Ich weiß nicht was ich will

Ich weiß nicht wie ich anfangen soll...
Ich bin vor einem Jahr ungeplant schwanger geworden und mein Partner war gegen das Kind.
Ich habe mich jedoch dafür entschieden und wir haben nun eine wundervolle Tochter.
Er liebt sie, ich liebe sie. Alles könnte so schön sein.
Doch ich merke einfach wie man als Mama dann doch alles zu 90% macht und tut für das Kind und für den Freund.
Er will nur die schönen Dinge mit dem Kind erleben.
Wir leben nicht zusammen und ist auch nur am WE hier (Bund), aber wenn er mal hier ist (auch im Urlaub oder im Krankenschein) ist er den ganzen Tag weg und kommt dann immer erst zu mir, wenn die kleine schläft.
Wir streiten viel, weil ich ihm sage das es nicht so geht.
Er hat sich bewusst für das Kind entschieden, also soll er auch so handeln.
Ich kann auch nicht mehr „mal eben“ weg gehen oder „mal eben“ erst ab 20 Uhr kommen.
Versteht mich nicht falsch, „Auszeit“ neben dem Kind finde ich ab und an echt wichtig, aber er macht was er will ohne mal vorher zu fragen. Hat andere Prioritäten. Wenn ich mit ihm spreche, kommt ein „ja ich änder mich“.
Im Bett läuft schon länger nichts mehr. Von meiner Seite aus nicht.
Er hört mir nicht zu und denkt sich „ach lass die alte mal reden“.
Vorhin wollte er Sex, aber ich hab abgelehnt. Erneut. Da hat er mich gefragt, ob ich einen anderen habe. Nein?! Woher?! Und wieso sollte ich?! Ich liebe ihn ja schließlich immer noch. Das glaubt er mir mittlerweile nicht mehr. Er hat mir danach auch noch sehr deutlich gemacht, dass ich ja immer noch sehr viele Kilos zu viel habe.
Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Ich will keinen Sex, weil er mich so unfassbar upfuckt und sich nicht ändert und mich mittlerweile schon beleidigt.
Auf der anderen seite, will ich das aber auch alles nicht wegschmeißen, weil ich ihn ja wirklich liebe.

Ich weiß nichtmal wieso ich diesen Text schreibe, aber vielleicht war jemand mal in einer ähnlichen Situation?

6

Ich fasse zusammen
Er ist unter Woche nicht da (Arbeit)
Wenn er frei hat, kommt er erst wenn Kind schläft
Er will Sex, Du nicht
Du hast noch einige Kilos auf den Rippen
Er beleidigt Dich; hört Dir nicht zu
Er upfuckt Dich (o ton)
90% hängen an Dir
Ihr lebt eh getrennt.

......

So und was davon ist eine Beziehung?
Nichts! Richtig!

Die Antwort kann man ganz leicht erahnen, wenn man ein wenig Verstand hat.

12

Deine Antwort ist villeicht genau die die man hören will, nur eventuell etwas einfühliger.
Ich hoffe du bist nicht mal in einer schlimmen lage und benötigst hilfe von ausenstehenden.
Denn wenn es einem schon schlecht geht, muss man doch nicht noch so herzlos reden, meinst du nicht?

14

Du. Ich bin sehr emphathisch. Höre zu etc.
Aber mir obliegt lieber ein knallhartes Statement als demjenigen im Mitleid zu suhlen.

weiteren Kommentar laden
1

Ohje
Was möchtest du? Einen Freund, der immer zu Hause ist und neben dem Abwasch schnell bügelt und die Kleine mit einer gute Nachtgeschichte ins Bett bringt ? Der dann noch 5TEur im Monat nach Hause schleppt und dem es nichts ausmacht wenn seine kleine dicke Freundin keinen Sex mehr will? Wie alt bist du?

7

Anonym sowas zu posten ist schon ziemlich schwach 😂

11

Was hast denn du daheim?
warscheinlich einen der dich null unterstützt und dich troz deinem hässlichen frechen charakter anfässt.
Wie kann man nur sowas hier in ein Forum schreiben, in dem Menschen ernstgemeinte probleme und fragen haben.
Du solltest dich so schämen, sowas dreckiges wie dich hab ich selten erlebt.
Eine Frau braucht einen Mann der sie unterstützt und sie liebt.
Wenn dein Mann nicht hilft und dich nicht anfässt und du damit leben kannst ok.
Andere können und wollen es nicht.
Man sollte in seinem Leben was ändern wenn man unzufrieden ist.
Das alter spielt doch keine Rolle!
Denn du schreibst als wärst du 16 und pupertierend.

Bekomm mal dein Leben in den Griff, wies aussieht bist du ein verbittertes weib.
Entweder du hilfst hier und schreibst hilfreiche sachenn oder du löscht deinen Account und verpisst dich hier.

2

Hm....er war gegen das Kind.
Warum sollte er seine Meinung ändern und jetzt ein toller Vater sein?

3

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

8

Ganz einfach, ich hab ihm die Wahl gelassen zu gehen. Er muss nicht den Vater spielen, wenn er es nicht möchte. Wir hatten geredet und er hat sich bewusst DAFÜR entschieden mit Unterstützung.

4

Also manche Antworten sind doch echt unfassbar 🙄
Erstmal zu eurem Kind, ich kenne sehr viele Paare bei denen die Männer leider erst später, wenn die kleinen älter sind was mit ihnen anfangen können, ich persönlich finde das sehr traurig und habe das glück das mein Mann mir in allem hilft was um die kleine geht, der Haushalt bleibt auch an mir hängen, aber er arbeitet ja, daher ist das für mich absolut ok.
Du musst dir überlegen ob du mit seinem verhalten leben kannst oder nicht, verändern wird er sich wohl nicht.
Kannst du nicht in ruhe ohne Vorwürfe mit ihm darüber sprechen?
Das er dir das mit den Kilos so an den Kopf wirft finde ich aber unmöglich, wie lang ist die Geburt her?
Gibt es auch noch glückliche Momente?

10

Danke für deine liebe Antwort.
Die Geburt ist 4 Monate her.
Als ich damals ungeplant schwanger wurde (dazu gehören ja auch zwei), haben wir uns ausgesprochen. Er wollte erst nicht, aber abtreiben konnte ich nicht. Ich hab ihm die Wahl gelassen, dass er auch gehen kann. Ich würde es verstehen und auch alleine schaffen. Er hat von sich aus gesagt, dass er bleiben will. Mich unterstützen will so gut es geht.
Ich finde wenn man so etwas sagt, dann sollte man sich auch so verhalten. Ich habe oft das Gefühl, dass ihm immer noch nicht bewusst ist, dass er nun Vater ist.
Nur ist das alles doppelt so anstrengend, wenn ich dann jetzt doch alles alleine mache und ihn dann zusätzlich noch verpflegen muss und er mit seiner Art dann noch Sex will.
Tut mir leid, aber ich bin nicht so wie die Dame im anonymen Kommentar ganz oben, die hier Hausfrau spielt und dem Mann alles in den Poo schiebt. Wenn man mir sein Wort gibt, dann verlange ich auch danach.
Naja, ich hatte wohl gestern einfach einen schlechten Tag.

13

Ja du hattest gestern einen schlechten Tag und wendest dich an ein Forum in dem dir andere Frauen vielleicht nicht unbedingt helfen können, aber dir zuhören und dich stärken und nicht auf die rum trampeln, ich könnte bei so Frauen kotzen, alle tun so als seien sie so stark und keiner könnte sowas passieren 🙄

Jetzt zurück zum eigentlichen Thema.
Dein Partner beteiligt sich nicht am Familienleben,er weiß also nicht wie anstrengend ein 4 Monate altes Baby + Haushalt ist und denkt du stehst dann abends top gestylt vor ihm und wartest nur auf sex (das ist jetzt überspitzt) selbst frauen der ihre Männer helfen, denken so gut wie garnicht die ersten Monate an sex weil ein kind die komplette aufmerksam benötigt, zudem bist du noch in der phase in der du kaum schlaf bekommst.

Du hast vor 4 Monaten entbunden, der Körper braucht Zeit, ich hab über ein Jahr gebraucht alles wieder abzunehmen.
Das war sehr unverschämt von ihm 😡

Er hat sich für dich und das kind entschiedem, sag ihm das du ihn liebst aber wie es momentan ist, ist er mehr eine zusätzliche belastung für dich als alles andere.

Deine Liebe alleine reicht leider nicht aus, wenn du nichts zurück bekommst, macht dich die Liebe zu ihm nur kaputt.
Denk an dein Kind und dich, was euch am besten tut, dass ist das wichtigste.
Die kleinen spüren die innere unruhe ihrer Mutter.

weiteren Kommentar laden
5

Dein Freund war gegen das Kind, du hast dich explizit dafür entschieden - auch im Hinblick, u. U. alleinerziehend zu sein.. Das war vermutlich reichlich naiv. Wie hast du dir den Alltag vorgestellt. Vermutlich ist es erstaunlich, dass dein Freund noch da ist. Er macht dir aber deutlich, dass er mit dem Alltag nichts zu tun haben will. Ihr lebt auch nicht zusammen, es ist überwiegend DEIN Alltag.

Ich spekuliere mal: wenn es das Kind nicht gäbe, wär er längst weg. Vielleicht hält ihn ein Funken schlechtes Gewissen. Mehr gibt es anscheinen nicht mehr zwischen euch.

Du bist das Risiko "Kind ohne Partner, der dafür brennt" eingegangen. Hat nicht funktioniert.

Regelt den Umgang mit dem Kind. Die Tage soll er möglichst einhalten (zwingen kannst du ihn nicht). Dann hast du im Monat ein paar Tage Freiraum für dich. Und überleg dir, was das bei euch noch ist an Partnerschaft. Du liebst ihn - das ist zu wenig für den Alltag und bringt nix, wenn er sich nicht partnerschaftlich und familienorientiert verhält.

9

Meine Güte, kommt mal alle von euren hohen Ross runter.
Ich hab einfach gefragt wie andere es sehen. Ich sage nicht, dass er hier meinen Haushalt schmeißen soll/muss oder was auch immer.
Wenn man sich nach Aussprache, bewusst für das Kind und die Beziehung entscheidet, dann erwarte ich auch diese besagte Unterstützung. Wir leben nicht zusammen, nicht weil wir es nicht wollen, sondern weil es uns finanziell so einfach besser geht momentan.
Uiuiui, denkt nicht das ich mich von euch irgendwie einschüchtern lasse. Ich habe den Post nicht erstellt um eure negative Schei*** mir anhören zu müssen.

Und mit dem Satz den er rausgehauen hat, dass ich ja immer noch zu dick sei (Geburt ist 4 Monate her), dass fand ich einfach nicht passen.
Schämen solltet ihr euch für eure Ausdrucksweise und vor allem sollten die sich schämen, die dem Kommentar dann noch einen Stern geben.
Ne ne ne , was eine Gesellschaft.

15

Du hast aber auch schon Töne drauf die nicht gerade Oberschicht sind
Lies Deine Texte nochmal.

Ps hier ist kein Wunschkonzert und bemitleiden musst Du Dich selbst, das kann hier kaum einer übernehmen.

17

Mitleid will und brauche ich gar nicht. Aber ohne Anstand einen Text zu verfassen (ich spreche nicht von deinem Post), ist unter aller Schiene und da werde auch ich dann direkt.

19

Du hast es hier echt nicht leicht. Auf der einen Seite kotzt du dich aus auf der anderen Seite hat man das Gefühl, dass du das aus einer " schlechten Laune" heraus geschrieben hast. Gestern war der Tag nicht gut und heute ist wieder alles im Lot. Viele Leute haben dich angegriffen und du hast es sehr persönlich genommen bzw. Vielleicht nicht den Zuspruch erhalten was du hören wolltest und deshalb ist es ein wenig eskaliert. Diese Diskussion hätte ich schon längst gelöscht, denn keiner der hier was postest hat solche negativen Kommentare verdient!!