Abnehmen bei Normalgewicht klappt nicht

    • (1) 24.07.18 - 10:52

      Hallo zusammen,

      ich versuche gerade, ein paar Kilo abzunehmen.

      Bin 1,57 cm und wiege ca. 55 kg.

      Vor ungefähr 4 Wochen wurde bei mir Verdacht auf Insulinresistenz festgestellt. Das habe ich zum Anlass genommen, auf Süßigkeiten und Industriezucker zu verzichten (bis auf 2 kleine Ausnahmen gelungen, vorher habe ich vor allem im Büro ziemlich viel davon gegessen, irgendwer hat dort immer Kekse, Kuchen, Schokolade) und mehr auf meine Ernährung zu achten, weniger Carbs, mehr Eiweiß.

      Zähle Kalorien mit Yazio, klappt auch ganz gut.

      Sport wollte ich auch wieder mehr machen, ging aber noch nicht, erst wegen Erkältung und jetzt Verletzung am Knie.

      Habe in 4 Wochen noch kein einziges Gramm abgenommen.

      Schilddrüse ist gut eingestellt.

      Was mache ich falsch? Hat jemand Tipps für mich?

      LG Luthien

      • Abnehmen tut man in der Regel, wenn man sich im Kaloriendefizit befindet.
        Wenn Du also wirklich über Yazio ganz konsequent und realistisch (nicht schummeln, sondern wirklich genau abwiegen) alle Sachen einträgst, die Du am Tag ißt, dann klappt es auch mit einer Gewichtsreduktion.
        Eine Ausnahme könnte es dann geben, wenn man wirklich sehr (!) viel Sport macht und mehr Muskelmasse zunimmt, als man an Fett abnimmt. Ist aber bei 4 Wochen eher unwahrscheinlich.
        Eine weitere Ausnahme sind krankheitsbedingte Aspekte, wie z.B. Deine eventuelle Insulinresistenz. Was Du diesbezüglich beachten sollst, musst Du mit einem Arzt besprechen. Eventuell dauert bei Dir die Abnahme dann länger, aber 4 Wochen sind ja auch noch nicht soooo lange. Von daher: hab Geduld und konsultiere nochmal einen Arzt.

        • Danke für deine Antwort.

          Mein Hausarzt meinte, ich müsste gar nichts unternehmen, weil die Werte gerade noch ok wären. Auch die Kiwu-Klinik sieht erst einmal keinen Handlungsbedarf. Aber ich wollte für mich etwas ändern, vor allem, damit es endlich mit dem schwanger werden klappt. Schönere Binkini-Figur wäre ein toller Nebeneffekt.

          Ich bin da schon ehrlich und trage im Zweifel sogar lieber etwas zu großzügig ein.

          Vielleicht liegt es auch daran, dass ich im Moment so viel trinke und daher die Waage noch so viel anzeigt.

          Mal schauen, wenn mein kaputtes Knie besser wird, werde ich mich auch wieder mehr bewegen.

      Hallo!

      Ich hab jahrelang versucht abzunehmen. Egal, was ich veranstaltet habe, es hat nicht geklappt.

      Den Durchbruch hatte ich, als bei mir mehrere Lebensmittelintoleranzen festgestellt wurden. Seit dem verzichte ich komplett auf Zucker und Gluten.
      Ich hatte nie die Kraft, so ne Diät konsequent durchzuhalten, aber da ich jetzt sofort die Quittung bekomme, wenn ich Zucker oder Gluten esse, gehts von der Motivation her ;-)

      Jedenfalls habe ich jetzt 10kg weniger. Jetzt muss ich aufpassen, dass ich nicht noch weiter abnehme. Ist ne ganz neue Situation für mich #kratz

      • Oh, 10 kg, nicht schlecht 👍

        Bei mir gibt es bisher keine Anhaltspunkte, dass ich so etwas haben könnte. Hattest du vorher Symptome?

        • Die Lebensmittelintoleranzen sind beim Abnehmen jetzt irrelevant.
          Ich habs nur vorher nicht hinbekommen, wirklich richtig auf die beiden größten Dickmachergruppen zu verzichten.
          Aus Gluten und Zucker sind ja nun mal die leckersten Sachen gemacht (oooar Piiizzaaaa *schmacht*) und wie schnell isst man mal zu viel oder gibt nem Fressflash nach.
          Ich hab zig Ohrfeigen von meinem Körper gebraucht, bis ich den Mist nicht mehr gegessen habe.
          Ich kann dir nur den Tipp geben das mit dem LowCarb wirklich konsequent durchzuführen. Da gibst einschlägige Seiten, wo man sich durchlesen kann.

          Ich wünsche dir mehr Disziplin, als ich sie aufbringen konnte!

    Wenn du normal Gewichtig bist. Kann es auch passieren dass du am Anfang zu wenig Kalorien zu dir nimmst und dein Körper alles bunkert. Einfach weil er denkt dass eine längere Hungerphase kommt. Vielleicht mal die YAZIO App nur auf - 0,1 Kg stellen und das ausprobieren. Ansonsten kann es wirklich auch an einer Intoleranz liegen. Allerdings solltest du Grundsätzlich überlegen, ob du dass überhaupt nötig hast. Dein BMI ist doch super. Und wenn es nur ums Aussehen geht macht es eher Sinn Sport zu machen und tatsächlich 2-3 Kilos an Muskelmassen zuzulegen. Gruß Mark

    • Danke für deine Antwort. Vielleicht ist da etwas dran.

      Es geht, wie oben beschrieben, nicht nur ums Aussehen, sondern auch um meine Blutzuckerwerte. Habe Verdacht auf Insulinresistenz und eine leichte Form von PCO, was hinderlich beim schwanger werden ist.

      Mehr Bewegung/Sport werde ich auch in Angriff nehmen, wenn mein kaputtes Knie wieder gut ist, hatte letztens einen kleinen Unfall mit dem Fahrrad.

Hallo Luthien,

Ich denke man muss die Kalorienmenge von der App ein bißchen anpassen. Es wird ja berechnet wieviel man essen darf. Ich habe zum Anfang zugenommen. Dann bin ich 200 kcal weiter runter , und so habe ich mich an meine Tageskalorien angetastet.
Es klappt, bei uns im Club schreibt wir täglich unser Essen auf , und es ist gut zu sehen wie das Kaloriendefizit wirkt.

Liebe Grüße sonne #sonne

http://www.urbia.de/club/gesund+abnehmen

Top Diskussionen anzeigen