Beenden oder nicht?

    • (1) 27.08.19 - 21:10
      ManchmalTraurig

      Vor einem Monat habe ich einen Mann kennengelernt. Wor haben uns direkt suoer verstanden, so als würden wir uns ewig kennen.

      Nach und nach hat sich so etwas wie Freundschaft plus entwickelt.

      Ich kann es einfach nicht zuordnen.

      Wir schreiben hier und da und sehen uns auch 1-2 mal die Woche. Wir sind beide alleinerziehend, was es nicht einfach macht.

      Wenn er bei mir ist, dann kuscheln wir ewig. Haben Sex und kuscheln danach weiter.

      Eigentlich ist es zu viel für Freundschaft Plus, aber zu wenig für eine Beziehung.

      Er ist toll, kein Macho oder Frauenheld. Sehr lieb, hilfsbereit...

      Ich hatte ihn schon 2 mal gefragt was das zwischen uns ist, aber er sagt "ich muss es noch sortieren und noch nix"

      Das Problem ist, ich bin verliebt. Und ich bin mir sicher das er es merkt.
      So langsam macht mich die ganze Geschichte unglücklich... er fehlt mir, wenn er nicht da ist.

      Am liebsten würde ich es ihm sagen, aber ich will nicht alles kaputt reden..

      Aber was ist das kleinere übel? Unglücklich sein, weil ich ihm nicht genug bin um eine feste Beziehung zu führen?

      Oder das Risiko eingehen das er den Kontakt abbricht, weil er keine Lust auf etwas festes hat?

      Ich muss dazu sagen, wir haben uns vor über einem jahr schon auf einem fest getroffen, da haben wir uns den ganzen tag unterhalten und mega verstanden. Seitdem war er in meinen Gedanken.

      Ich bin 30 jahre alt, hatte hier und da schon Männer. Aber jetzt habe ich das erste mal das gefühl verliebt zu sein, ich habe noch noe so gefühlt.

      Was soll ich nur tun?

      • Guten Morgen,

        ich bin etwas älter als du und muss dir sagen: Sag es ihm. Das Leben ist viel zu kurz um nicht jede Chance auf ein Leben mit jemanden den man liebt zu nutzen. Es tut dir nicht gut, wenn du ein stückweit unglücklich bist. Vielleicht wartet er auch nur auf ein klares Wort um sich bewußt zu werden was genau er will. Ich würde es riskieren. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, das ich es sehr bereut habe meiner heimlichen Liebe nie gestanden zu haben was ich für ihn fühle. Bei ein Treffen vor wenigen Wochen ergab sich ein persönliches Gespräch in dem er mir gestand das er lange unglücklich in mich verliebt war...blöd gelaufen. Wir hätten so gut zusammengepasst, haben aber unsere Chance verschenkt. Ein zweites Mal wird mir das sicher nicht passieren.
        Was haben wir zu verlieren? Unser Unglücklichsein. Darauf verzichte ich in Zukunft sehr gern.
        Wünsche dir Mut und hoffe auf dein Happy End :)
        Liebe Grüße

        • Von der Band "Von Wegen Lisbeth" gibt es die schöne Zeile "Dumme Ex-Freunde, Sex-Buddies, Herzschmerz, Drama / Alles Liebe, wenn du tanzt".

          Insofern ist die Frage, was Dir denn eigentlich wichtig ist, worum es Dir wirklich geht?

          Geht es Dir um eine bestimmte Schublade, in die Du Euer Ding gerne einsortieren möchtest -- und wenn ja, was wäre der Wert einer solchen Benennung?
          Oder geht es Dir eigentlich um das, was daraus Deiner Meinung nach resultiert -- z.B. mehr gemeinsame Zeit, mehr Verbindlichkeit, bestimmte Rechte und Pflichten?

          Vielleicht wäre es auch eine Idee, dann einfach das anzusprechen, was Du eigentlich gerne hättest und nicht darüber zu diskutieren, ob Ihr nun eine FreundschaftPlus, FreundschaftDoppelplus oder schon BeziehungMinus habt.

      Hallo!

      Wenn Du es so weiterlaufen lässt, dann wird sich auch nichts ändern, weil dieses Arrangement für ihn super bequem ist. Er hat jemand für Sex und Kuscheln, was er ja offenbar auch toll findet, aber dabei keinerlei Verpflichtung, was natürlich super bequem für ihn ist.

      Also rede mit ihm und stelle ihn vor die Wahl: Ganz oder Gar nicht. Aber nicht so was halbes auf die Dauer. Wenn er Sex und Kuscheln will, dann darfst du schon erwarten, dass er mit zum Geburtstag deiner Oma kommt, Dir hilft ein neues Regal aufzubauen und eine feste Zukunft mit Dir plant. Du bist ja auch keine 22 mehr, sondern musst dir allmählich überlegen, ob du eine Familie willst, und wenn ja, mit wem.

    • (5) 28.08.19 - 15:09

      Hey!
      Sag es ihm...
      Ich habe ähnliches hinter mir.
      Es ging seit meiner Trennung los. Haben uns durch Freunde kennengelernt.
      Ich hab mich Hals über Kopf verliebt. Er nicht. Aber er war immer ehrlich, hat mir also nix vorgemacht. Haben uns regelmässig gesehen.
      Aber ich war gefühlt ständig im 'wartemodus' und sobald ich wen anders kennengelernt habe, waren meine Gedanken nur bei ihm.
      Das ganze ging 4 Jahre!!!!!!
      Zwischendurch paarmal beendet aber immerwieder hat sich dann doch einer gemeldet oder man sah sich zufällig.

      Dieses Jahr hat er wen kennengelernt und fast 600km weggezogen.
      Was soll ich sagen?!? Es war das beste was mir passieren konnte.
      Endlich bin ich 'frei'. Klar hat es seine Zeit gedauert das zu verarbeiten aber jètzt bin ich echt froh!

      Also sag es ihm. So willst du nicht weitermachen.

      Lg

      Also ich sehe das anders als die Mehrheit hier. Ihr seid gerade mal einen Monat zusammen. Für mich wäre das viel zu kurz, um irgendeine Aussage über meine Gefühle treffen zu können geschweige denn darüber, wie es weitergehen soll. Und er hat ja selber auch gesagt, dass er das noch sortieren muss. Das, finde ich, solltest du respektieren. Ihr kennt euch noch kaum, habt beide Kinder, da muss man m.E. nichts übereilen, nur weil einen die eigenen Gefühle plagen. Wenn du ihn öfter sehen möchtest, sag ihm das. Ist aber halt die Frage, ob das überhaupt geht, bei zwei Alleinerziehenden. Ich würde jedenfalls prinzipiell nicht nach einem Monat schon meine Kinder einbeziehen, egal, was ich für jemanden empfinde.

      LG

    • (7) 25.09.19 - 07:18

      Ich war auch alleinerziehend hab mich verliebt, war vergeben aber unglücklich in seiner Beziehung. Als ich merkte das wird nichts mit ihm ging ich eine freundschaftplus mit ihm ein. Hatte hier und da Dates und ehe ich mich versah schon wieder in einer festen Beziehung aber er ist soviel besser als der Freundschaft plus typ. An dem hätte ich mich verbogen. Hör auf die Stimme jetzt bist du verliebt wenn du es differenzieren kannst gönne dir den Spaß wenn es zuviel wird dann zieh die Bremse

Top Diskussionen anzeigen