Sport und keine Veränderungen

    • (1) 16.01.16 - 08:43

      Hallo,

      Seid 3 Monaten mache ich nun 3x die Woche Sport.
      Cardio und Zirkeltraining.

      Ich bin 170cm gross und wiege 78 kg. 42 Jahre alt

      Ich muss nicht unbedingt abnehmen, ich wollte nur gestraffter wirken.
      Ernähren tue ich mich auch gesund. Ich weiss auch das geht, denn ich habe schon einiges abgenommen.
      Jetzt geht es mir tatsächlich nur noch um das straffen.

      Nach drei Monaten muss man doch irgend etwas sehen oder?
      Ich werde immer demotivierter.

      Laut der Messungen hat sich ein Teil schon in Muskelmasse umgewandelt und ich habe wohl schon 2 kg Fett verloren.

      Dennoch, wenn man nichts sieht, macht es so langsam kein Spass mehr....

      Viele demotievierte Grüsse

      (4) 16.01.16 - 15:53

      sorry aber du mußt dir mehr zeit lassen und bis man diese wunderschönen straffen usw Körper hat braucht man Jahre das geht über lange zeit mit viel atmen und zeit und Geduld !!

      geniesse den sport weil du sport machst alles andere kommt mit der zeit

    hi,

    ich mache seit 3,5 jahren 3 mal die woche diesen zirkel, seit einem jahr zusätzlich zu dem zirkel noch 2 mal die woche 30 min. crosstrainer. viel sehen tut man bei mir auch nicht, es schwabbelt nichts (außer mein bauch #hicks), aber es liegt bei mir auch noch zu viel fett um die muskeln herum....#hicks#heul

    lg

(8) 16.01.16 - 22:40

Hallo,

ich glaube, das ist normal. Ich habe vor etwa 4 Monaten angefangen, gehe seitdem 3-4x pro Woche ins Studio und mache eine Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining. Ich wiege nicht weniger, man sieht auch nicht viel, aber ich merke es deutlich. Ich fühle mich insgesamt beweglicher, fitter, fühle mich nicht mehr so aufgebläht und das sind Effekte, die mir gefallen und an denen ich feststellen kann, dass sich etwas tut. :-)

Der Rest ist eine Frage der Zeit. Da mir die ganze Sache auch Spaß macht, bin ich total motiviert, dran zu bleiben und gehe stark davon aus, dass ich demnächst auch sichtbare Ergebnisse verzeichnen kann.

Wenn Du keinen Spaß daran hast - kannst Du das Training ändern?

Viele Grüße!

  • (9) 18.01.16 - 17:20

    Hallo,

    Ich fühle mich schon Futter und schaffe auch viel mehr als am Anfang des Trainings.
    Aber das was man als Frau ( oder nur ich) möchte, dauert sehr lange.

    Sport mag ich nicht sonderlich, deswegen ist es bei mir nur Mittel zum Zweck.
    Eine Motivation wär halt klasse.... Vielleicht in den nächsten 3 Monaten. #schwitz#schwitz

(10) 18.01.16 - 06:43

HAllo,

auch wenn du vielleicht noch nichts siehst - wie fühlst du dich denn mit dem mehr an Bewegung?
Ich habe im September mit dem Sport wieder angefangen - allerdings gehe ich es ohne Fitnesstudio an: joggen, Nordic Walking und Schwimmen, gelegentlich zu Hause Workout von der DVD. So ca. 3x die Woche 10km bzw. 1km schwimmen.
Und mittlerweile sieht man was! Die Beine sind wieder deutlich fester, ich mag wieder gern engere Hosen anziehen (Oberschenkel waren immer so meine PRoblemzone) und fühle mich auch viel fitter, angespornt durch bessere Leistungswerte (schneller gelaufen/geschwommen, weitere Strecke geschafft, hinterher kaum Muskelkater gehabt...). Und was Du schreibst, klingt doch toll! 2 Kg Fett in 3 Monaten verloren ist doch super und ich bin sicher, dass man das durchaus sieht und Du vielleicht nur einen sehr kritischen Blick auf Dich hast und das daher noch nicht so wahrnimmst. Bleib einfach dran und im Sommer freust Du Dich auf die Badesaison :-)

LG

a79

  • (11) 18.01.16 - 17:24

    Hallo,

    Meine Problemzone sind auch meine Oberschenkel und Oberarme.
    Dünn waren die noch nie, aber eben strammer.

    Nach jeder Messung fühle ich mich kurzzeitig gut, da man dann auch was hört, was passiert ist.
    Für mich ist halt das optische wichtig, ich weiß, das ist etwas oberflächlich, aber ein kleiner optischer Erfolg würde mich mehr anspornen, als das ich nun 5 km mehr Joggen kann.

    Klar bleibe ich dran, danke schön :-D:-D

(12) 18.01.16 - 14:18

Aloha,

drei Monate sind ab einem gewissen Alter leider nicht mehr viel Zeit um etwas zu sehen.. ich habe bei mir ab Ende der 20er gemerkt, dass ich viel mehr Zeit / Intensität investieren muss und auch mehr auf meine Ernährung achten muss um dasselbe Ergebnis zu sehen, das ich vorher hatte #schwitz

Ich glaube, am besten ist es, wenn du Spaß am Sport entwickelst und es vorrangig für deine Gesundheit und eben besagten Spaß machst. Der Rest ist dann ein Bonus, der es noch toller macht.

Wie fühlst du dich denn? Kannst du wieder dem Bus nachrennen, ohne das du wild atmen musst? Die Treppen rauf ohne das du es spürst?

Ich persönlich mache seit einem Jahr wieder intensiv HIIT und es muss auch ein intensives Programm sein, gepaart mit der Ernährung, damit ich etwas an mir sehe. Man sieht es nun deutlich bei mir - aber ich wiege auch 25 Kilo weniger. Wenn ich nur 5 Kilo mehr wiege als jetzt (und das mehr Fett als Muskelmasse wäre), dann sehe ich zB am Bauch GAR nichts mehr, obwohl die Muskulatur genau so vorhanden ist.

Eine Hautstraffung finde ich auch schwer zu erreichen - über Sport. Da muss ja auch dein Bindegewebe mitmachen. Klar kannst du unter der Haut dann feste Muskeln fühlen, aber ob deine Haut das auch so wiedergibt, steht meiner Meinung nach auf einem anderen Blatt.

Vielleicht solltest du auch noch etwas anderes finden, das du um der Sportart selbst willen machst, damit du dich auch besser fühlst?

Viele Grüße,

Ae

  • (13) 18.01.16 - 17:27

    Hallo,

    Ich bin nicht der größte Sportfreund und von daher ist es leider nur Mittel zum Zweck.
    Aber na Klar werde ich Weiter machen, immer in der Hoffnung da passiert noch was.

    Das das alles nicht von heute auf morgen passiert war mir schon klar, aber nach drei Monaten habe ich mit einer kleinen optischen Verbesserung gerechnet.

    Ich habe eine bessere Ausdauer bekommen, das einzige was ich so merke.

    Lg

(14) 20.01.16 - 07:30

Hallo,

ich finde es gut dass es Leute die regelmäßig Sport betreiben. Mein Mann geht auch einmal die Woche.

Da ich jedoch auch was machen muss gehe ich jetzt drei Mal die Woche für ein bis zwei Stunden mit einem Hund über eine Tierpatenschaft spazieren.

Optisch sehen tut Frau da auch nix, aber ich merke dass die Hose nicht mehr an der Hüfte spannt und ich zunehmend mehr Ausdauer bekomme auch wenn das Wetter so schön ist das Frau lieber auf dem heimischen Sofa sitzen bleiben würde.

Genau das ist es auch was ich wollte. Mein Gewicht ist für mich in Ordnung, jedoch wollte ich was für meine Kondition tun.

Vielleicht solltest Du Dir überlegen was Du wirklich willst und ggf. Deinen Übungsplan überarbeiten.

VG Geli

  • (15) 21.01.16 - 10:40

    Machst Du denn immer dasselbe? gleiche Anzahl Wiederholungen und gleiches Gewicht ?
    Für Straffung, sollte ab und zu eine krafteinheit eingebaut werden - also mehr Gewicht und weniger wiederholungen - der Körper passt sich an und deshlab sollte das Training immer mal variieren, aber das sollten die Trainer dort wissen ;o)

    • (16) 21.01.16 - 14:50

      Ich glaube Du hast die falsche Person angeschrieben ;-). Ich ziehe es vor nicht ins Fitnesstudio zu gehen und dafür lieber mit dem Hund straff zu laufen über ein bis zwei Stunden. Ob ich dabei straffere Oberschenkel bekomme weiß ich nicht, jedoch passen die Hosen deutlich besser als vorher und die frische Luft sorgt für klare Gedanken.

(17) 29.01.16 - 14:09

Mit Sport und Bewegung kann man abnehmen aber das braucht viel Zeit und manchmal ohne Traumergebnisse. Erfolgreich und schnell abnehmen kann man aber mit Abnehmpillen. Es gibt heutzutage auf dem Markt eine große Menge von Diätpillen. z.B ich habe sehr gut mit Xenical 13 kg abgenommen. Xenical nur vermindert den Appetit und man isst weniger, damit verliert man Gewicht. Die Pillen können Sie bei online Apotheken finden, ich habe bei www.acomplia-reductil.net bestellt und bin voll zufrieden. Empfehle mit Vertrauen.

Top Diskussionen anzeigen