Freund kommt immer zu schnell - kein lustgefühl mehr

Hallo,
ich muss jetzt einfach mal ein bisschen schreiben und hoffe hier hat jemand vielleicht einen Rat für mich.

Mein Freund und ich sind seit 4 Monaten zusammen. ( er 19 ich 18 Jahre)

Wir sind sehr glücklich und alles läuft recht gut nur haben wir ein Problem bzw ich habe eins. - unser sexleben

Wir haben sehr häufig Sex und ich genieße die Zeit sehr und liebe es mit ihm zusammen zu sein und es ist auch sehr schön nur geht es immer zu schnell vorbei. Er kommt immer nach ca. 3-8 Minuten.

Manchmal noch weniger... Er versucht immer mal pausen zu machen und dann mit den Fingern weiter zu machen jedoch muss ich sagen das mich das nicht ganz so befriedigt...

Es ist mittlerweile so das wir morgens manchmal 5min Sex haben und abends nochmal ( er meint er könnte dann länger jedoch ist dem nicht so)

Ich habe Angst das dieses häufige und dafür recht kurze sexleben zur Gewohnheit wird und der Sex dann nichts besonderes mehr für ihn oder mich ist.. Und genau das soll es doch sein.
Ich würde mir einfach wünschen das er es irgendwie schafft länger durchzuhalten. Vor allem weil er dann echt nur einmal kann und dann wars das erstmal :/

Das soll nicht heißen das ich weniger Sex mit ihm möchte! Ich liebe die kurzen spontanen "nummern" 😉 sehr! Aber ich fände es schön wenn man zwischendurch auch mal mehr Romantik hätten.. längeren, gefühlvolleren und intensiveren Sex.

Wie ist das so bei euch? Kann ich meinen Partner das so sagen oder könnte er sich gekrängt fühlen?

Ich liebe ihn sehr aber das belastet mich leider ziemlich...

Danke und liebe grüße!

1

Hallo!
Ich war schon mal in einer ähnlichen Situation wie du.. ich hatte mit meinem Ex immer super kurzen Sex, meistens so 2-3 minuten. Ich habe es dann auch angesprochen und auch angeboten das wir ausprobieren, was ihm helfen könnte. Aber er hat total abgeblockt. Und das ist die Lektion de Geschichte: Wenn du deinem Partner gefühlvoll und ruhig erklärst was dein Problem ist, ohne ihm Vorwürfe zu machen und er dennoch beleidigt ist oder nichts ändern möchte, dann ist er ein Idiot und nicht der Richtige.
So wie du hier schreibst finde ich es sehr lieb und gar nicht verletzend.. Klar kann es sein das er vielleicht kurz Zeit für sich braucht um es zu verarbeiten, manche menschen sind ja so...aber ich würde es ihm dennoch sagen. Ein unglückliches sexleben verführt nur zum Fremdgehen (kann, muss nicht!) und das will er ja sicher auch nicht..

2

Danke für deine Antwort! Ich habe heute mit meinem Freund geredet und er war sehr verständnisvoll und ist sehr auf das was ich gesagt habe eingegangen. :)

3

Es kann sein, dass er dich einfach zu heiß findet und einfach "zu geladen" ist.

Vielleicht hilft es, erst "Dampf" ab zu lassen, bevor ihr aktiv werdet.

Was aber auch helfen kann, sind solche "Marathon-Kondome". Die funktionieren überraschend gut. Kann man(n) ja mal probieren :)

Allerdings finde ich jetzt 8 Minuten nicht wirklich schlecht. Gehts da um reine ... wie sagt man das... "Penetrierzeit"?

4

Das ist ein gutes Zeichen, dein Freund findet dich höchstwahrscheinlich heiß und wird nicht mal Pornos schauen. Pornos trainieren nämlich auch dazu länger durchzuhalten. Sieh es als Kompliment.

Ich persönlich brauche im Schnitt 15-20 min. Wenn ich mich zurückhalte und Lust habe geht's auch mal 30-40 Min. - aber zu oft bockt auch nicht als Mann, man hat dann einfach keine Lust mehr, ist ja auch körperlich anstrengend.

Ich schau meistens, dass ich meine Freundin zum Höhepunkt bekomme und danach kommt erst mein eigener Orgasmus.

Ihr könntet versuchen euch mit dem Thema Orgasmuskontrolle zu befassen, man muss genau den Punkt kurz vor dem Höhepunkt erwischen (dazu muss man sich sehr genau kennen) und dann kurz die Penetration aufhalten. Wenn man dann wieder etwas unerregter ist, setzt man den Verkehr fort.

5

Du musst es ihn halt nicht kränkend kommunizieren. Wenn du ihm sagst, dass du den Sex wunderschön findest, dir aber wünschen würdest, dass ihr das verlängert, weil du ihn so genießt und es dir wichtig wäre, sollte er damit eigentlich kein Problem haben.

Du darfst ihm halt nicht kommunizieren, dass er ein totaler Flop im Bett ist, dann sollte alles gut sein.

6

Er ist ja noch sehr jung und ihr steckt ganz am Anfang eures Sexlebens. Mein Mann war vor 20 Jahren auch so ein Schnellstarter. Das wird sich aber im Laufe des Lebens noch ändern. Das regelmäßige wird ihm dabei helfen. Mein Mann musste die Start-Stopp-Methode auch erst lernen.

7

"und es ist auch sehr schön nur geht es immer zu schnell vorbei. Er kommt immer nach ca. 3-8 Minuten."

3-8 Minuten finde ich jetzt nicht soo kurz... aber wer sagt denn, dass das dann alles gewesen sein muss bis zum nächsten Morgen oder Abend - Stichwort "Zweite Runde"?

Nach ein bisschen Gekuschel und gemeinsam was schauen stehen doch die Chancen nicht schlecht, dass sich wieder was regt bei ihm, und dann würde es mich wundern, wenn es nicht etwas länger ginge. Manchmal ist mann da selbst überrascht, und ein paar zwanglose Versuche wäre es doch wert, nicht? ;-)