Abends kohlenhydrat ärmer essen? Ich werde einfach nicht richtig satt... Tipps?

    • (1) 19.01.17 - 11:59

      Hallo :)

      Oben steht ja schon meine Frage. Es ist nun 1 Jahr her, dass ich meinen Sohn und 2. Kind zur Welt brachte. Ich hatte noch sehr lange diesem 4. Monats Bauch. Egal was ich ass egal wie sehr ich darauf achtete. Für Sport hatte ich damals keine Energie. Ich hatte in der ss ca. 18 Kilo zugenommen. Bei meiner Tochter waren es 22 Kilo die ich in 3 Monaten wieder auf 56 hatte. Nur bin ich immer so um die 59 - 60 Kilo und bleib so. 4 Monate nach der Geburt war ich auf 65 Kilo runter. Und dann blieb es so, bis ich wieder bitter war mich mehr zu bewegen und Sport zu machen. Nun mache ich 3 mal die Woche so eine halbe bis 1 Stunde Sport und stretche danach ca 20- 30 min. Essen guck ich immer. Am Abend möglichst Kohlenhydrat frei. Tagsüber schau ich nicht drauf. Ist gut und schön und es bringt auch was, aber ich werde einfach nicht satt. Ohne Kohlenhydrate hab ich einfach so schnell wieder Hunger. Und es gibt dann meistens Fleisch oder Fisch mit gekochtem Gemüse und Rohkost oder Salat. Hat da wer Erfahrungen? Kartoffeln, Mais und Kürbis dürfen auch abends sein. Aber selbst da hab ich schnell wieder Hunger. Ist meine Verdauung einfach so schnell oder wie?

      • Hallo,

        die hochwertigen Kohlenhydrate sättigen und versorgen den Körper längerfristig mit Energie. Verzichte nicht auf Kohlenhydrate, sondern nimm hochwertige zu Dir. Vollkornprodukte, gutes Müsli usw. sind in einer abwechslungsreichen Ernährung förderlicher als der Verzicht.

        LG
        Yoha

        • Hallo :)

          Ich verzichte nicht. Nur Abends möchte ichveigentlich keine Nehmen. Tagsüber esse ich welche auch Vollkorn und halt was in Gemüse enthalten ist. Abends dann höchstens Gemüse als Kohlenhydrate. Es geht js nur um den Abend. Da hab ich meistens nach zwei Stunden wieder richtig Kohldampf. Wenn ich jetzt aber Nudeln esse passiert mir das nicht so. Aber dann merk ich auch, dass es mir schwerer auf dem Nagen liegt, was ich abends zum Schlafen nicht so mag

            • Ja so maxh ich das ja. Mein Problem ist nicht dass ich nicht weiss was ich essen soll sondern dass ich bei einem gemüseeintopf z.b einfach bald wieder richtig hunger habe. Wollte nur wisde ob es anderen auch so geht und was ihr dagegen tut.

              • Kann es sein, dass du abends zwar Eiweißreich isst, aber von den Mengen her zu wenig?

                Ich esse abends generell keine kh und erfahrungsgemäß machen Proteine besser und länger satt.

                Ich esse Eier (so viele ich will), Schinken, Steak, Joghurt oder Quark mit steifgeschlagenem Eiweiß, Käse in Massen, ein paar Nüsse gehen auch. Gemüse passt auch immer gut dazu. Nur mal so als Auswahl.

                Und das macht mich richtig pappsatt und vor allem happy.

              • Anscheinend isst du ueber den Tag verteilt zuwenig KH sonst haettest du abends keinen Hunger.
                Hast du mal geschaut wieveil Kalorien du ueber den Tag isst?
                Ich esse auch abends KH aber mein Abendessen gibt es schon um 18 Uhr und 23 Uhr geht es erst ins Bett. Aber ich esse Abends keine Nudeln sondern Vollkornbrot oder Broetchen.
                Und ich habe in 2 Jahren 60 kg abgenommen. Wenn du von Gemuese nicht satt wirst, solltest du dir eben ein Brot mit Gemuese drauf zum Abend machen, aber mindestens 3-4-h bevor du ins Bett gehst. Und sollte dann noch mal Hunger kommen, probier mal 500 ml stilles Wasser als Magenfueller und du wirst sehen du bist satt.

                Liebe Gruesse
                calpe06

      Beschreibe mal dein restliches Essverhalten über den Tag.

      Schnell wieder "Hunger" liegt meistens nicht daran, dass du körperlich Energie benötigst, weil deine Verdauung "zu schnell" wäre. Oftmals liegen diese vermeintlichen Hungerattacken am Insulinspiegel, der durch Mahlzeiten in die Höhe getrieben wird und dann zu schnell wieder abfällt.

      Wenn du abends isst, welche Dressings, Saucen, Beilagen, etc. isst du? Erlaubst du dir dann noch etwas Süßes?

      • Also mein Tag sieht so aus

        Früchstück: 07.00 Uhr Fritata mit Gemüse und eine Tasse Tee oder Vollkorn/ kartoffeöbrot mit Putenaufschnitt, Hüttenkäse (manchmal auch beides. Je nach Hunger)

        Zwischenmahlzeit: 09:30-10:00 Frucht und Reisswaffeln/ Brot mit Aufschnitt/ Getreidecracker Tee oder Wasser

        Mittagessen: 12:00 ganz verschieden. Z.b gemüse und reis oder nudeln mit gemüsesauce . Machmal auch Fischbund Fleisch dabei. So 4 mal die Woche ca. )Menüs sind sehr verschieden deshalb sag ich jetzt mal nichts konkretes. Aber es ist immer etwas mit Gemüse und Beilage.

        Wasser zum trinken manchmal such Schorle

        Zwischenmahlzeit:15:00 gleich wie die am morgen. Ab und zu auch mal ein Keks zum Kaffee. Trinke aber auch nicht jeden Tag Kaffee nanchmal und sonst schoröe oder einfach Wasser. gibt es auch Fruchtsalat oder Naturjogurth mit Himmbeeren

        Zwischenmahlzeit: 17:00 Rohkost oder Reisswaffeln. Aber nicht viel. Nur umvdie Zeit nis zum Abendbrot zu überbrücken

        Abendbrot: 18:00-18:30 gemüse mit Fleisch oder Fisch, mit Salat oder Rohkost mit Dipp. Gemüse beispiel: mais und Kartoffeln, Linsen oder Bohnengericht, oder Eintöpfe mit Wasser

        Bettmümpfel: Frucht/ jogurth oder auch mal Popcorn. aber eher nur am Wochenende mit Tee

        Süsses gibt es bei uns nur am Sonntag oder wenn Besuch kommt. Mag auch nicht wenn die Kinder so viel süsses essen.

        • Ich bin jetzt keine Ernährungsberaterin oder so, aber für mich klingt das nach ner Menge Zwischenmahlzeiten. Zwischen Mittagessen und Abendessen isst du zweimal! #schock Hast du mal versucht diese Zwischenmahlzeiten wegzulassen? Am Ende ist abnehmen immer eine Plus-Minus-Rechnung der Kalorien, die würdest du so einsparen. Kommt natürlich auch auf die Mengen an, die du isst.

          Außerdem hälst du so deinen Insulinspiegel dauerhaft hoch, glaub das ist auch nicht so günstig. Aber wie gesagt, ich bin keine Expertin.
          Und: Mais, Kartoffeln, Linsen...das sind doch alles Kohlenhydrate?!

          Viel Erfolg dir!
          Tomate

          Lass die Zwischenmahlzeiten und Deinen "Bettmümpfel" weg. Das ist schlecht für den Insulinspiegel und führt zu Heißhungerattacken. Kurz vor dem Schlafengehen ist essen eh schlecht. Eine Tasse Tee hingegen ist abends gut (aber keinen, der anregt).

          Iss abends mehr Eiweiß (Ei, Quark, Harzer Käse, Tofu...), Quinoa, Amaranth. Iss ballaststoffreich.

          Das ist gesünder und macht satt.

          LG

          PS

          Zwischen den einzelnenen Mahlzeiten sollten mind. 4 Std. liegen.
          Auch nur einen Kleinigkeit zwischendurch ist für den Insulinhaushalt kontraproduktiv.

          • Ich esse ja auch nur zwischendurch, weil mir wieder der Magen knurrt. Ich hab das schon immer so gemacht. Doch jetzt fehlen mir ja auch nur noch so 3 Kilo zum Gewicht vor den Schwangerschaften. Aber was soll ich machen. Trinken hilft nicht viel. Ich esse ja nicht richtig viel Zwischendurch. Eine Clementine und eine Reiswaffel oder so. Oder eine Scheibe Vollkornbrot mit Frischkäse. Ich esse ja dann nicht Unmengen an Früchten

            • Dann isst Du wahrscheinlich bei den Hauptmahlzeiten zu wenig oder falsch. Vor allem morgens, aber auch mittags KH sind wichtig und durchaus sinnvoll. Du musst nur darauf achten, welche KH es sind. Vorteilhaft sind KH mit niedrigem GI.

              Naja - und 3 kg muss man natürlich auch relativ sehen. Es kommt ja nicht nur aufs Gewicht, sondern eher aufs Körpergefühl an. Wenn Du viel Sport machst, baust Du auch Muskeln auf, die haben auch Gewicht. Eventl. hat sich Dein Körper im Verlauf der Zeit einfach verändert.
              Ernährung soll Spaß machen, verbissen um jedes Gramm zu kämpfen ist häufig der falsche Weg zu einem gesunden Körpergefühl.

              • Ja ich achte auf gute kohlenhydrate. Ich merk es an den oberschenkel. Ich hab dafurch mehr celulite, weil ich dort noch mehr habe. Ich war heute bei meiner fa und sie meinte es ist weil ich noch stille dass ich immer wieder hunger habe. Ich soll essen wenn ich hunger hab und nur darauf achten was ich esse. Wenn man stillt hat man auch noch etwas reserven angespart Ich soll einfach nach dem abstillen sehen wie sich mein hungergefügl verhält

Top Diskussionen anzeigen