Muss ich mich vergleichen lassen?

    • (1) 05.09.19 - 06:59
      verstehichnicht4919

      Guten Morgen ihr lieben,

      ich denke bei diesem Thema scheiden sich die Geister. Mein Partner schaut gerne Pornos. Habe ich auch ehrlich gesagt absolut nichts dagegen. Immerhin nimmt er es zur Abhilfe und um seine Gedanken anzuregen. Er nutzt es nur zur Selbstbefriedigung. Wir unterhalten uns auch offen darüber.

      Jetzt kommt das große „aber“. Er steht dabei extrem auf Lesben. In letzter Zeit fängt er an mich mit diesen Darstellerinnen und den Praktiken zu vergleichen. Dabei weiß doch jeder, dass diese Filmchen von der Realität weitgehend abweichen.
      Ich fühle mich in seiner Nähe und auch beim Sex ziemlich unattraktiv und bin verunsichert ob ich ihm für eine sexuelle Beziehung überhaupt reiche.
      Immer wieder sagt er wie sehr er auf Frauen mit blonden Haaren und dünnen lange Beinen steht. Gut, ist ja jedem das seine und jeder hat so seine Vorlieben.
      Dass er mich das allerdings oft wissen lässt, dass er so extrem auf das alles steht macht mich stutzig.
      Ich bin eher genau das Gegenteil (klein, braune lange Haare, kurze Beine, bin jetzt zwar nicht dick aber auch keine Porno-Bohnenstange).
      Er macht mir dahingehend wirklich mein Selbstwertgefühl kaputt und ich weiß nicht wie ich das ansprechen soll. Ich hab’s ihm ja schon mal gesagt, aber er nimmt das nicht ernst und sagt es ist ja nur Spaß. Wieso teilt er mit dann jeden Tag mit, dass er sich wieder Lesbenpornos reingezogen hat. Ich finde das Verhalten extrem unreif, soll er doch seine Gedanken bei sich lassen. Ich erzähle ihm ja auch nicht, dass ich heute wieder attraktive Männer auf der Straße gesehen habe.
      Oder traut er sich vielleicht etwas nicht ansprechen und will es mir hinten rum über diese Aussagen mitteilen?

      Ich möchte mich jetzt auch nicht gleich trennen, aber auf Dauer mache ich das sicherlich nicht mit. Ich hatte vor ihm ein tolles Selbstbewusstsein. Nur so wird es immer weniger und ich habe nur noch das Gefühl eine kleine graue Maus zu sein. Als würde ich für niemanden attraktiv wirken, als wäre ich die letzte Wahl die er gehabt hätte.

      Kennt das jemand von euch? Wie geht ihr damit um oder wie würdet ihr reagieren? Mache ich mir zu viele Gedanken?

      LG

      • Tzja dazu fällt mir leider nur ein :selber schuld.
        Du tolerierst die pornos, das ist halt das heutige Problem in Beziehungen.
        Er wird dich bald nicht mehr attraktiv genug empfinden, glaub mir.
        Und Männer schauen das nicht nur zur ahilfe sondern auch so und ja sie vergleichen wenn auch unterbewusst.

        • So ein Unsinn. An Pornos ist nichts Verzwerfliches, warum man einen moderaten Konsum (jeden Tag ist allerdings nicht moderat) verbieten müsste. Und man kann auch nicht jeden Mann über einen Kamm scheren, zudem kein Mensch mit verbundenen Augen über die Straße läuft und schon fängt das Vergleichen im Kopf an. Auch hier ist nichts verwerflich, das ist automatisch und jeder denkt sich so: Ob guck mal, der sieht aber anders aus als der und der.

      Meine Frage wie kann man das tolerieren wenn der Mann das jeden Tag macht? Bist du dir selbst so wenig wert. Ich mein er hat eine lebende Frau neben sich aber er schaut sich lieber pornos ?

    • Hallo,

      also ich wäre auch verletzt. Man kann ja offen über Pornos sprechen, ok. Aber dass Dein Partner so einen ganz anderen Typen toll findet und Dir das ständig unter die Nase reibt finde ich auch sehr rücksichtslos.

      Noch weniger toll ist, dass Du ihm schon gesagt hast, dass er Dich verletzt und er es nicht ernst nimmt. Das musst Du nochmal deutlicher sagen und ihm auch erklären, dass er bitte bestimmte Sachen für sich behalten soll.

      Ehrlich gesagt würde ich ihn auch fragen, was er an Dir toll findet. Was mag er an Dir besonders. Das brauchst Du für Deinen Selbstwert, deswegen soll er da bitte auch mal was ehrliches und nettes sagen!

      Bleibe bitte dabei, dass Du ihm Deine Grenzen offen kommunizierst. Das ist sehr wichtig. Und sei konsequent: wenn er das nicht macht, musst Du für Dich Konsequenzen ziehen und überlegen: kann ich so leben oder ziehe ich mich zurück (temporär oder ganz).

      Alles Liebe Dir!
      Lass Dich nicht klein machen!!

      Langsam könnte man denken, diese vielen anonymen „Mein Freund schaut Pornos“-Beiträge in letzter Zeit sind alles nur Troll-Beiträge.

      Jede Woche mehrere Themen mit prinzipiell ähnlicher Fragestellung, jedes Mal dieselben Antworten. Irgendwann muss doch mal gut sein bzw. kann doch einfach mal 3 Beiträge nach unten geschrillt werden, bevor wieder ein neues Thema aufgemacht wird.

      • Das sind einfach die. Probleme der heutigen Zeit.
        Denke fast in jeder Beziehung läuft das so traurig aber wahr

        (8) 05.09.19 - 10:27

        Stimmt, aber dann könnte man jedes Thema einmal allumfassend abhandeln und das Forum wäre nach 100 Beträgen tot.

        Es ist für jeden eine ganz individuelle Erfahrung und jeder Fall hat seine Eigenheiten. Wer hier schreibt wünscht sich, daß man auf ihn eingeht und die Geschichte eines anderen mag zwar ähnlich klingen, ist im Detail dann doch wieder anders.

        Mein Mann ist fremdgegangen.... gibt's hier tausendmal, sobald es Dich selbst betrifft, wünschst Du Dir vermutlich auch Antworten, die sich ausschliesslich auf Deine individuelle Situation beziehen

        Ich bin der Meinung, daß das Forum und die Community das hier "leisten" können - gerne sogar :-)

    Er ist Dein Partner und Du vertraust ihm. Daher ist verständlich, daß Dich seine Aussagen verunsichern und teilweise auch verletzen.

    Das musst Du ihm in einer möglichst NICHT vorwurfsvollen Aussage mitteilen.

    Wenn dann die Aussage kommt, ist ja nur Spaß dann solltest Du gegenhalten mit: für mich ist das kein Spaß, es verletzt mich.

    Falls er dann nicht aufwacht, habt Ihr ein generelles Problem in der Kommunikation und Ihr solltet Euch Beide mit Abgrenzung und Grenzüberschreitung auseinandersetzen, notfalls mit externer Beratung.

    "Dass er mich das allerdings oft wissen lässt, dass er so extrem auf das alles steht macht mich stutzig.
    (...)
    Er macht mir dahingehend wirklich mein Selbstwertgefühl kaputt und ich weiß nicht wie ich das ansprechen soll. Ich hab’s ihm ja schon mal gesagt, aber er nimmt das nicht ernst und sagt es ist ja nur Spaß."

    klassiche spielchen eines arsches, respektive eines narzissten. wie aus dem lehrbuch ... was raushauen, dass den anderen wirklich anzählt und dann sagen, dass es nur spaß war. geht in richtung gaslighting.
    es gibt kein thema, bei dem das gegenüber leichter demontieren kann als bei sexualität (hier geht es ja nicht nur um aussehen, sondern um porno-darstellerinnen, also alles mit sex verknüpft) ... das geht von vergleichen, über man wäre verklemmt/prüde/nicht normal, wenn man was nicht will, bis "stell dich nicht so an, meine ex hat auch geschluckt".

    du solltest mal sehr genau hinsehen, ob sich das abwerten und kleinmachen deiner person nur auf das aussehen, bzw. die sexualität beschränkt, oder es auch im alltag sehr subtile abwertungen gibt ... oder er öfter mal schlechte späße auf dich gemünzt macht.

    ich würde gehen ... das wird nicht besser.

    Warum fragst du nicht IHN? Woher soll hier jemand wissen, was dein Mann nun besonders anregend findet oder ob er dir durch die Blume etwas sagen will?
    Vielleicht würde er dir tatsächlich gern mit einer anderen Frau real zusehen. Das solltest du aber mit ihm klären.

    Ansonsten macht es doch keinen Sinn, dir von Lesbensex vorzuschwärmen. Wieviel davon könntet ihr aktuell bei euch einbauen und umsetzen? Es fehlt euch bisher eine Voraussetzung: die 2. Frau!!!!

    Die Schwärmerei für deren Körperbau würde ich mir verbitten. Die Vergleicherei ist respektlos. Du erzählst ihm ja auch nicht wöchentlich, dass dein Beuteschema eigentlich große, blonde Kampfschwimmer-Typen sind. Würde er sicher auch nicht toll finden.

    Sag ihm, dass seine Aussagen dein Wohlbefinden untergraben!!!

    (12) 06.09.19 - 10:34

    Nein. Das kenne ich nicht. Mein Mann sieht keine Pornos und wir geilen uns auch nicht auf an Anderen.
    Jeder der Augen hat sieht mal nen schönen Menschen. Aber das behält man für sich.

    Ich habe den Mann gefunden der meinem Schema entspricht und andersrum auch

    Ich weiß aber, dass es problematisch wird, wenn jemand andere Präferenzen mag.

    Mich würde es auch stören, wenn mein Mann sich Pornos reinziehen würde, es ist ja logisch, dass man dort dank visueller Reize aufgeheizt wird.

    Mein Mann, das habe ich gestern erst hier mitgeteilt, ist zu faul für sowas, wir haben oft Sex und er denkt gar nicht daran Hand anzulegen wenn er ne Frau parat hat. Sagt er 1:1 so und das ist hier Realität.

    Mit Pornos verändert sich oft die Einstellung/Erwartung, die aber eine echte Person kaum umsetzen kann oder will.

    Hi @verstehichnicht4919,
    ich kann dich sehr gut verstehen, sexuelle Interessen oder Bedürfnisse können auch von Person zu Person sehr unterschiedlich sein. Dieser Gedanke hat mir damals in einer vorigen Beziehung ganz gut geholfen. Ich denke, dass ihr dringend ein gemeinsames Gespräch führen solltet, bei dem du ihm über deine Sorgen und Nöte berichtest und dann ja auch deine Rückmeldung von ihm bekommen wirst. Dabei musst du dich - sollten Vorwürfe von ihm geäußert werden - nicht allem annehmen, denn im Grunde suggeriert mir dein Beitrag nur sein fehlerhaftes Verhalten, welches sich für eure gemeinsame Beziehung / Zukunft ändern sollte. Google doch mal nach "Bleiben oder Trennen", damit du so ein erstes Gefühl dafür bekommst, welche Möglichkeiten du hast. Bei Fragen einfach melden. LG Tami

Top Diskussionen anzeigen