Anal-vaginal: Wechsel während des Sex

    • (1) 22.07.10 - 18:34
      ..--..

      Hi,

      ich hab heute auch mal eine "anale" Frage..

      Ich stand nie auf Analsex (bzw..die Benutzung von Fingern o.ä., Analsex hatte ich bis vor kurzem nie weil ich dachte, es gefällt mir nicht), das hat sich mit meinem Freund geändert, offenbar..

      Ich war immer der Überzeugung, man sollte vermutlich Analsex mit Kondom haben, wenn man danach noch vaginalen Sex hat - wegen der Keimübertragung, Sauberkeit etc.

      Mit meinem Freund war das insofern bisher nicht so, als das er auch verschiedene Finger für meinen Hintern benutzt hat, und danach eben auch in meiner Vagina.. was für mich völlig ok war (eher wesentlich mehr als das, gefühlsmäßig #schein). Gestern hatten wir nach unserem ersten Analsex eben auch noch vaginalen.. jetzt frag ich mich wieder, wie andere Leute das machen, die da mehr Erfahrung haben.

      Meine Freundinnen machen vorher immer Darmspülungen #kratz, benutzen Kondome.. das hatte ich nun gar nicht vor, außerdem ist bisher augenscheinlich immer alles sauber gewesen, und Keime sind mit einer Darmspülung ja auch nicht verschwunden. Immer ein Kondom benutzen ist ja auch nicht allzu toll -

      wie macht ihr das?

      Viele Grüße.

      • Hallo,

        naja eigentlich solltest du wenn er Anal drin war, erstmal waschen lassen...

        da die Darmbakterien, die ja auch nach einer Analdusche noch da sind, nen fetten Pilz oder Entzündungen in der Scheide hervorrufen können...

        oder dann halt anal mit Gummi...

        lg

        Hallo,

        Also auf jedem fall zwischen anal und vaginalen sex waschen,. Meine erfahrung, sehr schlecht. Habe danach ein sehr sehr schlimmer ausfluß gehabt. Kondom, na ja nicht so toll. Muß aber jeder selber wissen. Ich glaube für Mann ist waschen angenehmer als ein kondom :-)
        lg zuzana#winke

        Das wäre mir ein wenig zu heikel.....

        Ich hab wegen sowas schon richtig heftige Infektionen gehabt.

        In dem Fall lieber etwas pinkeliger mit der Hygiene sein ( danach waschen oder bei Anal ein Kondom)

      • Auf keinen Fall von anal zu vaginal wechseln ohne den Penis ordentlich saubergemacht zu haben.

        Es mag gut gehen, das Risiko von Infektionen (die auch der Mann mit abkriegt) ist einfach zu hoch.

        Und bei den Fingerspielereien würde ich auch etwas mehr aufpassen.

        (6) 22.07.10 - 20:39

        Noch nie hatte ich eine Darmspülung, würde ich auch nicht machen, trotzdem war immer alles sauber.

        Noch nie hat mein Freund sich gewaschen oder ein Kondom drüber wenn wir gewechselt haben und wir wechseln meistens mehrfach.

        Noch nie hatte ich irgendeine Art von Infektion.

        Ich würds einfach ausprobieren, auch wenn jetzt ein Aufschrei durch die Reihen geht.

        LG

        • genau! Ist wie auf einer gut befahrenen Straße bei Rot über die Ampel gehen. Wenn du Glück hast, dann schaffst du es sehr oft, drüber zu gehen, ohne das dir was passiert.

          Tja und es kann auch passieren, daß du umgefahren wirst.

          Ja, einfach ausprobieren#pro


          #klatsch boaaaaaaaa ne, wie bescheuert

          • (8) 22.07.10 - 20:55

            Mein Arzt sagt wenn wir monogam sind wird nichts passieren.

            Mit meinem Ex hatte ich NIE Analsex und ständig Infektionen, zum Schluss sogar Chlamydien. Grossartig.

            • "Mein Arzt sagt wenn wir monogam sind wird nichts passieren. "

              scheint mal wieder ein Superexemplar von Arzt zu sein #augen

              Jetzt mal was zum selbstnachdenken (und die Ratschläge dieses Arztes außenvorlassen):

              Wenn falsche Hygiene bedeutet, dass frau sich z. B. im Intimbereich nicht von hinten nach vorn reinigen soll (und das hat nichts mit Aberglauben und Vorurteilen zu tun), dann ist es sehr leicht zu verstehen, dass ebenso wenig zuerst Anal- und dann Vaginalverkehr stattfinden sollte bzw. ohne zwischendurch waschen hin- und hergewechselt werden sollte.

              Kann man das verstehen?

              aus dem www:
              Infektionen mit dem Erreger Escherichia coli entstehen zum einen außerhalb des Darms (extraintestinal), wenn Bakterien der eigenen Darmflora in Körperbereiche gelangen, wo sie normalerweise nicht vorkommen. Zum Beispiel können Harnwegsinfektionen auftreten, wenn Escherichia coli in den Harnleiter gelangt, etwa durch Schmierinfektionen bei falscher Toilettenhygiene.
              Wiederkehrende Entzündungen sind immer Neuinfektionen, die häufig nach dem Geschlechtsverkehr entstehen
              Bei Frauen kommt es nicht selten zu Infektionen durch eine falsche Reinigung nach dem Stuhlgang. Wichtig ist, dass die Analgegend immer nach hinten und niemals nach vorne zur Scheide hin gereinigt wird. So werden Schmierinfektionen vermieden. Anfällige Frauen sollten auch kein Bidet zur Analhygiene benutzen, sondern lieber feuchte Tücher verwenden. Analkeime gelangen ebenfalls leicht nach dem Geschlechtsverkehr in die Harnröhre. Das geschieht besonders leicht, wenn zunächst ein Analverkehr stattgefunden hat und danach, ohne Reinigung des Penis eine Penetration der Scheide erfolgt. Diese Form der Infektion tritt besonders bei entsprechenden genetischen Vorbedingungen bei Frauen immer wieder auf. Die sogenannten wiederkehrenden (rezidivierenden) Harnwegsinfektionen sind immer Neuinfektionen die häufig nach dem Geschlechtsverkehr auftreten.
              Quelle: http://www.onmeda.de/lexika/krankheitserreger/a-z/escherichia-krankheiten-3356-2.html

              nochwas zum nachdenken:
              Der Penis dringt anal ein. Penis könnte dann doch jederzeit über seinen Harnkanal ebenfalls Bakterien aufnehmen, oder? Diese dringen ein und lagern sich dort ab.

              Danach der Wechsel zur Vagina - falls an dem Tag die Scheidenflora super "gut drauf" ist, genügend Feuchtigkeit vorhanden, Penis hoffentlich keine Gebrauchsspuren aufweist werden zwar Keime eindringen, aber sie fallen nicht ins Gewicht.

              Später noch Wochen danach kann aber der Pingpong-Effekt eintreten. Männe hat Bakterien im Körper, die sich über das Sperma zurück in die Vagina einnisten.


              Mag ja sein, daß du zu den Frauen gehörst, die jederzeit eine "robuste Gesundheit" in dieser Richtung haben. Hey, freu dich!

              Das ist aber leider nicht bei jeder Frau der Fall. Deshalb finde ich deinen Ratschlag nach wie vor voll daneben.


              • (10) 23.07.10 - 11:37

                Okay. Ich bin ein böses Mädchen. Ich werds nie wieder tun.

                Vielleicht bin ich echt ein bissl geprägt von der Geschichte mit meinem Exmann. Ständig hatte ich Infektionen, Pilze, Blasenentzündungen bis hin zu einer eitrigen Gebärmutterentzündung, trotz medikamentöser Behandlung beiderseits. Und wir hatten immer nur ganz braven Vorher-und-nachher-duschen-Blümchensex(auf seinen Wunsch hin übrigens).

                Was ich mit meinem jetzigen Freund alles treibe will ich nicht näher ausbreiten, bei dem hatte ich jedenfalls noch nie was.

                LG

          (11) 23.07.10 - 11:41

          Also eine Infektion haben und im Krankenhaus liegen, oder sogar tot sein, kann man wohl nicht wirklich vergleichen.#klatsch
          Außerdem, müssten wir Kondome benutzen oder ständig waschen gehen, wäre es bestimmt nur einmal zum anal-sex gekommen, denn der Spaßfaktor ist dann für uns gleich 0.

          Grüße Die Eine

          • Ach, du, ich gönne dir doch deinen Spaß!

            Ich wünsche auch jedem, der Aids bekommt, weil er kein Kondom benutzt hat, erst Recht, daß er Megaspaß beim Sex hatte.

            Als ob ich nen Spaßverderber wäre, also wirklich!!

            #augen

            Wie schon an anderer Stelle geschrieben, erfreu dich an deiner wohl "robusten" Gesundheit.
            Aber gebe diesen Tipp bitte nicht weiter.

            Der nächste, der es dann so wie du praktiziert, könnte ne Infektion davontragen.

            "Also eine Infektion haben und im Krankenhaus liegen, oder sogar tot sein, kann man wohl nicht wirklich vergleichen."

            nein, kann man natürlich nicht wirklich. Aber sexuell "totgelegt" werden, weil es zu ner wirklich schlimmen Infektion kommt, ist bestimmt auch nicht lustig, oder?

            • (13) 23.07.10 - 14:02

              Von Aids hat doch hier niemand geredet, ich denke, bzw. hoffe darüber hat sich sich gedanken gemacht, war ja nicht das Thema.(dann hätte meine Antwort sicherlich anders ausgesehen)#augen

              Ich bin seit 11 Jahren mit meinem Mann(erster und einiger Partner in meinem Leben) zusammen, haben 2 Kinder, da werde ich sicher keinen Aids mehr beim Anal-Verkehr bekommen.

              Also akzeptiere ich in meinem Fall lieber eine Infektion, die schnell wieder aus der Welt zu schaffen ist(wenn es überhaupt dazu kommt)

              Aber danke, spaß werde ich weiterhin haben.

              • Du weisst aber schon, dass Keime aus dem Anus nicht unbedingt sichtbar sind? Nur, weil du schreibst, du hattest noch nie eine Darmspülung und es sei aber immer alles sauber gewesen...

                • (15) 23.07.10 - 15:39

                  Es gibt so viele Keime in unsere Umgebung die nicht sichtbar sind.
                  Ich habe auch niemandem zu irgendetwas geraten, die Frage war "Wie macht ihr das" und ich habe lediglich geantwortet, bzw. noch nichtmal, nur einer anderen zugestimmt.
                  Ich habe da keine Angst, vor anderen Sachen sollte man mehr Angst haben. Über Rot renne ich zumindest nicht über die Straße;-)

Top Diskussionen anzeigen