Ernährung nach Glyx und stillen

Hallo ihr Lieben 👋

Ich habe seit der 34. SSW meine Ernährung zur Geburtsvorbereitung nach "Louwen" umgestellt. Naja, eigentlich viel strenger und eher nach Glyx, weil mir meine Hebamme aufgrund meines Gewichts dazu geraten hatte (Einstiegsgewicht in SS von 95kg bei 165cm Größe).

Unser kleines Wunder kam letzte Woche Dienstag am 21.7.2020 zur Welt ❤ Die neue Ernährungsform gefällt mir MEGA gut. Mir fehlt nichts, ich esse, wenn ich hungrig bin und auf was ich Appetit habe. Zusätzlich sind meine Heißhungerattacken und Fressanfälle aufgrund des ausgeglichenen Insulinspiegels verschwunden.

Nun ist es ja klar, dass ich weiter Gewicht verlieren werde, wenn ich mich so ernähre. Aktuell habe ich ein Gewicht von 79kg. Ich stille unseren Kleinen und genieße es auch sehr. Man liest aber immer, dass Stillen und Abnehmen zusammen ein No Go sind, da dadurch Giftstoffe in die Muttermilch gelangen.

Damit zu meinen Fragen:

-> Zählt das auch bei einer Ernährungsumstellung? Es handelt sich ja nicht um eine Reduktionsdiät. Eher im Gegenteil. Mein Körper bekommt aktuell so viele gute Sachen wie lange nicht mehr.

-> Ist abnehmen wirklich so schlimm? Immerhin nehmen viele während der Stillzeit ganz automatisch ab 🤷🏻‍♀️

-> Hat jemand Erfahrungen mit Ernährungsumstellung + Stillen? Und/oder hat da mal mit einem Kinderarzt drüber gesprochen? Vielleicht auch speziell über die Ernährung nach Glyx?

Ich weiß nicht ganz, in welches Forum damit, deswegen poste ich es sicherheitshalber noch woanders 🙈
Vielen Dank an alle, die mich an ihrem Wissen teilhaben lassen ❤

1

Meine Hebamme meinte, dass wenn die Milchmenge okay ist und die Gewichtsabnahme durch die fehlende Schoki+Chips+bisschen weniger Kohlehydrate beim Essen (beimir) kommt und sonst gesund gegessen wird und kein Mangel aufgebaut wird, geht auch nichts schadhaftes in die Milch über, im Gegenteil: die schlechten Dinge, wie Schoko+Chips, kurze Kohlehydratketten machen eher ein schlapperes Gefühl kurz nach dem Insulin-Boost, was nicht gut ist für das Durchhalten bei Schlafmangel + Babystress.... und das Mehr an Gemüse+Früchten ist eher ein "plus"... so wie du es auch schreibst.

Generell gilt eben: viel trinken, sodass eben Abfallstoffe über den Urin rausgehen und nicht wo anders im Körper landen. - aber das gilt ja ja immer udn nicht nur beim Stillen.

DIESE Ernährungsform scheint wohl okay zu sein laut meiner Hebi. Aufpassen muss man bei Ersatzstoffen oder Diäten, die eben Mangelerscheinungen aufbauen. Und dazu gehört das ja eben nicht.

2

Hey!

Ich frage mich wie beim Abnehmen Giftstoffe in die Milch gelangen sollen?? Welche Giftstoffe sollen das sein, die Du "plötzlich" übertragen kannst?!

Die Glyx-Diät habe ich nach Kind Nummer 4 gewählt und damit fast 20 Kg abgenommen. Auf das Stillen hatte es keinerlei negativen Effekt. Im Gegenteil, durch das gesunde, bzw. vollwertigere Essen kann man seinem Körper wirklich nur Gutes tun! Und wenn Du fit und gesund unterwegs bist, kann das wiederum nur gut für die Qualität der Muttermilch sein.
Und das Stillen an sich kann sich ebenfalls unterstützend auf das Abnehmen auswirken.
Egal welche Ernährungsform man anstrebt - es gibt grundsätzlich Lebensmittel, die man während des Stillens unbedingt meiden sollte, aber das ist bei Dir ja sehr wahrscheinlich völlig unkritisch ;-)

Also: Viel Erfolg und gutes Gelingen mit Deiner Diät!!! #pro #winke