Welchen PC für Sohn?

Sohn wird bald 13 und wünscht sich einen PC. Bildschirm und Tastatur konnte ich schon ausrangiert von der Arbeit besorgen - fehlt nur noch der Rest.
Budget steht kein großes zur Verfügung (bin alleinerziehend) aber hat jemand vielleicht den ultimativen Tipp welcher Rechner trotzdem zu empfehlen ist und worauf ansonsten zu achten ist?
Er soll den PC bekommen, um sich damit mal auseinander zu setzen, für die Schule, Internet, seine Simulator Spiele ....

1

Ist es so schwer ein buget zu nennen? Und was für eine Tastatur? Mit PS2 oder USB?

7

Nachtrag: sollte auch wlan haben .....

8

Musst du immer dazu kaufen. Ka ob man das direkt konfigurieren kann einfach mal schauen

9

Also die beiden Systeme haben bei dem Grafikchip "Hypermemory".

Wer weiß, was hypermemory ist, kauft was anderes. Wer nicht weiß, was hypermemory ist, sollte etwas anderes kaufen. Kurz gesagt "Flaschenhals".

Die HD8570D ist langsamer als die HD4400-Grafik eines Haswell Core-i3 Prozessors.

16 GB Ram sind einfach zu viel. 8 wären in dem Leistungsbereich schon zu hoch dimensioniert, aber noch annehmbar.

Ich rate zu folgendem System

https://www.rabo-networks.de/index.php?page=product&info=2689

dort kann man immernoch eine Grafikkarte reinpacken. (ich empfehle diese http://geizhals.de/palit-geforce-gtx-750-ti-stormx-dual-ne5x75tthd41f-a1385992.html)

Für Windows 10 reicht eine Windows 7 Lizenz - ist für Windows 10 gültig. W-Lan zur Not erst einmal über einen USB-Stick mit Kabelverlängeung an der Wand angebracht - dort geht das Signal gut durch.

Dann ist man innerhalb von dem Budget aber halt nicht von dem einen zu viel (Ram) und von dem anderen zu wenig (Grafik).

Porschemotor im Trabant oder 4 Noträder auf nem Porsche sozusagen.

Lass dir von einem helfen, der nicht in seine eigene Tasche wirtschaftet und halt sich mit dem Zeug auskennt. Ist nicht sooo schwer.

Gruß :-)

10

Also möchtest du mir sagen das jemand der keine Ahnung von computer hat sich eine Grafikate einbauen soll dann noch eine windows kaufen soll und das hinbekommen ?

Aber die Grafikarte da gebe ich dir recht ist mal min 3 mal so schnell. Und der Preis ist auch super. Abstriche muss man immer machen und die Radeon Katen sindja wiklich schlecht also lieber die Finger davon. Win 7 bekommt man für 15€ Die Krafikkarte für 130€ + 249 also knapp 400€ alles Super

11

Guten Morgen,

habt ihr mal überlegt in einen guten kleinen Computerladen bei euch Vorort zu gehen?

Fertigcomputer sind meiner Meinung nach in 99% der Fälle Mist, vorallem für einen Teenager. Man kann für die genannten 500€ deutlich bessere Systeme bekommen!

Problem hier ist, dass du dich scheinbar gar nicht auskennst.

Ich würde euch empfehlen nach einem "Selbstbau PC" in einem entsprechenden Forum wie Computerbase etc. zu schauen, mit den dort bekommenen Tipps würde ich dann einen Computerladen aussuchen die euch so ein System zusammen bauen können, wenn sich das dein Sohn nicht selbst traut.

Und einen normalen Computer zusammenzubauen ist wirklich einfach.

12

Klar wämekeitpaste auftragen . Kühler montieren. Pic pcie richtiges Mainboard für richtige cpu. Wenn dann wirklich vor beraten lassen oder alles selber machen. Zum glück hat man kein ide mehr.... und trotzdem hat man gewusst was man macht (master slave). Nun ja entscheide selber was du machst. Keine arbeit bei meinem vorschlag und selbst da kann man bei dem 350e dingen die Grafikkarte wechseln. Etwas mehr aufwand bei alois und bei deinem vorschlag müsste man sich ggf wirklich damit beschäftigen

14

Dein Vorschlag ist für wahr nicht schlecht. Ich finde nur halt 16 Gigabyte Arbeitsspeicher einfach zu hoch dimensioniert und das macht's unseriös.

Wie auch die Mediamarkt-"Lügen", wenn natürlich bei Weitem nicht so drastisch.

"Tolle Grafik"

"Fetter Sound"

"Massig Platz"

Furchtbar plakativ und inhaltlich völlig wertlos. ;-):-)

weitere Kommentare laden
13

Generell gesagt muss man hier nicht mit Fachbegriffen wie IDE, PCIEe, CPU und so weiter um sich werfen. Das ist völlig unerheblich.

Wenn halt die Kiste auch zum daddeln sein soll würde ich Grafikkarte einer SSD vorziehen.

Und es wird sich jemand finden, der in der Lage ist, eine Grafikkarte einzusetzen. Was früher komplizierter als KFZ-Mechaniker war, ist heute einfacher als KFZ-Mechatronik.

Ich würde einen PC zusammenbauen jetzt nicht als einfach bezeichnen, okay. Aber eine Grafikkarte einzusetzen ist einfacher, als ein Spielzeugset von Lego zusammenzusetzen. Ist definitiv so.

Ich würde das machen, sofern der Nutzer aus der Richtung HB käme.

Ich selber habe mit einem 486 angefangen, dort tatsächlich mal was kaputt gemacht, weil halt ein Stecker damals noch verkehrt herum steckbar war und ich mich nicht informiert habe. Heutzutage ist alles so mit Nasen versehen, dass man nur mit grober Gewalt etwas falsch herum reinbekommt, wenn es denn überhaupt noch falsch herum geht.

Mein Vorschlag bleibt daher eine Kiste mit "Core i3 41xx" Prozessor, 8GB Ram, keine SSD, dafür normale Festplatte, die Grafikkarte kommt auch mit solchen Prozessoren ohne große Einbußen zurecht (vergleichbar: ein fetter Motor braucht eine stärkere Benzinpumpe als ein Motor, der halt winzig klein ist).

Und Radeon-Karten sind nicht schlecht, ich habe eine Tahiti XTL, die rockt noch immer alles. Es ist halt die "Beschaffenheit", die eine integrierte Karte nicht so leistungsstark macht. Alleine von dem Platz im "Gehäuse" oder die maximal mögliche Leistung/Wärmeabfuhr. Das ist ein Buch mit tausend Seiten.

Einen wirklich loyalen Computerladen zu finden wird da nicht einfach. Vergleichbar kenne ich keinen Autohändler, der um "mein" Wohl bemüht ist. Ich denke da spielt das finanzielle Interesse einfach gegen.

Das wird schon :-)

17

Schau mal ich würde min i5 nehmen und ne geforce karte anstelle von einer radeon. So sind die geschmäcker aber verscheiden aber auch hier hat der Theadersteller keiner Lust mehr.