Mein Mann begehrt mich nicht mehr

Hallo ihr Lieben! 😊

Mein Mann und ich sind seit 8 Jahren zusammen und seit ca. 2 Jahre verheiratet. Wir haben ein Kind.

Ich habe ihm letztens gesagt, dass ich mich nicht mehr von ihm begehrt fĂŒhle. Er meinte daraufhin „Naja, das kannst du nach so vielen Jahren Beziehung nicht mehr erwarten“
Ich war kurz schockiert und wusste ehrlich gesagt nicht was ich mit der Antwort anfangen soll, aber sie Aussage hat mich doch irgendwie verletzt..

Übertreibe ich? Ist es bei jemandem von euch genauso und könnt Ihr diese Meinung teilen, dass man sich irgendwann nicht mehr gegenseitig begehrt? 😕

Ich begehre ihn nachwievor! Er ist fĂŒr mich der attraktivste Mann auf Erden.

Wie seht Ihr das? 😕

Liebe GrĂŒĂŸe 💕

1

Seit wann ist das denn so? Hattest du damit schon immer ein Problem oder hat ER sich plötzlich verÀndert? Oder ist es der Alltag?

Ich hatte phasenweise auch das GefĂŒhl, dass ich meinen Partner nicht mehr begehren kann. Das lag am Alltagstrott irgendwie. Ich habe "vergessen", mich mal wieder völlig auf ihn einzulassen. Das GefĂŒhl kommt immer mal wieder zum erliegen aber wir können darĂŒber reden und schauen dann, wie wir es aufflammen können. Momentan funktioniert das Sexleben daher phantastisch.

Was ich mit meiner Geschichte sagen möchte, ist, dass dein Mann gar nicht daran interessiert zu sein scheint, etwas daran zu Àndern. Ging das GesprÀch denn noch weiter oder hast du es einfach gelassen?
Alltagstrott ist wirklich gefĂ€hrlich und man muss an seiner Beziehung und am Sexleben stetig arbeiten, dann kommen die immer-dagewesenen GefĂŒhle auch wieder zum Vorschein.

2

Also ich begehre meinen Mann nach ĂŒber 20 Jahren noch immer. Er mich auch. Ich weiß das mein Vater meine Mutter auch nach 45 Jahren noch begehrt und verehrt. Mich wĂŒrde das auch tief treffen, was dein Mann da gesagt hat.

3

Das finde ich nicht normal. NatĂŒrlich ist man in sehr langen Beziehungen nicht wie am Anfang einer Beziehung nur mit ddf einen Sache beschĂ€ftigt. Da ist ja noch alles neu und aufregend etc.
Wir sind 10 Jahre zusammen, 7 verheiratet und haben zwei Kinder. Und mein Mann begehrt mich immer noch. Alles andere wĂŒrde mir Sorgen bereiten. Ich wĂŒrde das nochmal ansprechen.

4

Ich könnte mir vorstellen, dass das eher ein MissverstÀndnis ist. Er meint damit vielleicht eher, dass es jetzt nicht mehr kribbelt wie am Tag 1 wenn er dich tÀglich sieht und du meinst damit eher, dass er dich nicht mehr attraktiv findet - kann das sein?

5

Ich bin nach 28 Jahren natĂŒrlich nicht mehr frisch verliebt in meine Frau. Aber ich finde sie immernoch wunderschön und ich liebe und begehre sie nach wie vor.

6

Das muss echt ein harter Schlag fĂŒr dich gewesen sein und es tut mir echt leid, dass du dir sowas anhören musstest. Ich wĂŒrde da auf jeden Fall nochmal das GesprĂ€ch suchen und fragen, ob er das wirklich so gemeint hat, wie es bei dir angekommen ist.

Meine Frau und ich sind seit 14 Jahren zusammen, seit sieben Jahren verheiratet und haben einen Sohn. Und meine Frau kann sich nicht mal in Ruhe die Schuhe zubinden oder sich umziehen, ohne dass ich sie besabbere. Also ja, ich finde meine Frau immer noch unfassbar sexy und attraktiv.

7

Komische Aussage!!!

Warum ist man mit jemandem zusammen, den man nicht begehrt?
FĂŒr eine gute Beziehung ist das unerlĂ€sslich.

Und natĂŒrlich sollte das auch nach mehreren Jahren noch so sein!

8

Da gibt's unfassbar viele GrĂŒnde dazu. FĂŒr manche ist das eben nicht unerlĂ€sslich.

9

Das war keine nette Antwort von ihm, sowas möchte man als Frau nicht hören.
Irgendwie hört sich das nach 20 Jahren Ehe und Midlife Crisis an.
.

10

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.