Rat von euch : Was soll ich tun?

Hallo zusammen,

Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Partner zusammen und sind beide 25 Jahre alt. Bald ziehen wir in eine grössere Wohnung und haben auch vor in 2-3 Jahren unser Kinderwunsch umzusetzen.
Nur im Moment läuft es iwie komisch im Bett zwischen uns..

Unsere Beziehung war nach dem Anfang voller Streit, dass sich nach dem Zusammenzug vor 2.5 Jahren in die Höhe trieb. Zudem ich damals Nachrichten fand, wie er mit alten Bekannten und seiner Ex geschrieben hatte auf sexuelle Basis. Das ist aber ein anderes Thema, nachdem sich dass alles geklärt hatte und ich ihm eine 2. Chance gab gings bergauf. Endlich ein harmonisches Zusammenleben und alles paletti.

Ich weiss das er sexuell auf Dominanz von der Frauenseite aus steht. Klar versuch ich das miteinzubinden und macht mir auch Spass, ihn ein wenig zu dominieren. Manchmal hatten wir auch ganz normaler Sex.
Seit aber ca Dezember, nahm seine "Lust" auf Sex enorm ab. Immer wieder versuchte ich ihn zu verführen und nach dem 10. Mal ein "Nein keine Lust" zu kassieren liess ich das weg. Ich weiss beruflich ist der ziemlich voll den ganzen Tag und arbeitet teilweise zu Hause auch noch 1Stunde am Abend weiter, jedoch hat sich das jetzt so eingependelt, dass ich gar nicht mehr Frage oder andeutungen mache sondern einfach wenn er Lust hat es zu tun. Was viellleicht 1x in 2 Wochen ist.

Mich nervt einfach, dass er wenn ich vor ihm aus dem Haus gehe, er sich gerne einen runterholt oder Abends wenn ich früher ins Bett gehe. Habe ihm auch das mal gesagt, dass ich es Schade finde dass er Bock auf das hat aber nicht auf Sex. Er meint einfach das ist spontan bei ihm.

Nun gestern Abend wollte ich kuscheln und ihn küssen und es kam direkt "Nein nein du musst gar nicht Hoffen das wir Sex haben." Ich wollte gar nicht auf das Hinaus aber war wieder sehr angepisst von dieser Aussage. Fragte ihn ob er am morgen gewixxt hat und seine Antwort war, ja hab ich sorry.
Nun ich ging dann ins Bett war einwenig genervt und aber auch müde. Als er 20 Minuten später kam wollte er nun doch, aber kein Sex sondern ich solle ihm doch einen Blasen. Ich war dann so genervt und hab gesagt, er könne mich auch wieder einmal verführen, unser Sex ist meistens wenn wir haben ein Quickie und das ist auch nur dann wenn er Lust hat gerade und ich ihm jetzt sicher keinen Blasen werde. Dann machte er weiter und verführte mich mit Küssen am Hals zog mich aus und leckte mich, bis ich kam. Danach fing ich an zu blasen und fragte ob wir ficken wollen, kam ein Nein kein Bock.

Finds einfach Schade, das letzte Mal Sex über 2 Wochen her. Nur dann wenn er Bock hat, sich aber selbstzubefriedigen kein Problem. Kein Verführen, sondern einfach so Zack Zack.

Was soll ich tun? Wenn ich auf ihn zugehe betreffend Verführen kommt ein Nein, immer. Daher gab ich das auf.
Zudem nervt mich, dass er solchen künstlichen Instamodels folgt und innerlich mir der Vertrauensbruch vor 2 Jahren immer noch irgendwo in den Knochen steckt und ich aufgrunddessen das Gefühl habe nicht gut genug für ihn zu sein.

Naja danke fürs lesen & bin gespannt auf euren Rat.

Ansonsten läuft es aber wirklich prima, nur eben seit Weihnachten das elende Thema Sex.

Liebe Grüsse

1

Gibt es Beweise, dass er dich liebt?

So wie er dich zurück weist sieht das nicht nach Liebe aus.

Überdenke diese Partnerschaft.

3

Ja geliebt fühle ich mich.
Es läuft sonst wirklich gut und er zeigt mir seine Zuneigung auch oft genug.

Aber klar gibts auch sonst mal Up und Downs & einige andere Anzeichen.. Danke dir.

2

So wie ich es lese, kommt es mir auch nur vor wie eine Zweckgemeinschaft.
Du kochst und putzt wahrscheinlich und räumst auf.....

Aber wo ist die Liebe und Wertschätzung dir gegenüber?

4

Ja da hast du Recht.

Also kochen tut er, lässt aber alles liegen, bis ich es natürlich verräume. Ansonsten bin ich aber auch sehr penibel mit Ordnung, was ihm nicht liegt.

Jedoch auch ein Beispiel. Letzes Wochenende waren wir bei seinen Eltern, fahrtzeit eine Stunde.
Diesen Sonntag geh ich meine Mutter besuchen, hab kein Führerschein, fahrtweg 2 Stunden mit der ÖV, da noch ein Streckenumbau ist.
Fragte ich ihn ob er nicht mitkommen mag, meinte er keinen Bock, obwohl er nächste Woche seine Überzeit kompensiert und sowiso nur zockt. Fahrtweg ist auch eine Stunde.
Find ich Schade, da er dass letzte Mal letzten Herbst mitkam (meiner Mama gehts gesundheitlich nicht so gut).
Sowiso weiss ich auch, dass er nächste Woche punkto Haushalt nichts macht und ich eine 42 Stunden Woche habe, zudem auch zu meiner Arbeit die Strecke unterbrochen ist, und ich 40 Minuten länger habe (Insgesamt 1h20min ab nächster Woche). Auch da meinte meine Freundin, warum wenn er zu Hause ist, mich nicht Abends abholt wenigstens - seine Antwort - kein Bock :)

6

Das ist ziemlich krass.
Er scheint anscheinend keinen Bock auf die Beziehung mehr zu haben.

Wenn der Sexentzug so plötzlich kam: Hat er vielleicht eine andere?

Liebe Grüße
Schoko

5

Erstmal halte ich es prinzipiell für normal, dass der Sex und die Lust auf den Partner nach einiger Zeit nachlässt. Der Partner ist alltäglich und dadurch einfach nicht mehr so reizvoll, die Spannung fehlt. Irgendwann muss man sich Mühe geben, um die Sexualität in der Partnerschaft lebendig zu halten. Selbstbefriedigung ist halt einfach und man ist nicht verpflichtet.
Was verstehst du unter Sex? Oralsex ist auch Sex. Kann es sein, dass du (unterschwellig) zu viel Druck machst? Redet ihr (zu) viel über das Sexuelle? Seine Sexualität scheint speziell zu sein. Gibt es vllt noch mehr Vorlieben, von denen du nichts weißt? Wie auch immer, ich würde hier locker lassen und das Thema erstmal ruhen lassen, auch keine Initiativen mehr ergreifen und abwarten was passiert.

Bedenklich finde ich den Streit und die Schreiberei mit anderen Frauen am Anfang eurer Beziehung. Der Anfang einer Beziehung sollte doch unbeschwert sein und ich wäre wahrscheinlich gerannt, wenn schon am Anfang solche Warnzeichen auftauchen. Wir hast du von dem Vertrauensbruch erfahren, hat er es dir gestanden? Ich weiß nicht, was die Gründe dafür waren, dass du trotzdem bei ihm geblieben bist. Wir steht es um dein Selbstwertgefühl? Dahingehend würde ich die Beziehung vollständig hinterfragen, Vor- und Nachteile abwägen und v.a. mir selbst die Frage stellen, ob ich ihm jemals wieder wirklich vertrauen kann. Ihr seid noch nicht lange zusammen und noch habt ihr keine Familie. Ich bin mir unsicher, ob ihr wirklich zusammen passt.

7

Hallo liebe, ich weiss nicht ob es dir hilft aber ich kann dir ja von meiner Partnerschaft erzählen, dies war recht ähnlich, sind recht schnell zusammen gezogen und alles wurde komisch, mein mittlerweile Exfreund, ließ sich nicht gerne unten rum anfassen und der Sex wurde immer weniger, war am Anfang aber auch nicht meggaaa oft. Er hat im Nebenraum Pornos geguckt und sich gerne mal befriedigt, vor allem immer wenn ich weg gegangen bin. Ich wusste da stimmt etwas nicht, habe dann mal mit seinen Laptop angeschaut, er hat Fotos von Nackten Frauen und 100000 Pornos drauf gehabt. Es war hammer schlimm für mich, immer bekam ich ein keine Lust von ihm, ich konnte anziehen was ich wollte oder Nackt rum rennen, nichts hat in interessiert. Ich kam mir so blöd vor, habe diskutiert mit ihm, aber alles hat nichts gebracht. Er ist Pornosüchtig gewesen, es hat ihm nur noch das virtuelle und seine Eigene Befriedigung interessiert. Das Ende vom Lied wir haben ein Kind bekommen, er hat mit anderen Frauen geschrieben und ihh habe mich dann getrennt. Ich konnte das nicht mehr. Also ganz ehrlich? Warum sollst du dich schlecht fühlen, er sagt dir ja nur er hat kein Bock nicht nur im Bett sondern auch wenn du was unternehmen willst usw. Macht dich das glücklich? Brauchst du so jemanden? Würde nochmal versuchen zu reden, wenn es ihm nicht interessiert oder dir keine erklärung geben kann, würde ich mich trennen denn du bist noch jung, es gibt andere tolle Männer. Lass es dir nicht gefallen und mit dir spielen. ❤️❤️❤️

8

Du bist noch so jung. Warum quälst du dich so? Auch andere Mütter haben schöne Söhne.😊