Wie bekomme ich die Waden dünner?

    • (1) 26.02.19 - 21:52

      Hallo zusammen,

      ich habe seit letztem Jahr 15 kg abgenommen, ich bekomme viele, viele Komplimente und bin zum ersten Mal in meinem Leben echt stolz auf meine Figur. Natürlich sieht noch nicht alles perfekt aus, aber ich fühle mich sehr wohl. Da ich eigentlich nur durch Sport (und etwas Umstellung in der Ernährung) abgenommen habe, sieht es wirklich knackig aus und ich kann trotzdem mit Genuss am Sonntag einen Schweinebraten schlemmen. Also, eigentlich quasi super.

      Nur, meine Beine, insbesondere die Waden, finde ich immer noch zu dick und ich würde gern knielange Röcke tragen und mich wirklich darin wohlfühlen. Klar, mit hohen Schuhen geht es schon, aber ich bin 1,75 m groß, mein Mann kaum 1 cm mehr, ich mag jetzt nicht in mega Stöckeln rumlaufen (zumal das mit den Kindern auch nicht gerade bequem ist). Ist ja auch egal, aber ich möchte die Waden dünner bekommen.

      Bis jetzt schwimme ich im Sommer bzw. Frühjahr (zeitig) bis Spätherbst jeden Tag. Das Schwimmen tut mir gut und macht mir Spaß. Im Winter bin ich einmal die Woche im Hallenbad, dazu 1-2 x wöchentlich Alpinski und 1x wöchentlich tanzen (Standard/Latein). Aber die WADEN???? Muss ich echt Radfahren?

      Ich muss dazu sagen, dass ich bei Sport recht "ausgespitzt" bin und es mir wirklich Spaß machen muss. Irgendwelche Quälereien gehen für mich gar nicht - dazu bin ich nicht eitel genug. Was schlagt ihr mir denn vor?

      • Ich empfehle dir Pilates. Das ist wirklich keine Qual. Es sind kleinere Bewegungen und man denkt hinterher „und das soll was bringen?“

        Und ja, das bringt es. Es formt den Körper schmaler. Man wird einfach straff und schmal.

        Auf meinen Mann bezogen kann ich sagen, dass Fahrrad fahren wirklich knackige Waden macht 😉
        Er betreibt es als Hobby, nicht primär als Sport. Die 8km einfache Strecke zur Arbeit zählt er da nicht mit, eher die 40 bis 70km, die er nach der Arbeit aus Spaß mit seinem Halbrennrad fährt.
        Es sieht sogar etwas lustig aus, sagt er selber, weil er obenrum eher füllig ist, aber durchtrainierte Streichholzbeine hat.

        Dein "Muss" ich Fahrrad fahren klingt, als ob du es nicht gerne machst? Je nach Alter der Kinder kann man das ja bei schönem Wetter als Ausflug tarnen? Mein Sohn ist noch zu klein, der kommt hinten drauf, aber ich freue mich schon drauf. Mit einem (Ausflugs-)ziel vor Augen machts doch gleich mehr Spaß 😊

        (4) 26.02.19 - 23:11

        Also, stimmt, ich mag Radfahren wirklich nicht. Mir tut dabei der Hintern weh und es geht mir bergauf nicht schnell genug - zumal mit dem kleinen Mäuschen hinten drauf. Schauen wir mal, vielleicht wird es besser. Ich bin jetzt mal mit den Kindern zum See geradelt und dann haben wir dort etwas gespielt, Steine geworfen usw. Das war schon schön, aber mit dem Großen ist dann auch bei 8 km oder so ziemlich Schluss. Es ist ok mit den Kindern, aber bei diesen km werde ich noch keine schönen Waden bekommen.

        Pilates, hm. Im stillen Kämmerlein sicher nicht, sowas mag ich eben gar nicht. Und zu einer Gruppe? Naja, da muss ich die Kinder wieder unterbringen und dann geh ich halt lieber zu einem Sport, der mir wirklich Spaß macht. Außerdem ist das Schwimmen gratis und mein Körper an sich richtig schön knackig - wurde neulich sogar vom Sportlehrer angesprochen, ob ich denn in letzter Zeit sehr viel Sport machen würde. Nur eben die doofen Waden...

        • Das bekommt man aber hin oder sind deine Kinder alle zuhause?

          Ich gehe einmal die Woche und das bei vier Kindern, Vollzeit Arbeit und ohne helfende Hand.

          Wenn man will, schafft man sich die Zeit. Wo sind denn deine Kinder, wenn du schwimmen gehst?

          • Das stimmt schon, aber ich gehe eben auch fast Vollzeit arbeiten, meine Kleine ist noch daheim, der Große kommt mittags von der Schule und dann ist er auch daheim. Ich gehe einmal die Woche zum Tanzkurs mit meinem Mann, da sind die Kinder bei Oma. Im Winter gehe ich fast jedes Wochenende Skifahren, gern auch mal ohne Kinder. Und Schwimmen geh ich auch ohne die Kids - im Winter eben einmal wöchentlich ca. 2,5 Stunden (weil ich den Eintritt von 1,5 Stunden ausnutze und die Fahrtzeit dazu kommt), im Sommer täglich eine dreiviertel Stunde. Aber das ist völlig flexibel. Da geh ich, wenn halt gerade wer Zeit hat. Das ist ganz was anderes als NOCH ein fixer Termin. Wir sind auch in Vereinen aktiv und WENN dann mein Mann und ich schon mal gemeinsam einen Abend daheim sind, dann mag ich nicht in IRGENDEINEN Sport gehen, der mich nicht mal bockt. Dafür mach ich genug Dinge, auf die ich Lust habe. Lieber nehm ich mir da mal die Zeit für ein nettes Mittagsessen mit ner Freundin oder sowas. Aber IRGENDWO muss man eben Abstriche machen.

      (7) 27.02.19 - 13:30

      Hallo,

      ich bin der Typ Sitzriese mit kurzen Stampferbeinchen, es ist wurscht, ob sich auf meinen 1,72m 52kg oder 72kg verteilen, meine Waden ist kräftig.

      Bei den 52kg habe ich verdammt viel Sport im Ausdauerbereich gemacht (RR, MTB, schwimmen, gehen, laufen), meine Beine sind von der Art her genauso, wie bei 72 kg. Ich arbeite immer mit kleinen kleidungstechnischen Tricks, damit meine Beine schlanker wirken.

      Möchte ich warum auch immer, Schuhe mit Absatz tragen, dann tue ich dies. Mein Mann ist genauso groß wie ich, der kennt es seit 20 Jahren nicht anders.


      LG Reina

    (9) 28.02.19 - 09:44

    Wüsste nicht wirklich wie Sport da helfen soll, wenn es darum geht die Waden wirklich schmaler zu machen. 🤔

    Radfahrer haben normal knackige aber sehr dicke Waden, sicher ist das alles Muskeln, aber das hilft der TE ja nicht nicht, wenn sie schmale Waden will.

    Kontrollieren, wo man fett verliert kann man eben nicht. Und es könnte auch einfach Veranlagung sein. Da helfen dann eben nur Modetricks. Ich sehe da beim aktiven Muskelaufbau eher die Gefahr, dass sie noch größer werden.

    (10) 01.03.19 - 13:03

    Vergiß es.
    Ich bin schlank (Kleidergröße 34/36), und selbst als ich als Teenager noch dünner war und locker 200 - 300 km pro Woche geradelt bin, habe ich NIE passende Stiefel gefunden.
    Meine Waden sind von Natur aus eben sehr kräftig.

    (11) 28.03.19 - 08:29

    Ich war früher aktiv im Bereich Laufen Halbmarathon unterwegs. Was habe ich die Frauen um ihre schlanken Waden beneidet. Obwohl ich schlank war, war ich nie dünn, sondern muskulös definiert und meine Waden waren es auch.

    Ich habe damals gelernt, es gibt kurze, kräftige Muskeln und lange, schmale. Das ist Veranlagung. Tun kannst du nichts. Ob es richtig ist weiß ich nicht, aber so habe ich es gelernt.
    Radfahren verstärkt das Problem eher (habe auch Triathlon gemacht), schwimmen verbessert es.

    Ich habe mich kleidungstechnisch angepasst.
    Röcke mussten eine Handbreit über dem Knie enden, das verlängerte die Beine optisch, ansonsten ganz knapp unter dem Knie mit Absatzschuhen. Niemals direkt auf dem Knie.

    LG Ana

Top Diskussionen anzeigen