WW

    • (1) 12.07.17 - 19:51

      Hallo,

      vor 4 Jahren habe ich mit WW gut abgenommen. Leider aber wieder schnell in alte Muster zurückgefallen :-[

      Jetzt bin ich am überlegen, ob ich mich wieder anmelde, online + App, würde für mich in Frage kommen

      Mir ging vor 4 Jahren das Zählen und Wiegen nach einiger Zeit auf die Nerven.

      Wer kann mir vom neuen System berichten? Wie läuft es bei Euch?

      LG ernibert

      • Was meinst du mit "neues System"...? Es ist eigentlich wie gehabt, Punkte zählen. Es geht einen irgendwann auf die Nerven und man wird schlunderig. Manche früher, manche später, manche gar nicht.

        K

        • Das stimmt nicht, ich habe 2003 mit WW angefangen und das war ein ganz anderes System als jetzt grade. Klar werden Punkte gezählt, das ist aber auch schon alles. Gewisse Lebensmittel haben jetzt viel mehr Punkte als früher und es ist eher Low Carb.

          @TE: Ich habe immer wieder mit WW sehr gut abgenommen, einmal sogar 23 kg. Aber mir ging es wie Dir, die Aufschreiberei und Zählerei ging mir irgendwann auf die Nerven. Tipps habe ich da keine, außer halt nicht aufschreiben und trotzdem versuchen im Punkterahmen zu leben.

          • Ja, na klar, du hast recht. WW ändert alle ein paar Jahre das System, in meinen Augen übrigens eher aus Marketing gründen ;-)

            Aber die TE hat ihr Gewicht nicht wegen dem System nicht gehalten, sonder weil sie nachlässig mit dem Punktezählen war. UNd DAS ist ja gleich geblieben, wer sich an die Regeln hält, nimmt ab ;-)

            K

      Hallo!

      Ich finde es nach einer Weile nun einfacher mit dem "neuen" Programm als mit den PP. Für mein Empfinden ist der Aufschrei und das Gejaule, es sei ja LowCarb usw. nicht korrekt. Fakt ist, dass Nudeln, Kartoffeln usw. die gleichen Punkte haben wie beim alten Programm. Es wird einem NICHT vor"gelebt", dass Kohlenhydrate schlecht und böse seien.

      Es wurden einfach die Lebensmittel neu berechnet und dabei auf die Zusammensetzung von Zucker und schlechten Fetten geachtet, sodass diese viel mehr Punkte haben als früher. Gesunde Lebensmittel haben immer noch ähnliche Punkte. Eiweißreiche Lebensmittel weniger (daher der LowCarb Aufschrei...).

      Ich ernähre mich alles andere als LowCarb und komme gut mit den Punkten hin. Die Tatsache, dass die Süßigkeiten nun wirklich viele Punkte haben, "zwingen" einen etwas dazu, eher darauf zu verzichten. Ich finde, bei den PP konnte man schon noch ziemlich viele Süßigkeiten reinschaufeln, ohne dass man außerhalb seiner Punkte war. Dennoch ist das dann keine gesunde Ernährungsumstellung, die man sich durch das Zählen, drauf achten, bewusste Essen aneignen soll.

      Hallo. Ich mache zur Zeit zum 3. Mal ww. Vor über 10 Jahren das erste mal. Damals habe ich in einem halben Jahr über 20kg abgenommen. Ich fand das System damals gut, da es noch so viel nudeln wie man essen möchte für so und so viel Punkte gab???? aber es war deutlich anstrengender als heute da es nicht so ein tolles Hilfsmittel wie die App gab. Vor meiner Schwangerschaft hatte ich dann das neue System ausprobiert. Ich war bei weitem nicht so dick wie damals. Trotzdem hatte ich zuerst viel Hunger und ich habe das mit den sattmachern nicht so verstanden, trotz treffen. Habe aber trotzdem fast 10kg in 13 Wochen abgenommen. Dann kam die Schwangerschaft in der ich ca. 40kg zugenommen habe. Meine Tochter ist jetzt 11 Monate alt und ich habe vor 4 Wochen wieder gestartet. Nur mit der App. Ich habe jetzt gut 7kg runter mit ww. Insgesamt ca. 15. Diesmal habe ich das mit den sattmachern verstanden und habe die erste Zeit nur damit gearbeitet. Also ganz ohne Punkte aufschreiben. Und zack hatte ich keinen Hunger und könnte mich jetzt langsamer auf das wenigere, aber gesunde essen einstellen. Ich hoffe bis zur nächsten Schwangerschaft bin ich dann wieder bei meinen normalgewichtig.

    • So lange wie man sich nicht im Inneren auf eine neue Ernährung einlässt wird man immer wieder den Jojo-Effekt haben. Einfach ein bisschen mehr Sport/Bewegung dazu und vor allem viel trinken (Wasser/Tee). Das ist das woran es bei den meisten hapert. Wenn das da ist in Verbindung mit nem Kaloriendefizit, dann nimmt man auch ab. Man muss aber auch danach stabil bleiben, also muss sich im Kopf was ändern.

Top Diskussionen anzeigen