Zeitmanagement Kind, Haushalt, Sport

    • (1) 24.06.18 - 14:47

      Hallo đŸ€—

      Seit Januar treibe ich regelmĂ€ĂŸig Sport, dh 5-6 Mal die Woche. Je nach dem welche Einheit dran ist (hauptsĂ€chlich Krafttraining und HIIT) dauert es ca 40-60 Minuten. Mit „Vorbereiten und Nachbereiten“ (Proteinshake, Duschen etc.) also etwa 70-90 Minuten. Wir legen los sobald unsere Tochter im Bett ist, ca um 19/19.15.

      TagsĂŒber versuche ich den Haushalt, Besorgungen, Spielzeit einigermaßen im Griff zu haben, aber das einzige was wirklich immer klappt ist der Sport. Alles andere habe ich noch nicht so gut „getimed“. Stehe um 6/6.30 auf und mache KĂŒche, WĂ€sche und paar Kleinigkeiten bis die Kleine zwischen 8 und 9 aufwacht. Mittags und Abends koch ich in der Regel.

      Lange Geschichte, kurzer Sinn: Wie strukturiert ihr eure Tage, damit ihr alles unter einen Hut bekommt? Ich denke, meine Planung ist ganz in Ordnung, ich habe dennoch das GefĂŒhl, es ist nie richtig aufgerĂ€umt...

      Freue mich ĂŒber Tipps :-)

      Lg und schönen Sonntag
      Minili

      • (2) 24.06.18 - 20:47

        Technische Hilfsmittel.

        Seit ich Kinder habe besitze ich:

        - Saugroboter
        - Saugwischer
        - Thermomix
        - Trockner
        - MĂ€hroboter

        Alles was geht in fremde HĂ€nde geben: z. B. Fensterputzer 3x im Jahr, GĂ€rtner 2x im Jahr fĂŒr den groben Schnitt von Hecke, etc.

        So blöd es vielleicht klingt, aber bei mir wurde es besser als ich arbeiten ging. Es war Vormittags einfach niemand mehr da der „Saustall“ verursachen konnte. Dadurch, dass die Kids und Mann dann Mittags außer Haus gegessen haben war der „Dreck“ auch gleich weg.

        Was auch noch geholfen hat, ich hab mich mitten ins Zimmer gestellt z. B. Wohnzimmer mich umgeschaut und mir genau ĂŒberlegt was mich richtig nervt und was dann „nur“ der Tropfen auf dem heißen Stein ist. Bei mir war es im Wohnzimmer z.B. die unordentlichen Decken auf der Couch, die Keks und ChipskrĂŒmel, die 1 Mio. PixibĂŒcher, 2 Mio. Bausteine und 3Mio. Kinderkleinkrams-Dinger die unkontrolliert rumfliegen. Meine Lösung war, eine große Kiste in die 4 kleine Kisten passen. 1x PixibĂŒcher, 1x Bauklötze, 1x Plastiktiere, 1x Rest-Kinderkram. Alle 4 kleine Kisten ab in die große Kist und die ab ins Eck. Morgens innerhalb. 1 Min. Decken zusammen legen und Couch in Ordnung bringen. Wenn alle aus dem Haus sind fĂ€hrt Robbi und killt die KrĂŒmel.

        Und so gings bei mir Raum fĂŒr Raum.

        Jetzt gibt’s nur noch Staub der viel zu selten gewischt wird, und seltsamerweise kommt es immer wieder vor, dass die UnterwĂ€schenschublade leer ist. #schein#schock

        Beim Staub hab ich fĂŒr mich jetzt die ultimative Lösung: ich nehm meine Brille ab, schwuppdiwupp ist alles schön.#rofl #schein

        Bei der UnterwÀsche hilft dann halt nur waschen und sich schwören, dass es ab sofort einen festen Waschtag in der Woche gibt. Der Stand bei mir sogar schon im Kalender, blöd nur dass ich den Termin ohne Brille nicht lesen kann.#schein#ole

        Lg

        • (3) 24.06.18 - 23:39

          😂😂😂 Dein Posting amĂŒsiert mich köstlich 😂😂 Die Brille könnte ich auch abnehmen 😄

          Der Saugroboter steht bei mir in der Ecke und mĂŒsste selber mal abgestaubt werden 😂 Aber du hast recht, ich sollte ihn mal wieder aktivieren.

          Das mit der Arbeit höre ich öfter, das klingt auch echt sinnvoll 😄

          Glaube deine „was stört mich am.meisten“-Taktik teste ich morgen!

          Und bei der WĂ€sche hab ich es tatsĂ€chlich im Griff 👏👏👏👏 Morgens, wenn die Kleine noch schlĂ€ft schmeiß ich ne Maschine an, hĂ€ng die von gestern ab, neue spĂ€ter auf und Abends wĂ€hrend der Stunde Sofa wird gefaltet. Ich hab tatsĂ€chlich manchmal zu wenig WĂ€sche, um eine Maschine voll zu bekommen. Daher wird jetzt BettwĂ€sche und Decken/KissenbezĂŒge wieder öfters gewaschen 😄

          • (4) 25.06.18 - 21:14

            Ich habe jederzeit WĂ€sche ĂŒbrig. Darfst gern nehmen zum Maschine vollkriegen #schein.

            Ich glaube jeder hat was, was hinten runter fĂ€llt. Ich will einfach auch 3-4x die Woche auf den Crosstrainer und die ca. 1 Std. ist dann heilig. geht bei mir auch nur abends wenn die Kids im Bett sind. DafĂŒr leb ich mit Staub und einen mich nervenden WĂ€schekeller.

            Am meisten hat wirklich das PrioritĂ€ten setzen Raum fĂŒr Raum gebracht. Bei mir in Form von Kisten die rumfliegende Teile in eine gewisse Ordnung bringen. In der KĂŒche hab ich 2 Schubladen ausgemistet und ebenfalls mit kleinen Körbchen ausgestattet. So verschwinden hier die Kulli, Feuerzeuge, Radiergummi und mit einem Griff hab ich es wieder. Also auch hier war es bei mir dieses Kleinzeug das ĂŒberall rumfliegt. Außerdem versuch ich viel in verschlossene FĂ€cher, Schubladen oder Kisten zu kriegen. Wenn das zu ist, dann sieht man die Unordnug einfach nicht mehr so. Alleine das hilft mir fĂŒr mehr innere Ausgeglichenheit.

            Viel Erfolg

      (5) 24.06.18 - 21:53

      Cross-Posting, warum 2x???
      siehe Familienleben

    Endlich ein Paar das auch so gerne Sport macht.:-D Wir machen auch zusammen 5-6 mal die Woche Sport, allerdings 3 mal die Woche im Fitnessstudio. Wir setzen seit gut 2 Jahren auf unsere Putzfrau, da wir es mit 3 bald 4 Kindern nicht hinbekommen noch zu putzen.
    Unser Tagesablauf:

    6:00 Elli wacht auf, Kuscheln im Bett+
    6:20 Aufstehen mit ihr
    6:22 Wecken von Vinni
    6:30 - 50 Mein Morgenyoga da Weile spielt mein Freund mit ihr
    7:00- 15 Anziehen von ihr
    7:17 Vinni FrĂŒhstĂŒck machen
    7:30 Spiele, Kaffee fĂŒr ihn und Tee fĂŒr mich
    7:30 Vinni zur Schule losschicken
    8:00 Eleni wacht auf
    8:10- 20 alle zusammen im Bett kuscheln, das genießen wir sehr
    8:30 Eugen holt FrĂŒhstĂŒck vom BĂ€cker ich bereite Spiegelei zu und schneide Obst und GemĂŒse
    8:50 - 9:20 FrĂŒhstĂŒcken und Unterhalten
    9:25 Anziehen von Eleni und Elli
    9:30 Alle ins Auto packen und Elli in der Kita absetzen
    10:30 Sport zuhause machen (leicht weil Schwanger) und Elli im Spielbogen legen
    12:00 Mittag essen gehen mit meiner Freundin und Eleni natĂŒrlich
    13:00 Eugen essen vorbeibringen (nicht immer)
    13:30 ausruhen
    14:30 Elli aus der Kita abholen
    15:00 Zum Kindersport gehen mit Elli und Eleni
    15:00 Vincent kommt nach Hause
    16:30 nach Hause fahren Eugen kommt nach Hause
    17:00 gemeinsam Sport machen
    18:30 bisschen Streching
    18:40 Kochen gesund natĂŒrlich
    19:15 alle zusammen essen
    19:45 Elli ins Bett bringen 1 stunde bei ihr im Bett bleiben, Eugen und ich
    20:45 eine Serie gucken, meistens Schlaf ich ein :-D
    21:30 Schlafen gehen

    Ist sehr ausfĂŒhrlich geschrieben aber ich hatte gerade irgendwie Lust dazu.;-)

    • Aber Tag fĂŒr Tag funktioniert das so ja nicht, oder?

      Außer Hobby, Essen und Kinder versorgen wĂŒrdet ihr ja gar nichts machen, weder groß arbeiten noch Einkaufen, Haushalt usw. Und daraum gehts doch eigentlich...

      • Einkaufen mache ich so ĂŒber den Mittag und ja auch nur 2 mal die Woche, dafĂŒr halt Großeinkauf. Haushalt machen wir persönlich nichts außer vielleicht mal durchsaugen wenn ein Kind gekrĂŒmelt hat. Aber wie gesagt wir haben eine Putzfrau die 2 mal die Woche kommt.

(12) 26.06.18 - 08:08

Dein Sportprogramm findet ja nur abends statt, andere schauen fern oder trefffen Freunde, ihr macht Sport. Das hat ja mit dem Haushalt nicht wirklich etwas zu tun.

"meine Planung ist ganz in Ordnung, ich habe dennoch das GefĂŒhl, es ist nie richtig aufgerĂ€umt... "
Das dĂŒrfte dads Problem sein. Du bist jetzt mit Kind den ganzen Tag zu Hause, da ist es eben nicht mehr ĂŒberall immer zu 100% aufgerĂ€umt.
Das kann man nicht mit der Zeit vor den Kindern vergleichen. Da war man den ganzen tag in der Arbeit, man konnte gar keine Unordnung machen und das bisschen Haushalt schafft man dann zu zweit auch noch irgendwie.
Mit Kind lÀuft das anders, da akzeptiert man besser, dass es nie richtig aufgerÀumt ist.

(13) 26.06.18 - 08:30

Ich mache das Ă€hnlich wie Du - frĂŒh aufstehen und dann schonmal anfangen, allerdings mit Sport in meiner dienstfreien Zeit (ĂŒberwiegend Laufsport und etwas Bodyweight-Training), da Schichtdienst
- muss halt PrioritÀten setzen
- kein Stockwerkwechsel ohne irgendwas mitzunehmen (rÀumen von A nach B)
- der Saugroboter leistet prima Dienste
-meine AnsprĂŒche betreffs Ordnung habe ich etwas runtergesetzt - Zeit fĂŒr Familie und Sport ist mir wichtiger

Mein Mann steht mehr auf tĂ€glich ein Zimmer(ĂŒberwiegend allerdings am WE), ich eher auf 5 Minuten in jedem Zimmer etwas rĂ€umen/sĂ€ubern, so dass wir uns ganz gut ergĂ€nzen...es ist kein völliges Chaos aber durchaus "belebt". Ist fĂŒr uns beide in Ordnung so.

LG

a79

Du bist den ganzen Tag mit dem Kind zu Hause, da gibt es keine 100% Ordnung mehr. Da du deinen Sport nur abends machst und ansonsten den ganzen Tag "frei" hast, ist es eigentlich kein Ding, den Haushalt im Griff zu haben. Ich wĂŒrde ggf. einen verabredungsfreien Tag einlegen und an diesem Tag den Haushalt machen.

(15) 26.06.18 - 09:32

Ich stehe um 6.30 auf und mache mich fertig. Um 7 wecke ich meine Tochter, wir frĂŒhstĂŒcken und sie lĂ€uft gegen 7.50 zur Schule (50m).

Ich RĂ€ume fix die KĂŒche auf und Staubsauge oder mache das Bad oder oder oder... eine Sache halt.

Um 9.00 bin ich im Gym. TĂ€glich. Mit duschen bis ca. 11.00. Von dort fahre ich zur Arbeit und srveit3 von 11.30 bis 16.30.

Nachmittags hole ich meine Tochter bei meiner Mutter. Wir sind dann so gegen 18.00 zu Hause. Es gibt Abendbrot und um 19.30 geht sie ins Bett. Danach mache ich nocj WĂ€sche meistens und gehe selbst so gegen 23.00 schlafen

Top Diskussionen anzeigen