Beim Sex als Frau immer den Anfang machen müssen...

Okay ich muss mich dann auch mal an euch wenden.
Bei meinem Partner und mir herrscht sexuell irgendwie totales unverständnis. Wir beide sind sehr jung. 22 und 23 Jahre alt und sind bereits 5 Jahre zusammen. Anfangs hat es perfekt gepasst und sexuell uns mehrmals die Woche ausgetobt.
Momentan bin ich in der 25. Woche ungeplant schwanger, wir beide freuen uns aber mittlerweile auf den kleinen.

Nur ist es so, das war es auch schon vor der Schwangerschaft bestimmt ein halbes Jahr!, dass ich als Frau sexuell immer den Anfang machen muss. Immer kam der Sex von mir aus. Ich muss zugeben, ich bin auch sehr ausdauernd, 3x die Woche oder mehr wollte ich bestimmt. Habe meinen Partner nie damit unter Druck gesetzt und habe sein Nein auch akzeptiert. Aber das hat sich dann irgendwann so gehäuft, dass es mich einfach nurnoch frustiert hat wenn ich angefangen habe und abgelehnt wurde.
Seit der Schwangerschaft ist es noch schlimmer. Und dazu kommt dass ich mich jetzt auch zunehmend unwohler fühle und einige Stellungen einfach nicht mehr gehen.
Ich achte immer darauf neues einzubringen, ihn zu überraschen und was gutes zu tun. Aber wenn ich dann möchte hat er keine lust und wenn ich nichts machen würde, würde auch nie Eigeninitiative ergriffen werden von ihm.

Meine Bedürfnisse werden völlig ausser acht gelassen. Sexuell gesehen! Was den Rest im Alltag betrifft bemüht er sich aber ist dennoch meistens völlig unaufmerksam und das geht wirklich total gegen den Strich...
Was habt ihr für Tipps? Ich fühle mich einfach nurnoch abgelehnt so gar nicht beachtet..

Zumal ich habe ihn schon mehrmals darauf angesprochen woran es denn liegt. Ob ich irgendwas tun könnte oder ob es sogar am mir liegt. Dann meint er immer nur, dass er einfach in "letzter zeit" weniger lust hat. Diese "letzte zeit" geht aber eben schon über ein halbes Jahr... und er weiss wie mich das fertig macht und verunsichert.
Dieses Feuer und die Leidenschaft ist scheinbar von seiner Seite komplett weg.

Und ich mag dann auch langsam nicht mehr ewig die ersten Schritte machen, neue Dessous kaufen wenn das eh nur einmal "gewürdigt" wird und danach wieder alles so ist wie vorher.. ich verstehe das wirklich nicht. Und mich fragt er sexuell nicht was er denn mal für mich tun könnte..

Huhu, so geht es mir auch. Sind seit 11 Monaten zusammen und seit ca 6 hat er von sich aus einfach keine Lust. Immer muss ich anfangen. Aber zu 80% weißt er mich ab. Ich hab ihn auch schon hundert MdL gefragt woran es liegt, er sagt nur es sei alles ok. Ich brauche mir keine Sorgen machen etc. Aber 4 mal sex im Monat ist einfach viel zu wenig. Ich kanns nicht verstehen. Ich bin gerne bereit neues zu probieren, habe auch dessous, auf die er auch anspringt, aber ich fühle mich überhaupt nicht mehr begehrt von ihm. Ich habe nicht das Gefühl das er mich anziehend findet. Sonst ist alles prima, wir harmonieren super in Alltag etc. Lieben uns auch, das bezweifel ich auch nicht, aber das muss doch einen Grund haben. Zumal wir auch seit 7 Monaten an der baby Planung dran sind. Oh man, ich weiß nicht was ich noch tun soll. Eben fing er an, ich wollte aber heute nicht oral, was ich sonst immer mache. Heute war mir einfach nicht danach, na jedenfalls motzt er rum das ich ja gar nicht wollen würde und dreht sich um und schläft. Sowas verletzendes😭 ich bin so sauer.

Huhu. Seit 11 monaten seit ihr zusammen, seit 7 Monaten plant ihr ein Baby und seit 6 Monaten will er nicht mehr. Hab ich so richtig verstanden? Wenn ja ist meine Vermutung, das es ihm alles zu schnell geht und er so zurück rudert.
Denn insgesamt ist es ja keine lange Beziehung und der Zeitraum von Beziehungsbeginn bis zum Start der babyplanung ist ja noch deutlich kürzer.
Vielleicht solltet Ihr darüber mal ganz ehrlich und offen sprechen dann kann ich mir vorstellen wird alles wieder entspannt.
Lg

Nach so kurzer Zeit schon keine Lust mehr? Kann das sein, dass er noch kein Kind will? Ihr habt schon nach 4 Monaten Kennens ein Kind geplant? Wieso DAS denn? Bist Du schon 45 und es eilt? Willst Du in ein paar Monaten.schreiben, dass Du schwanger und alleine bist?
Lass ihm doch Zeit.....der fühlt sich wahrscheinlich unter Druck gesetzt ohne Ende.
Ich kann ihn verstehen. Sag ihm, dass die Babyplanung ausgesetzt ist - vielleicht wird er dann wieder lockerer.
LG Moni

weitere Kommentare laden

"Ich achte immer darauf neues einzubringen, ihn zu überraschen und was gutes zu tun."

Vielleicht ist gerade deine offensive Art, die man objektiv als sehr positiv sehen kann, genau der falsche Weg, ihn wieder zu mehr Initiative zu bewegen.

Etwas, was so selbstverständlich zu haben ist, verliert in gewisser Hinsicht auch seinen Reiz. Und nach 5 Jahren Beziehung kann sich auch schon eine Routine eingeschlichen haben, die auch nicht eben der Lust zuträglich ist.

Es kann auch sein, dass er sich durch deine Libido überfordert fühlt. Da könnte es zumindest sein, dass er sich unter Druck gesetzt fühlt.

Wenn du dich diesbezüglich etwas rarer machst und dich zurückziehst und auf deine Erstinitiative verzichtest, wird ihm das vielleicht ein Signal sein, auch mal wieder etwas mehr Engagement und Enthusiasmus zu zeigen. Und um das zu steigern, könntest du ihn sogar, wenn er denn mal wieder den ersten Versuch macht, ihn auch mal abblitzen lassen. Das weckt möglicherweise zusätzlichen Ehrgeiz.

Nur mal so als alternative Vorgehensweise. Wobei dir das eventuell nicht leicht fällt eben weil du selbst so oft Lust hast. Und es klingt nach "Spielchen" machen. Das ist es auch. Aber eventuell bringt es dich deinem Ziel näher.

Letztlich: "Drängeln" ist da immer der für mich falsche Weg. Auch wenn es schwer fällt, die Finger still zu halten.

"Und um das zu steigern, könntest du ihn sogar, wenn er denn mal wieder den ersten Versuch macht, ihn auch mal abblitzen lassen."

Das wird wahrscheinlich früher oder später so wieso eintreten wenn erstmal das Kind da ist 🤭

Sehr guter Hinweis. Dann ist das Lotterleben ohnehin erstmal vorbei!

weitere Kommentare laden