Frage Beckenboden

    • (1) 11.07.18 - 11:14

      Hallo Mädels
      Schon wieder ich...
      Also vorweg,ich weis wie wichtig ein Rückbildungskurs nach der Geburt ist. Zumindest wird einem das überall so engetrichtert und es wird wohl was dran sein.
      Meine Tochter ist jetzt 2,5 Monate alt und ich habe noch keinen angefangen und irgendwie finde ich auch nicht die Motivation dazu. Ich habe auch nie einen Vorberreitungskurs oder ähnliches gemacht, irgendwie bin ich da nicht der Typ für 🙄

      Jetzt mal meine Frage an die Frauen die zu einem Kurs gehen...macht ihr nur dort im Kurs die Übungen oder baut ihr die täglich mehrmals dann auch in euren Alltag ein?
      Könnte ich doch rein theorethisch auch zu Hause machen oder nicht?
      Und wie sieht das aus(vielleicht hat da jemand Erfahrung), wenn man bei einer Physiopraxis nachfragt, welche sowas anbietet. Bekommt man das eventuell auchvon der KK bezahlt?
      Ja,ich weiß,es kann keiner Hellseherinnen aber vielleicht hat es die Ein oder Andere auch lieber dort gemacht?
      Wie lange hat es bei euch gedauert,bis der BB wirklich wieder "gut" war?

      Und dann noch ein Frage😅
      Ich habe letzte Woche das Go von meinem Gyn bekommen,wieder zum Sport zu gehen. Er hat meinen Beckenboden kontrolliert, meinte ist schon gut aber ist auch noch Luft nach oben. Ich bin vor der Ss zum Krafttraining gegangen,danach war ich meist noch auf dem Laufband oder dem Fahrrad. Laufband werde ich sicher noch auslassen und bei der Beinpresse werde ich bestimmt auch nicht sofort wieder das komplettes Gewicht drauf packen.
      Jetzt habe ich aber schon oft gehört,dass man erst den BB komplett fertig haben sollte,bevor man überhaupt wieder Sport macht? Wie denn jetzt?😅
      Lg
      Bin für jeden Tip und Erfahrungen dankbar!

      • Ui,bitte nicht über die Rechtsschreibfehler und die Autokorrektur ärgern 😅🤗

        Meine Maus ist 4 Monate alt und ich habe einen Rückbildungskurs gemacht. War in meinem Fall ein richtiger Sportkurs, fast wie im Fitnessstudio aber halt mit Fokus auf den Beckenboden. Ich muss gestehen dass ich vor dem Kurs dachte dass mein Beckenboden ganz gut ist, ich da aber echt eines besseren belehrt wurde. Habe da gemerkt dass ich bei vielen Übungen den Beckenboden nicht so gut anspannen und halten konnte wie die Hebamme gesagt hat. Seit dem mache ich die Übungen jeden Tag im Alltag und stelle schon eine Besserung fest. Ich bin sehr froh dass ich einen Kurs gemacht habe!!
        Soweit ich weiß können die Physiotherapeuten die Kurse auch mit der KK abrechnen.

        Sport: die deutsche Beckenboden Vereinigung (oder so) empfiehlt ein Jahr nach Geburt nicht zu joggen. Finde ich sehr lang, ein halbes Jahr würde ich aber auf jeden Fall warten. Viele andere Sachen kannst du aber jetzt schon machen, ich gehe jetzt auch wieder ins Fitnessstudio und mache Krafttraining und gehe auf den Crosstrainer und so.

        Ach Mann, jetzt hat urbia meine schöne ausführliche Antwort einfach nicht gepostet 😣 also nochmal:
        Du kannst alle Übungen auch zu Hause machen, ein Kurs ist nicht zwingend nötig. Ich fand meinen Kurs schön, weil es die gleichen Mädels aus dem Vorbereitungskurs waren und es viel Spaß gemacht hat. Außerdem waren echt super Übungen dabei, die ich regelmäßig zu Hause mache. Besonders die Übungen für den BB muss man regelmäßig und dauerhaft zu Hause machen, sonst bringen sie nichts. Theoretisch sollten sie ein Leben lang gemacht werden.
        Die Kasse muss so einen Kurs immer übernehmen soweit ich weiß, egal wo er gemacht wird.
        Beim Sport solltest du auf jeden Fall den beckenboden schonen und daher gewisse Übungen meiden (Gewichte aus der Hocke stemmen, Trampolin, sit ups). Beinpresse müsste eigentlich okay sein, da beanspruchst du ja die beinmuskeln und nicht den BB. Außerdem musst du schauen, ob deine Bauchmuskeln wieder alle an ihrem Platz sind, vorher darfst du viele Übungen nicht machen. Am besten lässt du dich von einem gut ausgebildeten Fitnesstrainer beraten. Es gibt inzwischen auch in manchen fitnessstudios spezielle beckenbodentrainingsgeräte, die sind super.
        Radfahren ist laut meiner Hebamme und Frauenärztin sehr gut. Ich durfte damit (und mit schwimmen) anfangen sobald meine Verletzungen komplett verheilt waren.
        Viel Spaß beim sporteln!

      • Ich habe zwei Kinder. Bei der ersten war ich im Rückbildungskurs, habe es ernst genommen, zu Hause mehrmals die Woche die Übungen gemacht und hatte nach 3 Monaten, meine Kilos runter und kurz danach die komplette Figur wie vor der Schwangerschaft. Ich hatte keine Probleme mit dem Beckenboden. Nach der zweiten Schwangerschaft bin ich in keinen Kurs gegangen und habe fast keine Übungen zu Hause gemacht. Heute ist meine Tochter 20 Monate, ich habe noch eine Rektusdiastase und wenn meine Blase voll ist und ich hüpfe oder niese, dann hält mein Beckenboden das gerade so. Also ich bereue es definitiv nicht gleich wieder alles gemacht zu haben. Jetzt werde ich mich zusammenreißen müssen und die Übungen jetzt noch machen. Ich gebe dir also den Tipp es definitiv zu machen. Wenn nicht im Kurs dann mit DVD zu Hause. Aber nimm es ernst. LG

        Bei meinem Kurs ging es ehrlich gesagt gar nicht nur um den Beckenboden. Den muss man übrigens eigentlich sein ganzes Leben lang trainieren als Frau.
        Es gibt auch viel um die bauchmuskeln bzw. Den Spalt dazwischen. Das ist bei den meisten Frauen wohl das Hauptproblem. Sie machen Übungen, die den Spalt noch vergrößern als ihn zu verschließen.
        Ich fand meine Kurs sehr hilfreich in Bezug darauf was ich selbst ab wann wieder kann und womit ich mich warten muss und woran ich das selbst erkenne.

      • Ich bin physio und gebe beckenbodenkurse. Mit dem beckenboden ist es wie mit dem Rücken : was du heute vernachlässigst kommt später wieder auf dich zurück... Meine Kurse sind auch in der Regel mit Frauen gefüllt, die genau diese Erfahrung machen. Daher mein Rat : ja ja ja, bitte bitte bitte, kümmer dich um deinen beckenboden. Dieser wird auch später deine kontinenz beeinflussen und tatsächlich kann ein schwächer beckenboden auch rückenschmerzen, isg-Blockaden und symphysenlockerungen aus der ss verbessern.

        Prinzipiell biete ich das natürlich auch in einzeleinheiten KG an, leider ist da die Zeit allerdings sehr kurz und die meisten Ärzte (auch Gynäkologen) scheuen sich dies zu verordnen...

        Inhalt solcher Kurse sind auch immer hausaufgabenprogramme!! Also ja, du kannst auch zu hause daran arbeiten und auch krqftsport für die Beine, den po, den Bauch und Rücken beeinflussen den beckenboden positiv! :) taste dich langsam ran und am besten mit Trainer.

        Alles Gute!

        Ich kann dir nur empfehlen einen zu machen, wenn du die Möglichkeit hast.
        Ich habe nach den beiden Großen einen gemacht, muss aber sagen, dass es eigentlich nötig ist, dass man auch Zuhause was macht. Nach dem dritten Kind könnte ich bislang keinen machen, da ich ländlich wohne und hier in den Ferien keiner angeboten wurde. Jetzt versuche ich verzweifelt wenigstens Anfang September noch einen Platz zu kriegen, aber es ist anscheinend nicht möglich 😫.
        Ich mache zur Zeit Rückbildung mit YouTube Videos. Leider bin ich da etwas wenig konsequent und schaffe es häufig nicht mal einmal pro Woche, obwohl ich mit fest vorgenommen hatte es möglichst täglich zu machen. Allerdings muss ich sagen, dass mein Kind einfach nicht so entspannt und friedlich ist wie ich erwartet hatte und so nutze ich gern auch die Zeit in der er schläft für andere Dinge (nähen, Haushalt usw.)

        Ui, danke für die vielen Antworten ☺
        Also sollte ich mich doch drum kümmern,einen Platz zu bekommen. Zu Hause lässt man es wahrscheinlich auch eher mal "ausfallen".

        Ähm,aber noch mal nachgefragt... Meinen Sport könnte ich trotzdem schon wieder starten? So langsam? Wie gesagt,auf's Laufband eh noch nicht,wenn dann nur um butz ein bisschen warm zu werden bevor es ans Krafttraining geht.
        Oder doch erst nur den Kurs und danach wieder starten?

        Ich möchte nur unheimlich gerne wieder los,weil wenn ich sporteln gehe automatisch besser,bewusster und gesünder esse was zur Zeit echt nicht so der Fall ist🙈

        👋 hallo

        Ich habe sofort einen Rückbildungskurs gebucht, als mir meine Kollegin erzählte dass sie beim laufen niesen etc sich einpullert, weil sie so etwas versäumt hat zu machen. (Ihr Kind ist 12!!!)

        Das war für mich Motivation genug 😀

        Mein kurs geht in 2 Wochen los dann kann ich berichten was man da so macht 😃😃

        Hallo :) ich habe mich zum Kurs angemeldet und war 1 mal da 😂😂😂 mein Mann musste irgendwie immer länger arbeiten und dann habe ich es nicht geschafft. Ich habe aber gar keine Probleme mit dem beckenboden:) meine Hebamme meinte man kann auch Übungen zu Hause machen. Mach das doch 1-2 mal die Woche für 30min. Was ich ganz lustig fand, sie sagte zu mir ich soll am Tag mit meiner Mumu am Tag 50 Blumen pflücken, damit kann man den beckenboden sehr gut trainieren 😂

        Es werden nur Rückbildungskurse bezahlt, die von einer Hebamme geleitet werden. Das Problem ohne Kurs:. Die Frage ist, ob Du wirklich die Übungen machen würdest oder nur ein zwei mal..

Top Diskussionen anzeigen