Tipps zum Thema Diät

    • (1) 28.06.16 - 17:54

      Hallo
      Ich bin am verzweifeln...
      Habe durch meine 2 kurz hintereinanderliegenden Schwangerschaften sehr zugenommen.
      Gutes Essen,Süßigkeiten,Red Bull und Cola gehörten täglich auf den Speiseplan
      Nun mache ich seit 10 Tage eine Diät mit viel Eiweiß und keine Kohlenhydrate.Trinke nur Wasser und Brenneseltee und ich verliere 0 an Gewicht.
      Ich esse 3 mal täglich und trinke ca 3 Liter.
      Ich schreibe sogar alles auf was ich esse,damit ich den Überblick nicht verliere...

      Ich kann kaum Wasser lassen,...ich befürchte,dass mein Körper stark Wasser einlagert...
      Wie kann ich das verlieren??
      Brennesel nützt bei mir wohl nichts...

      Ich wär euch um jegliche Tipps dankbar....Bin am verzweifeln...

      • Hallo,

        "Ich kann kaum Wasser lassen,...ich befürchte,dass mein Körper stark Wasser einlagert..."

        damit würde ich mal zum Arzt gehen, das klingt nicht gesund...

        Abgesehen davon sind 10 Tage jetzt auch nicht die Welt. Wenn Du Dich sonst mit der Ernährungsumstellung gut fühlst, behalte das bei und schau, wie es sich entwickelt.

        Viele Grüße!

        Hallo,

        was heißt denn "sehr zugenommen"? Du trinkst 3 Liter und kannst trotzdem nicht zur Toilette? Dann solltest du dringend zum Arzt.

        Wie viel Sport machst du in der Woche?
        Ich habe vor 5 Wochen mit dem Laufen begonnen. Ich gehe alle 2 Tage. Außerdem habe ich meine Etnährung umgestellt. Bisher habe ich erst 3 kg verloren, bin aber viel fitter als vorher. Leider dauert es immer bis der Körper sich umstellt.

        Lg Nica

        Wegen des Wasserlassens würde ich auch unbedingt zum Arzt gehen, das hört sich nicht normal an. Ansonsten sind diese Crashdiäten echter Quatsch, das hält ja kein Mensch durch! Meine Tipps sind:

        1. Zuerst versuchen, regelmäßig zu essen. Feste Mahlzeiten ganz nach oben auf die Prioritätenliste setzen und außerhalb dieser Mahlzeiten versuchen, wirklich nichts zu essen! Bewusstes Essen sollte einen höheren Stellenwert in deinem Leben einnehmen.

        2. Versuchen, die Mahlzeiten Schritt für Schritt gesünder zu gestalten. Ich würde keine Lebensmittel oder Nahrungsbestandteile strikt verbieten (z.B. Kohlehydrate o.Ä.), sondern ganz langsam versuchen, den Obst und Gemüseanteil zu erhöhen und den Zucker- und Fettanteil in der Nahrung zu senken. Ein erster Schritt dahin kann sein, zum Frühstück z.B. keine Schokopops sondern normales Müsli o.Ä. zu essen, oder die Pizza nicht fett mit Salami und viel Käse zu belegen, sondern mit wenig Salami und Käse und zusätzlich Gemüse.

        3. Sei nett zu dir selbst und verzeihlich großzügig, wenn es nicht geklappt hat! Kein Mensch kann von heute auf morgens eine Ernährungsgewohnheiten komplett umstellen. Wenn du abends mal wieder mit ner Tafel Schoki auf der Couch versackt bist, dann denk daran, dass es die drei Tage vorher schon geklappt hat und nimm dir vor, es morgen wieder zu versuchen. Es wird immer leichter!

      • Hallo liebe Caro :-)

        Du solltest schon etwas Kohlenhydrate (zumindest mittags, abends ist es eher kontraproduktiv) zu dir nehmen. Reis hat z.B. auch eine entwässernde Funktion! Versuche dich einfach gesund zu ernähren und nicht zuuu einseitig. Klingt für mich ein wenig momentan danach, aber womöglich täuscht es auch. Du kannst im Prinzip alles Essen, solange du solche Dinge wie FastFood, SoftDrinks oder Süßigkeiten weglässt.

        Ich mache mir ab und zu Entschlackungssäfte mit meinem Stabmixer (habe diesen hier: http://www.bosch-home.com/de/maxomixx.html). Die helfen wahre Wunder! Einfach täglich einen solchen Gemüsesaft zusätzlich zur eigentlichen Ernährung zubereiten und du verlierst sicher dein Wasser, falls sich welches bei dir so stark einlagert:-D

        Wie sieht es bei dir mit Sport aus? Machst du hier auch noch etwas zusätzlich zur Ernährungsumstellung?

        Glg

        wie ist es denn mittlerweile? hat sich schon was getan?

        natürlich braucht dein Körper erstmal ein bisschen zeit, um sich an die Umstellung zu gewöhnen, aber das mit dem Wasser lassen ist nicht normal. warst du deswegen mal beim arzt?

        generell ist es schon gut, dass du Süßigkeiten und zuckerhaltige Getränke aus deinem Ernährungsplan wirfst. achte auch darauf, dass du weiterhin viel trinkst. esse keine tiefkühlprodukte oder andere Fertigprodukte. Obst und Gemüse solltest du zusätzlich auf in deinen Speiseplan mit aufnehmen.

        ich kann dir auch noch balancia empfehlen. das ist eine vitalmahlzeit, mit dem du zwei essen am tag ersetzen kannst. schmeckt auch richtig gut, am besten mit Joghurt oder Obst kombinieren.

        sag doch einfach mal bescheid, wie dein aktueller stand ist, dann kann ich dir auch gerne noch weitere tipps geben.

      • ich hab gerade ein tolle Buch gelesen, die Kernaussage dieses Buches ist: man nimmt NUR ab wenn man weniger Kalorien einführt als man benutzt!
        Wenn ich es richtig in Erinnerung habe sind 1KG Fett 7000Kcal! Sprich um 1 KG Fett abzunehmen musst du 7000kcal einsparen, das ist eine Menge! Vor allem wenn man berechnet das man ja im nornal Fall nur zwischen 1500 und 2000kcal am Tag verbraucht.
        Hinzu kommt das eine zu schnelle Abnahme den Körper für das nächste mal reserven speichern lässt (jojo effekt)

        Keine Kohlenhydrate ist auch quatsch da du ja irgendwann wieder welche essen wirst und dein Körper reserven speichert für die nächste Hungersnot!

        Du musst also deinen Umsatz steigern (sport!) und deine Energiezufuhr ETWAS unterhalb des verbrauchs halten. Hierzu müsstest du wissen was DEIN PERSÖNLICHER Grundumsatz ist!
        Durch sport werden Muskeln aufgebaut welche schwerer sind als Fett, du nimmst also erstmal NICHT ab sondern evtl. sogar zu.
        Je mehr Muskeln du hast um so größer ist dein Grundumsatz!
        Muskeln brauchen Eiweiß zum aufbau, du schreibst nichts von Sport, wozu dann so viel Eiweiß?
        Letztendlich kannst du essen was du willst, du musst das gesammtbild betrachten!
        10 Tage sind Nichts! Ich habe jetzt in 6Wochen ca 4KG wirklich abgenommen, wobei ich die ersten 3Wochen null gesehen habe da ich auch Muskeln aufgebaut habe. Allerdings hat man es gesehen bevor die Wage es angezeigt hat!
        Ich bin immer in einer leichten minusbillanz, nicht täglich aber am ende der Woche steht ein Minus! So kann ich auch mal ne Torte, n Eis etc essen, ich spare dann an anderer Stelle.
        Auch den Verbrauch beim Sport darf man nicht überbewerten! 30mi Joggen rechtfertigen keine Pizza am abend ;-)

        Die ganzen "schnell diäten" sind quatsch!

        Viel trinken ist gut, wasser, tee (ohne zucker) sparrt schon viel ein! Wenn du das gefühl hast du füllst deutlich mehr flüssigkeit einfüllst als raus kommt solltest du mal zum Arzt gehen

Top Diskussionen anzeigen