L- Tyrosin: hat jemand Erfahrung damit?

Hallo Ihr Lieben!

Ich suche mal wieder Rat. Hat jemand Erfahrung mit L-Tyrosin bezüglich Stoffwechsel ankurbeln?

Warum ich frage: durch eine Esstörung habe ich 50 kg Übergewicht angefuttert, 10 davon bin ich durch wochenlange Renovierungsarbeiten wieder los geworden. Nun hab ich seit 4 Monaten stillstand, meine Therapeutin sagt ich soll meinen Stoffwechsel ankurbeln. Sport fällt leider flach, ich hab einen 35 h Bürojob und bin alleinerziehend, heisst ich kann Abends nicht weg. Mit Rad zur Arbeit klappt zeitlicj nicht. An den Wochenenden bin ich natürlich immer auf Achse, reicht aber halt nicht.
Nun habe ich über L-Tyrosin gelesen. Eigentlich halte ich nichts von Nahrungsergänzungsmittel, aber bringt es was? Ernährung habe ich auch schon vor Jahren umgestellt, war 3 mal die Woche für 4 Stunden im Fittnesstudio, hat alles nix gebracht, kein Gramm. Und das über 2 Jahre.

Vielleicht kann mir jemand was zu dem Zeug sagen, sei es positiv oder negativ.

LG
Sunny

Ich kann dazu nichts sagen, aber die Schilddrüse ist ok?

Meine Idee mit der Dchilddrüse hatte ich, weil sie Probleme mit dem Abnehmen hat. Das kann bei einer SD Erkrankung sein. L-Thyrosin würde ich nicht einfach so nehmen und L-Thyroxine ist eh verschreibungspflichtig.

Mit 35h Job und Kindern kann man trotzdem zu Hause Sport machen. Geht auch ohne Gewichte und Geräte.

Z.B. hier:

https://darebee.com/pick-a-program.html

Ja, ich nehme Eferox weil ich eine ganz minimale Unterfunktion habe

weitere 6 Kommentare laden

Meinst Du "L-Thyroxin"? Das ist ein Schilddrüsen-Hormon. Wenn Du keine diagnostizierte Unterfunktion hast, bringst Du damit Deinen Körper absichtlich in eine Überfunktion und das kann wirklich unangenehme Folgen haben. Abgesehen davon wirst Du kein Rezept kriegen, müsstest das also illegal besorgen.

Hallo,

ohne Sport wird da leider nicht viel. Es gibt auch die Möglichkeit, allein zu Hause etwas zu machen, da musst Du Dich eben mal überwinden. 35h Büro ist jetzt auch nicht die Welt, klingt mir sehr nach Ausrede!

LG

Ich stehe morgens um 4 auf, da bin ich abends um 8 ko und mach nur ne halbe Stunde Bodengymnastik. Aber das eher für den Rücken

Hallo,

du meinst L-Thyroxin.

Wenn du dies ohne ärztliche Indikation einnimmst (gibt es nur auf Rezept und garantiert nicht, weil jemand seinen Stoffwechsel ankurbeln möchte) wird dein Körper in eine Überfunktion geraten.
Ich hatte vor meiner Schilddrüsen-OP im Jahr 1996 eine schlimme, was mit einem Krankenhausaufenthalt geendet ist und danach die OP.
Ich kann dir sagen, dass eine Überfunktion absolut nicht lustig ist. L-Thyroxin sind synthetische Schilddrüsenhormone, die keine med. Laie eben wegen der Nebenwirkungen einfach so einsetzen darf.
Darum gibt es sie auch nur auf Rezept und das ist gut so.

LG

Nici

Hallo zusammen,

Sie meint tatsächlich L Tyrosin, das hat mit dem Schilddrüsen-Medikament nichts zu tun. Es handelt sich um eine Aminosäure, allerdings wird einem nur die Einnahme irgendwelcher Nahrungsergänzungsmittel nicht weiterhelfen. Natürlich können diese unterszützen (ob ich dieses L Tyrosin unbedingt nehmen würde... eher nicht, es gibt nur sehr zweifelhafte und nicht “echt“ wirkende Artikel darüber), aber Sport und Bewegung sowie eine gesunde und ausgewogene Ernährung lassen sich dadurch leider nicht ersetzen... auch wenn es schön klingt :-)

Zum Glück. Hab mich schon gefragt, wie man auf so ne Idee mit Schilddrüsenhormonen kommt....

weitere 2 Kommentare laden

Ich kann wirklich nicht empfehlen, sich durch L-Thyroxin in eine kpnstliche Schilddrüsenüberfunktion zu bringen. Neben der Gewichtsabnahme sind hoher Puls, hoher Blutdruck, Schwitzen, Zittern d Hände mögliche Nebenwirkungen.

Wenn trotz Ernährungsumstellung und Sport das Gewicht bleibt, kann ein Arzt die Schilddrüsenwerte überprüfen. Aber doch bitte keine Medikamente, weil keine Zeit für Sport ist...

Meine Schilddrüse ist eingestellt, daran hat es aber nicht gelegen.

Ich meinte Tyrosin. Thyroxin kenne ich ja

Hi Sunnyo!

Was bedeutet, du hast deine Ernährung umgestellt? Wieviele Kcal nimmst du täglich zu dir?
Ich frage, weil man auch mit gesunder Ernährung ganz wunderbar zunehmen oder auch nicht abnehmen kann.

Grüsse

serdes

Kalorien zähle ich nicht. Ich esse viel Gemüse, Obst und fast ausschließlich Vollkornprodukte. Momentan passt die Kalorienzufuhr, ich verbrauche was ich zu mir nehme.

Weniger essen funktioniert nicht, dann kommt meine Esstörung zurück. Hab es grad gut im Griff

Ich habe über ein Jahr Kalorien gezählt, alles aufgeschrieben was ich gegessen habe. Laut Laktatmessung und Auswertung meines Trainers ist mein Kalorienbedarf ohne Sport bei 1600. Da bin ich drin.

weitere 4 Kommentare laden

Hallo

In der Tat liegt die Antwort auf dein Problem bei der Ernährung.
Es nützt alles nichts, wenn du auf Gemüse und viel Obst umgestellt hast.

Obst enthält viel Fruchtzucker.
Du brauchst viele Proteine.
Um auf deinen groben, hier erwähnten Bedarf zu kommen, müsstest du täglich ein Kilo Bohnen essen.

Hättest aber gleichzeitig die doppelte Menge an Kohlenhydrate. Diese Menge führt wieder dazu, dass du eher zunimmst.

Ich habe 2012 zwischen 50 und 60 Kilo abgenommen und halte es bis heute, obwohl ich normal esse.

Viel Protein, wenig Kohlenhydrate...das ist das A und O beim Abnehmen

Wenn du kein Fleisch und Fisch isst, was übrigens hochwertige Proteinquellen sind, versuche Seitan.

Lg Mona

Hallo,

Zum L-Tyrosin kann ich dir nur sagen, daß das allein nicht helfen wird. Ich nehme das seit einigen Wochen. Was ich festgestellt habe, man wird davon wacher, ist leistungsfähiger und weniger müde. Zum Teil habe ich weniger Schlaf gebraucht. War halt dann schnell wieder munter. Man muss dann trotzdem drauf achten, genug zu schlafen, sonst übernimmt man sich leicht. Also ich kann jetzt nicht garantieren, das dies allein die Auswirkungen von dem Tyrosin sind. Aber das sind halt die Veränderungen, die ich unter der Einnahme bemerke. Insgesamt fühle ich mich aber gut dabei. Werd halt nicht müde. Fühlt sich ein bisschen so an, als wäre der Turbogang eingeschaltet. Möglicherweise hilft dies, sich dann noch zum Sport aufzuraffen...
Aber direkt eine Gewichtsabnahme allein dadurch habe ich nicht festgestellt. Habe im letzten Jahr so 25 Kilo abgenommen und bin auch eigentlich nicht mehr übergewichtig. So 2-3 Kilo weniger wären halt nicht schlecht. Momentan häng ich bei 58 Kilo fest. Da ändert das Tyrosin leider auch nix dran. Ich versuche es jetzt mit nem Wechsel von kalorienarmen, kohlenhydratarmen, kohlehydratreichen und Fastentagen. Und natürlich einem Cheatday pro Woche. Außerdem noch Intervallfasten über ca. 16 Stunden wenn's grad passt. Aber insgesamt kommst du nicht um das Gesamtpaket von gesunder, proteinreicher Ernährung und Sport drumherum. Wenn du kein Fleisch und Eier isst, kannst du deinen Eiweißbedarf auch über Proteinpulver decken. Für den Sport kannst du dir auch Videos besorgen. Am besten HIIT- Training für den Muskelaufbau. Jeden 2. Tag so 20-30 Minuten bringt schon viel.


LG
Cornichon

Vielen Dank für Deinen Post, doch jemand hier der das Zeug probiert. Das klingt gut, müde bin ich ja permanent. Wenn es mir nur einen Aufschwung verschafft ist ja schon was gewonnen. Dass man davon akkein nicht abnimmt ist mir klar, das hätte sich ja sonst schon rumgesprochen.

Ich werde mir erstmal eine kleine Packung holen und probieren.

Proteinpulver fallen bei mir auch flach, die werden meist mit Milch gemischt oder enthalten Milchpulver.

Will versuchen meine Portionen zu verkleinern, muss aber halt aufpassen dass ich dann nicht wieder ins alte Muster falle.