Eigener Körpergeruch - wahrnehmbar?

    • (1) 05.01.16 - 12:01

      Eine Frage in einer anderen Diskussion hier brachte mich darauf. Da geht es um ein erstes Date und "er" würde nach Schweiss und aus dem Mund riechen - und die Frage wie damit umzugehen sei und das man es nicht ihm gegenüber erwähnen solle.

      Ich frage mich an der Stelle gerade: Wie ist das eigentlich mit Körpergerüchen, sei es Mund, Schweiss und ähnlichem. Riecht ihr das selbst? Nehmt ihr euch selbst dahingehend wahr?

      Sprich, ich merke das normalerweise nicht, wie ich rieche. Meine Frau sagt mir manchmal, das ich aus dem Mund "stinken" würde oder nach Schweiss riechen täte. Mir selbst hingegen fällt das gar nicht auf #kratz. Das einzige, was ich bemerke ist, das beispielsweise halt am Abend das T-Shirt unter den Achseln ggf. etwas nach Schweiss riecht (wenn ich direkt mit der Nase dran bin) - aber sonst so merke ich davon nichts... ist das normal so? Wie ist das bei Euch?

      • Hallo!
        Ich mache täglich sehr viel Sport. Dieser Schweiß riecht überhaupt nicht, außer an wenigen Tagen im Monat, wo sich die Hormone ändern. Das riecht für mich widerlich und ich kann den Geruch selber kaum ertragen. Das riechen dann auch meine Kinder und mein Mann.
        Auch, wenn ich z.b. nach Erkältung aus dem Mund stinke, merke ich das selber.

        Aber wahrscheinlich sind Menschen auch unterschiedlich empfindlch für Gerüche.

        Lg Sportskanone

        Hallo

        kann sein ,dass ich mich irre aber ich glaube viele weibliche Nasen sind empfindlicher.Nicht nur in der Schwangerschaft, da konnte ich z.B. über 10m ( ungelogen ) riechen , wenn die Kollegin Nachts zuvor in der Kneipe war und was sie gegessen hatte.
        Eigenen Mund-und Körpergeruch riecht man oft nicht.
        Eine zeitlang behauptete meine Familie, ich würde nach frischem Marmorkuchen riechen.
        Sie fanden das nicht schlimm, eher angenehm ,ich fand es nicht gut.War natürlich der hormonellen Umstellung geschuldet.

        Wir versorgen uns gegenseitig unauffällig mit Bonbon/Kaugummi wenn wir etwas beim Partner riechen.
        Ich mag meinen eigenen Geruch, allerdings bin ich ein Vielduscher.
        Mann und Sohn besorge ich ( z.B. Weihnachten, Ostern , Geburtstag )von mir bevorzugte Duschgele, Aftershave etc.Wobei mein Mann seit mehr als 12 Jahren den selben Duft hat , Sohn riecht seit Weihnachten nach Boss bottled :-) Das hat mir schon immer gefallen.
        Mein Mann verlässt sich da auch auf meine feine Nase.

        L.G.

        Hi,

        die olfaktorischen Fähigkeiten sind so individuell wie Hör- und Sehvermögen von Menschen. Frauen scheinen tatsächlich feinsinniger zu sein, riechen aufgrund ihrer Hormone & des tendenziell geringeren Muskelanteils allerdings tatsächlich auch weniger als ein typischer Mann (Ausnahmen bestätigen die Regel).

        Normale Hygiene je nach Hautgegebenheit und gesunde Lebensweise sollten eigentlich dazu führen, dass man nicht außerordentlich riecht. Wer raucht, wenig Wasser trinkt, dafür viel Kaffee & Alkohol und sich ungesund ernährt, kann tatsächlich mal mehr stinken. Auch Krankheiten dünsten aus (klassisch: Erkältungen mit Eiterbildung - wuahh, das riecht übel, da kann ein Kranker gar nichts tun), aber das vergeht ja.

        Kaugummis am Mann haben schadet nie und vielleicht einen Deo-Kristall - dann sollte eigentlich kein Geruchsunfall passieren :-).

        Von Übertünchen mit Pafum rate ich ab: i.d.R. riecht man Schweiß etc. durch und die Kombination von Duft und Gestank ist wirklich übel.

        LG, C.

        • Duftwässerchen natürlich nur nach dem Duschen.:-)
          Zu manchen Leuten passt Parfum auch gar nicht bzw. nicht zu allen Gelegenheiten.
          Ich kannte sogar mal eine Person komplett ohne Eigengeruch, unparfurmiert.

          Ich kann auch gut Deo und Deokristall nehmen und meine Frau würde doch auch manches Mal finden, das ich nach Schweiss rieche :-D Dahingehend hilft mir sowas nur bedingt, aber immerhin ist das schonmal was, in der Tat.

      (7) 06.01.16 - 10:04

      Es MUSS Menschen geben, die sich selbst nicht riechen können und zwar im wörtlichen Sinne. Ich hab sonst keine andere Erklärung dafür, warum einige Menschen regelmäßig vor sich hin müffeln.
      Solltest du den Verdacht haben, dass du zu diesen Exemplaren gehörst, lass dir gesagt sein: immer wenn du ins Schwitzen gerätst, wird das zwangsläufig, wenn sich der Schweiß zersetzt, riechen. Also schnell waschen/umziehen. Frischer Schweiß riecht in der Regel nicht.

      Ich habe, glaube ich, ein hyperempfindliches Näschen und führe für Notfälle immer Feuchttücher, ein Deo und Fishermen mit mir. Und ich trage keine Synthetikkleidung mehr direkt auf der Haut. Ich weiß nicht, ob jemand das Phänomen kennt, bei mir ist das so, dass bereits ein Tropfen frischer Schweiß reicht, den Geruch sämtlicher Schwitzattacken, die man in dem Synthetikfänchen hatte, aktiviert, auch wenn es frisch gewaschen ist.

      Ob ich aus dem Mund rieche, merke ich meistens am fragwürdigen Geschmack. Testweise hauche ich schon mal in meine Hände und schnüffle oder frage meinen Mann. Beim geringsten Verdacht: Pfefferminze!!!!! Ich fühle mich übrigens viel besser, seit ich neben Zahnseide auch so ein Zungenreinigerdingens benutze. Aber wie gesagt, ich bin da vielleicht auch ein bisschen paranoid.

      #winke die Alltagsprinzessin

      Das frage ich mich auch schon so lange:)

      Meine Nachbarin kam mich spontan besuchen, als ich die Tür aufmachte, musste ich würgen und hab ihr, als sie mich in den Arm nehmen wollte, vor die Füße gebrochen. Je mehr sie fuchtelte um mir zu helfen, desto mehr musste ich brechen. Sie hat einfach nicht gecheckt, dass es an ihrem Schweißgestank lag. Reden konnte ich ja in der Situation auch nicht:)

      Bei der frage ich mich zB, ob es ihre Familie nicht bemerkt und was sagt. Allerdings stinkt ihre Tochter genauso schlimm. Gut, sie ist in der Pubertät, da ist das vielleicht hormonell bedingt noch etwas krasser. Ich rieche nie nach Schweiß, schwitze super selten und bin eh Duschfanatikerin und lobe mir mein super Deo, was ich wahrscheinlich nicht brauche:)))

      Ich wünschte, die Menschen würden öfter duschen und ein gutes Deo benutzen, dann müsste ich nicht so oft die Nase rümpfen. Es ist mir in der heutigen Zeit echt ein Rätsel.

      Ich bin da mega empfindlich und liebe gute Gerüche. Mein Mann nennt mich immer DIE NASE, weil ich alles sofort rieche. Sogar, dass unser Baby zwei Zimmer weiter ne volle Windel hat hehe.

      Mir ist aufgefallen, dass wenn ich viel Fleisch esse, mein Körpergeruch auch zu nimmt. Ob das damit zusammenhängt weiß ich nicht ???#kratz

Top Diskussionen anzeigen