Füße und evtl. OP

Hallo an alle,

meine Füße sind wirklich eine reine Katastrophe. Ich habe einen Spreizfuß und inzwischen einen Hallux Valgus (links 23 Grad, rechts etwas weniger), außerdem große Füße (41/42) und auch eher einen breiteren Fuß (auch wenn man die Fehlstellungen weglässt).

Hat sich jemand die Füße operieren lassen und kann mir etwas über seine Erfahrung sagen, oder auch gerne Physios etc.?

Ich versuche inzwischen daheim viel Barfuß zu laufen und trage auch hin und wieder mal Barfußschuhe. Das tut meinen Füßen gut, allerdings werden sie davon immer breiter :D Was nicht absolut schlimm ist. Außerdem bissl Fußgymnastik + ausrollen mit Tennisball.

Ich stelle mir momentan eher die Frage, ob es Sinn macht, noch möglichst viele Jahre mit einer OP zu warten, oder es lieber früher zu machen, bevor alles noch weiter abgenutzt wird. Hab schon eine mini Arthrose in einem großen Zeh. Ich werde demnächst auch mal einen Spezialisten aufsuchen, aber mich würden sehr auch persönliche Erfahrungswerte interessieren.

Gelesen habe ich bisher immer, dass solche Fehlstellungen immer schlimmer und die Schmerzen größer werden. Ach ja ich bin 34, eigentlich noch recht jung, und ich mache sehr gerne Sport.

Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Tag :)

1

Je früher, desto besser. Bitte lass Dich eingehend beraten, am besten von zwei Orthopäden, eine Fachklinik sollte auch dabei sein.
Eine Bekannte hat sich ihren Hallux in einer kleinen Klinik machen lassen, die solche Ops nicht oft durchführte - und hatte viele Monate massive Probleme, ging ewig an Krücken, insgesamt war sie über ein halbes Jahr krank geschrieben. Auch heute noch trägt sie keine normalen schicken Schuhe mehr.
Deine Füße müssen Dich noch lange tragen, da würde ich kein Risiko eingehen.
LG Moni

2

Geh unbedingt zu einer Klinik, die damit Erfahrung hat!
Meine Mutter hat sich zu spät operieren lassen, die Arthrose war weit fortgeschritten, da waren die Knochen schon mürbe und es musste dann was versteift werden, nicht gut.
Also lass unbedingt die Arthrose sofort behandeln, auch wenn Du andere Op's erst später planst. Ich glaube, da kann man auch mit der richtigen Ernährung noch viel machen, es gibt gute Seiten im netz dazu.

Viel Erfolg!

LG, katzz

3

Ihr Lieben,

ich musste hier leider zwei Beiträge entfernen. Bitte achtet darauf, in der Diskussion sachlich zu bleiben.

Viele Grüße
Cleo vom URBIA-Team