Sich veränderndes Sexualleben und Orgasmusfähigkeit

    • (1) 18.03.19 - 21:43
      immerwiederanders

      Hallo.

      Bestimmt bin ich nicht die Einzige, deren Sexualleben sich im Laufe des Lebens verändert. Allerdings bin ich aktuell etwas unzufrieden oder ängstlich, wo das hinführt.

      Während es früher sehr dauerte, bis die Partner mich zum Orgasmus bringen konnten, danach dann auch für mich der Akt beendet sein musste, konnte mein Mann mich irgendwann so befriedigen, dass ich auch anschließend noch richtig lustvoll am Akt teilnehmen konnte.

      In jüngerer Zeit haben wir es sogar vereinzelt geschafft, dass ich bei einem Akt mehr als einmal zum Höhepunkt kommen konnte, ein so herrliches Gefühl. In den vergangenen Monaten hatten wir sehr viel Sex, wobei ich stets bei klitoraler Stimulation sehr leicht zum Höhepunkt kommen konnte.

      Leider ist es aktuell aber schon mehrfach vorgekommen, dass es eben doch nicht klappte. Leider setze ich mich nunmehr auch selbst unter Druck, wenn ich merke es will nicht zügig klappen. Wir sind sehr aktiv, mein Mann hält trotz hoher Frequenz bei reiner Penetration schon ziemlich lange durch. Wir sind also sehr sportlich unterwegs und mögen es beide so. Wenn er mich dann klitoral stimuliert und es einfach sehr lange dauert, ist das anstrengend und ermüdend. Ich kenne es ja auch, wenn er zB bei oraler Befriedigung lange nicht kommt, irgendwann wird es für mich dann auch anstrengend bis schmerzhaft.

      Nun gut, genug Details. Es kam nun also öfter vor, dass ich aufgrund meiner sehr langsam steigenden Wallung seine Versuche abbrach, und mich mit dem Akt ohne Höhepunkt zufrieden gab. Mit Sicherheit würde er sich auch mehr Zeit nehmen, aber die ist dank kleiner Kinder auch nicht immer da.

      Ich frage mich nun, was ist denn da los bei mir? Am Zykluszeitpunkt liegt es nicht. Bin ich aufgrund unserer aktuell sehr häufigen Aktivität abgestumpft? Hat Jemand ähnliche Erfahrungen und Tipps, was ich tun kann um wieder häufiger in den Orgasmusgenuss kommen zu können?

      Danke fürs Lesen und gute Nacht

      • Ich glaube, das ist bei dir eine Kopfsache. Du willst unbedingt, und dann lässt du dich nicht fallen, weil du den Kopf nicht abschaltest. Kenne ich jedenfalls so von mir. Klar, ein Orgasmus beim Sex ist schon ganz fein, aber vielleicht lässt du es auch mal einfach zu, nicht zu kommen. Und dann passt es bestimmt bald wieder, weil es eben kein Muss ist.

        (3) 19.03.19 - 08:28

        Ich hatte noch nie einen Orgasmus beim Sex. Ich komme nur klitoral bei SB.
        Trotzdem kann man Sex in allen Variationen haben und es toll finden.
        Zu kommen beim Sex ist absolut keine Priorität.
        Mein Sexualleben ist auch nicht mehr jung und alles probiert.
        Es klappt nicht und gut ist. Trotzdem haben wir oft Sex.

        Du solltest einen Gang zurückfahren und einfach machen ohne zu erwarten. Klappen tut es ja.

      Ich würde eine Zeit auf Sex verzichten,bis ich fast platze und da kann mich mein Kopf auch nicht mehr abhalten...
      Ich denke es ist bei Dir Kopfsache

      (6) 20.03.19 - 11:07

      Ich kenne das von dir geschilderte Problem sehr gut, da es bei mir auch so ist. Generell bin ich beim GV noch nie leicht gekommen, wobei es eine kurze Phase gab, in denen ich sogar vaginale Orgasmen hatte. Daran ist jetzt aber nicht mehr zu denken und ich bin froh, wenn ich klitoral komme. Leider klappt das zur Zeit auch nicht mehr, wobei ich vermute, dass das psychische Gründe hat. Meistens kommt mein Mann vor mir, so dass er es mir am Schluss noch mit der Hand machen muss. Ich setze mich wie du auch selbst unter Druck, weil ich Sex ohne Orgasmus irgendwie unbefriedigend finde.

      Ich würde dir daher raten, dir selbst keinen Stress zu machen, da ein Orgasmus ja kein Muss ist. Hast du denn bei der Selbstbefriedigung öfter einen Vibrator benutzt? Da habe ich nämlich die Erfahrung gemacht, dass man dadurch unempfindlicher wird. Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, dass du durch die Häufigkeit eurer sexuellen Aktivitäten abgestumpft bist. Das wäre höchstens dann der Fall, wenn du kurz hintereinander mehrere klitorale Orgasmen hattest. Ansonsten können sich auch Schwangerschaft, Stillen oder die Einnahme von bestimmten Medikamenten negativ auf die Orgasmusfähigkeit auswirken.

      • (7) 21.03.19 - 13:00

        Hallo.

        Danke, du verstehst es genau, wie ich es meine.

        An SB kann es nicht liegen. Da wir sehr häufig Sex haben, ist das nicht notwendig und passiert nur alle paar Monate mal. Dabei klappt es natürlich, aber schöner ist es, wenn es mein Mann macht.

        Die ersten Male war ich ja überrascht, dass es nicht klappte, daher kann die Ursache ja nicht psychisch sein? Mittlerweile könnte man das so sehen, weil ich den Gedanken natürlich mittlerweile schnell habe, es soll schnell klappen.

        Blöd ist das. Zumal man ja "Blut geleckt" hat, und Sex mit Orgasmus ist nunmal besser, als Sex ohne Orgasmus.

        Zu deinen anderen Vermutungen, es war eher so, dass alles seit den Schwangerschaft deutlich besser war. Gestillt habe ich nicht und medikamentös gibt es auch nichts.

        Hach, ärgerlich. Aber mein Mann ist jetzt ne Woche weg. Hoffentlich knallt es dann danach wieder von alleine ;-)

        LG

        • (8) 21.03.19 - 20:16

          Ich vermute mal, dass du vor allem durch deine Gedanken eine Blockade beim Sex hast. Wenn ich mir vornehme, dass ich heute unbedingt kommen will, klappt es meistens nicht. Ebenso ist es, wenn ich schnell einen Orgasmus haben will, weil meinem Partner sonst nach ca. 15 Minuten der Arm weh tut. Als ich während der Schwangerschaft gar nicht mehr gekommen bin, hat mein Partner auch mal eine blöde Bemerkung gemacht und da habe ich dann die Stimulation abgebrochen. Könnte es sein, dass bei dir auch die Erwartunghaltung deines Partners eine Rolle spielt? Oft legen Männer ja großen Wert darauf, dass sie ihre Partnerinnen zum Orgasmus bringen können.

          Ansonsten könntest du beim Sex ja mal einen Vibrator verwenden, falls dir das weiterhilft. Ich habe auch schon gehört, dass der Satisfyer ein gutes Hilfsmittel sein soll. Leider habe ich ihn bisher noch nie ausprobiert.

Top Diskussionen anzeigen