Kaffee: Bislang pfui, plötzlich hui? (SILOPO)

    • (1) 29.08.18 - 15:37

      Hallöchen,
      ich wusste nicht so wirklich, wohin mit dem diesem Sinnlospost :D

      Bislang hat mir Kaffee nie geschmeckt, ich hätte mir in Cafés nie einen bestellt und beim sonntäglichen Kuchenessen bei der Verwandtschaft habe ich stets auf Tee oder Softdrinks zurück gegriffen. Kurzum: Für mich war Kaffee bisher immer eine bittere Plürre...

      Einzig, wenn ich Migräne habe, ist eine Tasse Padkaffee plus eine Ibu seit einigen Jahren meine Geheimwaffe, um schnell wieder auf die Füße zu kommen. Trotzdem musste ich ihn mir da ziemlich runterwürgen, geschmeckt hat er mir nie. Um es erträglich zu machen, rühre ich immer zwei Löffel Kakaopulver in den Kaffee, dann geht es einigermaßen (von der Schwiegermutter abgeguckt).

      Bereits zuletzt ist mir aufgefallen, dass mir der Kaffee gar nicht mehr so übel schmeckt und heute Nachmittag dann plötzlich: kreislaufmäßig etwas durchgehangen (Nacht war mies) und plötzlich so eine Lust auf Kaffee! Jammi! Zwar wieder mit Kakaopulver, aber so lecker :P

      Hat Euch Kaffee von Anfang an geschmeckt oder musstet Ihr auch erst "auf den Geschmack kommen"? In welchem Alter war das ungefähr? Ich bin jetzt 30...
      Mein Mann mochte früher auch nie Kaffee, wir hatten nicht einmal eine Maschine und Besuch hat sich den Kaffee immer in der Thermoskanne mitgebracht :'D bei ihm kam der Sinneswandel auch so in den 30ern...

      Achso, schwanger bin ich definitiv nicht, der Drachen ist nämlich gerade da :'D

      LG, pauula

      • Huhu :) interessant, was du da schreibst. Ich mochte Kaffee eigentlich so seit dem Teenager Alter. Damals habe ich ihn aber noch mit Milch und zwei Löffeln Zucker getrunken. Mittlerweile trinke ich ihn lieber schwarz, weil er meinem Magen deutlich besser bekommt. Ich brauche Kaffee zum Aufwachen, ohne komme ich irgendwie gar nicht in die Gänge. Ich denke auch, dass so 2-3 Tassen völlig okay sind und sogar Kreislauffördernd. Ich denke, dass man mit der Zeit vielleicht den Geschmack mag, weil der Körper sich an das Koffein gewöhnt und merkt, dass es belebend wirkt? - Ist mal so eine Vermutung.

Top Diskussionen anzeigen