Ehe öffnen? Erfahrungen, Anregungen, ich tue mich soooo schwer

Kurze Zusammenfassung:

Mein Mann und ich Harmonieren super. Wir sind ein tolles Team, lachen, reden, haben Spaß und wir gehen beide in unserer Elternrolle auf, ich liebe ihn tatsächlich aus vollem Herzen und finde ihn auch sehr anziehend und attraktiv
Im Bett leider nicht. Es harmoniert, wenn es denn mal dazu kommt zwar aber er ist sehr prüde und braucht den Sex einfach nicht so sehr. Das war schon immer so. Es störte mich auch schon immer, mal mehr mal weniger.
Viele lange Gespräche, doch wir kommen da nicht überein.

Trennung steht nicht zur Debatte.
Aber ich brauche es eeinfach wieder regelmäßiger und das ganze bitte auch mal leidenschaftlich. Würde gerne so viel ausprobieren, bin total offen aber es ist immer nur 0815.
Ich überlege nun ihm vorzuschlagen die Ehe zu öffnen. Einfach nur wegen dem sexgedanken. Ich weiß nicht ob das Überhaupt für mich funktioniert, denn am liebsten hätte ich das ganze ja mit ihm. Es geht mir nicht um einen anderen… es geht nur um Befriedigung.

Der Gedanke, dass die Ehe für ihn dann aber ja auch offen wäre, ertrage ich nicht. Wenn er denn mal Lust hat, dann bitte mit mir.

Was haltet ihr von meinen Gedanken? Ich werd wahnsinnig. Ich weiß nicht weiter.

Evtl muss ich mich einfach damit abfinden und so leben… aber ich habe das Gefühl so viel zu verpassen… in meiner Sexualität…

1

In Deinem Falle scheint das eher nicht zu funktionieren.

Wenn Du selber den Spass haben möchtest, dann musst Du ihn natürlich auch Deinem Mann gönnen.

2

Danke, das verstehe ich. Das Problem ist dabei aber, dass ich es ja gar nicht wollen würde, wenn er gerne mit mir Spaß hätte- wenn er dann mit einer anderen dann doch Spaß hätte- würde das ganze ja an mir liegen. Und er sagt, das tut es nicht. Hat es noch nie. Er findet mich auch erregend, wenn es dann mal dazu kommt, merke ich das ja auch… oh man..

3

Das nach jahrelanger Beziehung ein Teil, oftmals Männer, nicht mehr so aktiv sind ist ja weit verbreitet. Auch normal ist es nach so langer Zeit, einfach Lust auf eine neue fremde Haut. Wie wäre es wenn du mal in einem ruhigen Moment deinem Mann vorschlägst, in einen Club zu gehen? Erstmal nur zum umsehen und sich ein Bild vor Ort machen, was an einem Pärchen Abend dort so abgeht. Vorher fest vereinbaren das ausser gucken nichts weiter passieren wird. Falls ihr doch angeregt werdet durch die dortigen Erlebnisse, könnt ihr euch seperat zurückziehen und unter euch bleiben. Vielleicht lernt ihr aber auch ein anderes nettes Pärchen kennen und ihr beide könnt euren Horizont erweitern, ohne gleich die Beziehung zu öffnen.

4

Ich verstehe dich soooo gut.
Wir haben so ziemlich das selbe Problem und laut Aussage meines Partners liegt es nicht an mir… die Lust fehlt einfach, hatte s was ach die Idee eine offene Beziehung zu führen um auch meine sexuellen Bedürfnisse zu stillen. Umgekehrt würde ich es ebenfalls nicht wollen, ich würde sterben vor Eifersucht.
Ich weiß nicht wie mein Partner dies finden würde.
Schwierige Situation.

5

Du darfst, aber er nicht? Das wird nicht funktionieren und selbst wenn er sich darauf einlassen würde, wäre die Ehe eigentlich schon vorbei.

Entweder wollen BEIDE aus eigener Überzeugung die Beziehung/Ehe öffnen und das mit den gleichen rechten oder man lässt es.

Ansonsten versucht es doch mit einem Dreier oder anderen Pärchen.

6

Wir haben dieselbe Geschichte und ich stehe an demselben Punkt wie Du. Ich liebe meine Frau, unsere Kinder, unser Leben. Wir hatten auch unzählige Gespräche. Sie möchte gar kein Sex mehr, ihr tut es wahnsinnig leid und Sie ist verzweifelt, da sie mich nicht verlieren möchte. Ich möchte aber nicht mein restliches leben auf Sex verzichten, eine Trennung kommt aber auch nicht in Frage. Ich komme an dem Punkt, wo eine offene Ehe unausweichlich ist. Ich finde Sie attraktiv und will eigentlich nur mit ihr Sex, aber in letzter Zeit schaue ich mir ihren Körper nicht mehr an und halte mich auch mit Zärtlichkeiten zurück. Warum soll ich mir was anschauen, was ich nicht haben kann?

14

Wir sind noch nicht an dem Punkt aber ich sehe da auch eine Tendenz kn diese Richtung. Wie alt seid ihr? Bin mitte 30 und habe die Libido eines Teenagers... meine Frau hat inzwischen die Libido einer 80 jährigen...

17

Wir sind auch erst Mitte 30…
War es bei euch denn auch schon immer so? Irgendwie beschwere ich mich ja über etwas was noch nie anders war. Es ist vielleicht nicht fair aber so empfinde ich Halt… man lebt nur einmal!

weiteren Kommentar laden
7

Versuch mit deinem Mann zu reden, unter welchen Bedingungen er sich das vorstellen kann. Wichtig ist, dass ER alles mitentscheiden darf. Schließlich ist er der Leidtragende, wenn man es so sagen will.

Dass du es überlegst, verstehe ich. Man lebt nur einmal! Soll man sein Leben lang auf ein befriedigendes Sexualleben verzichten, nur weil der Rest halt passt? Daher ist eine offene Beziehung auf jeden Fall ein Weg. Was du aber bedenken solltest: Das Risiko, dass du dich dabei fremdverliebst, ist schon erhöht...

Dass du ein schlechtes Gefühl hättest, deinem Mann das auch zu erlauben, kann ich im Gegensatz zu den anderen nachvollziehen. Dir fehlt ja viel im Sexleben, während er zufrieden ist. Du würdest das gerne mit ihm verbessern, aber er will/kann nicht. Um ein befriedigendes Sexualleben zu haben, MUSST du dir quasi einen anderen suchen. Wenn ihm mit dir aber gar nichts fehlt (wie er sagt), und die offene Beziehung einfach nur zum Fremdficken für Abwechslung nutzen würde, ist das etwas anderes als bei dir, finde ich.

8

Vielleicht könnte euch eher eine Therapie helfen? Ich hab neulich eine Doku gesehen, in der es um eine Sextherapeutin ging, war aber in China, glaube ich. Jedenfalls hat die u.a. Paaren geholfen, die sich sexuell verloren hatten. Ob es das hier bei uns gibt, weiß ich nicht. Aber ich denke, in den größeren Städten findet man so ziemlich alles.
Dass er prüde ist und immer die gleiche 0815-Nummer durchzieht, deutet für mich darauf hin, dass er gar nicht weiß, was er verpasst.
Habt ihr schon mal ein paar seichte Dinge ausprobiert, wie erotische Massage, Oralsex, ansprechende Pornos anschauen?
Was euch Sex mit anderen Menschen bringen soll, weiß ich nicht. Du willst doch deinen Mann und er soll auch keine andere haben.

9

Wenn du von Prüderie schreibst und dass Sex für ihn nicht den Stellenwert hat wie für dich, wird das ja von Anfang an so gewesen sein, oder sehe ich das falsch?

Jedenfalls hast du dich an einen Mann gebunden, der in dem Bereich völlig anders tickt als du. Solche Etiketten wie "prüde" helfen nicht weiter. Vielleicht ist er ja einfach so zufrieden, wie es ist und möchte das so oft gehörte Ausprobieren nicht, weil er keine Lust drauf hat.

Hilft dir denn Sex mit irgendwem weiter? Sollte es so sein, dass du Leidenschaft in deiner Beziehung wünschst, wird dir das weiterhin fehlen, gleich, wie du dich anderweitig austobst. Dazu können Probleme kommen, die sich halt ergeben können, wenn man sich auf andere einlässt. Die so oft zitierte fremde Haut, die alles so toll und spannend machen soll, ist eben nicht ein Stück Haut, sondern ein Mensch, der womöglich eine Dynamik mit sich bringt, die sich auch auf die Beziehung auswirken kann. Weiß man vorher nicht. Ebenso wenig, wie man weiß, wie es sich in der Realität für deinen Mann anfühlen wird.

Dass du selbst nicht möchtest, dass er sich ebenso anderweitig auslebt, spricht für mich nicht für einen souveränen Umgang mit dem Lebensstil einer offenen Beziehung.

10

„ Dass du selbst nicht möchtest, dass er sich ebenso anderweitig auslebt, spricht für mich nicht für einen souveränen Umgang mit dem Lebensstil einer offenen Beziehung.“

Das liegt wohl daran, dass sie diesen Lebensstil gar nicht hat. Sie hätte ja am liebsten nur mit ihrem Mann Sex. Es ist quasi nur eine Notlösung, weil sie unter dem unbefriedigenden Sexleben leidet.

11

Du sprichst mir so aus der Seele.

12

Liebes Forum,

VIELEN DANK, für diese ganzen Anmrkungen, Ideen und Gedankenanstöße.
Hier waren sehr viele für mich wertvolle Sätze und Anworten bei.

Eine Userin schrieb: "Sie will es eigentlich nur mit ihrem Mann und er soll auch keine andere haben".
Genau so sieht es aus.

Ich werde den Vorschlag der offenen Ehe erstmal wieder beiseite schieben, die Gefahr, das dass was wir haben dabei leidet oder kaputt geht ist mir zu groß. Ich werde das Gespräch immer wieder suchen, irgendwo muss es da einen Kompromiss geben. Wenn er mich genauso liebt, wie ich ihn und das sagt er, muss es da eine Mitte geben.

Ich werde diesen Gedanken nochmals in den Fokus nehmen und entweder muss ich damit Leben oder ich weiß es auch nicht aber das offene scheint nicht der richtige Weg zu sein. DANKE.

13

Ich spreche seit Jahren auf meinen Mann ein. Natürlich tut sich nichts! Weil er nunmal ist wie er ist…

15

Hier ebenso mit vertauschten Rollen. Wie alt seid ihr? Ich frage mich immer ob unsere Partner nicht wissen, wie sehr ihre Partner unter ihrer Lustlosigkeit leiden und sie damit zwangsläufig die Beziehung aufs Spiel setzen....

Und am ende der Geschichte ist man natürlich der Böse...

Trotzdem... ich hoffe noch immer auf der turnaround.

weitere Kommentare laden