Kein Vorspiel

    • (1) 26.08.19 - 08:27
      komischesache

      Guten Morgen liebe Gemeinschaft!

      Vermutlich ein erneuter Silopo, dennoch bekomme ich das irgendwie nicht mehr aus dem Kopf. Darum bitte ich euch um Meinungen. Wie würdet ihr darüber denken oder mache ich mir zu viele Gedanken bzw. hattet ihr eventuell schonmal eine ähnliche Situation?

      Der Sex mit meinem Partner ist eigentlich häufig und auch gut. Nur nimmt das in letzter Zeit ab. Wir haben irgendwie nie ein Vorspiel (hatten wir eigentlich nie wirklich) obwohl ich ihn des Öfteren darauf aufmerksam gemacht habe, dass ich das schon schön finden würde. Dieses „2 Minuten anheizen“ und dann zum Akt übergehen nervt mich schön langsam. Er greift mich so nicht an, leckt mich nie – einfach garnichts.
      Gestern habe ich ihm dann einfach mal einen Blow Job verpasst. Nach 1 Minute fragt er mich dann ob ich die Pille genommen hätte. Ich bejahte dies und machte weiter. Er dann zum Spaß „nicht das du beim Blow Job noch schwanger wirst“. Dann zog er mich zu sich hoch und wollte gleich zum Sex übergehen.
      Natürlich dachte ich mir dann was denn jetzt los ist? Hab ich etwas falsch gemacht. Ich hab ihn dann gefragt ob er denn noch will, dass ich weitermache und er bejahte dies. Dann dreht er mich aber einfach um und wir hatten Sex.

      Ich weiß nicht warum, aber ich fand das einfach ein bisschen komisch. Darum habe ich ihn einfach danach gefragt ob ich irgendetwas besser machen hätte können oder ob es ihm nicht gefallen hat. Er drückte ein bisschen rum und sagte, dass er dann immer schon so angeheizt ist, dass er sofort Sex haben möchte.

      Weiß ehrlich gesagt nicht ob ich ihm das glauben soll? Immerhin hält er eigentlich ziemlich lange durch und er hat auch nie die Anspielung gemacht oder das Gefühl gegeben, dass er es nicht mehr aushält. Ich habe da irgendwie den Gedanken, dass ihm etwas nicht gefällt und er es mir nicht sagen will.
      Mehr als fragen kann ich ja wohl nicht. Soll ich abwarten oder wie soll ich das jetzt angehen? Bin mir da jetzt extrem unsicher.
      Ganz abgesehen davon kann ich so komplett ohne Vorspiel oder vorangegangener Zärtlichkeit nicht zum Orgasmus kommen (hätte ich ihm eigentlich auch schon mal gesagt).

      Ganz liebe Grüße

      • (2) 26.08.19 - 11:12

        Ich kann jetzt nur für mich sprechen aber sofort mechanischer Sex ohne ordentlich Vorspiel geht so gaaar nicht! Da komme ich auch nie, oder es tut nach 10 Minuten einfach weh durch die Reibung und zu wenig Feuchtigkeit. Verstehe deinen Kerl da gar nicht, will er dich nicht befriedigen wenn du ihm schon sagst dass du so nicht kommen kannst?! Ist ihm egal ob du kommst?

        Ist oralsex eine komplette Einbahnstraße? Warum mag er das bei dir nicht? Ich finde ihn da sehr egoistisch und könnt mit sowas nichts anfangen. Ein gutes Vorspiel macht klassischen sex erst so richtig geil und darauf möchte man doch nicht verzichten.

        Finde nicht dass du überreagierst, eher sogar unterreagierst du 🙈

        • (3) 26.08.19 - 11:24

          Naja ich denke es ist ihm nicht egal kommt aber tatsächlich so rüber!

          Ja! Oralsex fährt bei uns auf der Einbahnstraße. Er hat das einmal gemacht seitdem niewieder. Warum weiß ich nicht. Ich muss dazu sagen er hatte schon etliche Frauen, aber was den Sex anbelangt glaube ich hat er anscheinend nie wirklich auf sein gegenüber geachtet. Wenn er mich anfasst behandelt er mich so als wäre ich ein Rubellos.

          Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass er sich mit Vorspiel, Oralsex etc. noch nie auseinandergesetzt hat oder er mag es einfach nicht. Aufjedenfall lässt es mich verzweifeln🤦🏻‍♀️ Der Sex ist für mich derzeit unzureichend und eigentlich hab ich garkeine Lust drauf.

          Wobei ich nicht weiß wie ich ihm das ordentlich und vernünftig mitteilen soll.

          • Wie wäre es mit:
            Schatz, ohne Vorspiel habe ich nichts vom Sex. Reine Penetration reicht mir nicht, um befriedigt zu werden, geschweige denn zum Höhepunkt zu kommen.
            So wie wir Sex haben, finde ich das wenig partnerschaftlich, weil ja nur du auf deine Kosten kommst.

            Hast du Ideen, wie wir das in Zukunft besser gestalten können? Ich wünsche mir z.B. ein Vorspiel mit Küssen, Fingern, Lecken. Wäre davon etwas für dich vorstellbar?

            Meiner Erfahrung nach bringt es nicht viel, um den heißen Brei herumzureden. Tacheles reden ist ja nicht beleidigend, beleidigend ist, dass er deine zarten Andeutungen bisher komplett ignoriert.
            Sollte er in seiner männlichen Ehre angegriffen sein, liegt das nicht an dir, sondern an seinem wenig ausgeprägten Ego... da kannst du nun auch nix dran ändern.

      Ich finde das sehr schade, klar muss ein Vorspiel nicht lange gehen, vor allem wenn dann der Partner wirklich das Gefühl hat ansonsten beim Sex viel zu schnell zu kommen.
      Aber vielleicht ist das tatsächlich seine Angst, meiner mag glaube ich auch ganz gerne wenn Ich ihn mit meinem Mund verwöhne, dennoch darf ich auch nicht zu lange und vor allem nicht bis zum Schluss. Denke er möchte das wir beide etwas davon haben.

      Jedoch könnte dein Partner ja dich verwöhnen, so kann er dir zusätzlich was gutes tun und vielleicht dadurch ermöglichen das du den reinen Sex auch mehr genießen kannst.
      Ich würde es auch einfach ganz direkt ansprechen, ohne wenn und aber. Oder du lenkst ihn das nächste mal einfach in die Richtung, nimm seine Hand und leg sie dir unten hin, oder zeige ihm was du magst und wie es dir gefällt, vielleicht macht er dann von alleine weiter.

    • Schon vor deinem letzten Satz hätte ich im Kopf, dass dein Freund einfach ein unfassbar schlechter Liebhaber ist. Es ist ihm nur wichtig, was er will, du bist ihm egal. Du solltest ihm nicht auch noch hinterherlaufen und fragen, was du ändernd kannst, sondern ER! Dreh das Spiel um- solange er sich nicht abgerackert hat und dich umgarnt hat, kriegt er seinen Sex nicht.
      Also bis du nicht auf deine Kosten gekommen bist, darf er nicht. Wenn er so drauf fixiert ist, kriegst du ihn schnell dazu. Sex mit dir ist belohnung und die muss er sich verdienen. Machs ihm nicht so leicht. Ansonsten wirst du immer nur schlechten Sex haben. Er kommt ja so ans Ziel. Dem musst du Grenzen setzen!

      (8) 26.08.19 - 18:24

      Also mein Mann hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass ich an erster Stelle stehe und erst dann ist er dran. Das ist seine Belohnung und für ihn doppelt befriedigend. Das hat er aber eigentlich schon immer so gemacht. Zu erst die Frau, dann der Mann.

    Täuscht du ihm einen Orgasmus vor? Fragt er nie nach?

    Ich kann mir nicht so richtig einen halbwegs erfahrenen Mann vorstellen, der sich runterrollt und nicht merkt, dass die Frau gelangweilt mit den Fingern trippelt und überlegt "und was machen wir jetzt?"
    Oder ist er tatsächlich so platt, dass ihm das egal ist?

    Ich finde ja, du zäumst das Pferd von hinten auf. Du gibst IHM einen Blowjob, was dazu führt, dass er sich erst recht auf dich wirft und ihr Sex habt. Dabei wolltest du doch genau das Gegenteil.

    Und dann fragst du dich auch noch, ob DU etwas anders oder besser hättest machen können? 🤤

    Absurd irgendwie. ER soll doch sein Vorgehen ändern.
    Mit der Art sendest du doch die völlig falschen Signale. "Darf's für DICH noch ein bisschen mehr sein????....Was kann ich NOCH für dich tun?"

    Ändere deine Taktik! Sag klar, was DU vermisst!

    Hallo!

    Eigentlich ist es ganz einfach: in Zukunft gibt es nur dann Sex, wenn du genug Vorspiel hattest. Sonst nicht. Niemals.

    Alleine du bestimmst den Start, und wenn er meint, zwei Minuten rubbeln müssen reichen, dann gibt es halt keinen Sex. Basta.

    Erst recht gibt es kein Verwöhnprogramm für ihn. Wäre ja noch schöner.

    Du darfst nein sagen, wenn du nicht auf deine Kosten kommst. Er wird es lernen.

    (12) 27.08.19 - 08:27

    Also ich gehöre wohl auch zu den Menschen, die eher ein kürzeres Vorspiel haben bzw brauchen. Ich stehe auf Blow Jobs, ich liebe es, zu sehen, wie der Mann total geil davon wird. Ich stehe auch sehr darauf, wenn man mich leckt und fingert und ordentlich anpackt. ABER: Sobald man bei mir halt anfängt, mich zu lecken und zu fingern, kriege ich nach kurzer Zeit SO UNFASSBAR Lust, einfach ordentlich gef*** zu werden, dass ich es kaum aushalte und oft auch das Vorspiel beende.

    Also es muss nicht daran liegen, dass du etwas hättest besser machen können oder so. Es kann durchaus stimmen, was er sagt und dann ist es ja schon ein Kompliment.

    Du kannst ja mal mit ihm sprechen und fragen, ob er denn so schnell super geil wird, wenn du ihm einen bläst oder auch, wenn er dich leckt / fingert. Bei mir ist es ja zB nur, wenn man an mir rummacht, ich selber könnte beim anderen lange blasen.
    Falls es bei ihm auch so ist, könntet ihr das Vorspiel ja so beginnen, dass er anfängt, dich zu verwöhnen und du dann erst bei ihm weitermachst oder so...?

    • (13) 27.08.19 - 10:51

      Falls es bei ihm auch so ist, könntet ihr das Vorspiel ja so beginnen, dass er anfängt, dich zu verwöhnen und du dann erst bei ihm weitermachst oder so
      -----

      Respekt! Den Thread vermutlich nicht verstanden, aber das Problem der TE fast doch noch erkannt!
      Dumm nur, dass die Reihenfolge bei der TE und ihrem Freund keine Rolle spielt WEIL: er fasst sie nicht an und kümmert sich nicht um sie. Angesprochen hat sie es bereits! Sie geht aber jedes Mal leer aus - in jeder Hinsicht.

(14) 28.08.19 - 11:54

Also ich würde mich mit Ihn mal bei einer ruhigen Minute hinsetzen und Ihm mitteilen was die beschäftigt. Überlege dir vorher was dich genau konkret stört und was sich ändern soll. Anschließend musst in dem Gespräch deine Wünsche und Vorstellung genau auf den Punkt bringen ohne groß rum zu reden.

Sollte sich auf dauer nicht ändern, musst du es auf kurz oder lang beenden.

Top Diskussionen anzeigen