Immer diese Übelkeit - Unterzucker ?

    • (1) 10.07.17 - 22:16

      Hallo zusammen,

      ich hoffe jemand kann mir helfen oder hatte so etwas auch schon.

      Seit ich Teenager bin habe ich eine dauernde Übelkeit, anstatt Hunger, wie starken Unterzucker.
      Ich kann mich noch erinnern, wie sich Hunger anfühlt, aber irgendwann war das weg und mir wurde immer gleich übel.
      Wenn ich etwas esse, ist es weg. Ich muss aber oft kleine Snacks essen.

      Ich bin jetzt bald 50 und all die Jahre habe ich mich damit arrangiert. Kein Arzt hat je etwas gefunden, man hat mir etwas gegen Helicobacter gegeben, Magenspiegelungen, Darmspiegelungen, Globuli und was weiß ich alles.

      Ich war immer fit und gesund, Blutwerte top. Schwangerschaft ohne Probleme. Ich habe keine Diabetes. Was dann ???
      Hormone auch getestet.....

      Ich war sportlich, hatte keine Figurprobleme, also habe ich mich einfach damit abgefunden, alle paar Jahre mal wieder einen Anlauf, aber nie etwas gefunden.

      Jetzt mit zunehmendem Alter bin ich aber zu dick geworden und würde gerne abnehmen.

      Was kann ich tun, um diese Übelkeit weg zu bekommen ? Spezielle Tees ?

      Klar, Schokolade wirkt super und sofort, aber auch alles andere. Käse, Reiswaffeln, Joghurt..Low Carb hält bei mir aber halt gar nicht an....
      Wenn ich diese Übelkeit habe, kann ich leider auch nicht (ein)schlafen.
      Ich mag gerne gesunde Sachen, mir macht es nichts aus, auf Sachen zu verzichten. Aber wenn ich z.B. einen Naturjoghurt esse, dann wache ich nachts wieder auf. Es ist echt ärgerlich.
      Ich meine es wird nicht besser, mein Körper verändert sich und ich halte es immer weniger aus.

      Fasten habe ich auch schon mehrfach versucht, weil ich dachte das bewirkt vielleicht so eine Art "reset" - aber nein. Diese Übelkeit ist nicht auszuhalten und verschwindet auch nicht nach ein paar Tagen.

      Es macht mir vom Appetit oder von Gelüsten her gar nichts aus nichts zu essen, aber die Übelkeit verursacht auch üble Laune bei mir.
      Wie gesagt, in jüngeren Jahren war einfach mal was essen ja auch kein Problem.

      Mehr Sport vertreibt die Übelkeit auch nicht.

      Was ich schon entdeckt habe sind Chiasamen und Flohsamen.

      Hat noch jemand Tipps ?

      Ein bisschen erhoffe ich mir auch jemanden zu finden, der sowas auch kennt.

      Danke und liebe Grüße

      Nicole

      • Eine gereizte Magenschleimhaut kann Übelkeit, wie Du sie beschreibst, hervorrufen. Vielleicht reagiert Dein Körper da sehr empfindlich, ohne dass man eine Reizung sehen würde.

        Ansonsten kommt noch eine Dauerreizung des vegetativen Nervensystems in Frage. Dein Vagusnerv könnte eingeklemmt sein, das kann sich bereits im Teenageralter manifestiert haben. Hierbei besteht eine Fehlstellung des Atlaswirbels. Warst Du mal bei einem Ostheopathen?

        (3) 11.07.17 - 15:10

        Würde ich auch raten, wenn alles andere nix mehr hilft.
        2-3 Mal zum Osteopathen mit jew. ca. 3-4 Wochen Pause dazwischen und konsequent 4-6 Wochen basisch ernähren.
        Alles was sauer macht verbannen, Milch, Brot, Süssigkeiten, Fleisch etc.

        Einen Versuch wäre es mir wert

        (4) 21.07.17 - 14:55

        Ich habe das auch ab und an. Besonders an bestimmten Zyklustagen. In der Frühschwangerschaft hatte ich das auch - da kamen dann die Schwangerschaftskilos her ;-)

        Ich habe mit Vegan-for-fit gut abgenommen. Da hatte ich es auch nicht so. Du musst ja nicht auf die Veganschiene - obwohl es vielleicht einen Test wert wäre, aber in diesem Buch wird zudem bewusst auf Weizenmehl sowie Industriezucker verzichtet.

        Da würde ich mal nachhaken.

        Da es bei mir wie gesagt an bestimmten Zyklustagen ist - könnten es bei dir vielleicht die Wechseljahre sein, die es gerade schlimmer machen?

Top Diskussionen anzeigen