Wie nach der Schwangerschaft wieder zunehmen ?😢ich brauche Hilfe!

Hallo,
In der ss habe ich endlich 20kilo zugenommen. 10 hätte ich sehr gerne behalten.
Ich bin 1,75m groß und wiege 50kilo(manchmal auch drunter)
Ich bin so traurig darüber dass ich einfach nicht zunehme! Ich fühle mich tierisch unwohl und habe alles schon versucht.
Jetzt bin ich sogar schon am überlegen ob ich so Shakes „als Nahrungsergänzungsmittel für untergewichtige“ nehme. Hat jemand Erfahrung ? Bzw. noch weitere Tipps ?
Zuzunehmen ist genauso schwer wie abnehmen. 😩
Danke für eure Tipps

Ich habe Mal gehört, dass es helfen soll gaaanz viel Milchreis und Grießbrei zu essen. Ruhig schon zum Frühstück. 😉 Falls du stillst, solltest du außerdem bei jeder Mahlzeit deutlich mehr essen als früher - Ich esse gerade ungefähr doppelt soviel wie normal - nehme aber aufgrund des Stillens nicht zu.

Ist denn ärztlich abgeklärt, dass körperlich nichts vorliegt, was das Zunehmen verhindert (z.B. Schilddrüse...)?
Ich habe 2 Freundinnen, die in der Stillzeit extrem abgenommen haben. Eine davon hat tatsächlich nach einigen Monaten abstillen müssen, da es nicht aufwärts ging.
Ich würde an deiner Stelle mit der Hebamme sprechen, welche Nahrungsergänzung ok ist oder eventuell mit dem Hausarzt...

Tipps hab ich keine, da ich eher das gegenteilige Problem habe.

Hey :)
Ich habe mich schon untersuchen lassen und habe nichts anderes der Schilddrüse.
Und stillen tue ich auch nicht.
Ich war vor der Schwangerschaft schon dünn aber jetzt noch mehr 😒

Ach ja mein baby wird nächsten Monat ein Jahr alt

Ich würde dir dazu eine Stoffwechselanalyse anraten bzw. eine Beratung bei einem Ernährungscoach machen. Was ist denn bei der Untersuchung raus gekommen beim Arzt?

Hallo,

vor einiger Zeit habe ich aufgrund einer OP sehr viel Gewicht verloren und habe einiges durch Extrakalorien in flüssiger Form wieder drauf bekommen. Ich habe beispielsweise Shakes aus Soja/Mandelmilch/Milch mit due mit Erdbeeren, etc. Dadurch solltest du natürlich keine Mahlzeiten ersetzen, sondern zusätzlich Kalorien zu dir nehmen.

Erdnussbutter oder anderes Nussmus liefern auch unheimlich viele Kalorien auf eine kleine Menge, lecker zb als Dip zu Äpfeln.

Statt normalem Joghurt gerne griechischen Joghurt mit ordentlich Fett wählen, mit Haferflocken, Honig und Nüssen ein gesundes, aber kalorienreiches Frühstück.

Wenn das Gewicht aber schon lange unerwünscht niedrig ist und du jetzt keine familiäre Anlage zu einem sehr niedrigen Gewicht sehen kannst, würde ich auch raten, mal die Schilddrüsenwerte zu überprüfen.

Irgendwas stimmt da nicht 😉
Shakes mit Banane, Mandelmus und Zimt oder Buttermilch mit Erdbeeren sollte da stehen

Ich kann dich gut verstehen. Ich war auch schon immer sehr dünn und musste mir manchmal blöde Sprüche deswegen anhören. Es bringt nichts nur auf die Ernährung zu gucken. Dann nimmst du wahrscheinlich nur an ungewollten Stellen zu. Mach Kraftsport mit hohem Gewicht und niedrigen Wiederholungen. Du kriegst ne Menge Hunger und dein Körper formt sich an den richtigen Stellen. Ausdauersport würde ich erst mal komplett weglassen. Du brauchst deine Kalorien für den Muskelaufbau. Ich fange jetzt wieder an und fühle mich wieder viel wohler. Ich drück dir die Daumen, dass du zunehmen kannst. Es ist ein längerer Prozess und ja, zunehmen kann ganz schön schwer sein 🤗.

Das wollte ich auch schreiben! Das ist meiner Meinung nach die beste und gesündeste Möglichkeit zuzunehmen. Obwohl ich nicht viel von Shakes halte, empfehle ich in dem Fall anfangs nach dem Training Weightgainer zu trinken um die Kalorienzufuhr zu erhöhen (bei so einem Untergewicht reicht reines Eiweiß anfangs nicht), allerdings nur in einem begrenzten Zeitraum.

Du solltest auf deine Kalorien achten und immer “drüber” sein.. kann dir Fresubin empfehlen ich arbeite im Krankenhaus und das bekommen sehr dünne Patienten oder auch ältere die nicht mehr so viel Nahrung zu sich nehmen da man das einfach trinkt und viele Kalorien hat ☺️ In der Sorte Schoko schmeckt es fast wie Kakao
LG

Kann auch genetisch bedingt sein... sind in deiner Familie genauso Schlanke vorfahren? Kann nämlich sehr gut sein, dass du einen höheren Kalorienverbrauch als der Durchschnitt hast.

Ich würde auch zuerst den Gang beim Arzt empfehlen und dich rundum abchecken lassen. Ob mit den Organen alles in Ordnung ist, die Nährstoffe passen, Langzeitblutzuckerwert, etc.

Wenn da alles in Ordnung ist, ist dein Körper einfach so und dann würde ich einen Ernährungsberater aufsuchen und mit dem alles erarbeiten.

Ansonsten kalorien zählen damit du ein Gefühl bekommst wieviel du essen kannst/sollst.

Da würde ich aber kein Ziel so an sich verfolgen sondern einfach dokumentieren was du so zu dir nimmst und die Folgen beobachten. Nimmst du mit dem Kalorienzufuhr im Alltag zu oder ab? Und dann anpassen. Dauert zwar länger als sich gleich durch einen Rechner deinen Verbrauch zu ermitteln und dich dannach zu richten, aber dafür lernst du ein Gefühl für deinen Maß und brauchst das kalorien zählen nur vorübergehend. Sonst kann es sein dass du dich vom Kalorienzählen abhängig machst indem du gezwungen irgendwelche Zahlen versuchst zu vervollständigen, die irgendwelche Rechner ausspucken. Dadurch lernst du dann auch nicht "normal" zu essen und es kann krankhaft werden.

Hallo.
Ja von meinem Vater aus sind alle sehr dünn,aber von meiner Mama aus alles kräftiger.
Vielen Dank für den tollen Tipp ❤️