GLYX oder WW? Wie habt ihr mehr abgenommen?

    • (1) 20.06.06 - 18:58

      hallo,

      ich möchte unbedingt was für meine Figur tun, mir schweben ca. 10 kilo weniger vor, ich bin 1,70 gross und wiege 65 kg. Möchte an den hüften, an den oberschenkelinnenseiten und natürlich auch am bauch abnehmen.

      natürlich mache ich zusätzlich sport.

      welche ernährungsform bevorzugt ihr? GLYX oder WW?

      Was bringt welche resultate in welcher zeit?

      Luise



      • Nabend Luise

        Also ich nehme grade mit WW ab .Bin erst seid mitte Mai dabei.
        Habe mit einigen gesprochen die mit WW abgenommen haben.
        Bei WW hungert man nicht man fühlt sich richtig gut. GLXY kenn ich nicht.Gruß Sylvi

        Also mal meine ganz ehrliche Erfahrung, hatte gegoogelt und bin zufällig hier auf das Thema Glyx gestoßen.

        Ich hab mit Glyx schon auch etwas abgenommen, aber ich muß wohl einsehen, daß ich dafür nicht so gut geeignet bin, weil ich einfach nicht der Mensch bin, der gewisse Dinge so einfach meiden kann, schon gar nicht auf Dauer.
        Es geht mal ein paar Tage aber dann kommt doch der Heißhunger auf gewisse Dinge und genau die sieht dann der Glyx-Plan nicht vor. Bei mir ist deswegen echte Scheiterung vorprogrammiert und ich traue mir schon gar nicht zu, daß ich mich dann lebenslang darauf einrichten kann.

        War also gescheitert damit. Und entschied mich dann auch für ww, bin aber davon abgekommen, weil ich zufällig im Netz auf kf-lupe gestoßen war, einen Bericht, moment hab ihn noch in den Favoriten:

        http://www.meiga.de/mitglied.php?nr=11909

        Hab mir dann noch etwas mehr Info über Google eingeholt und dabei erfahren, daß dieses Programm sehr ähnlich wie ww ist und man das aber zu Hause unter Forenmitgliedschaft macht und die Sache daher auch preiswerter zu machen ist.
        Bin also so zu kf-lupe gekommen und mache das seit guten 8 Wochen.
        Eigentlich möchte ich jetzt nicht unbedingt angeben, weil das hört sich immer irgendwie so simpel an, aber ich sag es trotzdem, ich hab in der Zeit der 8 Wochen jetzt 11 Kilo weg.

        Ein wenig Wille gehört wohl auch dazu, ohne dem geht es nicht, aber ich muß sagen, ich hab es mir nach meinen 10000 Diätversuchen echt viel schwieriger vorgestellt.

        Man lernt wieder anders zu essen, es geht da auch nach Punkten (man hat pro Tag, je nach Gewicht) eben seinen Punktehaushalt, kann Punkte durch Bewegung dazu verdienen und dadurch dann manchmal auch das eine oder andere mehr essen. Die Logik ist also klar. Man muß das verbrauchen, was man zuführt und ich denke, mit solcher Lebensweisheit kann ich hinkommen, mir dann aber auch mal ohne schlechtes Gewissen etwas gönnen, wo jeder andere Diätplan Verbote schreiben würde.

        WW soll auch sehr gut sein, ich halte das alle Male für Menschen besser geeignet, die sich schlecht einschränken können oder eben gerne gewisse Dinge essen.

        Ich selbst hab mich eben aus Zeit- und Kostengründen für kf-lupe entschieden, was eben sehr ähnlich sein soll.

        Ich denke (vielleicht falsch, aber auf mich trifft es zu). Wenn man in der Lage ist, sich an einen gewissen Plan zu halten, der einem sagt "das darfst du, das darfst du aber nicht", dann wäre man erst gar nicht dick geworden.
        Als Dicker hat man eben mal Bock auf einen Negerkuss oder ein Sahneeis oder eine Currywurst mit Pommes.

        Und die muss man auch nicht aus dem Leben streichen um schlank zu sein. Man darf nur nicht alles auf einmal solche Sachen essen. Und ich denke, das lernt man mit Programmen wie meinetwegen ww oder kf-lupe viel besser als wenn man sich über lange Zeit strikte Verbote erteilt oder viele Dinge eben nur mit schlechtem Gewissen isst.

        Ist meine Meinung, muß nicht die Meinung von jedem sein.

        vlg Tina

        Hallo es kommt darauf an, wieviel Zeit du zum kochen und einkaufen hast.
        Bist du "nur" Hausfrau (Bitte richtig verstehen) dann ist WW sehr gut. Ist finde ich doch sehr zeitintensiv. Einkaufen, viel Gemüse schnibbeln, und sich immer überlegen, was mache ich denn heute.

        Bist du berufstätig dann ist Diäko gut. Da gibt es allerdings sehr kleine aber leckere Portionen. Tagesration 1000 bis 1100 Kcal.

        Das bestellst du und es kommt zu dir nach Haus. Insgesamt 5 Mahlzeiten 2 davon als Tiefkühl.
        Ist allerdings sehr teuer.
        viele Grüße Nicole

        • #liebe nicole
          hast du mit diäko abgenommen?
          gruss lachsi

          • Hallo ich habe schon einige Sachen gemacht und alle haben funktioniert.
            WW ist gut, wenn man viel Zeit zum Schnibbeln hat.

            Mit Diäko habe ich auch gut abgenommen, ist super für berufstätige und die nicht für andere viel kochen müssen. Allerdings lernt man dabei nicht wie bei WW gesund zu kochen.

            viele Grüße Nicole

      Hallo Luise!

      Also ich habe vor meinen Schwangerschaften mal 30 Kilo mit WW abgenommen... und das war super! Ich finde es ist nur am Anfang aufwändig, wenn man sich da so rein denken muß, aber mit der Zeit geht das ziemlich von alleine. Ich hatte halt auch immer einen Vorrat an frischem Obst und Gemüse im Kühlschrank, wenn ich dann mal angefangen habe z.B. Paprika für den Salat zu schnippeln habe ich gleich mehr gemacht und am nächsten Tag halt was mit Paprika gekocht... das kann man ganz gut timen! Ausserdem ist das schöne an WW halt das man im Grunde auf nichts verzichten muß, sondern sich einfach mehr bewußt macht was man in welchen Mengen ißt!

      Liebe Grüße
      Barbara

Top Diskussionen anzeigen