Nach der Geburt abnehmen

    • (1) 05.07.17 - 22:06

      Hallöchen!
      Ich bin eigentlich seit längerem stille Leserin! Hab aber eine Frage, die mich sehr interessieren würde...
      Kurz zu mir: Ich bin seit fast 10 Monaten Mama von meinem Sonnenschein !:-)
      Und stille ihn ! Leider hab ich das Problem, dass ich noch kein Gramm, seit der Geburt abgenommen habe! Ich habe ständig Hunger und bin langsam echt deprimiert und wirklich traurig!:-(
      Ich würde so gerne annehmen, weiß aber nicht wie ich das schaffen soll! Ich esse ziemlich ungesund, schnell , wenn der kleine gerade kurz ruhig ist...Er ist ein ziemlich anstrengendes Kind! Sport machen habe ich auch keine Zeit, der kleine hängt den ganzen Tag auf mir...und Abends , wenn er denn mal schläft, bin ich so ausgelaugt, dass ich auch einschlafe! Bin den ganzen Tag Alleine, muss aber dazu sagen, dass ich noch zwei Kids habe! Die beschäftigt werden müssen ....
      Vor der Geburt des kleinen war ich Schlank...1.70 , 60 Kg
      Ich habe auch ständig diese Frustfressattaken...der kleine hängt die ganze Nacht an der Brust, ich schlafe kaum und wenn ich morgens aufstehe, esse ich sofort Süßigkeiten ...ich weiß, eigentlich das schlimmste was geht...
      Hatte jemand von euch auch mal so ein tiefes Loch und hat sich raus gerettet...? Könnt ihr mir ein paar Hilfreiche Tipps geben?

      Danke fürs Lesen! Grüße

      • Huhu, Wie ist denn die jetzige Bestandsaufnahme? Was wiegst du derzeit bei 1.70m Körpergröße?
        Hört sich für mich nach typischem "Stress-Esser" an . Kenne ich nur zu gut und habe mir dadurch auch ein paar Wohlstands-Pfunde angefuttert ;)
        Ich habe mit der kostenlosen App "Lifesum" die Kilos wieder runter bekommen. Das ist ein Ernährungstagebuch, wo du Kalorien zählst. Vorteil: Du hast es schwarz auf weiß, was du den ganzen Tag über so in dich hineinschaufelst, das wird nämlich oft unterschätzt und du bekommst einen Überblick über die Lebensmittel, die gesund sind und von denen du viel essen kannst. Nachteil: du musst alles abwiegen und eingeben, was du isst. Das Ist natürlich etwas zeitaufwändig. Derzeit zähle ich keine Kalorien mehr, sondern ernähre mich nach der Ernährungsuhr von Patric Heizmann. Da darfst du alles essen, nur eben zu bestimmten Uhrzeiten. Ab 16.00/17.00Uhr ist z.b. Schluss mit Nudeln, Kartoffeln, Brot, Kuchen, Keksen, Obst und Co.

        Gemüse und Eiweiß gibt es zu jeder Mahlzeit.

        Sport kannst du auch mit Kind machen. Ich würde viel mit dem Kinderwagen rausgehen. Bei uns gibt es auch die Gruppe "Lauf Mama Lauf". Vielleicht gibt es das auch in eurer Stadt. Das ist eine Kette ähnlich wie Mrs.Sporty. Oder ein Fitnessstudio mit Kinderbetreuung suchen...

        Liebe Grüße

        • Huhu!

          Erstmal vielen Dank für deine Antwort!
          Derzeit schwankt es bei mir ständig zwischen 69 bis 71 Kg...
          Ich denke auch dass ich ein Stressessen ist...
          Danke für den Tipp, ich werde rs mit dem Tagebuch versuchen!

          Grüße:-)

          • Vom Gewicht her bist du im absoluten Normbereich. Ich denke, es geht tatsächlich eher darum, Stress abzubauen, deine Ernährung Richtung "gesund" zu schrauben und mit Sport etwas die Muskulatur zu straffen! Hast du einen Mann oder gibt es Großeltern in der Nähe? Ich bin auch ein Typ, die versucht, immer alles allein zu schaffen. Aber ab und an tut es tatsächlich sehr gut und man geht auch wieder viel entspannter mit den Kindern um. Die Tips meiner "Mitschreiberin" fand ich gut: Sport machen, shoppen gehen, Friseurbesuch, Freunde treffen. Etwas nur für dich selbst. Und wenn du dich nur mal ins Schlafzimmer zurückziehst und ein Buch ließt, während dein Mann die Kinder ins Bett bringt ;)
            Liebe Grüße

      Hallo #blume

      Dein Tagesablauf klingt für mich schrecklich. Und den ganzen Tag alleine, mein Albtraum!

      Man muß nicht 24 Stunden ununterbrochen Mama sein. Das macht einen nur kaputt, finde ich.

      Daher schaffe Dir Inseln. Entlaste Dich. Laß mal jemand anderes ran an die Kids und mache dann was für Dich. Gehe spazieren, mache Sport, geh ins Kino, irgendwas.

      Lade eine Freundin ein, unternehmt was zusammen, auch gerne mit den Kindern. Lenk Dich ab. Wenn Du was zu tun hast, ißt Du nicht so viel;-). Such Dir Leute, mit denen Du was unternehmen kannst. Schaffe Dir Events, auf die Du Dich freuen kannst. Tu es für Dich UND für Deine Kinder. Aber ganz alleine wird das nichts, wenn man nicht der Typ dafür ist. Du scheinst es nicht zu sein.

      Was ist mit abends? Bist Du da auch alleine? Kann da keiner mal auf Deine Kids ne Stunde aufpassen? Ich verstehe nicht, wie man sich so quälen kann.

      Oder kennst Du gar niemanden? Das hoffe ich nicht.

      #liebdrueck
      Sanne #sonne

      • Hallo Sanne!:-)
        Auch dir Danke ich für deine Antwort!

        Mein Mann ist den ganzen Tag von 6 Uhr morgens bis 19 h abends am Arbeiten!

        Eigentlich bin ich tatsächlich den ganzen Tag mit den Kids unterwegs....Spielplatz, spazieren gehen! Eigentlich bin ich nie am sitzen...bin ständig auf den Beinen...Früher bin ich 3 mal sie Woche joggen gegangen ! Das hat mich fit gehalten...nun fehlt mir die Kraft, hab ich manchmal das Gefühl...Eigentlich müsste ich richtig Sport machen, um abzunehmen...

        Ich treffe mich auch mit Freundinen , aber nur tagsüber und nur mit Kids! Ich habe

        Wirklich niemanden für die Kinder!Es sind ja auch drei und das will sich keiner antun...es ist halt stressig und das möchte niemand! Meine Eltern nehmen sie nicht so gerne, weil sie jetzt nachdem sie große Kinder haben, auch Zeit für sich möchten!

        Und der kleine stillt wirklich ständig, ihn möchte keiner nehmen, weil er so anhänglich und stressig ist...weint und nörgelt viel!
        Da muss ich wohl durch...
        Die beiden "Großen" sind eigentlich nicht das Problem, des Stresses...es ist mehr der kleine...

        • Hallo #blume

          Du bist in einem Hamsterrad gefangen.

          Dass "Fremde" ein stressiges Kind nicht wollen, kann ich mir gut vorstellen. #schein Aber die Familie muss dann eben ran.

          Dein Mann kann den Kleinen abends auch mal nehmen. Und ja, das geht auch nach einem Arbeitstag.

          Einmal die Woche sollte das doch zu schaffen sein. Oder will Dein Mann DIr nicht helfen? Weiß er vielleicht gar nichts davon?

          Und was ist mit den Wochenenden?

          Du brauchst Zeit für Dich, ohne Kinder. Das ist wirklich wichtig. Mein Mann hatte den Kleinen oft. Er konnte ihn sogar "stillen". Ich habe abgepumpt und Milchvorräte im Kühlschrank angelegt. Klappte prima, bei 3 Kindern. Mußte es auch, schließlich war ich nach dem Mutterschutz wieder Vollzeit arbeiten und wollte trotzdem stillen. Okay, andere Situation wie bei Euch, aber es geht.

          Wenn Dir die jetzige Situation nicht gefällt, ändere etwas daran. Und dann kann man auch gemütlich an einer Ernährungsumstellung arbeiten.

          Ja, irgendwann ist der Kleine auch größer, aber will man wirklich darauf warten?

          #liebdrueck
          Sanne #sonne

    Hallo!

    Ich hatte drei Schwangerschaften und am meisten gelitten hat mein Bauch. Ich habe sehr viel ausprobiert und gemacht und abzunehmen. Seit einigen Monaten mache ich Intervall-Fasten. Einen Tag essen was man will. Den nächsten Tag nur trinken- Wasser-Tee, Kaffee trinke ich auch 2 Tassen. Es funktioniert super gut. Ich nehme überall ab wo zu viel dran ist und auch am Bauch habe ich schon viel Umfang verloren. Ich fühle mich sehr wohl dabei und wichtig ist sehr viel trinken an den Nicht-Essertag.

    Wenn du noch was wissen willst kannst meld dich einfach.

    LG Gabi

    • Hallo Gaby!
      Danke auch dir für deine Antwort!

      Das was du machst, Intervalfasten hört sich echt hart an...aber was ist schon einfach nach drei Kindern!:-)
      Ich würde das auch sehr interessant finden...wenn ich bald abgestillt habe, würde ich es gerne mal ausprobieren...
      Mich würde interessieren, ob du es immer machst.? Also jeden zweiten Tag nichts Essen? Nur trinken...gewöhnt man sich irgendwann daran? Oder ist es immer ein Kampf mit sich selbst..?

      Sorry , für die blöden Fragen... Grüße ????

      • Hi!

        Es gibt keine blöden Fragen!
        Wie geschrieben ich habe einiges probiert um ab zu specken. Aber bin immer gescheitert. Mein Chef macht schon seit einiger Zeit das Intervallfasten. Hat super abgenommen und hält sein Gewicht. Ich dachte mir immer oh Gott wie schlimm nichts zu essen einen Tag lang. Habe es dann ausprobiert und habe glaube ich 2x in einer Woche geschafft nichts zu essen nur trinken. Danach hat es einfach nicht mehr geklappt. O.k. dachte ich wieder nichts für mich. Und heuer im Frühjahr habe ich mir gedacht ich versuch es nochmals. Und siehe da es klappt wirklich. Ich habe gestern auch nur getrunken. Gekocht wird immer für meine Familie. Das ist zum Teil schon sehr hart. Heute waren wir zum Zeugnistag gemütlich essen und jetzt esse ich gerade ein Eis. Morgen wird wieder nur getrunken. Ich selber habe für mich festgestellt es geht mir besser oder leichter abzunehmen den ganzen Tag gar nichts zu essen als dauernd Kalorien zu zählen usw. Und ich habe 7 kg damit abgenommen. Ich werde wenn ich mein Ziel erreicht habe, 2 Tage fix in der Woche nur trinken. Es tut einem wirklich gut und man freut sich am nächsten Tag mega mega auf ein gutes Frühstück. Letzte Woche hat es an einem Tag auch nicht so toll geklappt na und dann probiere ich es halt am anderen Tag wieder. Ich sehe das ganz relaxt und ich glaube das macht es dieses Mal auch aus bei mir. Je mehr man denkt oh ich darf nicht essen oder sollte weniger geht nicht. Aber ich sag jeder Tag ist eine neue Chance und für mich passt diese Variante super.

        LG Gabi

Ich habe im Oktober meine Ernährung auf LC umgestellt,allerdings habe ich so lange gewartet bis mein sohn nur noch abends und nachts gestillt wurde.Er war da also schon über 2j.
Vorher hatte es auch gar nicht "klick" bei mir gemacht.
Du könntest mal aufschreiben,bzw in eine App eintragen,was du alles so ißt.Danach überlegt man sich das schon eher,auch beim stress essen :-) ich bin nämlich auch so jemand,der dann gerne einfach mal irgendwas rein schmeißt.Das ist dann so erschreckend,das man darüber nachdenkt.
Sport habe ich nach Lust und Laune auch angefangen.Es gibt zb auf youtube videos,die nur 10-15min gehen.Das kann man evtl. schaffen,wenn man noch ein wenig Kraft hat.
Ich bin auch sehr viel alleine,mein Mann arbeitet auch wahnsinnig viel und ich habe kaum Kontakte hier,weil wir zugezogen sind.Aber ich konnte mich nicht mehr ertragen,ich musste einfach was ändern.Bei dir ist es jetzt ja nicht so gravierend,da dürfte schon geregeltes Essen und ein wenig Sport reichen.Ich habe nach 22kg Abnahme noch ca. 15kg vor mir.Ich weiss noch nicht,wo ich am ende stehen werde,da ich schon viele Jahre kein Normalgewicht mehr hatte.Zwischen den schwangerschaften habe ich nie groß abgenommen.
lg Julia

Top Diskussionen anzeigen