Mann mag sich selber mehr als mich?

    • (1) 05.09.19 - 07:35
      Anonym322019

      Hallo ihr Lieben
      Als aktive Urbia Nutzerin muss ich heute doch mal anonym schreiben...
      Mir ist leider nicht wirklich ne gute Überschrift eingefallen...
      Mein Problem ist folgendes:
      Ich bin seit 15 Jahren mit meinem Mann zusammen,4 Jahre davon verheiratet und unser Sohnemann ist 4.(er 35,ich 32)
      Wir leben eine sehr harmonische Ehe und haben selten bis nie Streit und wir lieben uns wirklich sehr.
      Der Sex war am Anfang sehr oft,ist ja klar,frisch Verliebt und so :) der Alltag kam und es hat etwas nachgelassen was mich persönlich aber nie störte,wir sind eigentlich beide jetzt keine Sexsüchtigen oder so :)
      Während der Geburt unseres Sohnes hab ich 30kg zugenommen,mittlerweile habe ich noch knapp 10 KG Zuviel bzw ich fühle mich sogar sehr wohl in meiner Haut und bräuchte mein Gewicht vor der Geburt garnicht mehr zurück.
      Manchmal kommt schon ein Spruch von wegen,ob nicht doch noch ein paar kg runter könnten von ihm aber ich sage dann immer dass ich mich wohlfühle und er ja auch in den Jahren etwas zugenommen hat was mich aber nicht stört.
      Es ist nun halt so dass unser Sexleben extrem zurück gegangen ist was einerseits natürlich am kleinen liegt da er oft bei uns schläft (wir das aber auch genießen als Familie) aber auch andererseits weil mein Mann oft kaputt von der Arbeit heimkommt.
      Seit ein paar Monaten weiß ich aber dass er sich selbst befriedigt und dass sogar obwohl ich im Nebenraum bin und das verletzt mich dann doch sehr.
      Ich meine wenn er Lust hat wieso kommt er dann nicht einfach zu mir?Ich habe ihn noch nie abgewiesen!
      Klar,ihr sagt jetzt das gehört doch dazu,ist ja kein betrügen etc etc.Das weiss ich auch und ich habe eigentlich auch kein Problem damit ABER wieso wenn ich quasi auch zur "Verfügung" stehe?
      Ich mache mir wirklich Gedanken ob er mich nicht mehr anziehend findet.Oft schauen wir TV (da hätten wir auch genügend Möglichkeiten es zu tun) und dann kommt nur,muss mal auf Toilette und klar,15 Min braucht keiner.Kommt dann wieder runter als ob nichts wär...
      Ich werde noch mit ihm reden wenn Die Zeit dazu ist aber ich weiß wirklich nicht was ich falsch gemacht habe dass er sich lieber schnell selbst befriedigt als zu mir zu kommen?
      Vllt gibts hier ja auch Männer die eine Antwort haben:)
      Lg

      • (2) 05.09.19 - 08:08

        Ich bin eine Frau und kann nur von mir sprechen. Wenn ich Lust auf Sb habe und sich die Gelegenheit ergibt, dann mach ich das, zB vor dem Schlafen, auch wenn mein Mann im Nebenraum ist. Das ist nicht böswillig gemeint und hat mit meinem Mann und unserer gemeinsamen Sexualität gar nichts zu tun. Ich wäre jetzt sehr irritiert, wenn mir mein Mann das übel nehmen würde. Natürlich haben wir auch noch ein gemeinsames Sexualleben. Wie sieht es denn da bei euch aus? Habt ihr gar keinen Sex mehr oder eben kindbedingt nur weniger?

        • (3) 05.09.19 - 08:17

          Hallo
          Danke dir für deine Antwort.
          Doch wir haben schon Sex,aber das kommt dann in letzter Zeit immer mehr von mir aus.ich brauche jetzt nicht jeden Tag Sex aber so 2-3 mal die Woche wäre ja schon toll :)aber die 2x haben wie gesagt auch sehr nachgelassen da er ja schon seine Lust befriedigt hat kommt er dann auch nicht mehr auf mich zu.Tun tut er es so alle 2-3Tage also versteh ich eben nicht wieso er mich dann links liege lässt?
          Was ist denn dein Grund?Einfach weil du in den Moment Lust nur auf dich selber hast ?
          Ich muss ehrlich sagen ich bin jetzt keine die sich auch oft selbst befriedigt aber einfach weil ich es mit Partner schöner finde...

          • (4) 05.09.19 - 21:56

            Das können zwei vollkommen verschiedene Verlangen sein, die dahinter stehen. Das eine ist Lust und Leidenschaft und das andere Entspannung pur. Das ist ein bisschen wie Durst und Hunger. Wenn du einen Liter Wasser getrunken hast, weil du Durst hattest, kannst du danach auch nicht mehr viel essen, obwohl das Essen lecker ist. ;)

      Hallo,

      also ich fände das auch komisch - hast Du ihn denn mal gefragt warum?
      Habt Ihr denn sonst in gewohnter Häufigkeit Sex oder ist das weniger geworden?

      LG

      • (6) 05.09.19 - 08:21

        Ich habe ihn mal vor längerer Zeit (einige Jahre her)mal "erwischt" aber da hab ich mit nichts dabei gedacht und er konnte mir da auch keine rechte Antwort geben.Wie gesagt hab ich da auch ansich kein Problem damit nur wenn er mich dafür links liegen lässt das kann ich dann nicht mehr nachvollziehen.
        Ne das ist weniger geworden,da er ja dann seine Lust schon befriedigt hat kommt er danach natürlich nicht mehr zu mir 🤷‍♀️

        • Also ehrlich dann würde ich mal fragen was los ist...
          Vielleicht ist es auch nur Faulheit aufgrund gestresstem Alltag. Mein Mann äussert das zumindest in den Phasen, in denen man ihm zum Jagen noch nichtmal tragen kann weil er im Job nicht mehr hinterher kommt.
          Aber vielleicht auch was anderes. Ich wäre auch echt verunsichert...

          • (8) 05.09.19 - 08:35

            Naja ich glaube auch dass er das garnicht mitbekommt dass ich es weiss...ich meine ich mache die Wäsche,das sieht man oder "riecht"man.Dazu kommt er dann als total verschwitzt runter und schaut weiter fern.
            Ich war auch schon mal 2 Wochen mit dem kleinen bei der Oma,da ist das ja normal dass man sich SB aber so 🤷‍♀️
            Ich habe auch das Gefühl dass er nicht will dass ich es weiß,ich bin einmal früher heimgekommen da hab ich gehört wie er schnell das Notebook weggelegt hat und sich die Hose hochgezogen hat...
            Ja ich muss mit ihm reden,aber momentan bin ich eher so verletzt dass ich da jetzt noch nichts unternehmen will...
            Vllt ist es ihm wirklich zu anstrengend mit mir abends...

    (9) 05.09.19 - 08:33

    1. Woher weißt du denn, dass er sich auf der Toilette selbst befriedigt? Ich verschwinde häufiger länger aufs Klo und lese mich da dann fest (jaaaa, ich fröne der Unsitte das Handy mit ins Bad zu nehmen).

    2. Ich finde es etwas unglücklich, auf die Anmerkung, ob du noch etwas abnehmen könntest, zu kontern, er sei ja auch dicker geworden. So kommt ihr ja gar nicht ins Gespräch, ob er dich mit den 10kg plus weniger attraktiv findet und das eine Ursache seinerseits für die Flaute im Bett sein könnte.

    3. Überhaupt: Habt ihr überhaupt mal darüber geredet, wie ihr beide euer Sexleben findet? Bist du sicher, dass er das Familienbett genießt, also wirklich? Oder sagt er das nur um des lieben Friedens Willen?

    4. Lasst doch mal die Glotze aus. In so einer Couch-Potato-Stimmung käme ich nun auch eher nicht drauf, über meinen Mann herzufallen, erst Recht nicht, wenn ich müde bin und ich bin abends immer müde, weil ich eine Schlafmütze bin. Wir lassen also den Fernseher aus und machen dafür Kerzen an und unterhalten uns oder massieren uns, ist irgendwie sexpositiver. Und wieso soll er denn immer zu dir kommen? Machst du auch mal den Anfang?

    5. Wenn man Selbstbefriedigung als Konkurrenz zur Paar-Sexualität sieht, liegt irgendwas m.E. im Argen, dem es auf den Grund zu gehen gilt. Und dazu müsst ihr reden!!! Frag ihn doch, ob und warum er sich lieber selbst befriedigt als mit dir zu schlafen? Und höre nicht-urteilend zu. Hier gibt es auch immer mal wieder Phasen, wo ich mir selbst am nächsten bin und es mir lieber selbst mache. Gründe dafür sind z.B.:
    Kleinere unterschwellige Spannungen in der Partnerschaft (muss gar nix wildes sein), extrem müde Phasen (SB ist einfach einfacher, geht schneller, ich muss an niemand anderes denken), spezielles Kopfkino (will ich dann einfach ungestört ausleben und nicht quasi den Körper meines Partners missbrauchen, während ich mit den Gedanken woanders bin)...Aber auch wenn alles gut läuft, frönen wir beide der Selbstliebe. Ich bin aber noch nie auf den Gedanken gekommen, dass mein Partner sich selbst lieber haben könnte als mich. Daher mein Rat: Ihr müsst mal ehrlich miteinander reden.

    • (10) 05.09.19 - 08:50

      Hallo

      Zu 1.
      Ich habe schon etliche male seine Spuren bemerkt,seis drum dass noch was auf der Toilette war oder das Taschentuch vergessen wurde in den Mülleimer zu werfen oder die Unterhose gerochen hat beim Wäsche machen.Das Handy ist ständig dabei und wenn er von unten kurz ins Bad muss "pinkeln" wie er sagt,braucht er also 15 Minuten und kommt dann verschwitzt wieder runter? 🤷‍♀️
      Zu 2.
      Ja das mag stimmen,ich wollte damit nur andeuten dass ich ihn liebe egal oh mit 10kg ,20kg mehr oder so wie früher.Ich habe jetzt auch nicht das Gefühl dass meine 10kg Schuld daran sein könnten an der Flaute.
      Zu 3.
      Ja darüber hatten wir ganz am Anfang gesprochen als der kleine auf der Welt war.
      Gut man stellt sich das dann auch vllt etwas anders vor,das mag sein.
      Direkt darüber geredet noch nicht,es war ja bisher immer alles ok und wir waren beide erfüllt.Das ist ja erst seit ein paar Monaten dass das so überhand nimmt.
      Zu 4.
      Das ist sehr schwer umsetzbar wenn unser Sohn plötzlich in der Türe stehen kann 😀
      Wir haben immer versucht so gut es ging unser Sexualleben auszuleben,muss ja nicht immer im Wohnzimmer sein aber selbst das hat nachgelassen.
      Klar hab ich oft den Anfang gemacht aber i letzter Zeit natürlich ganz selten.Wenn ich das mitbekomme dass er SB macht dann unternehme ich auch nichts mehr.
      Zu 5.
      Ich weiß das wir darüber reden sollten...
      Ich dachte immer es ist vllt nur ne Zeit Geschichte und lässt wieder nach,aber es hat sich irgendwie gefestigt.

      • (11) 05.09.19 - 09:06

        Türen kann man abschließen, dann muss das Kind halt klopfen. Das geht auch mit vier schon.

        Warum unternimmst du nichts mehr, seitdem du weißt, dass er sich selbst befriedigt? Das wirkt ein bisschen wie die Trotzreaktion einer Dreijährigen. Alternativ könntest du ihm ja auch mal aufs Klo folgen und mitmachen...

        • (12) 05.09.19 - 09:14

          Klar abschließen,aber das ganze drum und dran geht nur wenn der kleine mal bei Oma ist,das geht sehr schwer da beide Omas nicht hier wohnen...
          Ne ganz ehrlich da bin ich auch nicht der Typ dafür,wenn ich ganz genau weiss er will es sich jetzt selbst machen,da laufe ich nicht noch nach.
          Auserdem schließt er sowieso gleich ab.

          • (13) 05.09.19 - 09:24

            Wieso geht das ganze Drum und Dran nur, wenn der Kleine bei der Oma ist???????
            Wann, denkst du denn, werdet ihr wieder mehr ausgiebigen Sex haben? Wenn das Kind ausgezogen ist?
            Unser Sohn ist auch ein Nachtwanderer und kommt noch immer fast jede Nacht zu uns gekrabbelt, aber man kann doch grob einschätzen, wann die Kleinen Tiefschlafphasen haben?

            "Ne ganz ehrlich da bin ich auch nicht der Typ dafür,wenn ich ganz genau weiss er will es sich jetzt selbst machen,da laufe ich nicht noch nach."

            Aber warum denn nicht? Woher kommt dieses Denken, dass er dir durch Selbstliebe etwas wegnimmt und wieso kannst du so schlecht über deinen Schatten springen und einen Schritt auf ihn zu machen?

            Ich denke, wenn du bei der Haltung bleibst, wird das schwer für euch.

            • (14) 05.09.19 - 10:09

              Ja so grob schon aber das trifft auch nicht immer zu 😀
              Wahrscheinlich liegts ja garnicht an diesem Punkt...


              Mir ist ja bewusst dass SB ganz normal ist und ich da ja wie gesagt auch keine Probleme mit habe.
              Das Denken kommt daher,dass er genau weiss wie sehr ich den Sex liebe,genieße mit ihm und er weiss dass er jederzeit das bekommen kann wenn er möchte.Und dann lässt er mich unten alleine sitzen?
              Ich bin ziemlich offen und probiere gerne alles aus aber genau deswegen trifft es mich so dass er ständig weggeht und es sich selber macht.Wir kennen uns ja jetzt schon so lange und hatten nie Probleme deswegen,das war immer alles ausgeglichen...

              • Mal daran gedacht, dass er mit einer anderen dabei chattet und es sich selber macht? Das klingt wirklich merkwürdig. Wenn er aber einfach auf SB zurzeit steht, dann versuche mit ihm dies zu machen. Also dabei zusehen oder auch machen, vielleicht turnt ihn das ja an und es klappt das andere von alleine wieder.

                • (16) 06.09.19 - 08:47

                  Hallo Aljona
                  Ne ehrlich gesagt nicht 🤔
                  Er hat zwar immer das Handy dabei aber sowas kann ich mir nicht vorstellen...

(17) 05.09.19 - 08:42

Hallo :)

Ich weiß nicht, ob Dir das hilft, aber ich hatte darüber mal mit meinem Mann gesprochen. Also nicht in unserer konkreten Situation, weil mich was störte, sondern eben so wie mal halt mal vor sich hinplaudert …

Er sagte, dass SB (zumindest für ihn) was völlig anderes ist, als Sex. Beim Sex ist er mit dem Kopf und allem dabei, will dass es auch für mich gut ist, denkt da natürlich nicht nur an sich (sonst wäre es manchmal rein-raus-fertig ;-) ), hat eben auch "mit mir zu tun" und nicht nur mit sich - so hat er es ausgedrückt und ich weiß, was er meint.

Bei der SB geht es ihm nur darum, mal schnell "Druck abzulassen", das ist in 2 min erledigt, erfordert keinen weiteren Aufwand, er macht halt technisch schnell das, was zum Erfolg führt, fertig.

Gerade wenn er beruflich arg eingespannt ist, ist sein Kopf nicht frei und wir haben in solchen Zeiten auch seltener Sex, das weiß ich inzwischen und kann damit umgehen. Deswegen macht er es sich aber trotzdem manchmal selbst.

Er sagte mal, wenn er mich da mit einbeziehen würde in das, was er eben gerade braucht, würde er sich hinlegen und sagen "Schatz, blas mir mal einen" und dann einschlafen #rofl Und das fänden ja nun die wenigsten Frauen romantisch ;-)

Mir selbst geht es übrigens auch so. Einfach nur mal schnell für mich ist eben was anderes, als dabei noch auf den Partner einzugehen.

Ich wünsche Dir alles gute und mach Dir nicht so einen Kopf #liebdrueck

  • (18) 05.09.19 - 09:04

    "Er sagte mal, wenn er mich da mit einbeziehen würde in das, was er eben gerade braucht, würde er sich hinlegen und sagen "Schatz, blas mir mal einen" und dann einschlafen Und das fänden ja nun die wenigsten Frauen romantisch"

    Das praktizieren wir tatsächlich mittlerweile manchmal so. Hat aber Jahre gedauert, bis wir uns trauten, so klar Bedürfnisse zu kommunizieren. Heute heißt das liebevoll "Sex, uff, zu müde, Einbahnstraßensex ginge, für alles andere bin ich zu platt" und dann wird der platte Partner verwöhnt...Als Ausnahme zur Regel finde ich das wunderschön.

    Das ersetzt aber nicht die Selbstliebe, die gibt es trotzdem noch und das ist auch gut so. Man muss ja auch mit sich selbst in Kontakt bleiben. Ich habe z.B. bei der Selbstliebe rausgefunden, wie ich vaginal kommen kann und dann hab ich es meinem Partner gezeigt.

    Ich verstehe nicht so wirklich, warum viele Menschen die Selbstbefriedigung des Partners so argwöhnisch beäugen.

    • (19) 05.09.19 - 09:15
      schnattchen4567

      Haben wir tatsächlich auch schonmal so gemacht. Hat irgendwie auch was :-D
      Aber ich denke mal nicht, dass die TE das in ihrer eh schon so unsicheren Situation dafür dann Verständnis hätte, wenn er sich breitbeinig vor sie aufs Sofa setzt und sagt "Los, machs mir mal schnell." ;-)

      Einbahnstraßensex ist übrigens ein herrliches Wort, danke dafür #rofl

      (20) 05.09.19 - 09:18

      Ich persönlich fühle mich eben verletzt dadurch dass er mich links liegen lässt.
      Ich habe ja schon gesagt,wenn der Partner mal längere Zeit nicht da ist oder generell nicht da ist aber ich sitz unten und er macht es sich oben im Bad,da fühle ich mich eben schlecht.
      Weil es eben zur Zeit so zugenommen hat mit dem "nach oben gehen" und nach 15 Minuten wieder kommen.

      • Hi. Ich kann dich da gut verstehen. Ich habe auch so ein Exemplar zuhause. Mich verletzt es auch, wenn er es bevorzugt sich seine Pornos rein zu ziehen und selbst zu befriedigen, obwohl ich nebenan bin und er genau weiss das ich Lust habe.

        Ebenso mache ich es auch wie du, wenn ich weiss das er sich selbst befriedigt hat, gehe ich an dem Tag nicht mehr auf ihn zu.
        Ich warte ab, ob er von sich aus Lust auf mich hat. Kommt er von sich aus nicht an, weiss ich, dass er befriedigt ist und nicht mit mir möchte.

        Ich halte mich da deswegen zurück, weil er mir schon mal gesagt hat, das er manchmal dann nur noch Sex mit mir hat weil er es mir recht machen will bzw damit es keinen Stress gibt.
        Und sowas möchte ich nicht. Ich will das er Sex mit mir hat weil er Lust auf mich hat und nicht weil er muss.

        Bei meinem Mann ist es in letzter Zeit auch immer mehr geworden.
        Er selbst sagt, er macht es such nur um den druck los zu werden (bevorzugt macht er es morgens im bad bevor er zur Arbeit geht) damit er nicht den ganzen Tag erregt in der Arbeit rum rennt.
        Andererseits meinte er auch das es bei ihm eine Sucht ist.
        Er hat es als Teenager teilweise 5x am Tag gemacht. Und wenn er morgens z.b. aufs Klo geht und dann auf die Uhr schaut und sieht das er noch Zeit hat bevor er los muss, und die Gelegenheit gerade passend ist weil er alleine ist und so zu sagen ihn niemand dabei erwischt, dann schießt ihm der Gedanke es zu tun in den Kopf. Und das lässt ihm dann überhaupt keine Ruhe mehr, bis er es auch endlich getan hat.

        Mittlerweile habe ich mich damit schon etwas abgefunden, weil wir trotzdem alle 2 Tage Sex miteinander haben.

        Traurig macht es mich nur dann, wenn er egoistisch ist. Wenn wir z.b. ein paar Tage keinen Sex hatten weil er Schmerzen hatte. Oder kaputt war wegen Arbeit. Und er es genau dann an dem Tag wo es ihm endlich besser geht und wir wieder Sex haben könnten, er es in der früh schon selbst gemacht hat, sodass er abends keine Lust mehr hat.

        Das kränkt mich schon das er da nicht bis abends wartet so wie ich auch..

        Was mich auch noch stört ist, dass er seine Spuren über all hinterlässt. Entweder aufm Klo, sodass ich jedes mal bevor ich mich drauf setze oder die kleine ins bad geht, erst mal gucken muss ob was zum weg wischen drauf ist.
        Oder er die feuchttücher rum liegen lässt.
        Von seinen Boxer muss ich gar nicht erst reden. Wenn er es daheim gemacht hat, macht er sich ja sauber. Aber wenn er es in der Arbeit macht gehen schon mal paar rest tropfen in die buxe.

        Wobei ich sagen muss das mich die buxe nicht stört. Da riecht nichts und jeder hat mal solche Spuren in der Unterhose.
        Mich stört höchstens das ich es sehe und somit erfahre, das wohl wieder nix mit Sex wird weil er seinen spass schon hatte.

Du triffst es sowas auf den Punkt! Ich als Mann kann dir nur zu 100 % zustimmen.

Hallo.

Es besteht ja tatsächlich noch die Möglichkeit, dass er vielleicht davon ausgeht, dass du keine Lust hast oder er nicht abgewiesen werden möchte, was auch immer.

Bist du sicher, dass er weiß, dass du gern häufiger Sex hättest? Du kannst dir überlegen, ob du ihm deine Beobachtung direkt mitteilst, oder du erst abwartest, ob es sich bessert, nachdem du ihm gesagt hast, dass du gern häufiger mit ihm schlafen würdest. Wenn es nach letzter Variante allerdings so bleibt, würde ich die Beobachtung tatsächlich ansprechen. In dem Fall kann ich deine Gefühle total verstehen und wäre auch verletzt.

LG

  • (24) 05.09.19 - 10:18

    Hallo

    Das kann ich erstmal deffinitv ausschließen :)
    Er weiss ganz genau wie sehr ich den Sex mit ihm schätze und ich habe ihn noch nie abgelehnt oder sowas.Es war zum Teil eher so dass ich mehr Sex wollte als er,wir aber trotzdem immer harmonisiert haben deswegen.Da gabs nie Probleme :)
    Aber trotzdem danke für den Gedanken-Anstoss 🙏
    Und genau deswegen weil er das weiss,tu ich mir schwer bei dem Gedanken dass er mal wieder mich hier sitzen lässt obwohl ich bereit wäre und er einfach hoch geht.

    • Mein Mann sagte mal zu mir, das er hin und wieder selbst befriedigen bevorzugt, obwohl er Lust auf Sex hätte, weil er sich da nicht so abrackern muss und es deutlich schneller geht.

      Also quasi....er hat eigentlich Lust, aber er ist zu faul dann was zu tun.

      Das selbe kenn ich aber auch von mir. Manchmal hab ich auch voll Lust auf ihn, aber bin zu faul da jetzt die Höchstleistung zu bringen oder bin dafür schon zu müde.

      Trotzdem tut sowas natürlich schon ein bisschen weh wenn man an den Kopf geknallt bekommt.
      ...
      Schatz ich hab zwar Bock auf dich, aber will mich nicht abrackern deswegen mach ich es mir lieber selbst.

      Und man selbst hat selber voll die Lust auf den Partner und sitzt dann da mit dem Wissen, das er sich nebenan gerade mit seinen Pornos vergnügt.

Top Diskussionen anzeigen