Verhalten vom Chef irritiert mich

    • (1) 05.04.19 - 17:14

      Hallo zusammen,

      seit ca. einen halben Jahr verwirrt mich das Verhalten meines Chefs. Nun bin ich an dem Punkt, an dem ich einfach mal eine andere Meinung dazu hören möchte.

      Erst mal die Umrisse, ich habe einen Partner und wir haben eine kleine Tochter.
      Ich arbeite schon seit ein paar Jahren in der Firma. Mein Chef ist ebenfalls in einer Beziehung.

      Seit eben diesem halben Jahr, fällt es mir schwer sein Verhalten zu deuten. Er kommt oft in mein Büro, einfach um zu fragen wie es mir geht. Hat einerseits immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, sagt andererseits das ich ihn nervös mache, wenn wir beispielsweise zusammen am PC sitzen und Dokumente durch gehen. Unsere Hände berühren sich leicht, wenn wir uns irgendwelche Zettel überreichen. Er fragt mich auch privates, was ich ihm gern erzähle und mich nicht ausgefragt fühle. Gleichzeitig erzählt er auch privates ohne das ich frage, interessiere mich natürlich dafür.

      Wir haben einfach ein anderes Verhältnis als er zu anderen Kollegen. Ich weiß nicht ob ich mir das einbilde, weil ich mich schon irgendwie zu ihm hingezogen fühle. Andererseits möchte ich meine Beziehung nach so langer Zeit nicht einfach aufgeben.

      Ich weiß gar nicht ob ihr mir auf diesen Text eine Antwort oder Meinung mitteilen könnt, ich bin zur Zeit einfach sehr durcheinander wegen ihm.
      Hinzu kommt, dass ich mich auf eine neue Arbeitsstelle beworben habe. Bei dem Gedanken, ich würde nicht mehr mit ihm arbeiten, wird mir ganz schlecht.

      Vielleicht hat der ein oder andere ja etwas dazu zu sagen, ich würde mich freuen. Danke.

      • (2) 05.04.19 - 18:37

        Na für mich klingt es so, als wollte er gerne unverfänglich flirten. Wenn du deine Beziehung für sowas aufgeben willst, solltest du über mal deine Beziehung überdenken.

        (3) 05.04.19 - 20:00

        Vielleicht ist er einfach nur nett zu dir? Er mag dich und arbeitet gern mit dir zusammen? Flirtet vielleicht etwas um sein Ego zu pushen. Macht wohl jeder gern.
        Wieso kommst du darauf, dass er eine Beziehung mit dir will?
        Gibt es dafür konkreten Anlass? Wenn er dir von seiner Frau und seinem Kind erzählt, klingt das eher nach nettem Geplauder unter Kollegen. Meinst du er will wirklich, dass du deine Beziehung beendest um mit ihm durchzubrennen?
        Kontaktiert er dich außerhalb der Arbeit? Lädt dich zu Dates ein?
        Macht dir Geschenke? Ich meine irgendwas außer nett plaudern während der Arbeitszeit?

        • (4) 05.04.19 - 21:37

          Okay, ich hab mich wahrscheinlich ungünstig ausgedrückt. Ich glaube nicht, dass er eine Beziehung will. Mich hat nur, wie geschrieben, sein Verhalten irritiert. Aber mir hilft es, dass es anscheinend normales Verhalten seinerseits ist und ich einfach zu viel hinein interpretiere. Liegt vielleicht daran, dass sich mir bisher kein Vorgesetzter so gegenüber verhalten hat.

          Und nein, er sendet nicht die typischen Signale wenn man sein Interesse an einer Person bewusst zeigen will. Es waren eher immer Kleinigkeiten und Situationen die mir für eine Angestellten-Chef-Beziehung zu "nah" erschienen. Aber auch hier habe ich sicher zu viel hinein interpretieren, oder vielleicht war es auch Wunschdenken.

          Tatsächlich habe ich meine Beziehung bereits in Frage gestellt, da ich mich so zu meinem Chef hingezogen fühle aber das ist wieder ein anderes Thema.

          • @milda123
            Erst mal die Umrisse, ich habe einen Partner und wir haben eine kleine Tochter.
            Ich arbeite schon seit ein paar Jahren in der Firma. Mein Chef ist ebenfalls in einer Beziehung.
            Tatsächlich habe ich meine Beziehung bereits in Frage gestellt, da ich mich so zu meinem Chef hingezogen fühle aber das ist wieder ein anderes Thema.


            Das heisst für mich, deine Gefühle für deinen Partner sind nicht all zu gross, wenn du deine Beziehung in Frage stellst. Ist es da nicht besser mit diesem darüber zu reden und ihm deine Gefühle betreffend ihm und deinem Chef ehrlich darlegst.
            Nur möchte ich dich warnen, mit deinem Chef eine Affäre einzugehen, das würde in einem Scherbenhaufen für dich enden. Denn ich glaube kaum, dass der Chef für dich seine Ehe auggeben würde.
            Trotzdem, überdenke deine Gefühle für deinen Partner und teile ihm das mit. Er hat das Recht zu wissen dass du eure Partnerschaft in Frage stellst.

      (6) 06.04.19 - 14:43

      Für mich klingt sein beschriebenes Verhalten ganz normal. Warum interpretierst Du da mehr hinein, das solltest Du Dich mal fragen und ehrlich in Dich gehen. Klingt als ob Du Dich verguckt hast in ihn. Da neigt man dazu, jedes Verhalten und nette Wort positiv im Sinne der eigenen Sehnsüchte und Wünsche zu interpretieren. Das mit dem am PC "nervös machen" kenne ich z.B. auch, ich mag das nicht, wenn jemand hinter mir steht / zuguckt, wenn ich am PC arbeite, das hat aber nichts mit der Person zu tun sondern damit, dass ich einfach generell mich besser konzentrieren kann auf die Arbeit, wenn mir dabei niemand auf die Finger schaut.

      Vielleicht wäre ein Jobwechsel gar nicht schlecht, damit Du aus seinem täglichen Umfeld kommst. Meiner Einschätzung nach bist du dabei, dich in ihn zu verlieben oder bist sogar schon verliebt. Deiner Beziehung und dem Arbeitsverhältnis dürfte das auf Dauer trotz gegenseitiger Sympathie (mehr lese ist nicht heraus bei ihm) nicht gerade zum Vorteil gereichen.

      • (7) 06.04.19 - 19:13

        Ich danke Dir für deine Antwort, sie hilft mir sehr.

        Du wirst recht haben, ich sehe in ihm wahrscheinlich mehr als nur meinen Chef und interpretiere zu viel in seine Taten und Worte hinein. Ich fühle mich so wohl mit ihm, seine Anwesenheit verbessert meine Laune einfach. Und er sagt sowas eben auch, z.B. "Ich fühle mich wohler wenn du da bist". Das löst in mir etwas aus und von ihm ist es sicher nur so daher gesagt. Vielleicht hat er auch Freude daran, wenn er merkt wie es mich verunsichert, wenn er so etwas sagt, wer weiß.

        Ich hoffe mittlerweile sehr, das ich den neuen Job bekomme, auch wenn es mir schwer fallen wird zu gehen. Womöglich ist das der beste Ausweg aus meiner Situation. Es heißt ja so schön, aus den Augen, aus dem Sinn.

        • (8) 08.04.19 - 14:39

          Hey liebe TE,

          meiner Meinung nach interpretierst du da nichts hinein. Es wird schon stimmen, dass er Signale sendet. Nur wie weit er gehen würde, ist eher die Frage. Lässt du dich drauf ein und verliebst dich vielleicht, könnte dasd wirklich schief gehen. Sollte es ihn total "erwischt" haben, habt ihr vielleicht eine Chance. Du musst für dich überlegen, was er dir bedeutet und ob Signale ganz klar sind, findet man schnell heraus. Ich mache das gleiche gerade durch mit meinem Kollegen....

          GlG
          Sunny

          • Hallo Sunny,

            wie findet man den schnell heraus ob die Signale ganz klar sind? Das ist ja gerade mein Problem.
            Und bist Du und dein Kollege auch jeweils in einer Beziehung oder Single?

            LG

        Naja, ich glaube nicht dass du da was reininterpretierst.

        Als Chef ist man ja normalerweise noch mehr zurückhaltend/vorsichtiger wie in anderen Konstellationen.

        "Ich fühle mich wohler wenn du da bist" würde ich persönlich in einem Autoritätsverhältnis nicht sagen ausser ich möchte die Dame anmachen.

        • Ja, klingt auch schlüssig was du schreibst. Echt zum verrückt werden.

          Na ich werde die Sache erstmal weiter beobachten. Ich habe hier ja ein paar verschiedene Blickwinkel erhalten, vielleicht hilft mir das im täglichen miteinander die Situationen klarer zu deuten.

Top Diskussionen anzeigen