Bisexuell oder homosexuell oder nur Fantasie?

Hi Mädels und Jungs,

ich, 33, verheiratet seit 5 Jahren (zweite Ehe), 2 Kinder, habe da ein paar Ungereimtheiten und hoffe auf ein paar Erfahrungsberichte.

Ich hatte in meinem Leben nur 5 Männer, hab mit 18 auch recht spät angefangen, Sex zu haben. Zu Frauen fühlte ich mich nie hingezogen. Zu Männern allerdings schon. Also ich war in jeden der 5 zumindest verliebt. Und ich habe auch einen sehr eindeutigen Sexualtrieb, zumindest wenn ich fruchtbar bin. Wenn nicht, können sie mir eigentlich gestohlen bleiben xD Böse Hormone. Spaß beiseite. Ich habe stark ausgeprägtes PMDS. Egal, gehört wohl wahrscheinlich nicht zum Thema.

Ich hatte noch nie einen vaginalen Orgasmus oder überhaupt ein Gefühl der Erregung, wenn ein Penis in mir steckt oder in mich eindringt. Auch nicht, wenn nebenbei klitoral oder sonst wie stimuliert wird. Es ist auch nicht erregend, wenn der Mann stöhnt oder man sich leidenschaftlich küsst. Es ist halt einfach nur ein schönes Gefühl, weil ich den Menschen mag. Ich bin aber sonst beim Sex echt kalt... Ich werde nicht erregt. Wenn ich beispielsweise klitoral stimuliert werde, ist das durchaus schon teilweise (wenn er es genau recht macht und ich nicht gerade an Kochen denke oder Kinder atmen höre) erregend. Zum Orgasmus kommt diese Erregung aber nur, wenn ich nebenher an Sex mit einer Frau denke. Früher war das nicht so. Dieses Gefühl kommt erst seit ein paar Wochen bis Monaten verstärkt auf.
Mir Pornos anzusehen fand ich schon immer super. Ich dachte nur, es liegt am Beobachten von Sex an sich. Doch dann bin ich auf diese App Femtasy gestoßen und ich schwöre, ich war noch nie so feucht. Wenn ich mir diese erotischen Geschichten anhöre, dann läuft es richtig. Dieses Gefühl hatte ich nie. Zwar war ich nie recht trocken, es hat schon gepasst, aber so sehr gar nicht. Bei einer der Tonaufzeichnungen wird keine Geschichte erzählt, sondern man hört den Sex von Mann und Frau, wobei sie deutlich stöhnt. Mit dieser Aufnahme schaffe ich es in 5 Minuten zum Orgasmus, wenn ich mich selbstbefriedige. Mein Mann fummelt da teilweise ne halbe Stunde rum und ich werde nicht so krass erregt, wie durch diese Aufnahme. Am Mann liegts nicht, der macht das schon richtig.
Oral ist es dasselbe, er hat allerhand ausprobiert und er schafft es auch meist, dass ich komme, aber ich muss mich da geistig reinsteigern, meist überreizt es dann -.- (setze mich also selbst unter Druck damit). Wenn ich aber einfach daran denke, wie ich in dem Moment eine Frau lecke, dann gehts super schnell :-[

Hinzu kommt, dass ich mich selbst nicht so wirklich anziehend finde, weil meine Brüste von zwei Kindern durchgenuckelt wurden und nicht mehr schön sind (war schon immer nicht viel dran). Wenn mein Mann sie also liebevoll umsorgt, dann gibt mir das gar nichts. Oralbefriedigung und gleichzeitig die Brüste massieren, das hilft gelegentlich, aber eher selten. Sie sind einfach nur Lappen #aerger.
Stattdessen gefiele mir der Gedanke, Frauenbrüste zu berühren, nicht meine jedoch #aerger.

Ok, das Schreiben dieses Textes macht mir die Beantwortung der Frage fast schon selbst ziemlich einfach... Aber das ist natürlich blöd, weil ich meinen Mann trotzdem liebe. Er mich aber wie alle Männer vorher sexuell nicht anreizen kann. Für die Kinder hats gereicht, eben wegen dem Sexualtrieb. Ich glaube, dass diese beiden Dinge nichts miteinander zu tun haben. Kann man als Frau einen Fortpflanzungstrieb haben, aber sexuell eher homoerotisch sein? Wahrscheinlich ja.... Aber sehr ärgerlich für mich.
Ihn hat es schon immer deprimiert, wie wenig Feedback, bzw. gar keins, ich beim Sex gebe. Ich sagte immer, ich merk halt einfach nichts. Ich kann doch da nicht rumstöhnen, das wäre vorgemacht. Während den Schwangerschaften hatte ich keinen Trieb, so nach dem Motto "Braten ist drin, Sex völlig unnötig"

Jetzt sagt ihr sicher, ich soll das Gespräch mit meinem Mann suchen. Puuh... Ja, das weiß ich, dass das sein muss. Aber wir haben uns echt was schönes miteinander aufgebaut. Und selbst wenn er nun auf die Idee käme, es zu dritt zu probieren, wäre ich ja trotzdem eifersüchtig und hätte mangels Selbstwertgefühl Angst, ihn zu verlieren und ebenso hab ich Angst, dass mir eine solche Begegnung den Rest gäbe und ich mich gänzlich von ihm abwenden würde. Unsere Kinder sind noch klein. Nein, das will ich nicht.

Da bleibt nicht mehr viel, oder? Naja, dann hab ich es zumindest mal von der Seele geschrieben...

Danke fürs bis hierhin lesen.

1

Du hast dir eine App runter geladen, für die du 85€ jährlich zahlen musst, nur um andere stöhnen zu hören?!

Das ist Schleichwerbung was du hier machst, nichts anderes.

2

Ach Mist. Ich hätte den Namen nicht hinschreiben dürfen :( Aber mein Anliegen ist echt. Sorry, dass du es falsch interpretierst.
Meine Beschreibung ist auch tatsächlich nicht übertrieben. Das hat wirklich diese Wirkung auf mich und die kenne ich so von keinem Mann, mit dem ich zusammen war.

3

Ich würde mich ja gern austauschen aber du hast in grau geschrieben und ich mag zu dem Thema meinen nick auch nicht preisgeben. Ne Idee?

5

Hi. Ich mag nicht, dass mich jemand findet. Mein Profilname ist überall derselbe...

Aber wir können uns auch gern über diesen Threat austauschen.

7

Das verstehe ich.
Leider ist mir das Thema für die Öffentlichkeit zu privat. Auch in grau.

4

Hi.
Vielleicht wäre es ja eine Möglichkeit während des sex mit deinem mann zusammen einen porno zu sehen. Zumindest hin und wieder (wenn dein Mann es vielleicht nicht so jedes Mal machen möchte).
Da hast du dann deinen Reiz. Musst dich beim Sex nicht so sehr anstrengen um es dir vor zu stellen. Bist also lockerer und kommst schneller zum orgasmus.
Dein mann hat positives Feedback (auch wenn es nicht allein von ihm verursacht wurde denke ich ist es ihm dennoch so angenehmer, als gar kein Feedback zu haben).

Habt ihr es vielleicht mal mit Sex toys probiert?

6

Ja, haben wir. Wenn der Penis ins Spiel kommt, ist es vorbei mit der Erregung. Wenn ich richtig stimuliert bin, steigt auch mein Bedürfnis, dass er mitspielt. Aber ist er dann auch tatsächlich da, ist es vorbei. Das ärgert mich wirklich extrem. Wir haben jede mögliche Stellung ausprobiert. Auch einfach innehalten und mich selbst stimulieren funktioniert dann nicht mehr, wenn er drin ist.
Pornos haben wir auch schon probiert, aber das lenkt meinen Mann zu sehr ab xD Dann gehts alles zu schnell.

8

Ich steh zwar auf meinen Mann und den Sex mit ihm, habe auch viele Fantasien was Sex mit einer anderen Frau angeht. Ich denke auch beim Sex oft daran, wie es wäre eine andere Frau zu lecken usw.
Da es ja schwierig ist sich hier privat auszutauschen kann ich dir auch nur raten dass ihr vielleicht mal zusammen einen pornos schaut, aber da hast du ja schon geschrieben dass es bei dir vorbei ist sobald ein Penis dabei ist... würde mich wie gesagt gerne privat mit dir austauschen.

9

Ich reihe mich mal ein bei den Frauen, die beim Sex an Frauen denken 🙂
Beim Sex reden mein Mann und ich offen darüber, dass ich gerne eine Frau lecken oder ihre Brüste verwöhnen würde.
Umgesetzt habe ich das in der Realität leider noch nie.

Ansonsten geht's mir wie dir. Nicht wahnsinnig viel Erfahrung, noch nie einen vaginalen Orgasmus gehabt. Ich bin auch nicht wahnsinnig scharf darauf, dass ein Penis in mich eindringt.
Dafür muss ich schon im seeehr erregt sein.
Und was wir noch gemeinsam haben: ich stehe auch darauf so etwas zu hören. Das von dir genannte Abo habe ich allerdings nicht abgeschlossen.

10

Brauchst du ja auch nicht :) Ich hätte den Namen nicht schreiben sollen, es sollte keine Schleichwerbung sein.

11

Ich habe es auch nicht als Schleichwerbung interpretiert 🤷🙂

12

Ich würde bei Dir erstmal nicht auf richtig Bi oder Lesbisch ausgehen.

Ich habe festgestellt, dass ich auch Reize gegenüber Frauen entwickle, wenn ich mich nicht weiblich genug fühle. Das höre ich bei Dir auch raus. (Ist das bei Leute die denken lesbisch zu sein vielleicht sogar deswegen so, dass einer oftmals weiblich und der andere eher nicht weiblich aussieht?)

Wenn Du Deine Brüste und Deinen Körper wieder besser finden würdest, würden Deine Fantasien zu anderen Frauen vielleicht auch wieder weggehen. Ist bei mir zumindest so. Ich würde daher erstmal an Deinem Aussehen arbeiten. Dass es wieder so ist, wie Du es an Dir / anderen Frauen schön / sexy findest. Stillbedingte ausgelutschte Brüste regenerieren sich ja normalerweise mit der Zeit (1-2 Jahre) zurück und werden wieder straff. Vielleicht wird´s dann wieder besser und Du musst nicht an andere denken?

Ich bin z.B. aus gesundheitlichen Problemen Übergewichtig & wenn ich einen Frauenkörper sehe, der meinem Typ normalerweise entspricht -also der so aussieht wie ich früher in schlank- , identifiziere ich mich mit dieser Frau & sie löst bei mir dann auch sexuelle Reize aus. Sie macht dann Dinge / wirkt auf andere Männer so, wie ich es normalerweise auch tun würde. Eigentlich ist dann sowas wie eine Sehnsucht / ein Abbild von mir von früher.. zu sehen wie sie auf andere Männer wirkt und dass ich auch gerne wieder so aussehen und das gerne wieder so machen würde.

Hab dann im Kopf wie eine Frau oder ich von anderen genommen wird. Steh dann darauf wie sie dabei aussieht und abgeht / wie sie auf die Männer wirkt. Frag mich dann ich auf die Frau stehe. Oder gern der Mann wäre? Aber eigentlich stehe ich auf mich.. und würde gerne wieder selbst so genommen und gesehen werden. In der Rolle dieser Frau sein.


Ich weiß, dass ich auf dem Weg bin, wieder so auszusehen. Doch bis dahin wird es wohl erstmal so bleiben, dass ich nur in meiner Fantasie schlank bin wenn ich mit meinem Mann schlafe. Immer wieder in die Realität zurückgeholt werde doch dick zu sein, spätestens wenn mein Bauch beim Sex mal wieder im Weg ist oder ich in den Spiegel gucke. Und es nicht zu mir passt.

Ich habe übrigens nichts gegen übergewichtige Leute -.oftmals sieht es sogar sehr gut aus. Dennoch kann ich mich damit nicht identifizieren da es mir finde ich, nicht steht.

13

Ich reihe mich auch mal in die Riege der Frauen ein, die nicht nur auf Männer stehen...

Selbst würde ich mich aber nicht als "richtig" bi bezeichnen, denn für mich käme eine Beziehung mit einer Frau nicht in Frage. da bin ich voll hetero ;-)

Allerdings finde ich Frauenkörper äußerst anziehend und durfte es auch schon erleben, und das sogar zusammen mit meinem Partner, der da sehr aufgeschlossen ist...

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen untereinander ganz anders miteinander umgehen als Mann und Frau. So kann man also das Beste von beiden genießen.

Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken, mit deinem Mann offen darüber zu sprechen, was dich bewegt, denn nur das kann Abhilfe schaffen... Ansonsten ist es ja für euch beide nicht wirklich toll. Und auf Dauer kann das ja auch nicht gut gehen... Oder kannst du dir vorstellen, die nächsten 20, 30 oder 40 Jahre so zu leben?

Und wenn er es sich vorstellen kann, dass ihr es mal gemeinsam mit einer zweiten Frau probiert?
Vielleicht wäre es auch für dein Selbstwertgefühl gut, wenn ihr es mit einem anderen Pärchen, bei dem die Frau auch bi-interessiert ist, probiert... Wenn man dann vorher klare Absprachen trifft, dass die Männer die Finger (und alles andere ;-)) nur bei der eigenen Frau lassen und nur die Frauen untereinander etwas machen, dann hättest du zumindest für dich die Sicherheit, dass dein Mann sich nur um dich kümmert und die andere Frau trotzdem nicht "zu kurz" kommt.... So kämt ihr alle auf eure "Kosten"....

Lass dich nicht verunsichern, es gibt, glaube ich, nichts, was es nicht gibt und jeder sollte doch das machen, was ihm gut tut....:-)