Warum lassen sie soviel Mütter gehen .

Hallo ,

Melne frage steht ja schon oben wieso lassen sich viele Mütter Nacht der Geburt so gehen ?

Und wie seit ihr da rausgekommen ?

13

Manche nehmen sich lieber die Zeit, fehlerlose Threads zu schreiben, anstatt sich mit Make up zu beschäftigen, was entweder am Kind hängen bleibt, oder in der Maske, die jetzt jeder tragen sollte, wenn er raus geht.

1

Ich bin da nie rein gekommen :-D

Viele Frauen sind dann nur noch 100% für ihr Baby da ( liest man hier ja auch viel ) und denen ist es dann lange Zeit egal, wie sie rum laufen.
Wenn sie sich dabei wohl fühlen, ist es ja ok.

2

Definiere gehenlassen

40

Definition: Je nach Frau unterschiedlich.
Ich habe mich gehen lassen, weil ich durch Stressessen unheimlich viel zugenommen habe. Ich schäme mich dafür. Besser wurde es mit der Zeit. Aber auch mit älterem Kind ist man/Ich eben viel weniger mit sich selbst beschäftigt. Ich finde, Arbeit und Sport/Ernährung funktioniert. Kind und Sport/Ernährung auch. Arbeit und Kind auch. Aber alles 3 zusammen, gepaart mit Haushalt und Paarzeit...Da macht es dann bei mir irgendwann Boom. Irgendwas kommt dann immer zu kurz, und meistens ist es bei mir der Sport. Aber ich arbeite dran. Einfach ist es aber nicht.

3

Hallo,

was verstehst du unter gehen lassen? Ich bin im Wochenbett regelmäßig duschen gegangen und habe mich normal weiter gepflegt. Solange ich zu Hause saß hatte ich bequeme Kleidung an mit der ich mich gut mit Minimaus aus Sofa legen konnte.

Sobald ich das Haus verlassen habe, habe ich mich normal gekleidet. Solange ich gestillt habe, habe ich aufs Haare färben verzichtet. Das hat mich etwas belastet, da ich graue Haare habe seit ich Mitte zwanzig bin. Aber ich konnte mich nicht überwinden zum Färben. Reine Kopfsache.

LG morgain

22

Ich fühle mit dir. Auch bin seit 13 Jahren mit grauen Haaren gesegnet. Angefangen mit 21.
Das war auch für mich das Nervigste in dieser Zeit 🙄

23

Bei mir auch so. Seit Anfang 20 ergraue ich. Hab nach der Geburt noch einmal gefärbt und lasse jetzt rauswachsen. Junges Gesicht mit grauen Haaren und Baby auf dem Arm, müssen die anderen durch. Ich habe endlich kein Ekzem mehr auf der Kopfhaut.

weiteren Kommentar laden
4

Ganz ehrlich an manchen Tagen bin ich froh, wenn ich unter die Dusche komme. Ich habe manchmal einfach nicht die Zeit mich fertig zu machen, weil dann mein Terrorzwerg entweder die Wohnung zerlegt oder alles zusammenbrüllt. Ich hoffe auf bessere Zeiten und bis dahin geht es oft ums nackte Überleben und das geht auch ungeschminkt und mit fettigen Haaren.

49

#pro
So ging es mir damals auch.
Mit einem Schreibaby, das selten mal 30 Min. am Stück geschlafen hat, jedenfalls nichts tagsüber, schafft man echt gar nichts.
Wenn mein Mann nach Hause kam, bin ich meist erstmal ins Bad gegangen.
Aber durch die Stillhormone mit den Schweißausbrüchen hat man kaum eine Chance.

5

Die Zeit fehlt einfach.

Ja, duschen geht. Haare waschen selbstverständlich auch. Aber so wie früher, vor den Kindern, wo man fast schon Stunden im Bad verbracht hat...die Zeiten sind längst vorbei.

Dazu gekommen ist bei mir das Hüftgold. Im Stress nasche ich viel häufiger. Der fehlende/schlechte Schlaf tut sein übriges. Das sieht man auch am Hautbild.

Aber irgendwann kommen wieder die Zeiten.

6

Naja.. Kommt halt so n bissel auf die Situation an.

Habe ich die Zeit im Bad zu stehen, weil mein Mann am we da ist und mir saß baby abnehmen kann, kann ich mich gern schminken, die Haare machen und mehr...

Muss es aber schnell gehen, weil die große zur Schule muss, der hund pipi, die kleine hunger hat und ddu sowieso 10 min zu spät dran bist, weil der teen das bad blockiert hat... Tut es auch mal ein haargummi und ne Creme im Gesicht.

Kommt also absolut auf die Situation an.

Ich mache mich gern fertig... Aber im Alltag ist es manchmal schwierig. Da kann ich nicht eine Stunde im Bad stehen 😅

7

Nun ja, die erste Zeit mit meinen Zwillis war echt hart, ich habe keine 20 min am Stück schlafen können, weder Tag noch nachts und das über Monate, da stand schick herrichten irgendwie nicht ganz vorne in meiner Prioritätenliste...

8

Die Frage ist, wie definiert man "gehen lassen"?
Ich habe mich nach der Geburt noch immer täglich geduscht, wie vorher. Und regelmäßig rasiert. Und natürlich auch 2-3x tgl die Zähne geputzt.
Aber ich war so fix und alle, dass ich mich erst nach drei Wochen wieder geschminkt habe 🙈 das war mir einfach nicht wichtig. Auch heute hat das nicht mehr so einen hohen Stellenwert.