Heimtrainer Fahrad vs. CrossTrainer

Was ist (eurer Meinung nach) sinnvoller um abzunehmen?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 12.03.17 - 08:08

      Hallo ihr lieben
      Meine Gynäkologie hat mir gesagt, das ich etwas abnehmen soll, weil das die Chance auf Schwangerschaft erhöht.

      (Derzeit 82 kg, ca. 4-8 kg sollen runter)

      Ich habe eine 90% sitzende Tätigkeit, dementsprechend nicht viel Bewegung.

      Gerne würde ich abends zu Hause noch was machen

      Ich bin mir aber einfach nicht sicher was am effektivsten ist.

      Meine Kollegen sagen Fahrrad oder Crosstrainer - das sind auch die 2 zwischen denen ich mich entscheiden sollte.

      Was habt ihr für Erfahrungen?

      Ich denke irgendwie, das beim Crosstrainer mehr bewegt wird als beim Fahrrad und dementsprechend effektiver?
      Oder?

      Danke für eure Tipps.

      GLG

      • Meiner Meinung nach ist es egal, welches Gerät ungenutzt zu Hause rum steht :-)

        << Ich denke irgendwie, das beim Crosstrainer mehr bewegt wird als beim Fahrrad und dementsprechend effektiver? >>

        Ja, so ist es. Der Unterschied ist groß.

        Hallo meine Liebe,

        Ich komme aus dem Fitnessbereich. War jahrelang Kursleiterin in einem Fitnessstudio.

        Für gesundes Abnehmen sind vor allem 2 Komponenten wichtig:
        1. auf die Ernährung achten, z.b. Clean Eating, das heißt, möglichst unverarbeitete Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Salat, naturbelassenes Fleisch und Fisch, komplexe Kohlenhydrate wie Haferflocken, Vollkornbrot, Kartoffeln, Reis, Vollkornnudeln, Süßkartoffeln, Magerquark, körniger Frischkäse, Naturjoghurt, Milch, Sojaprodukte, gesunde Öle wie z.b.Leinöl, Kräuter, Gewürze, Nüsse, Essig ...zum Süßen Stevia oder Xucker light (Erythrit)

        2. Krafttraining (ich trainiere zum Beispiel mit einer Powerplate zu Hause. Das dauert nur 10min, hat den gleichen Effekt wie 1 Std Krafttraining an Geräten und die Plates gibt es schon für 200€ bei Amazon etc. und sind portabel. Nach dem Benutzen verschwindet meine Plate unter dem Wohnzimmertisch.

        Muskeln verbrennen auch im Ruhezustand Kalorien und erhöhen deinen Grundumsatz, wohingegen Ausdauertraining nur einen kurzen Effekt hat, wo du ein paar hundert Kalorien verbrennst. Für die Ausdauer hat z.b ein kurzer Sprint auf der Stelle mehr Effekt, als stundenlanges Training auf einem Ausdauergerät. Aus diesem Grund würde ich für keins der beiden Vorschläge plädieren. Aus meiner Erfahrung stehen die Dinger nach ein paar Wochen ungenutzt rum, im besten Fall als Kleiderständer ;) und nehmen nur Platz weg.

        Am wichtigsten ist also die Ernährung anzupassen (macht 70% der Abnahme aus ) und Krafttraining (30%). Und viel Trinken (pro 20Kilo Körpergewicht 1l Liter ungesüßte Getränke).

        Schau dir mal die kostenlosen You Tube Videos von Sophia Thiel an. Da sind tolle Tips dabei.

        Liebe Grüße und viel Erfolg

        • Sorry, wenn das jetzt OT bist, aber du scheinst eine gute Ansprechpartnerin zu sein:
          Hast du Tipps, wie man am besten Kondition aufbaut? Also mit welchem Ausdauergerät? Oder wie sonst?
          Und als erweiterte Frage: Wie sieht das Ganze im Hinblick auf Knieprobleme aus, vergangene MeniskusOP? Kraftübungen kommen da wohl laut Physio erstmal ein halbes Jahr nicht in Frage, aber um schlussendlich auf einen ordentlichen Trainingsstand zu kommen, könnte man ja mit Ausdauer anfangen, oder?

          • Hi,

            auch, wenn ich nicht die Userin bin, die Du angesprochen hast... meinem Mann wurde nach seiner Meniskus-OP der Crosstrainer empfohlen, da die Bewegung sehr schonend für die Gelenke sein soll. Später hat er zum Muskelaufbau die Beinpresse im Fitnessstudio genutzt. Bei ihm ist die 1. OP jetzt 7 Jahre her und die letzte 3 Jahre (gleiches Knie) und er ist mittlerweile - muskulär gesehen - wieder fit.

            Viele Grüße

            Nisi

          • Hi, da gebe ich deinem Physiotherapeuten recht. Ein halbes Jahr nach der OP solltest du noch kein intensives Krafttraining machen. In Frage für dich kommen sogenannte Low impact Sportarten wie beispielsweise walken, schwimmen, Aquagymnastik, Radfahren, Yoga, Gymnastik. Und, da gebe ich auch der Userin hier recht, geführte Übungen im Fitnessstudio wie beispielsweise Beinpresse mit wenig Gewicht. Vielleicht lässt du dich mal in einem Studio beraten.

            Unter diesen Umständen scheint mir der Crosstrainer und auch der Ergometer doch recht gut geeignet für dich , um erst mal Grundlagenausdauer aufzubauen. Ich persönlich mag Crosstrainer lieber. Der trainiert auch noch schön den Po mit *grins* Das ist aber Geschmacksache. Vielleicht kannst du ja ein gutes gebrauchtes Gerät ergattern. Die gibt es häufig zu einem wesentlich günstigeren Preis.

            Ich persönlich gehe walken mit meinen Hunden. Das sind gute Trainingspartner, weil es gibt keine Ausnahmen und auch keine Ausreden. Hunde müssen auch bei Regen raus oder eisigen Temperaturen ;) Musik auf die Ohren und raus an die Luft. Das ist für mich die beste Entspannung nach einem stressigen Tag. Und es hat noch einen weiteren positiven Effekt: ich bin so gut wie nie krank.

            Liebe Grüße, Yvonne

            • Vielen lieben Dank für eure Antworten. Mein Mann ist der mit den Menikusproblemen. Ich bin nur schwanger und faul ;-) Aber dann schleppe ich ihn bald wieder ins Studio, wir haben nämlich ein Abo - so isses ja nicht ^^

        >> ... ich trainiere zum Beispiel mit einer Powerplate zu Hause. Das dauert nur 10min, hat den gleichen Effekt wie 1 Std Krafttraining an Geräten und die Plates gibt es schon für 200€ bei Amazon etc. und sind portabel. Nach dem Benutzen verschwindet meine Plate unter dem Wohnzimmertisch.<<

        Welches hast du denn da genau? Das interessiert mich auch ...

        LG
        sonntagskind

        • Eine Skandika 900 in lila. Die gibt es in vielen verschiedenen Farben und hat seitlich zusätzlich Gummibänder, mit denen man auch gleichzeitig den Oberkörper trainieren kann und zudem dienen die Bänder als Haltegriffe. Ich nutze die Vibrationsplatte seit etwa 5 Monaten und schon nach 2-3 Wochen Training merkt man einen Unterschied. Es wird alles straffer und fester. 2x pro Woche für 10min wird am Anfang empfohlen. Wenn man trainierter ist, maximal alle 2 Tage. Ich schaue dabei Fernsehen und Ruck zuck ist die Zeit um.

          Ich habe mich zuvor lang mit dem Thema Vibrationsplatten beschäftigt, Studien und Testberichte gelesen und mir dann 2 verschiedene zur Ansicht bestellt bei Amazon und getestet. Habe mich dann für die Skandika entschieden und bin sehr zufrieden.

          Sie hat 244€ gekostet. Abnehmwunder kann man aber keine erwarten, wenn man die Ernährung nicht anpasst. Vor ein paar Wochen habe ich zusätzlich meine Ernährung umgestellt - keine Süßigkeiten, kein Weizenmehl und seitdem nehme ich auch ab.

          Kleiner Nachteil: in der Schwangerschaft darf sie nicht verwendet werden, da die Tiefenmuskulatur trainiert wird und das eine Früh/Fehlgeburt auslösen kann.

          Aldi hatte vor ein paar Wochen auch eine Vibrationsplatte für 129€. Die waren aber sehr schnell vergriffen. Kommen aber bestimmt bald wieder.

          Liebe Grüße

    Hallo,

    wir haben einen Crosstrainer (Ketteler) daheim.
    Wir finden den angenehmer als ein Fahrrad, weil mehr Muskeln beansprucht und eine bessere Körperhaltung gegeben ist.
    (Beim Fahrrad meiner Eltern tut mit nach 20 Minuten der Hintern und der Nacken weh ...)
    Mein Mann hatte oft Rückenbeschwerden und nach der Anschaffung und regelmäßiger Nutzung waren die weg.

    Zum Abnehmen allein ist das aber nichts, die richtige Ernährung (wie hier schon geschrieben) muss auch stimmen.

    LG
    sonntagskind

    @sonne.hannover

    Also ungenutzt würde ich jetzt nicht sagen, denn es kommt auf den Menschen an. Denn nicht alle sind gleich und haben ein hometrainer-fahrrad zu Hause stehen und tun dann nichts. Kann ja sein, dass du vl. ein hometrainer-fahrrad stehen hast als "Dekoration". Ich habe ein hometrainer-fahrrad.com zu Hause und trainiere jeden Tag damit. Ich finde, dass für einen Anfänger ein hometrainer-fahrrad besser als ein crosstrainer geeignet ist, denn es ist für den Einstieg zum trainieren einfacher. Natürlich ist ein crosstrainer effektiver als ein hometrainer-fahrrad. Ich habe dennoch mehr Spaß mit einem hometrainer-fahrrad ;)

Top Diskussionen anzeigen