Wie Sport in den Alltag einbauen?

    • (1) 04.01.19 - 06:30

      Hallo ihr Lieben,

      Erstmal ein frohes neues Jahr Euch allen.

      Ich brauche mal Anregungen, Ideen von Euch.

      Ich würde gerne wieder etwas Sport machen, habe aber so gar keine Zeit eigentlich. Ich bin alleinerziehend und arbeite 35h die Woche. Das passt genau mit der Kiga Öffnungszeit. Abends gehe ich kurz nach meiner Tochter ins Bett, morgens um 4 stehe ich auf. Wenn wir abends heim kommen bereite ich essen vor, wir essen und dann mach ich die kleine fertig. An den Wochenenden sind wir meistens unterwegs.

      Wie kann ich trotzdem was für mich tun? Ich vermisse das Training sehr, habe früher viel Sport gemacht.

      Achso, ich bin stark übergewichtig, habe eine Esstörung die in Behandlung ist.

      Wie macht ihr das so? Was macht ihr?

      Liebe Grüße
      Sunny

      • Hi sunnyo,


        ich war als mein Sohn klein war in einem Studio mit Kinderbetreuung angemeldet. Das hat sehr gut funktioniert. Weil ich micht trotzdem zuwenig bewegt habe habe ich dann noch mein Auto abgegeben und mir ein Lastenfahrrad angeschafft. Damit mache ich seither Alles im Umkreis von ca. 10 Kilometern. Einkäufe, Kindertransporte usw.
        Für einfache Wege habe ich ein normales Fahrrad. So bin ich immer in Bewegung und je nach Strecke auch ganz schön ausgepowert.
        Unsere Nachbarn haben ein Laufband im Wohnzimmer stehen und es gibt Onlinekurse um zu Hause zu trainieren, dass habe ich zwar noch nie gemacht ist aber eine Option wenn alles andere schwierig erscheint.

        Viel Erfolg.

        Lg Fatty

        • Danke für Deinen Post.

          In der Elternzeit war ich 4 mal die Woche im Fitnessstudio für 3 Stunden, die Kleine wurde dort betreut und hat es geliebt. Aber das geht ja nun zeitlich leider nicht mehr. Wenn wir Abends heim kommen ist nur noch essen und Bett angesagt.

          Daheim kann ich nur leise trainieren, unter mir wohnen Leute. Also nur mal bissl Gymnastik, aber ich wüsste gar nicht wann ich das machen soll.

          Mit dem Rad zur Arbeit fahren kann ich nicht, ist zu weit.

          • Hey,

            wie gesagt es gibt noch Onlinekurse, die man auch in der Mittagspause machen.
            Ich hatte einen Schreibtisch Job und habe mir für die Arbeit einen Gymnastikball geholt.
            Letzlich habe ich meinen Job aufgegeben und werde mich neu orientieren, weil ich gemerkt habe dass es für mich unmöglich ist meinen Körper in Schuss zu halten wie ich es für richtig erachte. Ich möchte möchte lange gesund bleiben, das funktioniert nicht wenn man den ganzen Tag Stress hat und sich vernachlässigt.

            Wer will findet Wege, wer nicht will findet Gründe.

            Dir alles Gute, du hast ja ein paar Tipps bekommen.

            Lg.fatty

      Guten Morgen,
      also Fitnessstudio mit Kinderbetreuung fällt denk ich mal aufgrund Eures schon sehr durchgeplanten Tages raus oder?
      (für mich persönlich wäre das nichts, weil ich Fitnessstudios nicht mag und unsere 2 auch noch zu klein sind - aber ich kenne viele Mamas mit Kindern, die dieses Angebot nutzen).

      Eine Freundin von mir macht zum Beispiel viel über YouTube - da gibt es ja online Kurse und Videos für jeden Geschmack (gibts natürlich auch auf DVD). Ich bin da nicht der Typ für, aber fit halten kann man sich so zuhause auch. 🙈

      Alternativ wäre vielleicht ein Heimtrainer (Ergometer, Crosstrainer, Laufband) eine Möglichkeit - da wärst Du zeitlich unabhängig und könntest es nutzen wenn es gerade passt (und wenn nur zwischendurch mal 15 Minuten)...?
      An den Wochenenden würde sich sicher Zeit finden...?

      Wie alt ist Deine Tochter?
      Wenn sie sich zwischendurch auch mal eine halbe Stunde alleine beschäftigen kann, könntest Du die Zeit auch dafür nutzen zuhause - theoretisch.
      Liebe Grüße

      • Hallo,

        Meine Tochter ist 5. Da wir abends nur noch essen und Bett schaffen hab ich da kein Zeitfenster.

        Im Fitnessstudio war ich früher fast täglich, in der Elternzeit 4 mal die Woche, da wurde die Kleine dort betreut. Das war so toll.

        Ich suche eher Sachen die man den Tag über einbauen kann ohne sich umziehen zu müssen oder so.

        Für Geräte hab ich weder Platz noch Geld. Und hüpfen darf ich nicht, unter mir wohnen Leute.

        Ist echt doof wenn man nur noch sitzt den ganzen Tag.

        LG
        Sunny

        • Dann bleibt ja nicht mehr viel übrig leider.
          Vielleicht dann doch Videos für zuhause (YouTube, DVD).... ?

          • Bin ja kaum zu Hause. Ich verbringe die meiste Zeit im Büro. Ich frag mich halt wie andere das hinkriegen. Kann ja schlecht im Büro rumhüpfen bis der Schweiss läuft, wir sind da zu dritt und das würde stören.

            • „Bin ja kaum zu Hause. Ich verbringe die meiste Zeit im Büro. Ich frag mich halt wie andere das hinkriegen. Kann ja schlecht im Büro rumhüpfen bis der Schweiss läuft, wir sind da zu dritt und das würde stören.“

              Ganz ehrlich, bei den Rahmenbedingen ist richtiger Sport schwierig, höchstens Kindermädchen abends, wenn die Tochter im Bett ist und dann nochmal los zum schwimmen, laufen oder Fitnessstudio ...

              Du kannst höchstens mehr Bewegung in den Alltag einbauen wenn denn möglich, d.h. mehr Wege zu Fuß oder mit Rad, die Wochenenden nutzen und versuchen mit deiner Tochter mehr Bewegung in deinen Alltag zu bringen ...

              Wie gesagt, deine Rahmenbedingungen nicht alles andere als optimal ... las dich nicht von anderen beeindrucken, die haben einen Partner, Unterstützung durch Großeltern, sind Hausfrauen oder arbeiten weniger und haben eine Hilfe im Haushalt ... bleib dran, in den nächsten Jahren, wenn deine Tochter älter wird, wird es einfacher

    (10) 04.01.19 - 14:38

    Hallo Sunny #blume

    wenn man wirklich will, geht alles.;-).

    Sport zuhause geht übrigens auch ohne hüpfen. Bei Pilates z.B. wird nicht gehüpft. ;-)

    Such Dir ein oder zweimal die Woche eine Freundin, die auf Deine Tochter ein Stündchen aufpasst. Und dann mach was für Dich. Außerhalb der 4 Wände. Walking, Tanzen, Studio, keine Ahnung, was Dir gefällt und was Du gerne machst.
    Oder kennst Du niemanden?

    Für mich klingt das, als wenn Du außer bei der Arbeit nur mit Deiner Tochter zusammen wärst.#schock Ja, da könnte ich auch nur schwer Sport machen und dementsprechend wäre das nichts für mich. Man braucht doch auch mal Zeit für sich.

    Außerdem kann man mit Kind prima Handball, Fußball, Tischtennis, fangen, Basketball usw. spielen. Und das ist anstrengend, sag ich Dir.#schwitz

    Koch mal für 2 oder 3 Tage vor, dann wird nur noch aufgewärmt. Dauert 15 min mit Essen. Der Rest ist frei für Sport.

    Strukturiere die Wochenenden um. Meistens unterwegs? Warum? Wohin? Wozu? Da auch noch 2*24 Std nur das Kind und Du? Da lässt sich doch sicher was finden.;-)

    Viel Erfolg und mehr Zeit für Dich

    #liebdrueck
    Sanne #sonne

    • (11) 04.01.19 - 17:10

      Hallo Sanne,
      Danke für Deine Anregungen.

      Ja, ich bin unter der Woche und jedes 2. Wochenende mit meiner Tochter allein. An den Wochenenden sind wir meistens unterwegs, Zoo, Spielplatz, Schwimmbad ect. Da wir unter der Woche wenig voneinander haben genießen wir das dann sehr.

      Da ich hier kaum jemand kenne und auch abends von daheim noch arbeite fällt das unter der Woche was machen aus. Stunden kann ich nicht reduzieren sonst kommen wir nicht über die Runden.

      Die Wochenenden die sie bei ihrem Papa ist verbringe ich dann mit putzen, einkaufen und mit Party machen mit Freunden.

      Ach, ich weiß auch nicht, ich vermisse es halt. Muss wohl aushalten bis sie groß ist und auch mal allein bleiben kann.

Huhu,

da fällt mir spontan ein Fitness Studio mit Kinderbetreuung ein.
Oder deine Tochter (weiß nicht wie alt sie ist) fährt mit dem Rad oder Laufrad und du walkst. Oder du machst zu Hause Sport, Gymnastik, Ergometer usw.
35 Stunden arbeiten ist ja jetzt nicht von früh morgens bis abends--da müsste doch eigentlich noch Luft sein.

lg

Top Diskussionen anzeigen