Neue Herausforderung & später Einstieg

Unsere Userin sucht eine neue Herausforderung und möchte eine neue Sportart lernen. Wer hat einen Vorschlag für sie?
Ein Tipp vom urbia Team

    • (1) 15.08.16 - 22:51

      Hallo
      Mit meinen 29 Jahren juckt es mich wieder in den Füßen. Nachdem ich lange "nur" gehjoggt bin und hin und wieder im Studio will ich eine neue bzw. zusätzliche Herausforderung.
      Ich hab als ich jünger war so gut es zeitlich ging Fußball gespielt und bin auch heute damit noch sehr verbunden. Aber gerade deshalb würde ich privat auch gerne mal was anderes machen.
      Werde ich gar nichts finden wird es wohl auch das werden. Es gibt hier das Angebot und ich weiß das ich nicht völlig talentfrei bin :-p

      Der Spaß ist natürlich wichtig, ich will aber mehr als "nur" Training.
      Feldhockey finde ich total toll. Leider gibt es hier aber nichts für Amateure #schmoll

      Zumindest sieht es laut den Internetseiten der Vereine nicht so aus.
      Jetzt aber mal die generelle Frage, was habt ihr "im Alter" angefangen und wie habt ihr euch eingefunden?
      Es gibt ja durchaus die eine oder andere Sportart bei der man von Anfang an dabei sein muss (Turnen zum Beispiel).
      Ich bin eigentlich allem offen. Aus dem Kopf raus fällt mir gerade nur Tanzen und Tischtennis ein das ich ausschließen würde.
      Erzählt mal! Ist sicher nicht nur für mich eine Motivation :-p

      Liebe Grüße

      Hallo,

      Ich habe. Klettern für mich entdeckt. Das macht so einen Spaß. Am liebsten im kletterpark/wald aber auch in der halle. Das trainiert den ganzen körper.

      #winke

      • Hallo
        Quasi wie bouldern?

        Das habe ich jetzt schon öfters gehört und gelesen. An den Kletterwald habe ich aber keinen schönen Erinnerungen #zitter
        Wir hatten mal einen Betriebsausflug und ich bin mit einer Kollegin irgendwie auf einer schweren und hohen Strecke gelandet. Das haben wir mit zitternden Knie hinbekommen bis wir zum Abstieg kamen. Freier Fall. #heul Mir wird heute noch schlecht wenn ich dran denke..

        Liebe Grüße

    (11) 16.08.16 - 08:11

    Hallo #blume

    -Kampfsport, egal welcher
    -Volleyball
    -Basketball

    und alles, was einem Spaß machen könnte. Einfach mal probieren.

    Wieso gibt es Feldhockey bei Euch nicht für Amateure? Jeder hat doch mal angefangen? Bei uns gibt es viele leistungsorientierte Vereine/Trainingsgruppen. Aber eigentlich alle haben auch eine Gruppe, die spielt, weil sie spielt und nicht, weil sie in einer Liga ist. Es gibt hier sogar einen Fußballverein mit einer Ü35-Damenmannschaft.

    Ich selbst habe in "hohem" Alter (39) mit Hip Hop angefangen, es nach 1 1/2 Jahren aus Zeitmangel und Umstrukturierung wieder gelassen. Tanzen konnte ich nie, war nicht mal in einem Tanzkurs, aber DAS wollte ich unbedingt mal machen.#pro

    Ich sehe einige, die spät angefangen haben (vor allem im Kampfsport. Da ist ein Einstiegsalter zwischen 30 und 40 nichts Seltenes mehr.)

    Und mit 29 bist Du (außer vielleicht wirklich für Geräteturnen) doch noch ein junger Hüpfer.#winke

    #liebdrueck
    Sanne #sonne

    • (12) 16.08.16 - 11:31

      ach, fast vergessen: mit 40 haben wir jetzt Badminton angefangen.

      Aber nur zum Spaß, ohne Training, Verein und Trainer. Aber trotzdem regelmäßig jede Woche. Seit 1 1/2 Jahren jetzt schon. Und wir sind ein wenig besser geworden#winke Wir treffen jetzt den Ball UND er geht manchmal über´s Netz#rofl.

      Das war übrigens der Grund, weshalb ich mit Hip Hop aufgehört habe...an dem Tag ging zeitlich nicht beides#schwitz

      #liebdrueck
      Sanne #sonne

      Hallo
      In machbarer Nähe gibt es nur 2 Vereine bei denen jeweils beide Mannschaften oben mit spielen. Bei den Kindern sieht das natürlich noch anders aus aber die Erwachsenen sind hier wohl von Anfang an mit dabei #schmoll
      Wenn ich hier so lese ist man wohl eigentlich nie zu alt.
      Kostet nur Überwindung #schwitz Auch wenn ich nicht sooo alt bin ist die Vorstellung "Hallo, ich heiße k-anatomy, bin 29 Jahre alt und wollte mal reinschnuppern" komisch wenn ich sehe das es bei den Damenmannschaften teils nur unter 20 jährige gibt #zitter

      Liebe Grüße

      • Hallo #blume

        glaub mir, das spielt sich nur in Deinem Kopf ab.:-p Die älteste im HipHip, die nicht die Trainerin (27) war, war 20. Die hätten ALLE meine Töchter sein können. Na und? Davon lasse ich mich nicht abhalten, wenn es ansonsten (zeitlich, örtlich, willentlich) möglich ist?

        Manche "unter 20-jährige" sehen auch einfach nur jung aus und sind am Ende vielleicht Ende 20? Wer weiß das schon?

        Ach, mach doch einfach mit. Fragen und einmal mitmachen kostet ja nichts.#winke

        Und nur, weil ein Verein oben mitspielt, heißt das ja nicht, dass man nicht trotzdem mal mittrainieren kann. Kommt aber auf den Verein und die Mitglieder an. Aber wenn man es nicht ausprobiert oder nachfragt, gibt es auch keine Antwort. Und wer weiß, vielleicht bist Du das Hockey-Ass schlechthin, wußtest es bisher nur nicht.#winke

        Also, geh hin und MACH! Jünger wirst Du nicht und das Leben ist kurz.

        #liebdrueck
        Sanne #sonne

        • Hallo
          Gut, wenn die Chemie stimmt klappt das sicher super! Ich habe nur hin und wieder mit Mädels in dem Alter zu tun bei denen ich oftmals irgendwo zwischen #klatsch #augen und #heul stecke.
          Mmmh also Bundsliga ist schon ein Wort. Ich bin ja dem Fußball ziemlich verbunden und würde deshalb schon meine Hand ins Feuer legen das man definitiv nicht einfach bei so einer Truppe mittrainineren kann. Insbesondere ohne jemals einen wirklichen Hockey Schläger in der Hand gehalten zu haben #rofl
          Aber das ist auch nicht dramatisch. Alles geht ja auch nicht und mein Hockey Interesse decke ich heute mal mit Olympia ab #ole

          Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen