Low carb / Milch / Obst

    • (1) 20.09.16 - 10:55

      Hallo!

      Ich habe jetzt einige Wochen das 10 Weeks bodychange programm gemacht. Habe auch 6 kg abgenommen. ABER.... Ich bin oft sehr müde und habe sehr sehr starken Haarausfall. Kann das an der Ernährung liegen? Hier sind ja alle Milchprodukte und jegliches Obst verboten.(außer 1 Tag in der Woche)

      Meine Motivation ist leider auch nicht mehr wirklich vorhanden. Ich kann mir eine komplette Ernährungsumstellung ohne Obst und Milch auf die Dauer einfach nicht vorstellen. :-(
      Nun meine Frage.. Ist es möglich Low carb mit wenig! Obst und Milch zu kombinieren und dabei trotzdem abzunehmen? Auch würde ich gerne zwischendurch auf vollkornprodukte zurückgreifen.also keine strenge Low carb Diät. Ich bin im Normalgewicht, Ca 65 kg bei 1,70 m. Würde gerne noch weitere 5-6 kg abnehmen.

      Hat jemand Erfolg mit einer solchen oder ähnlichen Ernährungsweise?

      Vielen Dank schonmal :-)

      • Hallo!

        Oh mann, das klingt ja wirklich recht einseitig...das könnte ich gar nicht.

        Ich halte von solchen Diäten sowieso nicht viel. Darauf zu achten dass man sich abends nicht mit Kohlehydraten vollstopft ist das eine, aber auf Obst etc. dauerhaft komplett verzichten?!
        Ich habe mit gesunder Ernährung ( viel Gemüse, Obst, Müsli, Joghurt, Vollkorn..aber auch gerne mal Ausreißer in Form von Pizza und Keksen am Wochenende :-D) und Sport innerhalb von 1 1/4 Jahren 13 Kilo abgenommen. Klar, das dauert, man ist manchmal frustriert weil nix passiert, aber es hat sich gelohnt und ich habe jetzt eben nicht das Gefühl direkt wieder zuzunehmen wenn ichs mal ein paar Tage schleifen lasse.
        Mit dieser Ernährung kann ich gut und gesund und vor allem lecker leben ohne großartig zu verzichten. Aber klar ist der Sport dabei auch sehr sehr wichtig!

        Liebe Grüße

        K.

        (3) 20.09.16 - 11:36

        Hallo! ;-)

        Ich habe bisher 2xsehr erfolgreich mit LowCarb abgenommen. Nein, ich habe NICHT nach Beenden der Diät alles wieder zugenommen....sondern nur in 2 Etappen mit langer Pause dazwischen mein Gewicht reduziert. Von 76 kg auf 62 kg. Ich bin 175 cm groß, und hatte nach einer sehr schweren Zeit plötzlich 15 kg mehr drauf #zitter

        Ich kann dir meine Erfahrung schildern. Obst habe ich tatsächlich vermieden, aber eher weil ich nicht gern Obst esse und es gut durch Gemüse ersetzen konnte.

        Milch und Milchprodukte (Käse, Quark, Joghurt) habe ich immer zu mir genommen, und trotzdem gut abgenommen. Natürlich keine zuckerhaltigen Milchshakes etc. Aber ich habe zB sehr gute Erfahrungen mit Proteinpulver in Magerquark gemacht. Oder auch Mandelmilch (ungesüßt!) mit Proteinpulver als Ersatz für eine Mahlzeit.

        Wichtig war bi mir immer das ich eine gewisse Höchstzahl an Kohlenhydraten pro Tag nicht überschreite. Woher die dann kamen, war egal.

        Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht: abends möglichst komplett auf KH verzichten bringt großen Erfolg. Kaugummi kauen und eine große Tasse Tee hilft super gegen Heißhungerattacken.

          • (5) 28.09.16 - 15:13

            Am Anfang hatte ich ein spezielles, das es auch nur in Arztpraxen zu kaufen gibt- komme gerade nicht auf den Namen, aber es war recht teuer und speziell für Diätzwecke im Angebot.

            Dann hat mir ein Kollege den Tip gegeben, einfach "F90 Protein" zu nehmen. Das gibt es von verschiedenen Herstellern, ist recht günstig und hat (für mich) genauso gut funktioniert wie das teure Zeug. Habe es über Amazon bestellt, man kann es in Quark oder Milch (oder Mandelmilch) rühren und es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen.

            Klar ist das nicht sooo gesund, und keine wirklich dauerhafte Lösung. Aber für die Abnehmphase war es super!

            Ich habe gemerkt, das ich am besten das Abendessen durch so einen Shake ersetze. Frühstück ging nicht gut, da war ich immer müde. Mittagessen ging so einigermaßen, allerdings habe ich die Diät wesentlich besser durchgehalten wenn ich mittags eine warme (kohlehydratarme) Mahlzeit hatte- ist wahrscheinlich Geschmackssache. Vorteil von den Shakes ist, man kann das Pulver sehr einfach mitnehmen und überall (auf Kongress, im Hotel, bei Besuchen) machen.

            Und besorg dir unbedingt einen guten Shaker bzw. Becher. Wenn sich das Zeug nicht richtig löst- bäh!

            • Hallo!
              Jetzt komm ich endlich zum antworten #hicks

              Ich glaube das Zeug hat meine Schwägerin auch. Mein Problem ist nicht eine spezielle Diät sondern meine Laktoseintoleranz. D.h. Milchprodukte gehen nur sehr begrenzt und so ist es mit eiweißreicher Mahlzeit echt schwierig. Durch Fisch oder Fleisch will ich den Bedarf nicht komplett decken und jeden Tag Hülsenfrüchte....
              An Tagen mit Linsensuppe, Fleisch/Fisch oder doch mal Quark/Joghurt-MZ brauch ich kein Eiweiß-Zusatz, aber an den anderen Tagen wäre das ideal. Bes. für unterwegs tagsüber eignet sich das ja echt gut. Denn Banane/Brötchen vom Bäcker oder so ist ja nicht der Knüller wenns schon morgens Brot gab und abends wieder Kartoffeln mit Gemüse. Mein Mann holt sich da einfach ne Buttermilch oder so, bei mir tödlich.

              Shaker hab ich von Tupper, aber der taugt auch nur mit Einsatz, ich verstehe was du meinst ;-)

              #danke und lG,
              Hermiene

              • (7) 14.10.16 - 21:55

                Ach so, ich verstehe! In dem Fall kann ich nur sagen- Mandelmilch eignet sich super! schmeckt lecker, und der Shake wird sogar sämiger als mit normaler Milch.

                LG,

                Downygirl81

      Auf Milchprodukte würde ich nie verzichten, schon alleine wegen dem Calcium. Sie haben auch nicht viel bzw. keine KH. Gesüßte Joghurts oder Milchdrinks sollten bei einer LowCarb-Diät aber tabu sein. Lieber frische Früchte oder Nüsse/ungesüßtes Müsli in den Naturjoghurt/in die Milch rühren.

      Obst sollte man wegen den Vitaminen zu sich nehmen. Die Menge macht es halt. Rote und schwarze Beeren haben wenig Eigenzucker.

      Ich bin überzeugt davon, dass viele Leute Knochenprobleme haben, weil sie zu wenig Milchprodukte zu sich nehmen. Ähnlich verhält es sich bei Vitaminen, die für die allgemeine Gesundheit wichtig sind. Kein Wunder, dass dir die Haare ausfallen. Das ist ein Zeichen von Mangelernährung und Nährstoffmangel.

      Mädchen/Frauen, die bulimisch oder magersüchtig sind, haben häufig mit Haarausfall, schlechten Nägeln und bruchanfälligen Knochen zu kämpfen, von den psychischen Problemen mal nicht zu sprechen.

      Natürlicher Zucker ist im gesunden Maße wichtig/überlebenswichtig für Körper und Psyche. Man sollte darauf nicht verzichten. Verzicht geht auf lange Sicht nach hinten los .

      Hallo #winke
      Ich habe Size Zero und die Stoffwechselkur ausprobiert und habe aus eigener Kraft ohne Programm schon 15kg abgenommen. Bisher habe ich überall Obst und Milchprodukte gegessen. Ich würde es dir empfehlen nur zu einer Mahlzeit Obst zu essen. Ich mag es zum Beispiel als Frühstück oder aber ich spare es mir auf um es am Abend vor dem TV zu knabbern. Obstsorten die ich empfehlen würde: Äpfel (wenn du es streng nehmen willst dann nur grüne), Birne, Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren und Co. Worauf du verzichten solltest sind südländische Früchte vor allem Bananen und Kokosnuss.

      Und zur Milch: Ich trinke ausschließlich Soja Milch light von Alpro. Du kannst aber auch Milch mit 0,1% Fett holen. Ebenso denke ich das Magerquark und Joghurt mit 0,1% Fett keinesfalls schädlich sind. Auch Skyr ist sehr gut. Ich glaube nicht, dass du davon sofort zunimmst. Aber es ist eben auch von Körper zu Körper verschieden. Führe die Produkte einfach langsam wieder in deinen Speiseplan ein und schaue wie dein Gewicht darauf reagiert :-)

      • Zu der gesunden Ernährung sollte auch die gesunde Lebensweise noch hinzukommen, heißt: rausgehen und sich bewegen! Es muss nicht unbedingt gleich joggen sein oder so, aber an der frischen Luft wird der Kreislauf und die Verdauung angekurbelt! Man kann auf Dauer nicht einfach nur mit einer Diät abnehmen - und sich gleichzeitig gut fühlen!! Auf jeden Fall ausgewogen essen, viel Obst und Gemüse (Bananen kannst du ja weglassen wegen der vielen Kohlenhydrate) und alle zwei Tage Milch. Vollkornprodukte sind auch wichtig! Du solltest dagegen nicht so viel Fleisch und Fisch essen. Hauptsache eben ausgewogen und von Obst und Gemüse immer mehr. Und wenn du spazieren nicht so magst, geh schwimmen oder so :)

    Hallo,

    ich habe 10WBC 2013 gemacht.. . und die 10 Wochen nicht mal durchgehalten. Das war wirklich eine Qual und warme Möhren kann ich seitdem auch nicht mehr essen :-D Und Leinsamen auch nicht. Bäh.

    Vielleicht versuchst du einfach, kcal zu zählen? Kannst alles essen und abnehmen? Alles, was einen stresst und quält, kann ja nun auch nicht langfristig gehalten werden.
    Erhöhe langsam deine KH-Zufuhr und zähl mit 'ner App (Lifesum oder so) - aber rechne dir deinen Grundbedarf vorher vernünftig aus - die Apps setzen meist viel zu wenig an.

Top Diskussionen anzeigen