Libidoverlust - Endometriose - Visanne

    • (1) 21.08.19 - 08:11
      VerzweifelteIch

      Hallo zusammen,

      ich schreibe hier, weil es anonym geht - und hoffe jemanden zu finden, der mir helfen kann.

      Letztes Jahr wurde bei mir nach langem hin und her die Gebärmutter entfernt. Erst bei OP (die 5 Stunden dauerte) wurde festgestellt, dass ich Endometriose im 2. Grad hab, also auch Organe betroffen sind.
      Bei dem folgenden Termin wurde mir an Herz gelegt die Visanne zu nehmen. Okay, das machte ich dann. Seitdem hab ich so gar keine Lust mehr auf Sex - und darunter leide ich, ich bin nämlich eigentlich andere. Also abgesetzt, und Blutung bekommen. Der Frauenarzt es gibt keine wirkliche Alternative. Die einzige Pille die evtl auch hilft, vertrage ich gar nicht.
      Mir wurde dringendst geraten mit dem Libidoverlust zu leben und die Visanne weiter zu nehmen.

      Kennt jemand das Problem? Weiß jemand eine andere Möglichkeit?

      Danke.

      • Dir wurde geraten damit zu leben? Da würde ich mir aber auf jeden Fall eine zweite Meinung holen.
        Vielleicht gibt es auch Gruppen für Betroffene wo man sich austauschen kann, ich denke das Problem wird eine häufige Komplikation nach so einem Eingriff sein?

        Liegt der Libidoverlust nur an der Pille? Gibt es da jetzt wirklich nur noch zwei geeignete Sorten?

        • (3) 21.08.19 - 08:42

          Ja, das liegt nur an der Pille. Setze ich die ab, hab ich Lust, aber Blutungen....& die Endometriose wächst rasant weiter. Alles schon getestet.

          Nein, leider gibt es keine andere medikamentöse Alternative. Die andere Pille die ich Alternative ausprobieren sollte kann helfen - muss aber nicht. Damit hing ich aber nur auf dem Klo.

          Endometriose hat nichts mit der OP zu tun. Die hat man, oder eben nicht.

          • Hallo. Der Gesundheit wegen würde ich auch erstmal diese Pille nehmen.

            Blutungen und Endometriose würde ich ungern in Kauf nehmen.

            Informiere Dich mal in Foren wo viele Endo haben ob es nicht noch irgendeine Lösung gibt.

            Wenn es zb nix gäbe, dann würde ich auch Pille nehmen (um Endo zu verhindern und weitere Ops) und dann trotzdem mit dem Partner schlafen. Um sich nicht unterkriegen zu lassen. Muss ja nicht täglich sein, aber wenn man 1-2x pro Woche kuschelt, sich näher kommt, dann möchte man ja trotzdem es weiterführen.

            • (5) 21.08.19 - 13:25

              Du verstehst nicht was ein kompletter Libidoverlust bedeutet. Man möchte es eben leider nicht weiterführen und wird weder im Verlauf geil oder feucht. Gar nichts!

              • Nein. Das kenne ich zum Glück nicht.

                Aber wenn man den Mann liebt, will man ihm nahe sein und aus Kuscheln kann sich Sex entwickeln auch wenn man zuvor nicht wollte oder es brauchte.

                Auch total übermüdete Menschen können obwohl sie null Bock auf Sex haben dank Kuscheln usw Sex haben.

                Ich will nicht, dann gibts nichts ist auch ne Einstellung!

                • (7) 21.08.19 - 14:58

                  Wie kann man nur so denken 🙈 der eigene Tellerrand ist dir schon zu weit oder?
                  Nimm mal ein paar Jahre lang ein Medikament, dass man in den USA als chemische Kastration für Kinderschänder verwendet, (Leuprorelin zB) dann reden wir weiter!
                  Es wird auch für Endometriose verwendet und macht dich quasi asexuell. Ohne Hormone kein Verlangen, Sex wird komisch, fast eklig egal ob mit Ryan Gosling oder sonst wem. Der Trieb ist weg, die Endo hoffentlich auch.
                  Aber sei einfach froh dass es dir nicht so geht und sei doch bitte leise wenn du es nicht verstehst.

                  • Du bist aber recht frech Mädel.

                    Nicht nur die Libido fehlt. Wird Zeit, dass dem schnell Abhilfe geschaffen wird.

                    Ich muss mich nichr mit nem chem. Kastrationsmittel vergnügen um übern Teller zu sehen.

                    Auf einmal schreibst Du asexuell?
                    Bitte erläutere mal direkt in der Frage was Du hast.
                    Libidoverlust haben ja einige und das ist nicht gleichwertend mit Asexualität.

                    • (9) 21.08.19 - 19:38

                      Asexuell fühlt man sich weil einen nichts mehr anzieht. Kein Mann schaffts dass da ne Regung kommt, ohne Pille nen hübschen Typen im Bus gesehen und Kopfkino ging los (war vielleicht etwas viel libido, keine Ahnung was andere frauen empfinden)

                      Es liegt leider in der Natur der Sache wenn man das Östrogen komplett runterfährt, ist die Libido weg.
                      Nicht bei jeder frau fährt die selbe pille das östrogen gleich weit runter, deshalb gibts unterschiede. Bei mir ists leider extrem, aber östrogen trau ich mich nicht cremen, weil das die endo wieder füttert und ich habe nicht nochmal lust auf einen künstlichen Darmausgang.

                      Schön dass es dich nicht belastet, Verständnis wäre angebracht, von wegen wenn man wen liebt... so funktioniert das leider nicht. Ich liebe meinen mann extrem und es belastet uns, daher wurde ich von deiner Aussage getriggert.

                  Ryan Gosling würde mich auch mit voller Libido nicht reizen.

                  Nur um darauf nochmal einzugehen.

                  • (11) 21.08.19 - 19:42

                    Wobei die Visanne kein vergleich zu normalen pillen ist in der libidosache. Habe auch lange Pillen genommen und sowas hatte ich nie.. aber es nützt halt nichts. Pest oder cholera

                    Ryan Gosling war ein Beispiel das zu verdeutlichen.

      (12) 21.08.19 - 10:52

      Nein. Endometriose ist kein Produkt der Gebärmutterentfernung. Ich hatte selbst eine und nehme keine Hormone und habe eine gute Libido.

      Wenn Eierstöcke mit entfernt werden bei jüngeren Frauen besteht Bedarf Hormone zu nehmen.

      Endometriose ist eine eigene Krankheit und kein Resultat einer Op.

      Libidoverlust aber kann nach einer Op auftreten, so wie ja die Pille sehr oft auch die Libido killt, wie man an der TE sieht.

      Ohne Hormonzugabe so wie ich hat man i.d. Regel eine normale Libido, sofern Beziehung stimmt und keine seelischen Faktoren stören.

Das ist ja echt doof. Da hast du keine Gebärmutter mehr und blutest wegen der Endometriose trotzdem.
Ich würde mich auch nicht damit abfinden wollen, dass meine Libido gleich null ist.

(15) 21.08.19 - 13:20

Ich habe dasselbe Problem. Da mir aber ein Darmstück, stück oben in der Scheide, Zysten etc etc entfernt wurden und ich einen künstlichen Darmausgang wegen der Endo hatte, nehme ich es in Kauf.
Mein Mann hat mich damals begleitet und steht deshalb voll hinter der Entscheidung auch wenn es natürlich manchmal sehr schwer ist. Ich hätte unglaublich angst die Visanne abzusetzen.

Hi du,

Versuch mal maca. Gibt es als Pulver oder als Kapseln.

Ein Versuch ist es wert.
Liebe Grüße
Serafina

(18) 21.08.19 - 19:03

Ich kenne das Problem auch.
Habe Endo Grad 4. Nach der Sanierung musste ich auch die Visanne nehmen. Sie hat sehr gut bei mir angeschlagen, keine weiteren Herde mehr, nur noch geringe Schmerzen.
Leider hat meine Libido auch darunter gelitten. Ich kann jetzt nicht sagen, dass ich überhaupt keine Lust mehr hatte. Aber man hat schon deutlich den Unterschied gemerkt. Und selbst wenn ich Lust hatte, wurde ich nie wirklich richtig feucht, was sehr unangenehm war. Hatte auch so immer eine sehr trockene Scheide. Hab mir dann immer Vagisan geholt und wir haben Gleitgel verwendet. Damit war es besser, aber niemals so, wie ohne die Pille.

  • (19) 23.08.19 - 08:04

    Danke dir!

    Feucht werde ich, darüber kann ich mich gar nicht beschweren. Das war schon immer so, und hatte bei mir nichts mit sexuellem Verlangen zu tun.

    Das hilft mir nur bei so gar keiner Lust nicht weiter.

(20) 21.08.19 - 23:05

Ich weiß, das ist nicht für jede*n etwas. Aber als ich mich aufgrund von Hormoneinnahme von meiner Libido verabschiedet hatte, haben mein Partner und ich uns gelegentlich einen romantischen Abend mit Kerzen, Musik und einem Joint gegönnt. Das haben wir gemeinsam zelebriert und meiner Lust hat das wahnsinnig geholfen, weil es alles sehr empfindsam gemacht hat und Berührungen plötzlich wieder etwas geweckt haben. Ohne dieses Hilfsmittel lag meine Libido vielleicht bei 5- max 10% ihres üblichen Umfangs.

Soweit ich informiert worden bin, sind es die Hormone von den Eierstöcken, die für die Endometriose verantwortlich sind. Sollte also kein Kinderwunsch bestehen, könnte man doch da mal nachfragen, inwieweit das stimmt und was da auf einen zukommt
Lg

  • (22) 25.08.19 - 18:19
    VerzweifelteIch

    Kinderwunsch ist ohne Gebärmutter sowieso sinnfrei... Aber mir reichen meine 3.

    Meine Tante hat in meinem
    Alter die Eierstöcke entfernt bekommen, kam deswegen sofort in die Wechseljahre und hatte deswegen Libidoverlust. Und sehr darunter gelitten!

    Danke trotzdem! Genau deswegen sind bei mir Eierstöcke und Gebärmutterhals noch drin. Ich wollte nämlich genau das nicht...also den Libidoverlust.

Ich habe auch Endometriose. Mehrere OPs, GB wurde entfernt. Dann müsste noch der GB-Hals entfernt werden.

Ich habe anschließend 6 Jahre die Valette genommen, damit die verbliebenen Herde auf dem Darm nicht weiter wachsen können.

Dein Arzt hat leider Recht. Du hast die Wahl zwischen Pest und Cholera. Entweder du entziehst dem Körper das Östrogen ODER du hast durch deinen natürlichen Östrogenspiel auch wieder Lust.

Ich habe die Valette sehr gut vertragen und keine Probleme gehabt. Aber im Zweifel würde ich mich immer GEGEN die Lust entscheiden. Die Schmerzen der Endometriose mit all den Nebenwirkungen und Einschränkungen sind definitiv eine große Last für den Körper. Und für die Seele.

Ich wünsche Dir, dass Du eine zufriedenstellende Lösung für dich findest.

Alles Liebe.

  • (24) 25.08.19 - 18:24

    Danke dir!

    Die Valette vertrage ich gar nicht. Mit Gebärmutter hatte ich monatelang deswegen Blutungen. Jetzt ohne Gebärmutter hab ich sie wieder versucht, und musste mich immer wieder übergeben und hatte schlimm Durchfall. Die ist also leider keine Alternative. Und gewachsen ist die Endometriose leider wieder...bei nur 3 Monaten enorm sogar.

    Also nehme ich die Visanne. Verrückt ist, das ich keinerlei Beschwerden hatte durch die Endometriose. Das war quasi ein Zufallsbefund. Und nun hab ich Beschwerden wegen der Pille.

    Ich Ärger mich soooo sehr. Mein Mann hat eine Vasektomie machen lassen, damit ich keine Hormone nehmen muss. Wenige Jahre später muss meine Gebärmutter raus - da hätte er sich das Sparen können. Und ich muss den Mist wieder nehmen. Echt zum Kotzen!

    Ich finde mich mit 37 zu jung, und kann mich nicht damit abfinden. Sex war mein Leben! 😢

    Danke dir!

    • Mein Mann hat auch eine Vasektomie machen lassen, weil ich keine Hormone nehmen wollte.

      Ich war auch Ende 30 als ich dann operiert wurde. Für mich war es aber eine große Erleichterung. Endlich keine Schmerzen mehr.

      Endo ist leider eine chronisch rezessive Krankheit. Wenn Du sie nicht behandelst, wird sie stetig weiter wachsen. Da Du schon einmal einen künstlichen Darmausgang hattest, weißt Du ja, was auf Dich zukommen kann. Auch die Blase kann befallen dein, was nicht lustig ist.

      Ich würde erst Mal abwarten und weiter die Pille nehmen um die Herde auszutrocknen. Dann noch Mal neu schauen.

      LG

Top Diskussionen anzeigen