Mein Intimpiercingversuch - nichts für zarte Gemüter

Hallo,

nachdem ich j ain den letzten Tagen hier mal was gefragt hatte bzgl. Intimpiercings, genauer Klitorisvorhautpiercing war ich heute beim Piercer.

War auch alles super nett und war auch gleich dran.

Naja, dann besprochen wie und wo es hin soll. Allerdings wurde nicht direkt durch die Kvh gestochen sondern dahinter, also tiefer, weil das bei mir wohl anders nicht geht.
Vorher wurde dann mit einem Spray betäubt.

Der Einstich tat schon sauweh und ich hab geschrien. Dann dachte ich er wäre fertig und da tats nochmal so richtig weh. Das war dann der Austritt der Kanüle. Ich hab nru noch geschrien, das er aufhören soll und die Beine weggerissen und er hat sich beeilt die Kanüle da rauszukriegen. das hätt wohl sonst ziemlich in die Hose gehen können. Naja, er war eigentlich schon durch aber durch mein wegziehen war alles dahin. Ich hab dann auch aufgegeben. Ich musste dann was für den Kreislauf kriegen weil ich fast zusammengeklappt bin.

Das Studio war voll und als ich aus dem Raum kam wurde ich beguckt ohne Ende und das war mir tierisch peinlich. Der Piercer war total lieb, meinte das hätte er noch nie erlebt, das es jemandem so weh tut und meinte auch mir muss das nicht unangenehm sein. kriegt ja keiner einen Preis fürs Tapfer sein. naja, bezahlen musste ich für diesen misslungenen Versuch zum Glück auch nichts.

Hatte in diesem Studio schon Bauchnabelpiercing und Ohrlöcher machen lassen und war zufrieden.

Naja, ohne Betäubungsspritze würde ich so einen Versuch nie mehr wagen. Und der Schmerz ist mir so ein bisschen Schmuck einfach nicht wert.

LG Denise

1

Angesichts Deiner Beschreibung frage ich mich gerade ernsthaft, wie lange der Piercer für einen solchen Stich benötigt hat. Normalerweise dauert der Stich selbst nichtmal eine Sekunde...

2

Mein Mann sagt es lagen mindestens 3-5 Sekunden dazwischen. Es km mir auf jeden Fall ewig vor. Ich habs jetzt eben nochmal angeguckt. ich versuch dir mal das zu erkläre. Da wo oben die Schamlippen zusammenlaufen ist bei mir zwischen Schamlippen und dem Beginn der Kvh ein kleiner Freiraum. Und genau in diesem Freiraum hat er gestochen, weil es sonst wohl nicht gegangen wäre, ohne das die Kugel vom Ring ständig auf dem Kitzler gelegen hätte. Ich hab genau gespürt, wie die Kanüle rein udn wieder rausging. furchtbar wars. Beim Ohrloch hatte ich nur einen kurzen Schmerz. Ein kräftiges Aua und dann war ich fertig. Beim Bauchnabel ging es auch so schnell. Das eine Ohrloch hat der gleiche Piercer gemacht wie heute.

LG denise

3

3-5 Sekunden????????? #schwitz


Viel zu lange...

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

bei mir wars so mit dem Bauchnabelpiercing #schmoll trotz Betäubung tat das schlimmer weh als Wehen #schock ich hab auch alles zusammen geschrien und konnte mich 2 Tage nicht richtig bewegen vor Schmerzen :-[

6

Also ganz ehrlich, deine Aktion ist ja wohl saupeinlich. Wenn man sich für ein Piercing entscheidet, akzeptiert man doch bereits, dass es weh tun wird.

Beine wegreißen und so weiter... *kopfschüttel*

7

Das dachte ich auch, aber jeder empfindet schmerzen anders.. und da tuts wirklich weh

8

Ich glaube kaum, das du die Schmerzen die ich hatte beurteilen kannst. Ich bin damit einfach nicht zurecht gekommen. Soll ich mich jetzt in die Ecke stellen und mich dafür schämen?

Also ganz ehrlich, ist deine Antwort einfach nur daneben.

10

#schock#schock#schock

Ich würde mir nie die Flaume durchlöchern lassen.

17

Hallo Denise #blume

jeder macht so seine eigenen Erfahrungen, wie bei der Geburt auch.

#liebdrueck
Sanne #sonne