Ich will abnehmen, aber mein Mann macht es mir sehr schwer...Wieso?

    • (1) 01.09.18 - 17:12

      Hallo,

      bisher war ich immer stille mitleserin. Jetzt muss ich auch mal was los werden.
      Ich habe einen 2 Jährigen Sohn und habe nach der Geburt 65 kg gewogen. Ich bin 1,58m klein. Jetzt habe ich aber das Problem dass ich nun schon 71 Kg wiege und mich unwohl fühle. Ich habe meinem Mann auch schon mehrmals gesagt, dass ich abnehmen will, so dass ich wieder 58kg oder zumindest 61kg wiege. In der Hoffnung dass er nicht mehr so "fettreich" einkauft. Aber er sagt nur er liebt meine "Pfunde" und ich wäre ja gar nicht dick, und ich hätte heute weiblicherere erotische Formen als damals als er mich kennenlernte ( vor 15 Jahre, 48kg) usw ... Jetzt ist es so, jedesmal wenn er merkt, dass ich weniger esse oder nicht mehr so fettreich einkaufe, bringt er mir spätestens am 2. Tag alle meine Lieblings Leckerein mit die leider für mein heutiges Gewicht gesorgt haben. Und wenn wir unterwegs sind, gehen wir immer essen. Ab und zu in restaurants aber meistens in Imbssbuden usw. Und das alles ist besonders häufig wenn er weiß dass ich abnehmen will. Und jeder der abnehmen möchte, weiß ja wohl wie SCHWER es ist wenn alle um einen herum was leckeres essen und man selbst an einem Salat knabbert.
      Ich weiß gar nicht, was ich von meinem Mann halten soll diesbezüglich. Er ist sonst ein wundervoller Ehemann und Vater aber in dem Punkt hab ich das Gefühl unsere Meinungen gehen da auseinander. Ich versteh auch gar nicht warum er das nicht will dass ich abnehme, schließlich hat er mich dünn kennengelernt. Was meint ihr denn dazu? Was kann ich tun damit er damit aufhört ? Oder habt ihr tipps wie ich standhaft bleiben kann wenn er wieder mit was leckerem um die Ecke kommt? Manchmal hab ich das Gefühl er will mich dick machen.

      • Mit mehr Gewicht gucken Dich nicht mehr so viele an.

        Du musst Deinen Schweinehund selber bekämpfen. Dann muss auch er sich wieder mehr anstrengen...

        Sammel das Zeug und gut ist. Zu Halloween verschenkst Du es.

        Oder erzähl ihm Du müsstest auf ärztlichen Rat ganz dringend Gewicht verlieren / Blutwerte verbessern.

        Nicht dein Mann ist das Problem sondern du schiebst ihn die Schuld in die Schuhe, weil du selber nicht standhaft bleben kannst,
        Nur weil er dir was mitbringt, musst du es ja nicht essen. Und nur weil du Salat isst, muss ja nicht jeder in deiner Gegenwart verzichten, oder?

        Du musst lernen deinen inneren Schweinehund zu überwinden!
        Du musst dein Essen einschränken oder verändern, DU musst Sport machen, Du musst an Dir arbeiten. Dein Partner zwingt Dich nicht zu essen....faule Ausreden, wenn man selber nicht standhaft bleibt.

        lg
        lisa

        • Hallo, ich weiß dass ICH es machen muss aber ich finde mein Mann sollte dann nicht absichtlich solche Sachen holen wenn er sowieso weiß dass es mir schwer fällt und ich mich unwohl fühle. Ich suche nicht die Schuld bei ihm. Ob ich es essen will oder nicht liegt ja letztendlich bei mir. Aber ich finde als Partner sollte man nicht absichtlich dagegen arbeiten indem man dann auf einmal die ganze Sachen 3 Fach mitbringt, sondern es dann einfach sein lassen...

      Wenn ich etwas absolut nicht essen will, tu ich es auch nicht. Sammel das Süßigkeitenzeug von mir aus irgendwo und verschenke es in der Nachbarschaft.
      Wenn ihr essen geht, isst Du eben eine Salatplatte, es zwingt Dich niemand zu Pommes.
      Ich bin selber übergewichtig und habe den lebenslangen Kampf mehr oder weniger aufgegeben, aber das heißt noch lange nicht, dass ich weiter zunehmen will. Man muss durchaus nicht nur "an einem Salatblatt knabbern" - heute werden doch überall auch vegetarische Gerichte angeboten, die nicht fettig sind.
      Mach Deinem Mann EINMAL unmissverständlich und nachdrücklich klar, dass Du seine Süßigkeiten weiterverschenken wirst und zieh es mit einer Ernährungsumstellung durch. Seine Bemerkungen würde ich damit parieren, dass ich sage "ICH muss mich wohlfühlen und das tu ich gerade nicht, also unterstütze mich bitte - oder sei endlich ruhig".
      Solange Du nur so halbherzig herumeierst, nimmt er Deine Absichten nicht ernst.
      Mein Mann hat mich auch mal hochgenommen, als ich vor einer bestimmten Feier 10 kg abnehmen wollte - ich hab es in 6 Monaten geschafft... da war er baff. Er glaubte es zuerst auch nicht (er kannte ja meinen Hausfreund sehr gut - den Mister Jojo).
      Wenn Du glaubwürdig rüberkommst, hört Dein Mann auch auf. Viel Erfolg. LG Moni

      Hallo,

      warum gehst du nicht selbst einkaufen? Du hast es doch selbst in der Hand was du kochst und isst.

      Wenn er dich an Imbissbuden schleppt dann esse doch einfach mal nichts und lass ihn dort essen. Iss später was gesunden oder hol dir was anderes zum essen.
      Dann wird es bald merken, dass du es ernst meinst.

      Klingt für mich auch eher nach Ausreden.

      LG Tina

    • Bisschen extrem dem Mann jetzt indirekt vorzuwerfen, er sei nur zu faul um sie zu kämpfen, weil sie dann so toll aussieht. Vielleicht mag er sie einfach so, wie sie ist und denkt sich "ich zeige ihr, dass ich da kein Problem mit habe und schenke ihr ihr Lieblingszeug". Oder er steht einfach total drauf. Können wir doch gar nicht beurteilen.

      Mutmaßungen sind weder fair noch zielgerichtet.

      Ich würde ihn einfach fragen, was das soll und warum er mich nicht unterstützt.

      Die Sachen, die er mitbringt, würde ich einfach konsequent nicht mehr essen. Habe ich mit meinem Mann auch gemacht, der immer wieder Sachen vom Bäcker mitgebracht hat, obwohl ich zig mal sagte, ich mag es nicht essen. Man isst es dann, weil man es nicht umsonst bezahlt haben will. Das mache ich nicht mehr.

      Für unterwegs kannst du dir einen Eiweißshake mitnehmen, der sättigt und ist gesund. Zumindest deutlich besser als Currywurst/Pommes.

      Im Restaurant muss man nicht ungesund essen, sondern kann durchaus zu gesünderen Alternativen schauen oder einfach kleinere Portionen essen.

      Keiner hier kann beurteilen, warum dein Mann dich nicht untestützt sondern im Gegenteil deine Abnehmversuche sabotiert.

      In deinem Beitrag lese ich als einzige Begründung, er finde dich mit Übergewicht erotischer und weiblicher. Sollte das für ihn tatsächlich im Vordergrund stehen, würde ich ganz deutlich klarstellen, dass es hier um deinen Körper geht und du dich wohl fühlen musst.

      Vielleicht hat er aber den Eindruck, dass du dich mit einer Diät quälst. Du schreibst z.B.: "Und jeder der abnehmen möchte, weiß ja wohl wie SCHWER es ist wenn alle um einen herum was leckeres essen und man selbst an einem Salat knabbert."

      Solltest du deinen Abnehmwunsch wirklich so umsetzen, dass er den Eindruck hat, dein Ernährungsverhalten habe nur noch mit Genussverzicht zu tun, kann es auch sein, dass er dich von einer Einschränkung deiner Lebensqualität abhalten will und vor allem betonen möchte, dass er dich eben mit mehr Kilos auch schön findet.

      Aber wie gesagt: Nach deinem Beitrag kann man das nicht beurteilen, du kommst also nicht darum herum, ganz klar seine Motivation zu hinterfragen und vor allem klarzustellen, was du möchtest und dabei Untesrstützung wünschst.

      Wir sind übrigens fast gleich groß oder besser klein. Mein Höchstgewicht lag bei rund 68 Kilo, damit habe ich mich auch nicht wohlgefühlt und dann vor Jahren wieder mein altes Gewicht von rund 50 Kilo erreicht und seitdem auch gehalten. Dafür muss man nicht an einem Salatblatt knabbern, aber das hast du ja wahrscheinlich auch nicht vor.

      Alles Gute!

      Ausrede. Wenn du abnehmen möchtest, dann liegt das an dir.

      Gruss
      agostea

      Oh, du wirst hier aber angegangen. Du schiebst ihm ja nicht die ganze Verantwortung zu, aber nett ist das wirklich nicht.,

      Guten Morgen,

      weil er das selber nicht will. Du musst hart bleiben und die Sache durchziehen, dann gefällt es ihm auch

      LG Tatjana45

Top Diskussionen anzeigen