Plötzlich nur noch "fressen"

Hallo

Erstmal zu mir

Ich heiße Tanja bin 27 Jahre und habe 2 Kinder. Der große ist 4 1/2 und der kleine 1 Jahr.

Ich habe mittlerweile 20 Kilo abgenommen mit weight watchers.
Ich habe mich dadurch umgestellt.
Ich koche alles frisch Vorallem mit viel Gemüse und ich habe alles was ging durch fettarme Artikel ersetzt.
Ich bin super glücklich damit.
Allein heuer sind schon wieder 6 kg weg.

Jetzt wiege ich 82 kg

Ich möchte gerne bei 65 sein.

Das umstellen War nie ein Problem weight watchers macht mir sehr viel Spaß

ABER jetzt kommts :(
Seit 12.2.16 könnt ich nur noch fressen :-O

Alles in mich stopfen aber richtig krass
Ich habe null Sättigung oder sagen wir mal ich weiß gar nicht warum ich esse

Ich leide sehr darunter :'(
Ich kann nicht aufhören egal wie sehr ich will. Schokolade ist ganz schlimm

Also jetzt mal ein Beispiel

Zum Frühstück zwei Spiegel Eier auf toast mit schmelzkäse
Wenn ich fertig bin suche ich schon wieder nach essen dann wird meistens Wurst und Schokolade gestopft

Dann 2 Stunden später schon wieder ei auf toast

Dann endlich mittag essen zumindest da versuche ich fettarm zu bleiben

Abends auch

Aber dazwischen mache ich bestimmt 6 Brote dann noch Schokolade dann wieder Wurst .... ich kenn mich nicht wieder :-O

Danach würde ich am liebsten heulen
Ich bin nur noch unzufrieden weil ich mich so über mich selber ärgern muss :(

Warum kann ich plötzlich nicht mehr aufhören :(

Die Kilos klettern auch wieder nach oben 2 Kilo schon :'(

Sogar wenn ich vollkorn Brot esse mit magerer Wurst und Quark und viel Gemüse

Sogar da esse ich ne halbe Stunde drauf wieder.

Oder wenn ich 3 Liter Wasser am tag trinke.. genau dasselbe :(

Heute dachte ich.. ja heute pack ich wieder an und zähl Punkte

Bis nachmittag hat es geklappt

Dann War ich in der Arbeit(Supermarkt) und bekam da einem fress anfall :(
5 duplo 4 schoko Eier (kleine) eine breze mit frischkäse und eine Käse Stange mit StreichWurst und derweil arbeite ich bloß mal 4 Stunden :-(

Ich Kann nicht mehr ich bin so verzweifel :'(

Ich hab null Sättigung anscheinend egal wieviel ich esse es wird mir nicht schlecht

Nach einem essen könnt ich sofort das nächste essen.

Und das obwohl ich Monate konsequent War ohne Probleme

Umsonst sind 20 Kilo nicht weg

Ich möchte weiter machen aber die Anfälle stehen mir im weg
Und ich schwöre euch ICH KANN NICHT ANDERS

jetzt werd jetzt gleich wieder stopfen das weiß ich :-(

Bitte nehmt mich ernst ich bin ganz ganz ganz verzweifelt und traurig

Sorry solange geworden

LG Tanja

Hallo
Deine Kinder sind noch klein darum würde ich keine Süssigkeiten mehr kaufen, oder nur noch welche die Du nicht magst, wenn es Schokolade sein muss dann nur ein kleine Riegel. Dann würde ich anders Frühstücken. Magerquark oder Naturjoghurt mit Obst. Oder mach dir ein Müsli. Ich esse meistens Naturjoghurt mit Hafer oder Sojaflocken dann noch ein paar Nüsse oder verschiedene Kernen für die Süsse eine Banane und noch ein anderes Obst das hält lange satt. Wichtig ist langsam kauen. Lg Andrea

Vielen lieben dank für deine Antwort

Das Problem das hab ich auch schon alles durch :(

Wenn ich keine Schokolade kaufe finde ich was anderes

Dann esse ich 5 Toasts auch :-(

Gesund Frühstücken auch schon ganz oft probiert

Viel Gemüse vollkorn Quark

Auch Müsli wirklich alles durch

Mich macht plötzlich wirklich gar nichts mehr satt.

Und dad macht mir schon bald angst

Ich dachte auch es liegt am Frühstück und natürlich schon sehr oft versucht ausgiebig also wirklich groß und gesund zu Frühstücken

Aber gescheitert :(
Immer nur noch essen essen essen

Hast du vielleicht noch Tipps und ne Ahnung :'(
Das ist doch nicht normal oder

Ich glaube Du musst dich selber austricksen. Kauf keinToastbrot mehr auch nicht die Vollkornvariante auch da hat es Zucker din. Keine Wurst. Oder kauf einfach kleine Mengen. Was nicht Zuhause ist kann nicht gegessen werden. Kauf keine süssen Joghurts mehr, keine Fruchtzwerge. Wenn dann nur Naturjoghurt ist auch für deine Kids besser. Überleg dir warum Du isst. Langeweile? Trauer usw. Geh mit deinen Kindern auf den Spielplatz beweg dich viel, dein Tag muss ausgelastet sein dann kannst Du auch nicht wahllos in dich hineinstopfen. Gönn dir am Abend ein schönes Bad.

weitere Kommentare laden

Hallo

Ich kann mich life.is.running anschließen.

Ich glaube das dein Verhalten nichts mit fehlender Disziplin zu tun hat. Du wirst dieses Muster nicht dauerhaft austricksen können. Wichtig wäre an der Ursache zu arbeiten. Was treibt dich dazu viel zu viel zu essen? Irgendwas steckt dahinter.

Google doch mal binge eating. Alternativ emotionales Essen.

Ich selbst leide schon seit vielen Jahren darunter. Wenn du Fragen hast, gerne per PN.

LG

Ich komm nicht drauf es hat sich wirklich nichts verändert :(

Dad hatte ich tatsächlich schon mal gelesen meinst das bei mir könnte sowas sein? Wie Sieht da die Therapie aus

Hallo

Es gibt verschiedene Ansätze. Das ist bestimmt auch Typsache. Es gibt nicht DIE Therapie die jedem hilft. Außerdem sind viele Dinge auch schwer zu bekommen. Vielleicht suchst du dir eine Beratungsstelle, hier gibt es eine vom Gesundheitsamt und eine von der Caritas. Es gibt Selbsthilfegruppen überdiese Beratungsstellen. Dort wird auch geklärt was man wo in Anspruch nehmen kann.

Mir lag die klassische Verhaltentherapie überhaupt nicht. Gegen noch mehr Regeln habe ich rebelliert, mit Essen. Ich habe jetzt etwas für mich gefunden, das besser funktioniert. Allerdings ist es keine Kassenleistung, daher doch ziemlich teuer.
Es geht bei dem Ansatz um Mitgefühl, Respekt und Liebe für sich selbst. Ich arbeite mit dem was sich in der Therapie "verlassene innere Kinder" nennt. Es wird ganz viel reflektiert was man über sich selbst denkt, erwartet usw (das ist bei mir extrem negativ), wo diese Denkmuster herkommen und wie man es schafft diesen die Macht zu nehmen. Ich arbeite nicht mit Verboten bezüglich Essen. Sondern es geht im zig andere Dinge. Je mehr ich diese anderen Baustellen erkenne und mich damit positiv beschäftige, desto weniger Anfälle habe ich.
Für mich war wichtig zu erkennen das eine ausgewachsene Suchtstruktur meinen Anfällen zu Grunde liegt. Ich kann dann nicht anders. Ich habe diese Anfälle seit meiner Kindheit/Jugend. Bei den Ersten muss ich um die 10 Jahre alt gewesen sein. Ich konnte es lange mit Diät, Ablenkung, Hungern, WW,... kompensieren. Ich war nicht schlank, aber auch nicht fett. Dann kamen die Kinder. Dieses Muttersein hat so viele Dinge in mir geweckt, dass die Essstörung sich massiv verschlechtert hat. Erst jetzt wurde mir bewusst dass ich es alleine mit Disziplin nicht schaffe davon los zu kommen. Und durch das erkennen der Sucht dahinter fiel es mir leichter mich dafür nicht völlig runter zu machen und Hilfe zu suchen. DAS war der schwierigste Schritt. Loszugehen und Hilfe zu suchen. Auszusprechen das etwas nicht in Ordnung ist. Sich einzugestehen ein psychisches Problem zu haben.

LG

weitere Kommentare laden

Hallo!
Lass mal die ganzen 'fettarmen/freien' Sachen weg.
Iss gesund, frisch, vollwertig, dunkle Schokolade und Sport!
Alles Gute

Vielen dank für deine Antwort

Aber lieber ess ich doch was mit wenig fett oder nicht?
Oder können daher die attacken kommen

Hallo!
Vielleicht lässt du, wenigstens um es auszuschließen, deine Vitamin und Nähstoffe und die Schilddrüsenwerte, im Blut überprüfen?

Lg Sportskanone

P.s.
Zusätzlich mache Sport, um deinen Grundumsatz zu steigern, damit die "Fressanfälle" weniger ins Gewicht fallen.

Vielen dank für deine Antwort Ich habe mal zur Sicherheit einen Termin ausgemacht Beim Arzt
Am 8.3. Ist es soweit

schau mal unter lchf nach

ich hab ein Jahr ww hinter mehr sehr gut abgenommen und dann ging nichts mehr und nun bin ich dahinter gekommen ich hab zu wenig fett gegessen und seit der Umstellung geht es mir super

Das werde ich mir gleich durch lesen Danke :)

Kann man echt zu wenig fett essen?

Geh in die WW Gruppe und erzähle davon.
Versuche jedem zweiten Fressanfall zu widerstehen.
2 Tage Auszeit, wegfahren, alleine,...
Schilder an den Kühlschrank: "egal was du suchst, hier wirst du es nicht finden"
Zwinge dich, den Fressanfall hinauszuzögern....30 Minuten spazieren....Kopf frei bekommen.....
Entspannungsübungen....

Danke für deine Antwort

Das klappt tatsächlich gut jetzt schaffe ich es zumindest schon Bis nachmittag ohne attacken

Am 8.3. Hab ich übrigens mal nen Arzt Termin. Bin gespannt ob was raus kommt.

Ich vermute aus Erfahrung im Freundeskreis auch eine emotionale Ursache.

Du isst, um irgendetwas zu kompensieren, was dir sonst fehlt.

Sport ist da in meinen Augen gleich der "Mehrfach-Joker": Beim Sport beschäftigst du deinen Körper, ohne zu essen. Der Sport schüttet Glückshormone aus. Und ein paar Kalorien verbrennst du auch.

Vielen dank für deine Antwort Aber ich wüsste nicht was :(

Hey! Also das hört sich ja ganz danach an, dass du nicht aus Hunger isst, sondern weil du Essen als irgendeine Ersatzhandlung oder zum Druckabbau nimmst. Geht es dir denn gut?^^ Hast du irgendwelche Probleme, bist du gestresst oder gelangweilt? Ich glaube solche Fressattacken kennt jeder... eist hilft es, wenn man sich ablenkt, wenn man gar nicht die Gelegenheit bekommt, sich zu bedienen. Ich habe noch eine Frage^^...hast du denn mit hungern abgenommen? Also hast du während deiner Rnährugsumstellung immer verzichtet? Dann könnte es auch jetzt einfach die Rache mit dem so "beliebten" Jojo-Effekt sein....Vielleicht hast du auch einfach hormonelle Umstellungen???? Wenn das wirklich nicht besser wird, dann solltest du vielleicht auch mal zum Doc...

Danke für deine Antwort

Also ich habe schon seeehr viel weniger gegessen als früher ich habe auf ganz viel verzichtet

Aber bei den 20 Kilo fiel es mir überhaupt nicht schwer aber vielleicht ist es wirklich der jojo Effekt :(

Ich habe am 8.3. Einen Arzt Termin bekommen

Na dann drück ich mal die Daumen! Vielleicht erledigt sich die Sache auch von alleine, man macht sich ja oft auch einfach zu viel Druck^^...LG ;)

weitere Kommentare laden

Hallo Tanja,

Ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen?

LG

Ja Schwangerschaft ausgeschlossen

Mittlerweile sogar beim Arzt gewesen... habe top Blut werte

Ich versteh immernoch nicht wo die attacken her kommen