Dehnungsstreifen

Hallo liebe Mamis

Mich würde mal interessieren , ob jemand von euch viele Dehnungsstreifen / Schwangerschaftsstreifen am Körper hat ..
und stören euch diese sehr ? Oder ist es den ein oder anderen vollkommen egal ?

Ich hatte vor meiner Schwangerschaft wirklich sehr wenig, feine Dehnungsstreifen an den Oberschenkeln.
Nach der Schwangerschaft habe ich sie am Bauch, an den Oberschenkeln, am Po , bei den Oberschenkeln innen usw ..
mich stört es sehr aber ich lerne langsam damit zu ,leben‘

Habt ihr Tipps, was euch geholfen hat falls es euch anfangs sehr gestört hat ? Was habt ihr gemacht ?

Lg an euch ☺️

7

Ich habe mal einen sehr schönen Spruch hier gelesen:

Ein Streifen für jeden Atemzug, den du gemacht hast, für jedes Augen zu kneifen, jedes Gähnen.

Einen für jedes Mal, wenn du an deinem Daumen genuckelt hast.

Für jedes Mal, wenn du Schluckauf hattest und für jedes Winken, um dann in der wohl schönsten Dunkelheit einzuschlafen.

Einen für jeden Traum, den du in mir geträumt hast...

Es ist nicht mehr so schon. Viele würden sogar sagen, es ist hässlich.

Das ist in Ordnung!

Es war dein Zuhause, es war der Ort, an dem du herangewachsen bist, damit ich dich lieben kann.

Worauf ich meine Hände legte, wenn ich mir vorgestellt habe, wie und wer du einmal sein wirst...

Darin habe ich dich gehalten, bis es endlich meine Arme tun konnten.

Und genau deswegen werde ich in jedem Streifen an meinem Körper immer etwas Schönes sehen!!!

1

Du wirst kaum eine Frau finden, die keine hat. Und Männer können die auch bekommen.
Da sie ja im Laufe der Zeit verblassen, sollten sie nicht weiter stören.
Helfen tut leider nichts dagegen. Das hat was mit dem Bindegewebe und Vererbung zu tun.

2

Hallo
Vor meinen Schwangerschaften hatte ich nur ganz leichte Dehnungsstreifen an den Oberschenkeln, innen wie außen. Die hab ich als junger Teenie schon bekommen. Damals habe ich mich sehr geschämt beim Schulschwimmen und im Freibad.
Durch die erste SS ist mein Bauch übersät mit Streifen. Fand ich fürchterlich. Mit der Zeit sind sie zum Glück verblasst. Mit der zweiten SS kamen nur zwei weitere hinzu und die dritte hat, was Streifen angeht, keine Spuren hinterlassen.
Sie sind jetzt ein Teil von mir, gehören dazu und erzählen ihre eigene Geschichte. Ich ziehe auch einen Bikini an und schäme mich nicht mehr für die Streifen. Jetzt sind sie ganz hell geworden und fallen nur bei näherem Hinsehen auf. Allerdings ist mein Bauch total wabbelig und ich habe etwas überschüssige Haut. Ich bin jetzt aber auch 10kg leichter als zu Beginn der ersten SS und habe sehr mieses Bindegewebe.
Es gibt Narben an meinem Körper, die stören mich durchaus mehr.
Etwas dagegen gemacht habe ich nicht mehr, nachdem ich trotz regelmäßigen cremen in der SS so gerissen bin. Jetzt creme ich mich ganz normal nur nach dem Duschen ein.

4

Du scheinst ein tolles Selbstbewusstsein zu haben.
Seit den Schwangerschaften traue ich mich keinen Bikini mehr anzuziehen wegen überschüssiger Haut. Das sieht so schrumpelig aus.

10

Ich hab mir in den letzten Jahren ein ziemlich dickes Fell angeeignet und pfeif auf die anderen. Vor ein paar Jahren hätten ich mich das auch noch nicht getraut.
Wenn sich jemand dran stört, dann soll er halt woanders hin schauen. Oder meine Krampfadern begutachten. Die sind auch ein Überbleibsel von den Schwangerschaften.
Muss ich verstecken, dass mein Körper dreimal Höchstleistung vollbracht hat? Ich finde, dass muss ich nicht und andere Frauen und Mütter auch nicht!

3

Ja durch die Schwangerschaft aber es hat mich nie gestört.
Muss ehrlich zu geben, dass ich mich endlich so akzeptiere wie ich bin.
Vor meinen Kindern habe ich mich versteckt, obwohl ich sehr schlank war allerdings verbrüht durch heißes Wasser. Ich habe mich jahre geschämt und nun sind noch Streifen und extra Kilos dazu gekommen und ich traue mich endlich auch Shirts anzuziehen.
Das Leben ist zu kurz, um sich zu verstecken. Jeder Mensch hat iwas das ihn stört aber hey das sind spuren die etwas zu erzählen haben. Jedes Jahr kommen ein paar Falten mehr, usw. Das alles macht uns zum Menschen.
Effektiv machen bzw ändern kann man es nicht aber akzeptieren und lernen seine Makel zu lieben, das geht.

5

Cellulite, Speck, Narben, Falten, Besenreißer, Dehnungsstreifen... Ich kann mit allem dienen.

Ich kann nichts dagegen machen, außer damit leben.
Schön finde ich es jetzt auch nicht unbedingt, aber ein Grund sich zu verstecken oder sich zu schämen.
Schämen kann ich mich für etwas das ich getan oder gesagt habe,aber nicht für die Veränderungen meines Körpers.
Und es wird ja mit zunehmenden Alter nicht besser. Also finde dich lieber schon frühzeitig damit ab😉

6

Es ist hilfreich zu wissen, dass sie fast jede Frau hat, genauso wie Orangenhaut.

Optisch stören sie mich nicht, insbesondere nicht die Schwangerschaftsstreifen am Bauch, schließlich war die Dehnung für meine Söhne lebensnotwendig.

Die Streifen an den Oberschenkelinnenseiten hasse ich hingegen, denn ich muss immer Stoff zwischen ihnen tragen, sonst scheuer ich mir nen Wolf😩 Na gut, bin eh kein großer Fan von Röcken und unterm Kleid kann ich ne kurze Hose tragen🤷‍♀️

Letztlich gibt es mindestens einen Mann auf dieser Welt, der mich auch als Hängebauchzebra noch sexy findet und mehr brauche ich nicht🤭

8

Huhu.

Ich bin bei meiner Großen in den letzten paar Wochen der Schwangerschaft noch total gerissen,trotz ölen und cremen...
Anfangs haben sie mich sehr gestört,meinen Mann nie. Mittlerweile sind sie kaum noch zu sehen und stören mich nicht mehr.
Meine Tochter meint es sind Silberstreifen die sie mir auf den Bauch gemalt hat weil sie wenn das Licht drauf fällt leicht silbrig schimmern.
Ich habe mich einfach daran gewöhnt,genauso wie an meine Kaiserschnittnarbe.

LG

9

Falls es dir ein Trost ist: Cremen und ölen hilft gar nicht, die Risse entstehen weit unter der Haut🤷‍♀️

Silberstreifen klingt richtig edel🥰 Ein süßes Töchterchen hast du da😊

11

Unmittelbar nach der Schwangerschaft fand ich sie ganz hässlich. Inzwischen sind sie weiß und mir egal.

12

Bis zur 38SSW bin ich nicht gerissen und dann hörte es gefühlt nicht mehr auf,jeden Tag kamen neue Risse dazu. Madame wollte selbst in der 42ten Woche nicht raus,also wurde eingeleitet. Mein Bauch war riesig und alles war gerissen.

Mittlerweile sind sie verblasst und tatsächlich nehme ich sie gar nicht mehr so wahr.
Was mich mehr stört ist,dass meine Bauchsplate auch fast 2 Jahre nach der Geburt noch nicht geschlossen ist und mein Bauch einfach hängt.
Dagegen sind die Streifen ein Witz was das optische angeht 😅

Aber auch damit muss ich wohl lernen zu leben,immerhin wird's mit zunehmenden Alter eh nicht besser und ich hab wahrscheinlich noch mehr als die Hälfte meines Lebens vor mir, da wäre es schön doof mich zu verstecken, keinen Bikini zu tragen oder schwimmen zu gehen 😅

Shit Happens 😅🤷