Figur nach ssw unzufrieden:-(

    • (1) 14.10.17 - 20:00

      Hallo Zusammen ,

      Nach meiner zwillingsssw hab ich nach 3 Monaten immer noch ein kleinen hängebauch . Ich habe in der ssw insgesamt 25 Kilo zugenommen und es sind nur noch 8 Kilo da :-( . Werde ich das mit Sport wieder los ? Und den Bauch auch ? Welche Sportart hilft am besten ? Ich bin echt deprimiert , da ich vor der ssw 36 trug und jetzt kaum in meine Sachen passe ( trage jetzt 40) mein Becken hat sich auch geweitet . Bildet sich das auch zurück ? Bin über jede Antwort dankbar 😘

      • Guten Morgen!

        Sehr empfehlenswert ist Krafttraining mit Kardio.

        Ich trainiere mit kurz und langhanteln und gehe joggen. Ich habe meinen Bauch und das Hüftgold damit weg bekommen.
        Das tolle ist, das es in den ersten Monaten verdammt schnell geht und man die Fortschritte nicht übersehen kann.

        Natürlich spielt die Ernährung eine sehr große Rolle!

        Viel Erfolg.👍🍀

        P.s ich mache das alles zu Hause, für ein Fitnessstudio hanebüchene keine Zeit.

        • Das ist ja schön das es bei dir so schnell geht , ich habe ehrlich gesagt schiss das ich den Bauch garnicht loswerde geschweige denn das ich wieder in meine alte Klamotten passen werde :-( ich habe seit gestern auch mit Fitness angefangen und werde es (hoffentlich) durchziehen, bin gespannt ;-)

          • Bei Krafttraining ist es einfach so : die schnellsten Ergebnisse gibt es in den ersten 3-4 Monaten. Danach ist der Körper daran gewöhnt und braucht wieder länger. Ich wünsche dir viel Erfolg

            • Gut zu wissen . Das hat mir ne Freundin auch heute gesagt das in den ersten 3 monaten man schnell abnimmt danach es wieder dauert . Aber ich hab mir echt vorgenommen es durchzuziehen . Was hast du so an Krafttraining genau gemacht ?stommt es das man nach einem ks sich der Bauch nicht zurückbildet?

              • Ich habe langhantel kurzhanteln und Kugelhanteln.

                Ich habe ein onlineprogramm gemacht. ernährungapläne und Trainingspläne für zuhause oder fürs Studio.
                Keine komplizierten Sachen zum kochen und das Training ist auch nicht schwer, da sind viele Videos dabei und alles wird gut erklär.

                Hat super geklappt. Da gibt's auch keine Versprechen wie : in 12 Wochen passiert das und das.

                LG

              • (7) 18.10.17 - 16:38

                "stommt es das man nach einem ks sich der Bauch nicht zurückbildet? "

                öhm....wer erzählt denn so was?

                Nein, stimmt nicht. Oder läuft jede, die einen KS hatte, danach jahrelang mit dem Bauch herum, wie er direkt nach der Entbindung aussah?#rofl Obwohl, gut kaschiert würde das sicher niemandem auffallen.

                Ich möchte zum Becken ergänzen: da kannst Du nichts machen, außer abwarten.

                #liebdrueck
                Sanne #sonne

                • (8) 19.10.17 - 15:49

                  Das hat mir wirklich eine bekannte gesagt das sich der Bauch nicht zurück bilden wird .Sie meinte es ist bei ks so und ich bräuchte da sich kein Sport machen weil es ja nichts bringt 🙄
                  Ich hab trotzdem mit Sport und Ernährung angefangen , mal schauen ob sie recht behält 🤷‍♀️

                  • (9) 19.10.17 - 16:00

                    glaube nicht alles, was Dir Bekannte sagen;-)

                    Sie behält sicher nicht recht, aber bei Sport nach KS gibt es ein paar Dinge zu beachten;-) Ich hatte selbst einen KS, aber mein Bauch hat sich trotzdem zurückgebildet.#schein

                    Außerdem gibt es meist die Hebamme Deines Vertrauens. Der würde ich mehr glauben (und sie mit Fragen löchern), als einer Bekannten.

                    Wenn ich denen allen geglaubt hätte:
                    - kann ich nicht stillen
                    - kann ich keine Kinder mehr bekommen
                    - und falls doch, sind es immer wieder Kaiserschnitte
                    - wird die Milch beim Sport sauer
                    - bekomme ich mindestens Zwillinge, so dick wie ich bin (ich schmiss mich weg vor Lachen nach dem Spruch!)
                    - soll ich für zwei Essen (mindestens!)

                    #liebdrueck
                    Sanne #sonne

                    #liebdrueck
                    Sanne #sonne

                    • (10) 19.10.17 - 17:12

                      Ja ich weiß sollte nicht drauf hören aber ich lasse mich immer gleich beeinflussen und entmutigen. Trotzdem hab ich mir einen Ziel gesetzt und werde es durchziehen . Ja diese Sprüche hab ich auch oft gehört das nervt wirklich 😡 ich war vor der ssw Größe 36 und nun 40/42 . Und da kommen die Leute und reden oder entmutigen ob das normal sei das ich Bauch habe und ich solle doch mal zum Arzt oder sonst was . Bin echt genervt 😪

                      • (11) 20.10.17 - 08:38

                        entweder zum einen Ohr rein und zum anderen raus, oder gib einfach allen recht (ja, Du hast vollkommen echt recht. Ich frag morgen gleich mal im KH nach, vielleicht nehmen die das Kind wieder im Tausch gegen meine alte Figur zurück) oder diskutiere das mit jedem aus oder schleudere Sprüche zurück.

                        Da muß man eben leider durch. Die einen mehr, die anderen weniger.

                        *omm*

                        #liebdrueck
                        Sanne #sonne

      (12) 17.10.17 - 13:51

      Hi,
      mein Tipp ist Krafttraining 70 % und Kardio 30 %. Das hat mir sehr gut geholfen. Zusätzlich noch auf die Ernährung achten (aber nicht übertreiben) und ab und zu an detoxen denken (Kräutertee, frische Zitrone, Ölziehen).
      Viel Glück und bleib dran! #huepf

      • (13) 17.10.17 - 15:57

        Was genau machst du denn an Krafttraining? Manchmal weiß ich ehrlich gesagt nicht was ich genau machen soll . Laufe zB halbe Std am Laufband dann geh ich auf sen Stepper und dann paar Geräte das wars . Was kannst du mir für Tipps geben 😀
        Danke dir für die Antwort 😘

        • (14) 20.10.17 - 13:16

          Hi,
          so habe ich es früher auch gemacht. Der Nachteil daran ist, dass du nicht richtig Muskeln aufbaust und somit nicht längerfristig abnimmst, weil Muskeln verbrennen Fett auch im Ruhezustand (quasi). Sobald ich dann mal nicht trainiert habe, hab ich sofort wieder zugenommen.

          Deswegen gehe ich heute nur noch 10 Minuten aufs Laufband und trainiere dann im Freihantelbereich mit Kettlebell (vielleicht zum Einstieg mit 4 kg/ich bin mittlerweile bei 12 kg) folgende Sachen:

          Squats (4 verschiedene Versionen - jeweils 15 Wiederholungen - einfach mal googeln: Sumosquat, romanian dead lift für Rücken und Kettlebellswing)
          Liegestütze
          Sit ups mit direkt anschließendem Planken
          und noch ein paar andere.

          Drei Durchläufe mit jeweils kurzer Pause dazwischen.

          Damit habe ich mein Wunschgewicht erreicht - trotz Zunahme von Muskelmasse, die ja bekanntlich schwerer ist.

          Viel Erfolg!

    (16) 18.10.17 - 09:47

    Ich kann mich den anderen Usern hier nicht so recht anschließen. Krafttraining und Joggen sollte man als frisch gebackene Mami wirklich meiden, wenn man nicht seinen Beckenboden und sämtliche Bänder total ruinieren möchte - ERST RECHT, wenn man diese Sportarten vor der Schwangerschaft nicht betrieben hat.
    So kurz nach der Entbindung ist es ganz wichtig, zuerst den Beckenboden richtig zu straffen und dem Körper Zeit für die Regeneration zu geben.
    Das heißt nicht, dass man 1 jahr untätig zu Hause sitzen soll.
    Das heißt, dass man zu aller-erst vernünftige Rückbildungsübungen macht und dann mit moderaten Sportarten beginnt.
    Gut geeignet sind:
    - schwimmen
    - Radfahren
    - walken
    - Yoga, Pilates
    Und nicht zu vergessen: gesunde, ausgewogene Ernährung!
    Sport hilft nur zum Teil. Mindestens genauso wichtig, wenn nicht wichtiger ist die Ernährung (Vitaminreich, auf Weizen und Zucker verzichten, kohlehydratarm).
    Und schließlich: hab Geduld! Dein Bauch war 9 Monate lang einer Extremsituation ausgesetzt. In der Regel dauert es genauso lange, bis er wieder in seine ursprüngliche Form zurück gefunden hat.

    Hallo Twinmamii,

    ich heiße Birgitte und bin 29 Jahr alt. Mir ging es nach der Schwangerschaft ähnlich wie dir. Ich würde daher gerne meine Erfahrungen über das „Abnehmen“ berichten, denn ich denke dass es vielen Menschen so geht bzw. ging wie mir/uns damals. Ich habe nach der Schwangerschaft über 25 Kilo zugenommen. Die ersten 10 Kilo hatte ich schnell wieder durch eine Diät verloren. Danach verlor ich leider keine weiteren Kilos mehr, es war wie ein Stillstand. Ich hatte alles Mögliche versucht. Von Abnehmpillen, Diätshakes bishin zu Radikaldiäten. Aber nichts hat wirklich geholfen, zumindest so dass ich mein Gewicht halten konnte. Denn durch die Diäten hatte kam danach immer der YoYo-Effekt. Ich war am verzweifeln und hatte keine Kraft/Lust weiterhin zu versuchen abzunehmen.
    Habe dann durch eine Bekanntinn eine Methode erfahren, indem man schnell aber gesund abnehmen kann und zwar durch/mit eine Ernährungsumstellung. Anfangs war ich skeptisch, da ich ja schon alles Mögliche versuchte, habe es aber „zum Glück“ dann doch ausprobiert.
    Leider darf ich nicht allzu viel von dieser Methode Preis geben, aber ich kann sagen es funktioniert wirklich. Man bekommt einen persönlichen Abnehmplan, indem man selbst entscheiden kann ob man schnell oder eher langsamer abnehmen kann. Ebenso kann man entscheiden ob man Sport integrieren möchte oder nicht (ich habe keinen Sport gemacht).
    Es wird alles so ausführlich erklärt, wie abnehmen eigentlich funktioniert. (Vieles wusste ich bis dahin gar nicht und deshalb tat ich mir in den Jahren immer so schwer erfolgreich abzunehmen).
    Man bekommt alles von A-Z erklärt und zusätzlich noch sehr viele Tipps und Tricks gezeigt, damit man ohne großen Aufwand bzw. Zeit darin investieren muss.
    Heute bin ich über 15 Kilo leichter und dass habe ich in kürzester Zeit geschafft. Ich halte weder eine Diät, noch muss ich auf süße Leckereien verzichten. Ich habe es endlich geschafft und ein neues Lebensgefühl/Selbstvertrauen erhalten.

    Ich hoffe ich kann durch meinen Beitrag auch anderen helfen, denen es bisher genauso ging wie mir. Denn ich war auch sehr dankbar, dass ich diesen Tipp von meinem Bekannten erhalten habe.
    Ihr könnt euch auf dieser Internetseite informieren und wünsche Euch alles Gute und viel Erfolg.
    http://www.gesund-und-erfolgreich-abnehmen.com

    Hallo alle zusammen,
    ich heiße Brigitte und bin 29 Jahr alt. Mir ging es nach der Schwangerschaft ähnlich wie dir. Ich würde daher gerne meine Erfahrungen über das „Abnehmen“ berichten, denn ich denke dass es vielen Menschen so geht bzw. ging wie mir/uns damals. Ich habe nach der Schwangerschaft über 25 Kilo zugenommen. Die ersten 10 Kilo hatte ich schnell wieder durch eine Diät verloren. Danach verlor ich leider keine weiteren Kilos mehr, es war wie ein Stillstand. Ich hatte alles Mögliche versucht. Von Abnehmpillen, Diätshakes bishin zu Radikaldiäten. Aber nichts hat wirklich geholfen, zumindest so dass ich mein Gewicht halten konnte. Denn durch die Diäten hatte kam danach immer der YoYo-Effekt. Ich war am verzweifeln und hatte keine Kraft/Lust weiterhin zu versuchen abzunehmen.
    Habe dann durch eine Bekanntinn eine Methode erfahren, indem man schnell aber gesund abnehmen kann und zwar durch/mit eine Ernährungsumstellung. Anfangs war ich skeptisch, da ich ja schon alles Mögliche versuchte, habe es aber „zum Glück“ dann doch ausprobiert.
    Leider darf ich nicht allzu viel von dieser Methode Preis geben, aber ich kann sagen es funktioniert wirklich. Man bekommt einen persönlichen Abnehmplan, indem man selbst entscheiden kann ob man schnell oder eher langsamer abnehmen kann. Ebenso kann man entscheiden ob man Sport integrieren möchte oder nicht (ich habe keinen Sport gemacht).
    Es wird alles so ausführlich erklärt, wie abnehmen eigentlich funktioniert. (Vieles wusste ich bis dahin gar nicht und deshalb tat ich mir in den Jahren immer so schwer erfolgreich abzunehmen).
    Man bekommt alles von A-Z erklärt und zusätzlich noch sehr viele Tipps und Tricks gezeigt, damit man ohne großen Aufwand bzw. Zeit darin investieren muss.
    Heute bin ich über 15 Kilo leichter und dass habe ich in kürzester Zeit geschafft. Ich halte weder eine Diät, noch muss ich auf süße Leckereien verzichten. Ich habe es endlich geschafft und ein neues Lebensgefühl/Selbstvertrauen erhalten.

    Ich hoffe ich kann durch meinen Beitrag auch anderen helfen, denen es bisher genauso ging wie mir. Denn ich war auch sehr dankbar, dass ich diesen Tipp von meinem Bekannten erhalten habe.
    Ihr könnt euch auf dieser Internetseite informieren und wünsche Euch alles Gute und viel Erfolg. http://www.gesund-und-erfolgreich-abnehmen.com

Top Diskussionen anzeigen