Brauche Meinungen wegen Bauch

    • (1) 13.11.17 - 23:33

      Hallo ihr lieben , meine zwillingsschwangerschaft ist 4 Monate her , hab vor 3 Wochen mit Sport angefangen weil ich noch einen kleinen hängebauch habe :-( war heute beim Chirurgen ( wegen was ganz anderem ) hab ihn aber nebenbei auf mein Bauch angesprochen , er meinte nur das es nie wieder weg (muskelspalt?)nur mit op! Ehrlich gesagt will ich keine op aber auch nicht diesen Bauch :-((
      Meint ihr das es mit Sport doch weg geht ?? Bitte um Meinungen :-(

      • Das kann man so aus der Ferne überhaupt nicht beantworten.
        Geht es um noch vorhandenen "Bauchspeck"? Geht es um weiche/labberige Haut?
        Beides wird sich noch zurück bilden bzw. straffen - zum einen einfach durch Zeit und Geduld, denn Deine Geburt ist noch nicht wirklich lange her. Zum anderen unterstützt Bewegung und gesunde, kohlehydratarme Ernährung.
        Hat sich der "Bauchspalt"/ Rektusdiastase noch nicht richtig verschlossen, gilt:
        - kein Training der geraden Bauchmuskeln!!!
        - kann sich in den nächsten 12-24 Monaten noch schließen, Rückbildungsübungen können hier unterstützen
        - kann sich aber auch nicht mehr schließen und es bleibt so
        -> eine OP, um diesen Spalt zu schließen, ist eine sehr schwere Bauch-OP (Aussage meiner Freundin: "Nicht im geringsten zu vergleichen mit einem Kaiserschnitt!"), die dich wochenlang außer Gefecht setzt. Aus reinen kosmetischen Überlegungen heraus würde ich solch eine OP definitiv nicht durchführen lassen.

        • Ne op will ich ja vermeiden . Ehrlich gesagt ist der Bauch jetzt nicht sooo schlimm . Ok der hängt zwar wie du sagtest wie ein Lappen aber ich bin der Meinung das man den auch so weg kriegt . Nur hab ich den Fehler gemacht und seit 3 Wochen auch die geraden trainiert 🤦🏼‍♀️ ich wusste nichtmal das es sowas gibt !?!der Chirurg meinte sofort das geht nicht weg auch nicht mit Sport da würde ich halt etwas stutzig und all meine Hoffnungen waren weg 😢😢

          Wenn der Spalt am Bauch noch nicht geschlossen ist und man Bauchübungen macht, führt es meistens dazu, dass sich der Spalt noch weiter vergrößert. Daher muß man das unbedingt sein lassen. Wenn überhaupt, nur die schrägen Bauchmuskeln trainieren. Aber auch dabei ist Vorsicht geboten so kurz nach der Entbindung.

          Die überschüssige Haut bildet sich im Laufe der Zeit noch zurück.
          Wie weit sie sich zurück bildet und ob der Bauch wieder richtig straff wird, ist auch Veranlagung. Manche Frauen haben trotz Geburt wieder einen richtig straffen Bauch. Bei anderen Frauen bleibt überschüssige Haut übrig und es bildet sich nicht wieder richtig zurück.

    Das nennt sich fachlich Rektusdiastase und selbstverständlich kann man das mit den richtigen Übungen sehr verbessern. Es kommt auf den Schweregrad an, wie gut man da ohne OP etwas tun kann.

    Entweder informierst Du Dich ausführlich im Internet, da gibts Texte und Videos auch mit den entsprechenden korrekten Ausführungen. Das kannst Du daheim in Eigenregie machen, Du musst allerdings wirklich intensiv (d.h. täglich) etwas tun. Und die Übungen müssen genau so gemacht werden, wie es geraten wird. Schlampst Du in der Ausführung, erreichst Du möglicherweise das Gegenteil.

    Oder Du gehst zum Hausarzt und fragst nach einer Überweisung zur Physiotherapie, suchst dann jemanden, der entsprechend ausgebildet ist und lässt Dir alles erklären.

    Ach ich weiß auch nicht wie manche Ärzte auf solche "Diagnosen" kommen. Ich hatte bis vor ein paar Monaten (das war dann über ein Jahr nach der Geburt) auch noch einen 2cm Spalt. War deswegen beim Hausarzt um ein Rezept für Physiotherapie zu holen. Und mein Arzt hat genauso reagiert wie Deiner: "das geht nur weg mit OP, da kann man nix machen, aber das ist doch egal das ist doch was rein kosmetisches"
    Hätte er mal lieber zugegeben dass er keine Ahnung hat ;-)
    Ich kann Dich aber, wie die anderen auch, beruhigen: mit den richtigen Übungen und vor allem wenn Du die falschen weglässt (und da gehören auch schräge Situps dazu!!!) bekommst du das in den Griff. Bei mir hat sich der Spalt seitdem auf 1 fingerbreit verkleinert.
    Ich kann Dir die Seite von einer tollen Physiotherapeutin empfehlen:
    https://www.nicole-frank-physiotherapie.de
    Sie hat tolle und viele Infos online und bietet auch online Kurse an! Klick Dich da mal durch, das hat mir sehr geholfen.
    Und bei Dir ist die Geburt noch nicht so lange her!! Also mach Dir keinen Stress und gib Deinem Körpernoch etwas Zeit :-)

    • Danke für den Tipp . Hab mir die Seite mal angeguckt und die Videos .habe einen selbsttest gemacht und siehe da einen Finger Spalt nur :-) und das ist laut Video normal . Wenn es 3-4 Finger Spalt breit wäre , wäre es dann eine diastase . Naja werde sicherheitshalber nächste Woche zum Frauenarzt gehen mal schauen was der sagt :-)

Hi, ich hatte auch eine Rektusdiastase, ziemlich ausgeprägt und ging trotz Rückbildung nicht weg.

War kosmetisch ein Problem aber hat mir auch Probleme bescherrt da ich die Bauchmuskulatur so nicht nutzen konnte.

Such dir eine gute Physiotherapie die auf Frauen und postnatale Probleme spezialisiert sind.
Die Physio sollte den Griff nach Heller beherrschen, da wird der Spalt quasi mit manuellen Griffen verschlossen. (Tut nicht weh).

Trainieren darfst du vorerst nur die seitlichen Bauchmuskeln und erst nach OK der Physio die geraden.

Mein Spalt ist von 2 cm auf kaum merkliche Millimeter geschrumpft, damit kann ich leben und der Bauch sieht wieder okay aus.

Gut geholfen hat mir auch so ein Bauchroller.

Viel Erfolg, wird schon, 5 Monate nach Geburt ist ja nicht viel, da tut sich noch vieles.

LG Nicole

Top Diskussionen anzeigen