"Eifersuchtsvorfall" mit bester Freundin auf Festival

Thumbnail

Hallo, ich bin Daniel 31 Jahre alt.

Es ist eine lange Story, aber sie ist notwendig um unsere Verbindung miteinander zu verstehen. Ob ich so richtig den roten Faden hineinbekomme, weiß ich nicht, da ich kein Profi in Deutsch bin.

Vor 6 Jahren war ich mit meinem besten Kumpel auf einem Festival (Airbeat One), der beste Kumpel hat eine Bekannte mitgenommen und diese wieder rum hat 2 Freundinnen mitgebracht. Wir waren also 2 Männer und 3 Frauen. Auf dem Festival habe ich dann die Person, die jetzt meine beste Freundin, (eine von den zwei Freundinnen der Bekannten meines besten Kumpels) das erste Mal wahrgenommen. Vor 6 Jahren war ich dort übrigens 26 und sie 18. Sie heißt Mary. Ich habe auf dem Zeltplatz getanzt und wir haben laut Musik gehört und sie hat mich immer freundlich angesprochen und fing dann auch irgendwann an mir liebevoll auf die Wange zu küssen. Es ist aber sonst erstmal nichts weiter groß dort passiert. Später haben wir uns dann allerdings wieder auf einer Geburtstagsparty gesehen, sie hat mich zur Begrüßung sehr fest umarmt und man hat gemerkt, dass sie mich positiv in Erinnerung hatte. Wir haben auf der Geburtstagsfeier Brüderschaftstrinken (ich mit Mary) und ein paar Spielchen gemacht, wo es dann eine Wette gab, dass sie mir auf den Mund küssen sollte und dies hat sie ohne zu Zögern getan. Auf der Geburtstagsparty haben wir dann auch unsere Handynummern ausgetauscht, wir haben allerdings meistens nur am nächsten Morgen geschrieben das der Abend sehr schön war und ich habe sie zu ihrem Auto gebracht was noch bei der Feier stand. So ungefähr 10 Monate später habe ich dann mit meinem Kumpel gezeltet und wir haben über Freundinnen und Liebe gesprochen. Ich habe erwähnt, dass ich mich doch mit Mary ganz gut verstehe und er meinte, schreib sie doch einfach mal an und lade sie ein. Ich habe ich Sie dann dann einfach über WhatsApp eingeladen, ob wir denn nicht mal etwas zusammen unternehmen wollen (zusammen Cocktails trinken gehen). Da sie zu dem Zeitpunkt allerdings einen Freund hatte, ging dies nicht. Ungefähr 2,5 Jahre nach dem Erstkontakt, habe ich sie dann wieder zufällig in einer Diskothek getroffen, sie hat mich wieder total fest gedrückt und lange geknuddelt. Später hat sie mich an dem Arm gepackt und mich zur Tanzfläche gezogen. Wir waren dann zusammen auf dem Dancefloor, haben uns oft tief in die Augen geschaut und sie hat gelächelt. An dem Abend lief allerdings nichts wir sind dann mit dem Taxi getrennt nach hause, sie war auch sehr betrunken am Ende (wir wohnen übrigens im gleichen Ort, nicht sehr weit entfernt, ca. 1km voneinander). Etwa 2 Monate später haben wir uns auf einem Osterfeuer getroffen, als wir den Osterfeuer weg heruntergegangen ist, war sie kurz in der Wiese pinkeln, später ist ihr aufgefallen, dass sie ihren Rucksack verloren hat. Wir sind wieder zurück und haben ihn gesucht und auch gefunden. Plötzlich hat sie mich angeschaut und leidenschaftlich geküsst. Nach ungefähr 5 Sekunden habe ich mich allerdings weggedreht. Nicht weil ich es doof fand, sondern weil ich mit der Situation überfordert war. Ich hatte bis dahin wenig Erfahrungen in meinem "Liebesleben" gesammelt, wodurch diese Reaktion entstanden ist. Ich fande es super sehr schön und es war ein prägendes Erlebnis. Nach dem Osterfeuer waren wir noch zusammen in der Diskothek, wo es auch sehr schön war, sie hat mir dann sogar noch am "Hals" geknabbert. Wir sind allerdings getrennt nach Hause gefahren, da sie noch sehr viel Energie hatte und weiter im Club bleiben wollte (eine Freundin von ihr war auch dort), ich aber nicht mehr, da ich morgens zu Fuß zu dem Osterfeuer 20km gewandert bin und die Energie raus war. Ich bin also so etwa gegen 3 Uhr Nachts nach hause und sie war noch da. Über dieses Kuss Erlebnis, haben wir übrigens bis heute nicht geredet. Es war dann auch wieder ein paar Monate Funkstille (eigentlich ziemlich doof, hat ja ordentlich gefunkt zwischen uns).

Jetzt beginnt der Part wo wir uns regelmäßig getroffen haben und aus Liebe eher Freundschaft wurde.

Es ist ungefähr 18 Monate her (August 2020), ich habe ihr (Mary) geschrieben, ob wir nicht mal eine Radtour zusammen unternehmen wollen. Sie hatte Lust und wir sind zusammen zu einem Aussichtsturm gefahren, wir haben sehr viel geredet währenddessen, sie hat mir viel über ihr Leben und ihrem Job erzählt. Es war übrigens das erste mal, dass wir uns mal völlig nüchtern (bis auf das Abholen des Autos am nächsten morgen nach der Geburtstagsfeier) getroffen haben. Es war sehr schön wir haben uns gut verstanden. Sie hat mich dann darauf häufig zu Ausflügen (z.B. Bowling) eingeladen, anfangs allerdings noch oft in einer Gruppe mit Freunden und Freundinnen von ihr. Wir saßen dort immer dicht aneinander wenn es Sitzbänke gab. Wir haben darauffolgend auch oft zu zweit Ausflüge gemacht, wir sind an einen See gewandert, Tretboot gefahren, einfach nur mit dem Auto herumgefahren und haben gequatscht. Wir haben uns sogar erzählt wir gern wir uns haben. Was ich verpasst habe ist, sie zu küssen. Es gab viele Momente wo ich es nochmal hätte versuchen können, aber ich habe es aufgrund von Schüchternheit nicht gemacht und es wurden immer mehr und mehr Ausflüge bis der Zeitpunkt verpasst war. So etwa nach 4-5 Monaten wurde aus dem Knistern höchstwahrscheinlich Freundschaft (zumindest von ihrer Seite). Wir haben uns bis zum jetzigen Zeitpunkt im Durchschnitt zwei mal die Woche für oft mehrere Stunden getroffen, viele Erlebnisse gehabt (Besichtigungen im Harz, Ausflüge in Bars, einfach nur quatschen und durch den Wald wandern, Inlinertouren, Fahrradtouren, Escape Rooms, einfach alles). Wir haben zusammen im gleichen Zelt geschlafen dicht an dicht, ich habe sie gestreichelt und sie ist direkt vor meinem Gesicht eingeschlafen, es hat immer harmoniert und beide haben sich wohl gefühlt. Sie ist die Person mit der ich die letzten 18 Monate am meisten Zeit verbracht habe. Wir haben uns sogar gegenseitig für letztes Jahr einen Weihnachtskalender mit sehr viel Liebe gebastelt. Sie hat Fotos ausgedrückt mit unseren Erlebnisse und tolle Geschichten darauf geschrieben und auch ein paar coole Kleinigkeiten eingepackt. Wenn ich mit ihr unterwegs bin denken die meisten wir seien zusammen, da wir so führsorglich zueinander sind und uns extrem gut ergänzen.

Jetzt beginnt der Part wo sich (vielleicht) alles verändert hat.

Wir sind dieses Wochenende zusammen mit meinem besten Kumpel der auch damals bei Airbeat One mit war (wo ich Mary das erste mal gesehen habe) auf ein Festival (Springbreak Sputnik) gefahren. Dort haben wir noch weitere Bekannte*innen getroffen, die bereits dort waren und haben mit diesen zusammen gezeltet.
Alles hat super harmoniert geklappt bis zum Abend auf dem Festivalgelände. Wir standen mit unserer Truppe vor der Bühne bei dem Akt von "Finch Asozial", wir waren ziemlich weit vorne. Es kamen immer mehr Leute dazu und es wurde sehr eng. Mary bekam Platzangst und wollte raus, ich habe sie herausbereitet, die anderen Bekannten von uns sind aber da geblieben. Wir waren also nur zu zweit. Wir sind dann über das Festival gelaufen haben uns die anderen Zeltstages angeschaut haben viele Selfies gemacht, alles super. Wir haben uns dann auf die Wiese gesetzt, die Stage von weiter hinten beobachtet. Sie wurde kurz darauf wurde von einem "fremden" Kerl angesprochen. Die beiden haben dann sehr viel miteinander geredet ich stand immer dabei und habe mehr oder weniger zugehört und geguckt. Irgendwann haben die beiden geflirtet und sehr viel miteinander geredet über einen Zeitraum von vielleicht 30 Minuten. Ich habe dann irgendwann erwähnt, dass ich auch noch da bin und wir doch zusammen Zeit verbringen wollen und ich nicht so ausgegrenzt werden möchte. Sie hat dann aber weiter mit dem Kerl geredet und ist mit ihm zur Stage gelaufen. Ich habe dann gesagt, mach doch was du willst. Irgendwann bin ich ihr dann aber doch hinterher und habe sie etwas zu fest an der Schulter gepackt und gesagt, wir kennen uns jetzt seit 6 Jahren und haben so viel Zeit miteinander verbracht, was soll, dass, dass du mich jetzt hier ignorierst und Zeit mit diesem Fremden Kerl verbringst. Sie hat dann gesagt, so habe ich dich noch nie erlebt, ich bin etwas in Tränen ausgebrochen, der Fremde hat nur gesagt, da ist wohl jemand eifersüchtig. Sie ist dann ohne den Kerl (den habe ich damit wohl verscheucht), wieder zur Bühne zu unseren Campingkollegen*innen. Ich bin zurück zum Zeltplatz, für mich war der Abend vorbei.

Sie hat den Abend und an allen anderen Abenden nicht in meinem Zelt geschlafen und mich die restliche Zeit komplett ignoriert und nicht mit mir gesprochen. Sie kam immer erst am nächsten Morgen zu unseren Zeltplatz, da sie dort ja ihre ganze Kleidung, Schminksachen hatte und hat nach den Stageauftritten immer woanders geschlafen (vermutlich bei irgendeinem Typen den sie dort kennengelernt hat).

Ich habe mich direkt am nächsten morgen für mein Eifersuchtsverhalten entschuldigt (Text im Anhang). Bisher hat sie allerdings noch nicht geantwortet. Wir sind auch zusammen wieder im Auto zurückgefahren mit meinem besten Kumpel, aber auch dort hat sie mich noch ignoriert. Heute habe ich sie nochmal gefragt wie es ihr und ihrer Stimme (sie war sehr heiser) geht und wie ihre Prüfung (die sie heute hatte) gelaufen ist. Sie hat es gelesen, aber es kam leider keine Antwort :( . Es sind mittlerweile zwei Tage vergangen nach dem Festival.

Was soll ich nun machen? Was sagt ihr zu der Situation und dem ganzen drumherum.

1

Ich würde sagen, du bist entweder verliebt oder denkst, du bist verliebt (das solltest du herausfinden, hast du wirklich Gefühle für sie oder hast du sie "nur" im Hinterkopf, weil das nie so richtig geklärt wurde, wo ihr steht?).
Wenn du dir darüber klargeworden bist, solltest du das Gespräch suchen, aber erstmal würde ich ihr Zeit lassen. Vermutlich denkt sie sich das schon und sie ist entweder verwirrt, weil es ja die ganze Zeit so ungeklärt war und nun ist es plötzlich anders ODER es ist für sie geklärt, weil nichts passiert ist so lange Zeit und der Gedanke, du könntest noch romantische Gefühle haben, ist ihr unangenehm und deswegen geht sie dir und all dem aus dem Weg.
Sie muss sich vermutlich erstmal sortieren, selbst mit der Situation umgehen und dann kommt sie bestimmt auf dich zu. Ihr seid schon so lange befreundet, das bedeutet ihr bestimmt auch viel.
Lass sie also ein paar Tage in Ruhe, sonst würde ich mich schnell bedrängt fühlen. Du hast ja schon geschrieben, jetzt ist sie sozusagen am Zug.

Alles Gute!

5

Danke für die tolle Antwort. Du hast mir damit sehr geholfen. Um es kurz zu sagen, ich bin verliebt.

2

Hallo Daniel, du scheinst sehr reflektiert zu sein das ist toll. Dennoch hast du vielleicht eine grenze bei der dame überschritten. Ich würde sie um ein klärendes gespräch in real bitten. Vielleicht ist es an der zeit die Karten auf den Tisch zu legen...? Gesteh ihr deine gefühle...?

6

Gute Idee, wir haben bisher nie richtig über unsere Momente und Gefühle gesprochen, ich denke da ist auch der Klemmer, keiner weiß richtig wo wir stehen und wie es weiter geht.

3

Hätte ich dein Alter nicht gelesen, hätte ich gedacht, hier schreibt ein 19 jähriger Bubi, der nicht aus der Hüfte kommt, weil er such mit seiner Schüchternheit komplett selbst im Weg steht. Diese ganzen verpassten Gelegenheiten sie zu Küssen tun richtig weh beim Lesen. Ich denke tatsächlich du hast es leider vermasselt und bist in der Friendzone gelandet. Und wenn etwas unfassbar unattraktiv ist, dann ein Typ der mit 31 Jahren in der Öffentlichkeit in Tränen ausbricht, weil er eifersüchtig ist (wegen seiner besten Freundin und nicht etwa wegen seiner Partnerin). Das ganze klingt leider ziemlich peinlich. Du hattest deine Chance, als sie dich leidenschaftlich geküsst hat. Sie hat die Tür sogar noch ziemlich lange offen gelassen, viele Monate, aber du hattest zu viel Angst, einzutreten. Mal eine kesse, Frage, hattest du schon mal eine Beziehung? Einerseits könnte ich deine Unsicherheit verstehen, wenn sie deine erste Freundin wäre/geworden wäre, andererseits ist es für Frauen unglaublich anstrengend, sich an solchen Männern abzuarbeiten (die noch keine Freundin hatten und unfassbar schüchtern sind und jeden Schritt der Frau überlassen). Ich kenne das, ich hatte das auch mal, aber da war ich 19 und mein damaliger Freund auch. Da kommen einem nach einer gewissen Zeit einfach Zweifel, wenn man ewig auf den ersten, zweiten oder dritten Kuss warten muss oder dann auf mehr Intimität. Ich war dann zwar 12 ganze Jahre mit diesem Freund zusammen, nochmal würde ich mir diesen Eiertanz aber nicht antun. Sie wird sich entverliebt haben und nun ist die Chance vertan. Vielleicht könnt ihr nochmal darüber offen reden, aber erwarte nicht zu viel und setze sie nicht unter Druck. Das treibt sie dann auch als platonische Freundin weg.

7

Das ich es vermasselt habe, nehme ich gerne zur Kenntnis. Tatsächlich habe ich in anderen Situationen nicht Probleme erste Schritte zu machen oder eine Frau zu küssen. Der ganze Vorgang mit Mary war allerdings völlig anders, als man dies von "normalen Dates" gewöhnt ist. Bei einem "normalen Date", da treffe ich eine Person zum ersten mal, wir unterhalten uns. Beim nächsten Date ist ungefähr klar was passieren muss und je nachdem ob es passt, geht es weiter oder nicht. Man hat allerdings nicht viel zu verlieren, wenn es nicht passt oder schief läuft, da man diese Person erst wenige Stunden kennt.


Das ganze hin und her mit Mary und die langen Pausen dazwischen, haben dafür gesorgt, dass der ganze Ablauf, der normalerweise bei Dates üblich ist, nicht mehr einzuhalten war. Ich habe die Person schon so liebgewonnen, dass die Verlustangst und der Gedanke, dass der Moment nicht mehr passt, zu groß war. Man könnte fast sagen, ich hatte sie zu gern, so dass mir das Risiko sie zu verlieren, zu groß war. Korrekt wäre es gewesen, mal früher drüber zu reden, wie es weiter geht und wo wir stehen.

Ich hatte vorher noch keine Beziehung und ja es ist meine erste Freundin. Ich hatte zwischen durch (während der Auf- und Ab Phase mit Mary) allerdings ein paar weitere Erfahrungen gesammelt mit Frauen und es waren dort auch Küsse dabei (da gab es auch keine Hemmungen meinerseits). Ich habe dort aber nie sehr viel Energie investiert, da ich Mary einfach priorisiert habe und eigentlich immer sie wollte.

Ich bin zwar ein Spätzünder (früher habe ich einfach nicht viel in Frauen investiert und wollte es auch gar nicht), aber ich würde nicht sagen, dass ich Schwierigkeiten oder Probleme habe Frauen kennenzulernen, bezogen auf "neue Frauen". Ich habe zwar in der Praxis nicht viel vorzuweisen, habe mich aber aus Interesse sehr viel mit Artikeln und YouTube Videos zu dem Thema Dating und drumherum beschäftigt. Ja, dass klingt vielleicht lächerlich, aber man kann dort viele Informationen gewinnen und auch anwenden, damit man nicht wie der absolute Beginner da steht. Praxis Erfahrungen sind natürlich wertvoller, aber "herzaubern" kann man diese ja schließlich nicht.

10

Hm... ja herzaubern kann man diese nicht, aber so gar kein Interesse an sowas zu haben bis man 30 ist? Du hattest sie zu lieb gewonnen und Angst sie zu verlieren? Tut mir leid, das klingt ein bißchen nach Ausrede. Du sagtest irgendwo in deinem Text, du warst zu schüchtern. Das klingt eher nach dem Grund. Was ja auch völlig in Ordnung ist, manche Menschen sind eben so, dass sind Erfahrungen die dir dann eben weiterhelfen, wenn du sie dann sinnvoll verarbeitest. Ich denke nur, der Zug mit Mary ist abgefahren, tut mir sehr leid.

4

Spürst du denn bei ihr eine körperliche Anziehungskraft?
Du klingst verliebt und als könntest du dir eine Beziehung vorstellen, jedoch als fehle ein körperliches Verlangen.
Sie war wahrscheinlich auch in dich verliebt, aber durch deine Zurückhaltung hat sie sich wohl mit der Zeit damit abgefunden, dass da nicht mehr ist...
Sind nur meine Mutmaßungen...

8

Ich spüre körperliche Anziehungskraft. Es ist nur einfach so, dass sie mir so ans Herz gewachsen ist, dass das Risiko etwas falsch zu machen und sie dadurch zu verlieren riesen groß ist.

Ja völlig doof, ein Kuss kann sie ja auch einfach ablehnen. Durch den Vorfall, die Gedanken und durch eure Tipps / Meinungen ist mir jetzt auch so einiges klarer geworden.

11

Ganz kurz nochmal hier. Diese seltsame Angst die du beschreibst, etwas falsch zu machen und das Risiko sie zu "verlieren" ist irgendwie widersprüchlich. Sie hat dir ja schon absolut eindeutige Signal gesendet (Kuss), dass sie Interesse hat. Auch die vielen Dates. Gestehe dir bitte ein, dass du aus Unerfahrenheit und Schüchternheit einfach nicht ausm Hintern gekommen bist. Vielleicht hast du auch gehofft, sie macht wieder den entscheidenden Schritt, aber weißt du, Frauen wollen nicht die ganze "Arbeit" alleine machen. Die tollsten Beziehungen hatte ich zu Männern, die mich leidenschaftlich erobert haben. Klar kann sowas auch schief gehen, aber das liegt ja dann meist an anderen Dingen.

9

Lieber Daniel,

Du klingst richtig nett, lieb, reflektiert, wie ein Mann der Frauen gut behandelt und das Zeug zu einem tollen Freund und Partner hat.
Vielleicht warst Du gerade so schüchtern und gehemmt, den ersten richtigen Schritt zu machen, gerade weil Mary Dir von Anfang an viel bedeutet und Dich tief im Herzrn berührt hat.
Das, was ihr bis jetzt geteilt habt, klingt nach einer tollen Zeit, nach Respekt und Vertrauen und damit meiner Meinung nach nach wichtigen Grundpfeilern einer Beziehung.

Schade, dass Dich ihr Kuss so überrumpelt hat, dass Du nicht reagieren oder am nächsten Tag mit ihr darüber sprechen konntest. Auf der anderen Seite sprichg es total für Dich, dass Du ihre Betrunkenheit und ihre Offenheit nach Alkoholkonsum nicht (aus-)genutzt hast, um ihr körperlich näher zu kommen. Das war höchst anständig von Dir, das hätte nicht jede/r gemacht, das finde ich klasse.

Ich frage mich, wieso Mary sich von "irgendeiner daher gelaufenen Festivalbekanntschaft" so sehr vereinnahmen lässt, dass sie Stunden, vielleicht sogar Nächte mit dieser Person verbringt.
Vielleicht war dies aber auch eine Art Verzweiflungstat von ihr. Vielleicht will sie Dich auch, spürt eure Vertrautheit, eure Freundschaft und Liebe und hätte gern mehr, weiß aber nicht wie.
Vielleicht "funkt" ihr leider aneinander vorbei. Und vielleicht kam dieser Festivalflirt da als Weckruf, als Verzweiflungstat, als Rache, als Ausweg gerade recht.

Keine Ahnung. Niemand hier kennt Dich oder Mary und von Mary gibt es nicht mal eine bewertbare Aussage.

Deine Chatnachricht ist sehr liebevoll formuliert. Ohne Vorwürfe und dafür mit weit offenen Armen. Aber auch sie deutet Gefühle nur vage an. Kein Wort sagt, dass Du verliebt bist, dass Du sie liebst. Du druckst herum, dass da mal Gefühle waren oder noch sind.

Ich an Deiner Stelle würde wohl jetzt alles auf eine Karte setzen und ihr einen Brief schreiben. Von Hand. Auf Papier.
Ihr schreiben, was ich an ihr schätze und liebe, was ich mit ihr genossen habe, wie sehr ich Zeit mit ihr genieße, dass ich mich schon lange in sie verliebt habe, sie liebe. Dass ich mein Leben mit ihr verbringen möchte, dass ich sie als Partnerin/Freundin gewinnen möchte. Was ebrn auch immer auf Dich zutrifft.
Ich würde mich für die Szene auf dem Festival entschuldigen und ihr schreiben, welche Emotionen Dich dazu brachten und wie Du Dich seither fühlst.
Und ich würde ihr schreiben, dass Du weißt, dass Du gerade alle Karten in eine Waagschale legst, dass Du weißt, dass es sein kann, dass sie anders empfindet. Und dass auch das in Ordnung wäre, auch wenn es Dich schmerzt. Dass sie immer offen zu Dir sein darf, dass Du immer ihr Freund und Vertrauter bist und dass Deine Arme/Ohren/Herz immer offen für sie sein werden. Und dass Du verstehst, wenn sie Zeit braucht und Dich jederzeit über ihre Nachricht freust.

Auf hübschem Papier in einem schönen Umschlag, gemeinsam mit ihren Lieblingsblumen, -pralinen, -wein oder sonst einer persönlichen Kleinigkeit würde ich den Brief vor ihre Tür legen (oder von jemandrm in den Flur legrn lassen, der ins Mehrfamilienhaus kommt - Eltetn z.B.). Als Überraschung sozusagen. Zum erst einmal alleine verdauen.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück!
Alles Liebe
Oukami

12

Ich persönlich sehe es etwas anders, als die anderen hier. Ich glaube, dass eine Frau ganz genau spürt, wenn ein Mann Interesse hat. Bestünde von ihrer Seite mehr, wäre längst mehr zwischen euch passiert. Dass sie dich auf dem Festival so blöde im Regen stehen lässt und ihr deine Gefühle egal sind, sagt für mich alles. Sie hat diese Situation provoziert. Ich glaube, dass sie deine Himmelei genießt. Ich sage das, weil ich selbst mal so gewesen bin. Im Grunde wusste ich immer, dass die Männer auf die Gelegenheit warten, auf ein Zeichen von mir. Schlichte Freundschaft zu Männern war in meinen jungen Jahren nicht möglich. Ich wusste immer, dass die Männer mehr wollen. Übrigens würde ich den Kuss und die Halsknabberei und Flirterei zw euch nicht hoch bewerten. Im angetrunkenen Zustand tut man so einiges.
Du bist ein tiefsinniger, reflektierter, intelligenter Mensch, der viel nachdenkt, vielleicht zu viel. Investiere deine Energie in eine Frau, die das auch so will wie du. Mir tat das richtig leid zu lesen, wie viel Liebe du in sie investierst. Auch die Nachricht, die du geschrieben hast, zeigt deine großen Gefühle sehr klar und für mich unmissverständlich. Alles Gute!

13

Hallo Daniel,

überleg doch mal, wie diese ganze Aktion bei Mary ankam. du bist seit mehreren Monaten ihr bester Freund. Sie hat dich gern und vertraut sich dir an und (für sie) plötzlich kommt so eine Eifersuchtsnummer. Da ist es selbstverständlich, dass sie nicht weiß wie sie damit umgehen soll.
Als ihr euch kennengelernt habt, hatte sie eindeutig Interesse an ihr, aber du hast keine Anstalten gemacht, ihr ebenfalls romantisches Interesse entgegen zu bringen. (den ersten Kuss abgebrochen, keine weiteren Kuss Versuche etc.)
Also muss sie zwangsläufig annehmen, dass du in ihr nur eine Freundin siehst, mit der du gerne Zeit verbringst.

Natürlich wendet sie sich dann einem anderen Mann zu, dass ist ja auch ihr gutes Recht. Du bist schließlich ihr bester Freund; hast keine Ansprüche an ihr.

Ich muss sagen, ich finde dein Verhalten auf dem Festival übergriffig und alles andere alles gut. ich würde mich an deiner Stelle noch einmal ernsthaft bei ihr entschuldigen und dann auch endlich mal Tacheles reden. Woher soll die arme Frau denn wissen, dass du ihr über ein Jahr bereits heimlich hinterher schmachtest?

Sie muss doch die Möglichkeit haben, eine Entscheidung treffen zu können. Möchte sie weiterhin mit dir befreundet sein oder möchte sie mehr? Du könntest ihr sagen, dass dir klar geworden ist, dass sie für dich mehr als nur eine Freundin ist und du dir ein richtiges erstes Date mit ihr wünscht.

Sollte sie sich gegen eine Beziehung / Date mit dir entscheiden, dann musst du das akzeptieren und für dich überlegen, ob du weiterhin mit ihr befreundet bleiben willst oder die Freundschaft aufgibst.

Denn sonst nimmst du dir ebenfalls selbst die Chance, eine andere Frau zu finden, die dich vlt glücklich machen kann.

Viel Glück!