Umstellung Microsoft auf Apple - aaarrrghhh

    • (1) 17.03.18 - 15:18

      wem geht oder ging es so wie mir: ich komme mit der Umstellung von Microsoft auf Apple überhaupt nicht klar.

      Seit über 20Jahren bin ich Microsoft Anwender - mit der Betonung Anwender. Bin also nicht ein Computer Freak und verbringe mit den Dingern auch nicht gerne Zeit, die über die normale Anwendung hinaus geht. Ich kam aber immer sehr gut klar mit den üblichen Programmen. Im Alltag benutze ich den Laptop für Powerpoint Präsentationen, Excel und Word-Anwendungen, Fotos speichern, etwas bearbeiten, Internet, mal nen Film schauen. Also wirklich Alltagsanwendungen.

      Nun war es so, dass mein Laptop den Geist aufgegeben hatte, mein Mann hat mir dann zu Weihnachten ein wunderhübsches Macbook Air geschenkt, über das ich mich sehr gefreut habe. Es sieht toll aus und ist haptisch super und leicht dazu.

      Aaaaber: ich komm mit dem Ding einfach nicht klar. Jede noch so kleine Anwendung wie ein Programm öffnen, eine Datei suchen etc. ist für mich total umständlich, dauernd "verliere" ich Zeug, suche "verschollene" Fenster, Fotos ordnen, löschen und abspeichern geht nur total umständlich - kurz, nach knapp 3 Monaten bin ich kurz davor, das Teil auszusortieren.

      Ich habe neben der Berufstätigkeit (wo ich auch mit Microsoft arbeite), Kindern und Haus&Hof einfach keine Zeit, alles nachzulesen oder irgendwelche Tutorials bei youtube herunterzuladen. Muss mit dem Teil einfach arbeiten können.

      Ging oder geht es noch jemand anders so? Besteht da noch eine Chance, dass man da mit der Zeit einfach reinkommt, so ganz intuitiv? Oder ist es tatsächlich sinnvoller, ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende zu vollziehen?

      • (2) 18.03.18 - 12:11

        Tipp: Mit Ctrl+Mausklick bekommst du dein schönes Kontextmenü, was du unter Windows mit der rechten Maustaste bekommen hast.
        Damit solltest du schon einen Großteil abgedeckt bekommen.

        Und mit Befehlstaste („Cmd“) + Maustaste funktionieren die Windows-shotcuts zum Kopieren, Ausschneiden und Einfügen. Also: nicht mehr Ctrl-C wie bei Windows sondern Cmd-C, zum Kopieren.

        Im Prinzip brauchst du doch nur den Finder. Im Finder kannst du die auch Reiter erstellen.
        https://www.netzwelt.de/tutorial/159229-macos-so-nutzt-tabs-finder.html

        Dann ist noch wichtig zu wissen, dass das Hauptmenü einer Anwendung immer ganz oben am Bildschirm ist, auch wenn die Anwendung als Fenster geöffnet ist. Und all das, was im Windows Menü unter „Datei“ zu finden war, ist jetzt im Menüpunkt „Ablage“. Also, drucken, kopieren, exportieren etc.

        LG, Felisha

      Hallo!

      Ich habe vor Jahren auch diese Umstellung mitgemacht. Mein Partner ist nämlich als alter Werber eingefleischter Macianer.
      Ich wurde im gemeinsamen Haushalt quasi zwangsrekrutiert.
      Inzwischen habe ich eher Probleme mit Microsoft. ;-)
      Gib dir noch ein bisschen Zeit, das wird schon.

      Lg mrscoco

      • Danke fürs Mutmachen...nachdem gestern nun auch noch der letzte Nicht-Mac-Laptop im Haushalt den Kindern zum Opfer gefallen ist, werde ich wohl in den sauren Apple beissen müssen - oder doch wieder einen neuen Laptop mit Microsoft holen ;-)

Top Diskussionen anzeigen