Kieser-Training

    • (1) 15.10.17 - 11:30

      Hallo, habt ihr Erfahrungen mit o. g. Training. Ich weiß,es gibt keinen Schnickschnack etc., den ich auch nicht brauche.
      Stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis? Was zahlt man und wie oft geht ihr hin? Hilft es euch bei Rückenproblemen? LG

      • Hallo,

        Kieser-Training ist echt toll!

        Ich habe das Glück, dass meine Arbeitsstelle direkt über dem Kieser-Training ist und nach zig Jahren Rücken- und Schulterbeschwerden habe ich mich dort angemeldet. Mein AG unterstützt zudem die Mitgliedschaft und bezahlt die Hälfte der monatlichen Kosten.

        Ich gehe 2-3 mal die Woche in der Mittagspause. Das Training dauert circa 30-35 min bei mir, was echt perfekt ist bei 1h Pause. Keine Ausreden mehr.

        Meine Beschwerden verschwanden komplett! Bis in den 6./7. Schwangerschaftsmonat habe ich dort trainiert, dann hatte ich leider immer wieder Wehen und durfte nicht mehr. Aber ich hatte die ganze Schwangerschaft hinweg keinerlei Rückenschmerzen, was ich in der 1. SS ganz arg hatte.

        Ich bin jetzt aus der Elternzeit wieder zurück im Büro und melde mich dort auch wieder an.

        Allerdings muss ich zugeben, es macht absolut keinen Spaß!!! Es gibt keine Pflanzen, keine Bilder, keine Musik, keine Cocktail-Bar. Es stehen auch keine Leute rum und quatschen. Alle konzentrieren sich ausschließlich auf ihre Übungen und das finde ich super.

        Lg

        Kieser ist natürlich nicht schlecht...immer noch besser als sich gar nicht zu bewegen.
        Nachteil: da du in ein Gerät "eingespannt" wirst, trainierst du meist gezielt nur einen einzigen Muskel. Sprich, du lernst nie deinen Körper oder mehrere Muskelgruppen anzusteuern und im Verbund - und ohne Gerät - zu trainieren.
        Auf Dauer ist das eher nicht zu empfehlen.

        • Meine Devise: Wer hilft hat recht!

          Mir hat das Kiesertraining sehr geholfen, ich habe seitdem ich das mache keine Beschwerden mehr.

          Dass das alleine ein bissl zu wenig ist, versteht sich von selbst. Der Ausdauer-Part fehlt halt.

          Ich versuche wenigstens 1mal die Woche zum Kickboxen zu gehen. Leider schaffe ich das aufgrund der Kinder nicht mehr regelmäßig. Aber so mit der Mischung aus Kieser und Kickboxen komme ich gut klar.

          LG

Top Diskussionen anzeigen