Wer nimmt mit WeightWatchers ab? Lang!

    • (1) 14.06.12 - 13:51

      Hallo!

      Mein Mann (1,78m/84kg) und ich (1,63m/70,7kg#schock) müssen dringend einige Kilos abnehmen, aber mit "FHD" funktioniert es nicht wirklich, obwohl wir schon vieles umgestellt haben.

      Nun kam mein Mann auf die Idee, es mit WW zu versuchen. Grundsätzlich ja eine gute Idee, aber eben auch Kostenintensiv (für uns), wenn wir uns mit 2 Personen anmelden (einmalig 30€ Anmeldung pP + 16€ monatlich pP). Deshalb meine Fragen:

      Wer macht das?
      Nur online oder auch mit Treffen?
      Was findet ihr sinnvoller - mit oder ohne Treffen?
      Wie lange braucht man etwa, bis man 6 bzw. 17kg abgenommen hat? - mir ist klar, dass das von vielen Faktoren abhängig ist, aber ich meine nur eure persönlichen Erfahrungen!

      Fällt es euch "leicht"?

      Dann der nächste Punkt: Sport und Familie + mehrere Jobs

      Wie bringt ihr mehr Bewegung / Sport in den Tagesablauf ein, wenn ihr voll berufstätig seid (evtl. wie ich zus. mit Nebenjob) und Familie habt?

      Gruß
      Kim

      • (2) 14.06.12 - 13:54

        Ich schreibe euch mal unseren Tagesablauf auf - vielleicht habt ihr Tipps, weil uns durchaus bewusst ist, dass wir mehr Sport machen müssen:

        4/4:30 - 5:45 Uhr: aufstehen und Zeitung verteilen (beide) 6x pro Woche
        danach bis 7:00 Uhr: schlafen
        7 - 7:45 Uhr: alle aufstehen - ich gehe um 7:20/30 aus dem Haus, unser Sohn um 7:45 uhr
        Ich: arbeiten bis 17/17:30 Uhr
        mein Mann: Haushalt, Haus (Holz machen, Reparaturen, etc.), Hunde, Kind ab 14 Uhr zu Hause

        Wenn ich um 18 Uhr zu Hause bin, dann fangen wir ca. 30min später an zu kochen - gegessen wird um 19/19.30 Uhr

        Nach dem Essen stehen 30-60min Hundespaziergang an, danach geht unser Sohn ins Bett oder ich spiele nach dem Essen mit meinem Sohn und wir gehen dann erst gg 20:45 Uhr mit den Hunden raus.

        Um spätestens 22 Uhr ist bei uns dann die Luft raus und wie gehen ins Bett.

        Samstags arbeite ich ab 17 Uhr noch nebenbei in einem Restaurant und komme dann zw. 23:30 - 2:30 Uhr nach Hause.

        Sonntags sind wir von 9:30 - 12 Uhr (incl. Fahrzeit) mit den Hunden auf dem Hundeplatz.

        Folgende Einschränkungen gesundheitlicher Art gibt es:

        Asthma & starke Allergien bei meinem Mann
        Bandscheibenvorfälle, Bandscheibenverschleiß, Arthrose im Rücken bei mir

        UND wir würden natürlich gerne gemeinsam Sport treiben, aber keine "Stockenten" (Nordic Walking) werden... joggen bekommen wir nicht wirklich regelmäßig hin, aber das würde uns generell Spaß machen. Und wir haben nur zwei Fahrräder und die sehr bergige (Vorder)Eifel rund um uns... Was tun?!

        • (3) 14.06.12 - 15:53

          Hallo!
          Ich wollte Dir eigentlich nur sagen, dass ich echt den Hut ziehe bei dem Arbeitspensum, wie schaffst Du das? Heftig!

          Da komme ich mir ja richtig träge vor mit einem Minijob und sonst "nur Hausfrau- und Mutterdasein.
          Deswegen schaffe ich wohl auch nur mein 2-stündiges Sportpensum am Tag.

          Ich habe mir jetzt einen Crosstrainer zugelegt, ein tolles Ding, bringt total Spaß! Das wäre doch auch etwas für Euch, da musst Du nicht unbedingt noch raus, bist zeitlich unabhängig und auch wetterunabhängig. Und Ihr könnt es beide nacheinander nutzen, Euch dabei unterhalten oder etwas im TV schauen oder Musik hören.
          So ein Crosstrainer ist auch effektiv, pro Stunde verbrennst Du darauf ca. 500-600 Kcal, das ist eine ganze Menge, so wie Joggen halt, aber nicht so anstrengend.

          Viele Grüße und viel Erfolg!
          #winke

          • (4) 15.06.12 - 08:13

            Hi,

            #danke

            Wie ich das schaffe? Ganz einfach: es muss gehen.

            Und es ist eine Sache der Gewöhnung. Ich habe, um mir mein Hobby Pferd zu finanzieren, schon vor 20 Jahren angefangen nebenbei zu arbeiten - damals als Pflegehilfe im Altenheim am Wochenende. Das konnte ich dann leider irgendwann nicht mehr machen wg meinem Rücken. Aber auch damals habe ich schon 50-60h pro Woche gearbeitet. War aber auch Single...

            Nachdem ich zwei mal fast ein Jahr arbeitslos war und der Job nach der Arbeitslosigkeit kaum zum Leben reichte - aber dafür eine 60-80h Woche hat, war ein NJ nicht möglich - und die Schulden (aus der Arbeitslosigkeit) wurde mehr statt weniger. Naja, und nach einem Jobwechsel, war wieder mehr Zeit da - und wir bekamen den Zeitungsjob und ich fand einen NJ im Restaurant, der mit 1x pro Woche arbeiten so bezahlt ist, wie die Zeitung für 6x pro Woche.

            ABER: ich merke auch, dass ich keine 20 mehr bin. Es schlaucht, aber noch ist es nötig. Ende 2013 sind wir endlich schuldenfrei (dank der vielen Jobs) und ich höre dann auf im Restaurant zu arbeiten. Und mein Mann sucht ja auch einen regulären Teilzeitjob - sobald er den hat, wird nach einer Übergangszeit, auch die Zeitung wegfallen. So hoffen wir zumindest. Irgendwann möchten wir nämlich auch anfangen zu leben - und das möglichst, bevor unser Sohn erwachsen ist.

            LG
            Kim

      (5) 14.06.12 - 14:03

      Hallo,

      Ich habe vor 9 Jahren 30 kg nach der Schwangerschaft abgenommen.
      Dies hab ich im Alleingang getan, ich hab mich viel belesen und mir Punkte rausgeschrieben und und und ..... Dann hab ich mich rangewagt und einfach gemacht.
      In 10 Monaten war ich 30 kg leichter und bin es noch immer.

      Sport hab ich damals nie gemacht und ich habe WW auch nur von Mo-Fr gemacht. am We hab ich cniht so wirklich drauf geachtet.

      Es ist eine Ernaehrungsumstellehng und von daher kann sich auch kein Jojo Effekt einstellen.
      Bei mir klappte es sehr gut.

      Lg

      • (6) 14.06.12 - 14:08

        Hi,

        danke!

        Alles Achtung, 30kg ist ne Menge! Bei mir kommen die Kilos (leider) nicht von der Schwangerschaft - da habe ich nur 9kg zugenommen und hatte 14 Tage nach der Geburt wieder Kleidergröße 34/36... ich hab mir das alles angefuttert :-[. Und ich hatte noch nie Diäten etc nötig, deshalb fällt mir das alles so schwer.

        Umgestellt haben wir unsere Ernährung auch bzw. sind immer noch dabei. Es gibt mittlerweile nur noch frisches Gemüse zum Essen - und keine Dosen mehr, nur noch Fisch und Geflügelfleisch statt Schweinefleisch, nur noch max 1x im Monat McD oder BK, Süßes & Chips etc esse ich schon immer nur sehr wenig. Aber es steht uns noch einiges bevor.

        Gruß
        Kim

    Hallo Kim,

    ich mache grade ww. Am Anfang nimmt man 0,5 bis 1 kg die Woche ab, muss aber nicht angemeldet bleiben, bis man sein Wunschgewicht erreicht hat! Im Prinzip funktioniert WW ja wie Kalorien zählen, nur dass Punkte gezählt werden. Außerdem wird halt bei der Punkteberechnung einbezogen wie "gesund" ein Lebensmittel ist; Obst und Gemüse haben deshalb z.b. 0 Punkte. Wie viele Punkte Lebensmittel haben kannst du über die hp erfahren oder über den Einkausplaner/Restaurantführer (ein Buch, das du bestellen und extra bezahlen musst, nochmal 25 Euro).

    Es reicht also, wenn sich einer von euch für einen Monat anmeldet (oder für 3 Monate, kostet das gleiche). Dann könnt ihr berechnen, wie viele Punkte euch am Tag zur Verfügung stehen, euch über das Konzept genauer informieren und den Einkaufsführer bestellen. Ein Tagebuch und eine Erfolgskurve könnt ihr dann ja auch mit Stift und Papier führen. Da ihr eh schon zusammen abnehmen wollt, glaube ich nicht, dass ihr unbedingt gruppentreffen braucht.

    viel erfolg!

    • Hi,

      Danke auch Dir für Deine Erfahrung! Da werde ich auf jeden Fall nochmal mit meinem Mann reden. Vielleicht machen wir das wirklich nur einen Monat und dann alleine. Das wird sich aber zeigen, ob wir das hinbekommen.

      Nach dem Buch werde ich auch mal schauen.

      Gruß
      Kim

      • Hallo,

        wenn du mit dem Buch den Einkaufs- oder Restaurantführer meinst, den kannst du nur kaufen, wenn du angemeldet bist (da wird nach der Mitgliedsnummer gefragt). Den gibt es nur im online-Shop auf der Seite von WW. Oder du schaust mal bei ebay (dann muss aber drauf geachtet werden welches Programm es ist, weil du die alten Programme nicht mit dem neuen Programm mixen kannst. Die Punkte sind jetzt anders berechnet).

        Also ich habe WW auch erst online gemacht und gehe mittlerweile in ein Treffen. Hab in ca. 2,5 Monaten fast 8 kg abgenommen (hab aber auch ein hohes Ausgangsgewicht), womit ich eigentlich sehr zufrieden bin, weil ich jede Woche was abgenommen hab und bisher keinen Stillstand hatte oder eine Zunahme #huepf

        Mir persönlich bringen die Treffen mehr als WW nur online (den Onlinezugriff habe ich noch zusätzlich durch das Monatspass-Abo (39,95€/Monat)).
        Als ich nur online gemacht habe, habe ich kaum abgenommen, weil ich nicht so streng mit mir selber war, die Treffen motivieren mich mehr und ich mag die Gesellschaft mit den anderen Teilnehmern.

        Online gibt es im Moment auch wieder das Angebot 3 Monate zahlen ohne Abo-Gebühr, kostet ca. 2€ mehr, als wenn man sich nur 1 Monat normal anmeldet.

        Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Erfolg #winke

        P.S. Mein Mann profitiert übrigens ganz nebenbei auch noch davon, obwohl er keine Punkte zählt, aber zuhause kommen halt nur noch WW-taugliche Gerichte auf den Tisch ;-) und bisher hat es ihm immer geschmeckt.

        • Hi,

          danke auch Dir!

          Ja, wir gehen auch erstmal davon aus, dass es so ganz ohne Treffen am Anfang nicht gehen wird - man kann dann doch eher mal "schummeln". Ich denke, dass wir zumindest am Anfang, bis sich alles eingespielt hat, nicht nur die Onlineversion nutzen werden sondern auch mal zu einem Treffen. Jede woche werden wir nicht schaffen, aber sicherlich 1-2x im Monat.

          #pro, dass du schon so viel abgenommen hast! Das macht mir Mut, dass ich bis zum nächsten Frühjahr auch meine Wunschfigur wieder habe. Im Schank hänge zwei neue Hosen, die ich nur 1x an hatte und dann "rausgewachsen" bin - wenn die wieder passen, dann bin ich zufrieden! Und werde hoffentlich nie wieder so zunehmen. Mein Ziel ist wieder Kleidergröße 36/37 tragen zu können - 34/36 muss mit knapp 40 nicht mehr sein;-).

          Gruß
          Kim

(11) 14.06.12 - 21:42

Hallo!
Ich habe vor ca. einem Jahr WW gemacht von Januar 2011 bis ca Juni 2011. In der Zeit habe ich 12 Kilo abgenommen, ohne mich zu quälen und ohne Sport (aus Zeitmangel bzw. aus organisatorischen Gründen wg. keine Oma und 2 kl. Kinder - und, um ehrlich zu sein, keine Lust ;-)). Ich habe nicht den Kurs gemacht und auch nicht online. Ich habe mir bei ebay den Einkaufsführer des Vorjahres (also damals 2010) gebraucht gekauft, die sind billiger als die aktuellen und es steht das gleiche drin. Ich wußte von einer Freundin, dass man am Tag mind. 29 Punkte essen muss, das ist so. Da ich Angst hatte, dass ich verhungere und auch noch gestillt habe (meine Tochter war damals 1 Jahr), habe ich mit 34 Punkten angefangen. Die Pfunde sind gepurzelt! Dann habe ich die Punkteanzahl langsam reduziert (jeden Monat um 1 Punkt). Bis ich bei 30 angekommen bin. Ich halte mein Gewicht bis heute und esse wieder (fast) normal. Ich habe auch einen schönen Körper gekriegt (was man schön nennen kann nach 2 Kindern, aber du weißt, was ich meine!), auch ohne Sport. Das A und O beim Abnehmen ist das TRINKEN. Je mehr du trinkst, desto mehr nimmst du ab, auch wenn du mal nicht so sehr auf die Punkte geachtet hast. Wenn mein Gewicht heute manchmal hochgeht ohne dass ich wesentlich mehr gegessen hätte als normal, liegt es immer daran, das ich über mehrere Tage zu wenig getrunken habe. Ich trinke viel Tee. Es geht dabei nicht darum, den Bauch zu füllen, sondern Flüssigkeit regt die Fettverbrennung an. Wenn ich Japp auf Süßes hatte, habe ich Cola light getrunken (0 Punkte) und Erdnüsse gegessen.

Du schaffst das, ich war überrascht, wie leicht es ging.
Viel Glück!
Alex

  • (12) 15.06.12 - 08:00

    Hi,

    Danke auch Dir für Deine Erfahrung! Und alle Achtung - 12kg in 6 Monaten sind ne Menge!

    Bei uns, denke ich, wird es -erstmal- nicht ohne ein oder zwei Treffen gehen. Einfach, weil wir zwar wissen, dass wir abnehmen müssen, aber immer noch mit der Konsequenz kämpfen.

    Gut zu wissen, dass viel trinken die Fettverbrennung anregt. Das ist etwas, was ich im Büro sowieso mache und dann kann ich auch statt 1 Kanne Tee zwei trinken.

    Auch den Vorschlag einer anderen Userin, einen Crosstrainer anzuschaffen, werden wir überlegen. Da muss ich aber noch mit meinem Arzt reden wg meinem Rücken, ob ich das darf oder besser ein Trimmrad kaufe.

    Nach dem Buch werde ich auch mal schauen - je mehr Infos man hat, desto besser.

    Gruß
    Kim

(13) 15.06.12 - 13:50

Erst einmal: Hut ab (wegen deiner zahlreichen Jobs) #pro

Ich habe mich vor 3 Wochen bei WW angemeldet (nur online), ohne würde mir vermutlich die Motivation fehlen (ich bezahle doch nicht und nehme es dann nicht ernst ;-)) Noch fällt es mir relativ leicht, aber wir fahren nä. Woche in den Urlaub #zitter und da will ich eigentlich auch wieder was anderes essen ;-) (Restaurants kochen halt doch anders als ich mittlerweile ;-)) Meine Röcke passen mir wieder alle viel viel besser und das motiviert mich eigentlich ganz enorm.

Was ich aber eigentlich schreiben wollte - das Austragen der Zeitungen ist ja keine Arbeit, die du im Sitzen verrichtest und somit hast du ja wenigstens damit schon ein gutes Pensum an Bewegung. Das kannst du dir bei WW auch anrechnen ;-)

Naja und falls ihr euch wirklich anmelden, ich würde nur eine Person anmelden und für die zweite Person das Tagebuch schriftlich führen. Ich notiere auch nicht jeden Tag sooo genau. Vielleicht reichen euch auch nur wenige Monate, man kommt ja doch recht schnell rein und weiß recht bald, wie viele Punkte die Lebensmittel haben, die man i.d.R. konsumiert. #koch Den Rest fragst du einfach hier nach *räusper* Ich habe hier immer ein Zettelchen liegen, da mache ich eine Strichliste und weiß, was noch geht ;-) Meist trage ich erst abends alles ein und darf mir i.d.R. noch was gönnen #mampf

Naja und letztlich muss man vermutlich irgendwann an einem Punkt ankommen, an dem man WIRKLICH abnehmen WILL (seien es gesundheitliche Probleme, der Lieblingsrock oder sonst was)

Viel Erfolg #herzlich

  • (14) 15.06.12 - 16:25

    Hi,

    danke auch Dir!

    Ich werde heute Abend nochmal mit meinem Mann "Kriegsrat halten", was wir nun machen - vielleicht fangen wir wirklich erstmal mit einer Anmeldung und nur online an - mal sehen. Aber ich weiß wirklich nicht, ob das für uns als Motivation ausreicht. Andererseits können wir uns, falls es nicht klappt, immer noch zu den Treffen anmelden...

    Na, mal sehen. Ich möchte nächstes Jahr in meine alten Hosen passen, die ich zur Motivation nicht in die Altkleidersammlung gegeben habe (hatte sie nur 1x an...).

    Gruß
    Kim

Top Diskussionen anzeigen