verstehe ihn nicht :(

    • (1) 14.01.11 - 08:17
      tottraurig

      Hallo ihr lieben

      Ich hatte gerade streit mit meinem ehemann :(
      Gestern abend meinte er zu mir ich sollte mir doch eine arbeit suchen..
      dabei ist er aber der jenige der immer sagt ich soll zu hause bleiben.
      und er möchte nicht das ich arbeiten gehe usw, naja ich habe mich trotzdem in ein paar firmen beworben...
      bei einer gewissen firma hätte ich auch chancen rein zu kommen.
      Aber der herr möchte nicht das ich mit dem zug fahre, da könnte mir ja was passieren. er meinte auch zu mir vom kaffee trinken bei mama bekommt man keinen job! Hallo ? er will doch nciht das ich arbeiten gehe, und plötzlich will er es dioch.. und macht mir vorwürfe? wobei ich ja trotzallem nach nen job suche.
      aber es ist nicht leicht da ich keine ausbildung habe.
      weil ich in der familie jemanden pflegen musste, aber tut ja nicht wirklich was zur sache. Heute morgen hab ich ihn gefragt mit wem er sein erstes mal hatte und er sagte nichts da habe ich gesagt oder kenne ich sie .. er sagte nein du kennst sie nicht naj aoder wars ne prostituirte ? Das war ein joke der nciht wirklich ankam leider. naja er meinte ich sollte mal überlegen was ich sage.. gab mir keine antworten mehr und nichts und bevor ich etwas sage oder tue was ich später bereue hau ich ab. wisst ihr aber er denkt nicht nach wie er mir weh tut mit seinen worten.


      sorry für den grausamen haufen den ich da zusammen schreibe aber ich bin echt gerade ziemlich aufgeregt sauer traurig

      • Guten Morgen
        eine Frau braucht nicht die "Erlaubnis" von ihrem Mann, um -außer Haus- arbeiten zu gehen.
        Dein Mann weiß nicht, was er will und ihr habt Kommunikationsprobleme. Wer fragt denn in aller Frühe den Partner nach dem ersten Mal?#kratz

        Wenn du arbeiten gehen möchtest, dann such dir was.
        Viel Glück#klee#klee

        Hi,

        wie purpur schon schreibt. Es ist dein Ding ob du arbeitest oder nicht. Seit dem 70ger Jahren hat dein Mann da kein Mitspracherecht mehr.
        Abgesehen davon finde ich es in der heutigen Zeit eher naiv, sich so in die Abhängigkeit des Mannes zu begeben. Was machst bei Scheidung, Arbeitsunfähigkeit oder ....naja. Weiter will ich gar nicht denken.

        Also, such dir einen Job, mach eine Ausbildung, aber mach.

        Und ansonsten habt ihr wohl ein Kommunikationsproblem. Reden hilft. Ohne Beleidigungen, bitte.

        LG



        Kann es sein das ihr noch ziemlich jung seid ? Warum machst du nicht noch eine Ausbildung ,du hättest dann einen Abschluss und bessere Chancen auf den Arbeitsmarkt.

        Dein Mann ist wegen irgendetwas angesäuert und ihr solltet euch in Ruhe hinsetzten und euch aussprechen. Vielleicht hat er stress auf Arbeit ,oder ihn nervt deine ständigen Käffchen mit der Frau Mama -aber um das rauszufinden redet -aber bitte wie Erwachsene.

        Was ich aber garnicht verstehe ist ,warum fragst du deinen Ehemann mit wem er sein erstes Mal hatte ??? Wußtest du überhaupt etwas über deinen Mann bevor du ihn geheiratet hast?

        Kann sein das es mit einer Prostituierten war ,egal war ja vor dir ,aber vielleicht warst du es ja auch .....

      • Eine Frau sollte sich heute nicht darauf verlassen, vom Ehemann versorgt zu werden. Geh arbeiten, mach was aus Dir. Wenn er Dich sitzen lässt oder die Beziehung irgendwann evt. beendets, steht Du dumm da.

        Für eine Ausbildung ist es sicher noch nicht zu spät, also setz dich ran!

        Ich denke, irgendwas ist ihm momentan zu viel, vielleicht hat er Angst um seinen Job oder Finanzsorgen?

        Wieso weißt du nicht mit wem er sein erstes Mal hatte, und wieso um Himmels Willen fragst du ihn am Morgen danach?

Top Diskussionen anzeigen