Toleranz

    • (1) 25.02.11 - 10:08
      Sternchen*

      Was würde Euch mehr treffen
      -wenn Ihr erleben müsstet das Euer Parnter mit einer Kollegin einen One-Night-Stand hatte
      oder
      - wenn Ihr erfahren müsstet das er bei einer Prostituierten sich vergnügte?
      Wie wäre da Euere Toleranzgrenze?
      Sicher mit seiner Aussage das sich solches "niemals" wiederholen wird !

      Das würde sich sicher nicht wiederholen - zumindest nicht mehr, während er mit mir zusammen ist. Ich hätte für beides kein Verständnis und würde mich trennen - so gutgläubig wäre ich dann doch nicht.

      wartemama

      die Tolleranz würde spätestens bei der Aussage dass es sich NIEMALS wiederholen wird enden

      das heißt ja...das es so beschissen war, das es sich nicht gelohnt hat...das würde ich nicht glauben

      oder das er sich schlecht unter Kontrolle hat... also wenn er fremdgeht, dann sollte er vorher schon wirklich wollen und das auch bewußt tun und nicht wie ein sabbernder Hund in den feuchten Schoß fallen, frei nach dem Motto "ich konnte nicht anders"...ich will kein willenloses Weichei sondern einen Mann, der seine Triebe steuern kann

      Das "niemals" würde mich treffen. Weil es eine Lüge sein würde.

      • (10) 25.02.11 - 11:36

        Keiner weiß, was morgen ist. Es könnte ein Lüge sein aber auch die Wahrheit. Sind die Gründe nicht entscheidend? Ich persönlich wäre skeptisch. Mir sind Menschen lieber, die das Wort niemals in diesem Zusammenhang nicht in den Mund nehmen.

        • Eben.

          Niemals ist von Grund auf gelogen.

          Zumindest, wenn es bereits EIN MAL geschehen ist. Denn, dass es geschah, das muss einen Grund haben. Und der wird durch das Geschehen an sich nicht ausgeräumt sein.

          Nein, nicht: Ein Mal betrogen, immer betrogen. Aber: Schauen, warum das geschehen ist.

          Nur: Wird er da die Wahrheit sagen?

          "Die Kollegin war so heiss"
          "Mein Konto hatte ein Plus"
          "Mir fehlt etwas bei dir"

          Keine Ahnung. Reden ist das Ah und Oh. Und bricht so mancher Beziehung das Genick. Immer dran bleiben.

          Reden Reden Reden.

          P.S. I miss you.

          • Die Frage lautet: Verträgt sie die Wahrheit? Die Wahrheit tut weh und hat immer Nebenwirkungen.

            You miss me? Kenn ich dich? Hmm, Björk lässt Schlüsse zu. Das wäre schön... Ich freu mich!

            • (13) 25.02.11 - 12:14

              Da kann ich nur zustimmen, ich glaube die meisten wollen garnicht die Wahrheit hören oder sie könnten sie nicht vertragen. Mein Mann ist sehr ehrlich zu mir und ich muss sagen, das ist oftmals sehr brutal ist und wirklich weh tut, aber nur so kann man daran Arbeiten.

              • (14) 25.02.11 - 12:22

                So ist es. Die Wahrheit hat immer damit zu tun, dass etwas nicht so schön ist, wie man glaubt, nicht so perfekt wie gewünscht. Ehrlichkeit bewirkt Veränderung, Veränderung ist aber oft nicht gewünscht. Von daher ist es oft einfacher, die Schuld nicht in ihrer Ursache zu suchen, sondern dem Tropfen, der ein Fass zum Überlaufen gebracht hat.
                Sei froh, den Schmerz, den du fühlst, lässt dir die freie Entscheidung, ob du einen gemeinsamen Weg willst.

    beides übel.

    Bei der Nutte wäre ich weniger übel drauf.

    a) sieht er diese nicht zwangsläufig wieder
    b) kann ich relativ sicher sein, daß diese auf gesundheitliche Mindestanforderungen achtete
    c) könnte ich ihn fragen, ob er was gelernt hat....

    d) würde ich ihn trotzdem fürchterlich in den Arsch treten....


    GzG
    Irmi

Top Diskussionen anzeigen